Andreas Séché Zeit der Zikaden

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 4 Leser
  • 19 Rezensionen
(31)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit der Zikaden“ von Andreas Séché

Am Strand des Eilands Syrakesh wird eine Violine angespült. Hunderte von Meilen entfernt rettet ein alter Schäfer einen Mann aus der sengenden Hitze der Wüste. Beide Ereignisse aber sind über Raum und Zeit hinweg verknüpft im unglaublichen Schicksal Selims, des Straßengeigers, der mit seinem magischen Spiel die Menschen in ihrem Innersten berührt. So tief wie seine bedingungslose Hingabe an die Musik ist Selims überbordende Leidenschaft für Miriam. Doch dann entwickelt sich das Inselparadies in eine Hölle der Diktatur, und Miriam muss Syrakesh verlassen. Dass Land und Liebe für immer verloren sein sollen, kann Selim nicht glauben – und geht einen Weg, der verborgene Kräfte zum Leben erweckt.

Wunderschön erzählt. Die Poesie sprudelt nur so aus jeder Zeile hervor. Man kann dieses Buch nur lieben ♥

— Loony_Lovegood
Loony_Lovegood

Ein Buch in einer schönen, fast poetischen Sprache und eine Geschichte wie aus Tausendundeiner Nacht

— IraWira
IraWira

Andreas Séché malt mit seinen Worten traumhafte Bilder,er erzählt Geschichten, die mitten ins Herz treffen, unvergesslich sind. Wunderschön!

— Dreamworx
Dreamworx

Andreas Séché ist ein wahrer Künstler der Worte, sie berühren die Seele in ihrem tiefsten Inneren und reizen alle Sinne. :-)

— Sternenhund
Sternenhund

Ein Buch wie eine Symphonie. Séché komponiert mit Worten, ein wirkliches Genußbuch.

— unclethom
unclethom

Ich habe jedes Wort genossen. Und ich werde es mit Sicherheit noch einmal lesen. Séché ist wirklich ein "Meister im Malen mit Worten".

— Nova7
Nova7

Ein Genuß für alle Sinne!

— Mina - Das Irrlicht
Mina - Das Irrlicht

Ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite bezaubert und wie Musik lange nachklingt.

— sunlight
sunlight

Musik in ihrer reinsten Form kann Welten bewegen.

— unperfect
unperfect

Geht unter die Haut.

— Blondie89
Blondie89

Stöbern in Romane

Elefant

Zauberhafe Geschichte - spannend bis zur letzten Seite

Melli910

Das Brombeerzimmer

Schöne Geschichte mit einem viel zu plötzlichen Ende

leni-klaudi

So, und jetzt kommst du

Ungewöhnliche Geschichte einer ungewöhnlichen Familie

brauneye29

Meerblick inklusive

Lustig, spannend, kurzweilig mit viel Amrum-/Nordseeflair und gehört in jede Strandtasche – nicht nur an der Nordsee ;-).

hasirasi2

Solange ich in deinem Herzen bin

Warmherziges Buch über Liebe, Tod und Abschied mit einem Hauch Übersinnlichem, aber auch mit Längen

lenisvea

Wenn ich jetzt nicht gehe

Kurzweilige Geschichte, spannend und poetisch geschrieben

DieBerta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Zeit der Zikaden" von Andreas Séché

    Zeit der Zikaden
    Daniliesing

    Daniliesing

    Andreas Séché ist ein Meister im Malen mit Worten. In seinen Romanen überzeugt er immer wieder mit einer wunderbaren Sprache und Geschichten, die man einfach lieben muss. Sein neuer Roman "Zeit der Zikaden" ist im März bei ars vivendi erschienen und wir möchten euch herzlich zu einer Leserunde zum Buch einladen. Mehr zum Inhalt: Am Strand des Eilands Syrakesh wird eine Violine angespült. Hunderte von Meilen entfernt rettet ein alter Schäfer einen Mann aus der sengenden Hitze der Wüste. Beide Ereignisse aber sind über Raum und Zeit hinweg verknüpft im unglaublichen Schicksal Selims, des Straßengeigers, der mit seinem magischen Spiel die Menschen in ihrem Innersten berührt. So tief wie seine bedingungslose Hingabe an die Musik ist Selims überbordende Leidenschaft für Miriam. Doch dann entwickelt sich das Inselparadies in eine Hölle der Diktatur, und Miriam muss Syrakesh verlassen. Dass Land und Liebe für immer verloren sein sollen, kann Selim nicht glauben – und geht einen Weg, der verborgene Kräfte zum Leben erweckt … Lasst euch vom Autor in eine magische Welt, voller Liebe und der Leidenschaft zur Musik entführen. Hierfür suchen wir 25 Testleser, die das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen, sich zeitnah dazu in allen Leseabschnitten austauschen und abschließend eine Rezension verfassen. Wenn ihr dabei sein möchtet, dann bewerbt euch bis zum 17. April 2013, indem ihr die folgende Frage beantwortet: Selims 2 große Leidenschaften sind die Musik und Miriam - welche sind eure beiden größten Leidenschaften und was fasziniert euch daran am meisten?

    Mehr
    • 743
  • Welche Bücher soll ich mir kaufen? Brauche Buchtipps!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo, ich tue mich aktuell sehr schwer mit meinen Büchern, die ich hier so habe und dabei sind das wirklich nicht wenig. Vielleicht brauche ich also mal was ganz neues, etwas, das mich wirklich überrascht und vielleicht nicht unbedingt das ist, was ich immer lese. Deshalb wollte ich euch nach Buchkauftipps fragen! Es wäre klasse, wenn ihr mir hier eure Lieblingsbücher nennt, die ich auf keinen Fall verpassen sollte. Es dürfen gern auch Geheimtipps sein, sowas mag ich ganz besonders :-) Es sind also solche Bücher gesucht, die euch richtig am Herzen liegen und die ihr am liebsten immer wieder empfehlen würdet. (Bitte keine Eigenwerbung von Autoren!) Wichtig dabei: ich sollte das Buch noch NICHT in meiner Bibliothek hier haben. Denn von den Büchern, die ihr mir hier empfehlt, möchte ich mir danach 3-5 kaufen und selbst schauen, wie ich sie finde. Natürlich werde ich berichten, für welche Bücher ich mich entscheide und hier verraten, wie sie mir gefallen haben. Jetzt bin ich ganz gespannt und dankbar für jeden Tipp! Eure Empfehlungen möchte ich bis einschließlich 18.5. sammeln und danach werde ich eine Entscheidung treffen und die Bücher kaufen. Dankeschön! Bisherige Vorschläge hänge ich mal an:

    Mehr
    • 113
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen
    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort "Muster" für euch interpretiert, bleibt euch dabei natürlich überlassen. Hat das Cover vielleicht ein bestimmtes Muster oder handelt eine Figur im Buch nach einem bestimmten Muster? Das vorgegebene Thema soll einfach als Anregung dienen, sich vielleicht mal ein passendes Buch vom Stapel ungelesener Bücher (= SuB) zu schnappen! Natürlich soll es viele verschiedene Wörter für Buch-Assoziationen geben - genauer gesagt für jede Woche eins! Wer hier gern mitmachen möchte, kann also direkt auch ein Wort vorschlagen. Die vorgeschlagenen Wörter würde ich einfach in der Reihenfolge eurer Anmeldungen oben für die einzelnen Wochen eintragen. Wer mitmachen möchte, muss das selbstverständlich nicht in jeder Woche tun, sondern ganz so, wie man Spaß daran hat. Wenn ihr euch über die Bücher, die ihr gerade zu einem bestimmten Assoziations-Wort lest, austauschen möchtet, dann tut das bitte immer im zugehörigen Unterthema oben. Einfach auf das Thema klicken und dort eure Beiträge schreiben :-) Falls ihr Fragen und Ideen habt, richte ich dafür auch ein extra Thema ein. Nun wünsche ich uns ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 368
  • Die Melodien von Syrakesh..

    Zeit der Zikaden
    steffchen3010

    steffchen3010

    04. March 2014 um 15:39

    Was reglos scheint, hebt vielleicht die Welt aus den Angeln. Zitat, Seite 9Wir reisen nach Mashkran, einem kleinen Ort weit unten im Süden Syrakeshs unlängst der Wüste. Es ist die Heimat von Selim und Miriam. Zwei Menschen, die das Leben zusammenbringt und deren Liebe so kraftvoll scheint, dass sie selbst Unmögliches bewegen kann.Als der Schäfer Ibrahim eines Tages über seine Schafe wacht und zum Horizont aufsieht, erblickt er Selim, völlig erschöpft und am Ende seiner Lebenskräfte. Mit viel Fürsorge gelingt es Ibrahim den Fremden wieder zum Leben zu erwecken und wird dabei aufmerksamer Zuhörer von Selims Geschichte.Die Geschichte, die ihm Selim erzählt, ist die von Syrakeshs Sturz in eine Diktatur; von den hingebungsvollen Klängen einer Geige und von der Liebe zu einer Frau. Von Menschen, deren Schicksalsschläge über die Zeit miteinander verwoben sind und deren Kraft & Entschlossenheit durch ein Akt der musikalischen Hingebung wieder zu entflammen scheint.Ist Musik in der Lage Unmögliches zu bewirken? Kann das Gefühlskonzert einer Geige, die Menschen im Inneren derart berühren, dass sie; gelähmt von Gewalt; wieder zum Leben erwecken? Gibt es die bedingungslose Liebe zu einem Menschen, die durch das Unterbinden nur noch stärker wird? In Séchés Roman “Zeit der Zikaden” schon. Zwei Strophen, aber nur eine Geschichte. Zwei Körper, aber nur eine Bewegung. Ein aufregendes Gemisch aus feinsinniger Zurückhaltung und archaischer Ungezügeltheit. Und die Muse, die diesen Lyriksturm in ihm entfesselte, ging direkt neben ihm. Zitat, Seite 61Séché, der mich seit “Zwitschernde Fische” und “Namiko und das Flüstern” zu einem Fürsprecher von poetischen und sanften Zeilen hat werden lassen und mich seitdem als Leser gewonnen hat, entführt mich in seinem dritten Roman nach Syrakesh. Einem arabischen Eiland, das zum einen öde Wüstenlandschaft als auch fruchtbares Land beherbergt. Ein Inselparadies, das durch Zeiten von Not und Gewalt wandern muss und das die Heimat von Selim und Miriam, den Protagonisten, darstellt.Zugegeben, zu Beginn der Geschichte geriet ich ins Holpern. Ein Ergebnis, das nicht auf den schwierigen Aufbau der Geschichte sondern vielmehr auf die Komplexitität des Romans zurückzuführen ist. Ich musste feststellen, dass es sich hier um keine leicht zu lesende Fabel handelt (was man beim Blick auf das Cover vermuten könnte) sondern vielmehr um eine Landesgeschichte mit politischem Hintergrund. Ich mag nicht auf den Kopf gefallen sein, sehe mich aber dennoch nicht als Leuchte in diesem Metier. Ich hab daher mehr Zeit als üblich benötigt, um mit dem Roman warm zu werden. Seite um Seite wurde mir jedoch die Bedeutung der Zeilen klar und es gelang mir, mich ganz auf sie einzulassen. Ich vermute, dass Séchés Hintergrund in der Politikwissenschaft dazu beigetragen hat, dass das Buch so politisch geworden ist, ihm damit aber auch an Tiefe und Reife verlieh. Und nun, ohne seine Stützen, rang der Despot mit dem Gleichgewicht, starrte fassungslos direkt in Selims Gesicht, der in diesem Moment den letzten Ton des Totentanzes verklingen ließ und dann die Violine einfach weiter hielt, als gehöre die anschließende absolute Stille noch mit zum Spiel. Schwankend setzte der Diktator einen Fuß nach vorne und stieß, überrascht von der plötzlichen Schwierigkeit schlichten Vorankommens, einen Laut zwischen Bestürzung und Wut aus. Noch während er zu einem weiteren Schritt ansetzte, zeichnete sich in seinem Gesicht ab, dass er damit scheitern würde. Zitat, Seite 140Es gibt sie tatsächlich, die Zeilen, die dir wohlwollend eine Welle von Gänsehaut über den Körper wandern lassen. Sätze, die dich derart entzücken, dass dich ihr poetischer Zauber umschmeichelt wie ein mit tausend Federn gefülltes Kissen und die in dir unendlich lange nachklingen wie Melodien des Lebens. Séché ist ein Magier. Ein Magier der Worte. Es gelingt ihm ein Buch mit derart vielen schönen Zeilen zu füllen, dass du während des Lesens schon fast mehr Zeit damit verbringst, sie dir zu notieren, als mit dem Lesen selbst. Er scheint uns tief in unserem Herzen treffen zu wollen anstatt uns nur eine Geschichte zu erzählen. Die Musik, die in diesem Roman eine unendlich große Rolle spielt, scheint uns die Welt zu eröffnen. Sie wirbelt uns Melodien voller Kraft & Lebensgier um die Ohren und tanzt sich klangheimlich in unser Herz. Plötzlich war der ganze Saal ein gewaltiger Wirbel aus tanzenden Körpern, ein schwindelerregender Rausch aus wonnetrunkenen Männern, Kindern und Frauen, deren wehende Tücher auf einmal wie Flügel zu sein schienen, und mittendrin, im Herzen dieses Strudels, stand Selim und spielt. Spielt, als gelte es, alle Verzückung dieser Welt zu entfesseln. Zitat, Seite 137Selim, der von seinem Geigenlehrer Arif nicht nur lernt, eine Geige zu spielen, sondern auch zu bauen, strotzt selbst in Zeiten von Not und Entkräftigung nur so von Kraft. Der Protagonist wird von Séché so liebevoll gezeichnet, dass man ihn schon nach wenigen Zeilen in sein Herz schließt. Seine Liebe zu Miriam erhält ihn am Leben und begleitet ihn auf seiner langen schier unendlichen Reise in eine bessere Welt. Die Hoffnung eine eben solche Liebe selbst irgendwann erfahren zu dürfen, scheint nach dem Lesen dieses Romans unausweichlich zu entflammen. Ganz großes Kino lieber Herr Séche!

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 19 austauschen!

    • 72
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2084
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Das Konzert der Gefühle.

    Zeit der Zikaden
    Iudas

    Iudas

    10. October 2013 um 16:28

    Wer kennt ihn nicht, den Zauber der Musik? Die Träume, Wünsche und Erinnerungen, die uns die Klänge, erzeugt aus dem Inneren eines Instrumentes, geben können, der Drang, sich zum Rhythmus der Musik zu bewegen oder einfach mitzusingen. Und wer kennt nicht die Erzählgewalt, die mit der Musik einhergeht, wenn das Instrument spricht, ohne ein Wort zu sagen. Selim ist Geigenbauer und Musiker. Er kennt das Geheimnis der Musik, der Noten und Worte. Seine Violine ist sein Sprachrohr, die Noten und Töne die Worte, mit de-nen er den Menschen Geschichten erzählt, sie aufrüttelt und bewegt. Und seine Geschichte erzählt er eines Tages seinem Retter, dem alten Schäfer Ibrahim, der ihn, als er Selim völlig erschöpft am Rande der Wüste Syrakeshs fand, bei sich aufnahm und gesundpflegte. Selims Geschichte rund um die Magie der M usik, der Zauber der Geige, die Liebe und das Schicksal der Menschen in seinem Land nimmt nicht nur Ibrahim gefangen. Auch der Leser von Andreas Séchés neuem Buch »Zeit der Zikaden« wird von Beginn an in einen Strudel hineingezogen und liest wie gebannt Seite um Seite. Séchés Stärke liegt, wie er auch schon in seinen früheren Büchern (allesamt erschienen bei ars vivendi) eindrucksvoll bewiesen hat, in der Sprache. Wortgewaltig, filigran und leichtfüßig wären nur ein paar Adjektive, die das Geflecht aus einzelnen Buchstaben beschreiben. Es ist eine Ästhetik, die der Autor perfekt beherrscht, welche man leider oft nur noch selten findet und die dieses Buch zu einem (Sprach)Kunstwerk machen lassen. Wüsste man nicht, dass es eine Geschichte der Gegenwart ist, so beschleicht einen doch mehr als einmal das Gefühl, mitten in einer Episode aus Tausendundeiner Nacht zu sein. Ein Märchen aus längst vergangenen Zeiten. So entfaltet sich die Erzählung einem Musikstück gleich vor dem Leser und wie ein Musikstück ist es auch aufgebaut. Die einzelnen, zumeist sehr kurzen Kapitel gleichen dem Vortrag eines Konzertes und werden auch dementsprechend benannt. So gibt es Furioso, Doloroso, Desolato und Amabile. So wird die Lebensgeschichte und Erzählung Selims wie ein Konzert aufgezogen, in dem er, seine Mitmenschen sich mit den Worten zu Noten zusammenfügen und ihr Leben gleich dem Auf und Ab, den an- und abschwillenden Tönen, dem Lauten und Leisen in der Musik seinen Gang geht. Der wahre Protagonist des Buches ist nicht unbedingt, wie man vermuten könnte, Selim oder Ibrahim, sondern es die Musik und die Geige, um die sich alles dreht. Sie verknüpft das Leben und die Schicksale der Menschen untereinander, sie lenkt und leitet alles, weil die Töne in der Lage sind, jede Stofflichkeit durchdringen zu können. Ähnlich der Noten, die auf der Tonleiter auf- und absteigen, wechselt auch die Erzählung oft Zeit und Raum, springt zwischen den Erinnerungen und Selims Bericht, der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her. Es ist eine ruhige, nachdenkliche und berührende Geschichte – so herzlich, wie es auch die Gastfreundschaft in Syrakesh war und ist. Es ist aber ebenso eine aufrüh-rende, anklagende Geschichte – ein Mahnung gegen Diktatur und Unterdrückung und eine Stimme für die freie Entfaltung der Menschen. Es ist ein vielfältiges Buch, das man nicht so einfach in die üblichen Genreschubladen stecken kann und möchte, dafür ist es zu individuell und einzigartig. Es bringt dem Leser, auch denen, die wohl eher weniger Zugang zum Wunder der Musik haben, die Liebe zu den Klängen näher, es weckt die Sehnsucht nach fernen Ländern, es bringt den Leser zum Weinen und zum Lachen, zum Träumen und zum Nachdenken. Ganz Séchés Art ist die Geschichte verschachtelt und mit philosophischen Fragen gewürzt. Dieses Buch nur so »nebenbei«, quasi als Entspannungsübung, lesen zu wollen, würde ihm ganz und gar nicht gerecht werden und man würde die vielen Blüten und Knospen im Text nicht erkennen können oder schlichtweg überlesen und könnte sich nicht von ihrem Zauber gefangen nehmen. »Zeit der Zikaden« ist, wie auch die anderen Werke Séchés, kein Buch für nebenbei, sondern eines für »voll und ganz«; eines, für das man sich in unserer hektischen wie auch oberflächlichen Welt einfach Zeit nehmen muss. Es ist wie mit einem Musikstück: man muss es genießen und auf sich wirken lassen können, um auch die leisen, versteckten Töne zu hören, um das zu verstehen, was die Musik zu einem spricht. Diese Geschichte hat mich im Herzen bewegt und berührt, sie hat mich nachdenklich gestimmt, aber genauso hat sie eine Menge Lebenswillen und Freude vermittelt. Ja, »Zeit der Zikaden« ist eine wahre Perle und ein Buch, dass jede Sekunde, die man mit Lesen zubringt, wert ist und diese Zeit auch wertvoll und genussreich macht.

    Mehr
  • Eine literarisch-musikalische Reise

    Zeit der Zikaden
    Conny1186

    Conny1186

    15. August 2013 um 21:35

    In "Zeit der Zikaden" von Andreas Séché werden die Lebens- und Liebesgeschichten zweier Männer erzählt. Selim ist ein junger Mann, der aus der Wüste kommt. Sofort ist man als Leser gebannt und gespannt und möchte die Geschichte um den jungen Geigenspieler erfahren. Gerettet wird Selim von Ibrahim, einem alten Mann, der in einer Wüstenstadt lebt. Er nimmt sich dem Unbekannten an und pflegt ihn gesund. Nach und nach entwickelt sich währenddessen eine Vertrautheit zwischen den beiden, sodass sie sich ihre Lebensgeschichten erzählen. Diese werden erst nach und nach aufgelöst und in ihrer Gänze deutlich. Dabei wird trotz der bildhaften Sprache durchaus deutlich, um welche zum Teil grausamen Erfahrungen es sich hierbei handelt. Am Ende des Textes wird dem Leser klar, wie die Geschichten der beiden Männer miteinander verwoben sind - und wie ähnlich sie sich dadurch auch sind. Begleitet wird der Leser durch den Roten Faden der Musik. Dabei zieht diese sich nicht nur durch die Lebensgeschichten der Männer, sondern unterstützt auch - durch Verwendung musikalischer Ausdrücke - das Verständnis der Handlung. Mal spielt die Musik schnell, mal langsam, teils tanzen die Gefühle, teils rasen sie. Unterstützt wird das Lesen so durch ein musikalisches Konzert, dass einen dazu führt, das Buch in einem Stück zu lesen. Allerdings bleibt so zum Teil das Verständnis des Vielschichtigen Buches auf der Strecke, weshalb man es nach einem schnellen, verschlingenden Lesen am besten nochmals zu Hand nehmen und in Ruhe studieren sollte. Ich war begeistert vom Buch, auch wenn es mich - als unmusikalische Person - bei der Flut an musikalischen Ausdrücke manchmal störte, immer wieder das Ergänzungsblatt zur Hand nehmen zu müssen. Als Lesezeichen verwendet, hat man es aber immer zur Hand und kann die Geschichte so trotzdem vollauf genießen. Das gesamte Buch, seine Geschichte und die sprachliche Ausführung mit ihren zahlreichen sprachlichen Bildern, hat mich begeistert und verdient eine Weiterempfehlung!

    Mehr
  • Liebesgeschichte meets literarische Symphonie

    Zeit der Zikaden
    lake_like

    lake_like

    08. August 2013 um 17:25

    Eines Tages findet der alte Schäfer Ibrahim einen Unbekannten in der Wüste von Syrakesh und rettet ihm das Leben. Er nimmt den unbekannten Mann mit zu sich nach Hause und kümmert sich um ihn. Es handelt sich bei dem Mann um den Straßengeiger Selim. Nach und nach erzählt Selim dem Schäfer seine Lebensgeschichte, die von Musik und der Liebe bestimmt ist. Selim berichtet Ibrahim, wie der Geigenbauer Arif in sein Leben kam und ihm die Musik, ihren Zauber und ihre Macht lehrte und er spricht von Miriam, der Frau, die sein Leben für immer verändern sollte. Und dann ist da noch die Geschichte Syrakeshs, einem Land, das zusehends unter einer Diktaturherrschaft leidet, die Selims sämtliches Glück bedroht, als Miriam fliehen muss… Andreas Séché hat auch mit seinem neuesten Roman „Zeit der Zikaden“  ein kleines Wunderwerk geschaffen. Den Leser erwartet hier die Geschichte eines Mannes, dessen Leben von zwei Leidenschaften bestimmt wird: der Musik und der Liebe. Der Roman ist in einem orientalisch gefärbtem Setting angesiedelt und wird zeitlich gesehen mit der politischen Situation einer aufkeimenden und sich zuspitzenden Diktatur konfrontiert, vor deren Hintergrund sich die persönliche Geschichte Selims entwickelt und wodurch sie auch nachhaltig beeinflusst wird. Erzähltechnisch gibt es in dem Buch zwei Zeitebenenden, die durch das jeweilige Tempus Präsens bzw. Imperfekt charakterisiert sind. So ist das auf der einen Seite die Gegenwart, in der Ibrahim auf Selim trifft und die beiden in Gesprächen ihre Gedanken austauschen. Auf der anderen Seite steht Selims reflexive Erzählung, die von seiner eigenen Vergangenheit handelt. Besonders gut gelungen ist die Verbindung von Andreas Séchés wunderbaren, immer sehr poetisch anklingendem Schreibstil und dem Thema der Musik. Jedes Kapitel entspricht einem Musiksatz und wird mit der Angabe einer musikalischen Vortragsbezeichnung versehen. Dadurch wird nicht nur eine gewisse Erwartungshaltung und Spannung beim Leser hervorgerufen, sondern auch gleichzeitig eine gewisse Grundstimmung bezüglich dessen, was inhaltlich geschehen wird, vorgegeben. In diesem Zusammenhang ist auch das beigefügte Hinweisblatt zu erwähnen, das dem (musikalisch vielleicht weniger gebildetem) Leser, die entsprechenden Musikbezeichnungen erklärt und sich daher als hilfreiche Stütze erweist.  Das Cover des Romans ist ein echter Blickfang und lässt bei fortgeschrittener Lektüre mehrere Interpretationen zu, die je nach Leser unterschiedlich ausfallen und einmal mehr ein Hinweis dafür sind, dass es dem Autor gelingt, so intensiv, emotional und vielschichtig zu schreiben, dass jeder Leser sich davon bezaubern lässt und in seiner Reflexion stets neue Bedeutungsansätze entdecken kann. Möchte man diesen Roman charakterisieren, dann handelt es sich bei „Zeit der Zikaden“ um eine literarische Symphonie, die die Leser verzaubert und sich auch als Hörbuch mit einer musikalischen Untermalung gut machen würde.

    Mehr
  • Ein Märchen.

    Zeit der Zikaden
    Kajaaa

    Kajaaa

    26. July 2013 um 09:45

    Es gibt sie diese Bücher, die einen mit sich reißen, in die Geschichte hineinziehen und nicht mehr loslassen. “Zeit der Zikaden” ist eine dieser Perlen. Ein hoffnungsvolles Werk, das aus dem tristen Büchereinerlei heraussticht. Inhalt: Der Hirte Ibrahim sieht eines Tages einen Mann aus der Wüste Syrakeshs auf ihn zu kriechen. Von da an ändert sich sein Leben langsam aber stetig. Selim, ein Violinist, musste einiges in seinem Leben erdulden und beginnt seine Geschichte zu erzählen, von der Liebe zur Musik, die ihn durch sein Leben trägt und zu Miriam. Meinung: Séché schafft es wunderbare Bilder heraufzubeschwören, man riecht förmlich orientalische Gewürze, wenn man Miriam und Selim auf ihren Spaziergängen durch Silshana folgt. Der Leser wird mitgenommen in das wunderschöne Syrakehs, das doch seine Schattenseiten hat. Und so sind es nicht nur die schönen Seiten , die in “Zeit der Zikaden” aufgezeigt werden. Im Laufe von Selims Leben und erzählter Geschichte entwickelt sich Syrakesh immer mehr zu einer Diktatur. Leute verschwinden, werden festgenommen oder wandern aus, Nachrichten zensiert, Hoffungslosigkeit liegt über Syrakesh. Obwohl oder gerade weil die Handlung in einem fiktiven Inselstaat stattfindet, schafft es Séché ,umso eindrucksvoller die Parallelen zu unserer Welt herzustellen und auf die Probleme dieser aus einer unerwarteten Perspektive aufmerksam zu machen. “Was reglos erscheint, hebt vielleicht die Welt aus den Angeln” (S. 62). “Zeit der Zikaden” gehört definitiv zu den wenigen Büchern, die ich noch einmal lesen werde, um seine gesamte Schönheit aufnehmen zu können. Selten habe ich ein Buch gelesen, welches die Anzeichen einer Diktatur so grandios mit dem Schicksal eines einzigen und der Magie der Musik verbindet.

    Mehr
  • Eine schöne, fast poetische Sprache und eine Geschichte wie aus Tausendundeiner Nacht

    Zeit der Zikaden
    IraWira

    IraWira

    08. July 2013 um 23:23

    Mit der Rezension für dieses Buch habe ich mich ein wenig schwer getan. Einerseits ist es wieder wunderbar geschrieben in einer fast poetischen Sprache, die zum Träumen einlädt. Auch in diesem Buch von Andreas Seché finden sich viele Denkanstöße, viele Sätze, über die man ein wenig länger grübelt und dennoch hat es mich nicht ganz so gepackt wie die "Zwitschernden Fische", das ich als erstes Buch von Andreas Seché gelesen habe. Die "Zeit der Zikaden" erzählt eine schöne und nachdenklich stimmende Geschichte über die Geige, über Menschen und die Liebe, über Unterdrückung und über die Kraft, die Magie der Musik, die alles verändern kann. Der Leser folgt dem Protagonisten Selim auf seiner Reise durch die Vergangenheit, die er an den Abenden bei dem alten Ibrahim wieder durchlebt. Ibrahim hat ihn halbtot in der Wüste aufgelesen und sich seiner angenommen. Zum Dank lässt Selim ihn an seiner Geschichte teilhaben. Die Geschichte Selims ist gleichzeitig ein Stück weit auch die Geschichte seines Landes, sowohl sein Leben als auch die politische Entwicklung Silshanas sind durchdrungen von der Bedeutung der Musik und der Stimme seiner Geige. Das Buch ist wieder wunderschön aufgemacht, ein Buch, das man einfach in die Hand nehmen und fühlen muss. Kurz - ein wirklich schönes Buch, das ich absolut empfehlen kann.

    Mehr
  • Ein Roman, der nachklingt

    Zeit der Zikaden
    sunlight

    sunlight

    27. June 2013 um 17:42

    Die Zeit der Zikaden von Andreas Séché Es geschieht nicht oft, aber es gibt Geschichten, die so vielfältig sind, anregend, aktuell und doch verträumt, dass es unendlich schwer ist, über sie zu schreiben. So ein Buch ist „Zeit der Zikaden“ von Andreas Séché. Syrakesh, ein Staat im Morgenland; Heimat von Selim, Miriam, Ibrahim und Amina. Sie führte das Schicksal zusammen, das auch Syrakesh veränderte. Selim schleppt sich mit letzter Kraft durch Wüste und wird von Ibrahim gefunden und gerettet. Als er wieder zu Kräften kommt, erzählt er von seinem Leben, ein Leben dem die Musik seinen Sinn und Kraft gab. Denn Syrakesh veränderte sich, langsam, schleichend zur Diktatur, die Lebensfreude, Liebe, Gerechtigkeit unterband und doch nicht zum Verschwinden bringen konnte. Selim und seine Geige, sie sollten die Welt von Syrakesh wieder verändern. Sagt die Anzahl der Seiten etwas über die Qualität einer Geschichte aus? Nein, die gut 170 Seiten sind prall gefüllt mit Worten, die eine Sprache so reich an Bildern, Gefühlen und Musik entstehen lassen, dass man sich in die Empfindungen, Gedanken der erzählenden Person leicht hineinversetzen und miterleben kann. Wie in einem klassischen Musikstück beginnt sie mit der Ouvertüre, führt über 56 Sätze mit verschiedenen Tempi weiter bis zum Nachklang, dem Ende von Selims Geschichte. Musik und Literatur in inniger Umarmung; lesen und die Musik des Lebens spüren. Mich hat Roman von der ersten Seite an verzaubert und hineingezogen in die arabische, heiße und scheinbar trostlose Wüstenwelt, die doch so viele Facetten der menschlichen Existenz zu bieten hat. Beim Lesen stellte ich erstaunt fest, dass sich hinter Selims Bericht mehrere Erlebnisebenen verbargen. Eine Liebesgeschichte, eine von Freundschaft, von Hoffnung in dunklen Tagen, von der Stärke der Gemeinschaft und dass es verbindende Elemente gibt, die die Welt verändern können. So ist „Zeit der Zikaden“ auch ein politisches Buch, eins das Hoffnung gibt und Vertrauen in die Zukunft. Trotzdem ist es auch märchenhaft – philosophisch und der Lesefluss windet sich leicht über die Seiten. Ein Buch, das mehr als einmal gelesen werden möchte. Ein Buch, das neue Lesewelten erschließt. Ein Buch, das ich allen ans Herz legen möchte!

    Mehr
  • Eine Geschichte mit Worten gemalt...

    Zeit der Zikaden
    Dreamworx

    Dreamworx

    09. June 2013 um 14:49

    Ibrahim, der in Maskhran lebt, findet Selim in der Wüste und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Damit beginnt Andreas Séchés Geschichte in „Zeit der Zikaden“. Schon als Junge trifft Selim auf den Geigenbauer Arif und lernt durch ihn alles über die verschiedenen Hölzer, die Beschaffenheit und den Bau von Violinen. Arif weiß seine Instrumente nicht nur zu bauen, sondern auch, wie er ihnen Leben einhauchen und sie zum Klingen bringen kann und durch die Musik seine Mitmenschen verzaubert. Dies fasziniert Selim, doch er lernt erst seine Herz und seine Gefühle in der Musik auszudrücken, als er Miriam kennen- und lieben lernt. Doch es ist eine politisch unruhige Zeit, die Miriam und Selim voneinander trennt, denn Miriam muss fliehen. Selim, nun wieder allein, macht sich mit der Musik in seinem Herzen auf den Weg, seine Liebe wiederzufinden. Der Autor entführt den Leser in den Orient und malt mit seinen Worten eine wunderschöne Geschichte wie in „1001 Nacht“. Seine virtuose Gewandtheit, Sätze zu formulieren, die wie Musik klingen, geht dem Leser mitten ins Herz und brennt sich ein. Andreas Séchè ist ein Künstler der Sprache, seine Beschreibungen des Orients, mal farbenfroh, mal trist, seine Protagonisten, so voller Leben, dann unendlich traurig, all das fühlt man selbst innendrin, wenn man diese poetischen Sätze liest. Gleichzeitig spielt einem der Kopf einen Streich, denn man hat alles bildlich vor Augen, als säße man selbst mit Ibrahim und Selim in der Wüste am Lagerfeuer und lauscht den Worten, der Musik der Violine und spürt den Wüstensand unter den Händen. Schon lange habe ich kein solch schönes und prosaisches Buch mehr gelesen, das mich als Leser am Ende atemlos, aber mit einer geradezu euphorischen und absolut zufriedenen Stimmung zurücklässt und dessen Bilder einem nicht mehr aus dem Kopf, noch weniger aus dem Herzen gehen. Dies ist ein Buch für jeden Liebhaber von Musik und schöner Sprache, von wundervollen Geschichten, die einen begleiten und die man immer wieder lesen wird. Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben, aber für mich ist das Buch 1000e wert!

    Mehr
  • Unsere Lieblingsquotes im Mai

    litschi

    litschi

    Hallo ihr Lieben, Auch im Mai küren wir wieder unsere Lieblingskurzmeinung! Wieso? Weil das Schreiben einer Kurzmeinung (Quote) eine Kunst für sich ist - und das wollen wir belohnen! In einer Kurz-meinung versucht man in 140 Zeichen kurz und knackig auszudrücken, wie einem ein Buch gefallen hat. Andere Leser sehen so was sie vom Buch erwarten können. Wie schreibt man einen Quote? Ihr könnt ganz einfach selbst eine Kurzmeinung zu einem Buch schreiben. Dazu geht ihr einfach auf die Buchseite und klickt auf die kleine Sprechblase unter dem Buch. So sieht das dann aus. Wie wird der Lieblingsquote des Monats Mai ermittelt? Da wir nicht alle Kurzmeinungen im Blick haben, könnt ihr uns helfen, indem ihr eure Lieblingsquotes bzw. eigene Quotes in dieses Thema postet. Vielleicht könnt ihr auch - bei Quotes von anderen Lesern - in ein paar Worten erklären, warum euch gerade diese Kurzmeinungen so gut gefallen haben. Bitte vergesst nicht den Nickname des Verfassers dazu zu schreiben. Dieser bekommt nämlich, im Gewinnfall, ein tolles Überraschungspaket von uns! Das war übrigens unsere Lieblingskurzmeinung im April. Ich wünsche euch viel Spaß! :)

    Mehr
    • 167
  • weitere