Andreas Scheffler

 3.5 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Andreas Scheffler

Andreas SchefflerAusdruckstanz ist keine Lösung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ausdruckstanz ist keine Lösung
Ausdruckstanz ist keine Lösung
 (3)
Erschienen am 30.09.2011
Andreas SchefflerAlle spinnen. Ich stricke.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alle spinnen. Ich stricke.
Alle spinnen. Ich stricke.
 (1)
Erschienen am 28.08.2017

Neue Rezensionen zu Andreas Scheffler

Neu
Annejas avatar

Rezension zu "Alle spinnen. Ich stricke." von Andreas Scheffler

Kurzgeschichten, direkt aus dem "wahrem" Leben
Annejavor 6 Monaten

Dieses kleine aber feine Buch erlangte meine Aufmerksamkeit auf der Leipziger Buchmesse. Als großer Fan von Kurzgeschichten, fühlte ich mich beim Lesen der Kurzbeschreibung sofort angesprochen und musste es daher einfach haben.

Ich kenne mich leider nicht mit den Stars der satirischen Bühnendarsteller aus und ärgerte mich gerade darüber, denn anscheinend verpasse ich hier etwas grundlegendes. 

Andreas Scheffler schaffte es, mich mit kurzen Geschichten aus dem Alltag dermaßen zu unterhalten, das ich nicht selten eine Pause eine legen musste um die ein oder andere Träne weg zu wischen. Die Rede ist hier natürlich von Lachtränen.

Das in 5 Kategorien aufgeteilte Buch enthält Geschichten, die gerade zu vor Charme und Witz sprühen. Der Autor verzichtete dabei auf lyrische Umschreibungen, sondern glänzte mit seiner Einfachheit. Dies sorgte auch dafür das ich die Geschichten förmlich verschlang und nach jeder Geschichte nicht abwarten konnte, die nächste zu lesen. 

Wenn ich eines während des Lesens stetig tat, dann nicken. Ich habe bei einem Buch wohl noch nie so oft nicken müssen wie bei diesem. Grund war, das die Geschichten zum Teil auch aus meinem Leben hätten stammen können. Wer hat nicht schon einmal meckernde und schreiende Personen auf einem Bahnhof erlebt, die ihre Meinung unbedingt kund tun wollen und dabei Wahrheiten heraus posaunen die weit unter der Gürtelgrenze sind oder wie wäre es mit Personen die einfach kein "Nein" akzeptieren und uns weiterhin nervige Angebote machen obwohl wir unser Desinteresse mehr als deutlich gezeigt haben? Der ein oder andere wird jetzt nicken, denke ich mal.

Auffallend bei allen Geschichten ist allerdings der immense Konsum von Alkohol, sprich Bier. Unterhaltsam ist hier, das meist darauf hingewiesen wird das es alkoholfrei ist. Interessant daran ist, das man, wenn man einen Herrn mit Bierflasche sieht, sofort daran denkt "Der trinkt Alkohol!". Doch der Autor schafft es immer wieder unterhaltsam klar zu machen, das er meist alkoholfreies trinkt und trotzdem schrägen Blicken ausgesetzt ist. 

Neben den vielen unterhaltsamen Texten ist das Buch auch eine Hommage an seine Frau, für welche er nur die liebevollsten Worte übrig hat. Ein Beweis dafür das Männer tatsächlich lieben können.

Einen Auszug aus dem Buch möchte ich euch nicht vorenthalten, da er sowohl den Humor den Autors unterstreicht, als auch seinen Blick für Details.

"... wie man es von Katzen kennt. Lieber eine Vase vom Kaminsims stupsen, als dass gar keiner guckt."

Stylisch, bunt und auffallend, kurz gesagt, dieses Buch konnten meine Augen nicht verfehlen. 

Der Schreibstil von Buchtitel und Autorenname ist zwar unterschiedlich, aber sie ergänzen sich sehr gut und bilden eine Einheit.

 Dieses Buch kann man immer wieder lesen und immer wieder wird man lachen, nachdenken und sich daran erfreuen. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Ausdruckstanz ist keine Lösung" von Andreas Scheffler

Ausdruckstanz ist keine Lösung von Andreas Scheffler.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Eine Sammlung verschiedener autobiografischer Texte eines Autors, den man bisher nur live erleben konnte. Anekdoten zu Jugendzeit, Stadt und Landleben, sowie dem alltäglichen Irrsinn, dem der Autor oft mit einem Kräterschnaps begegnet. Vom Standardtanz, über “Tretminen” in den Berliner Straßen, bis zu den diversen Willkommenskomitees in Groß Döris. Ach und natürlich über die Mückenplage in Finnland…

Locker und leicht, oft auch laut lachend, liest sich dieses Buch voller kurioser, aber auch ganz alltäglicher Anekdoten. Ein Fest der informellen Erzählkultur, nicht nur, aber auch, für Dörfler und Berliner Stadtpflanzen. Mit viel Selbstironie und einem Sinn für das Alberne im Gewöhnlichen erzählt Andreas Scheffler freudig drauf los und ich als Leser fühle mich ein bisschen so als säße ich mit dem Autor in der Kneipe ums Eck, mit einem Gläschen Schnaps natürlich – ohne wäre es auch nur halb so schön, aber ganz sicher nicht halb so unterhaltsam.

Denn wenn Andreas Scheffler schreibt, dann tut er das mit einer solchen zurück gelehnten Versiertheit, dass einem als Leser die Situationskomik geradezu ins Auge springt. Zum Beispiel wenn der Autor seinen Sommerurlaub im Campingwagen mit der Jagd auf Kriechtier und alles was mehr als vier Beine hat verbringt und sich dabei gedanklich über den ökologischen Nutzen von Nacktschnecken ereifert. Oder wenn Familie Scheffler an ihrem ersten Morgen im Dorf vom örtlichen Gesangsverein geweckt wird, auf den die freiwillige Feuerwehr folgt, auf die Bürgermeister und Briefträger, und wer sonst nichts besseres zu tun hat, folgen, um sich im Wohnzimmer der Schefflers mit Kräuterschnaps zu betrinken, während der Hausherr schon längst auf einem der Umzugskartons weggepennt ist. Oder wie der Autor vor dem Silversterabend seinen Briefkasten mit Kreppband und Bindfaden vor ungezogenen Jugendlichen und ihren Böllern zu sichern versucht, und, und, und…

Du merkst, in den 23 Jahren, in denen Andreas Scheffler schon lustige Texte schreibt und anschließend vorliest, hat sich einiges angesammelt. Einiges, das sich vorgenommen hat uns Lesende zu unterhalten, zum Schmunzeln und Lachen zu bringen, ja sogar dazu dieses Buch in einem Rutsch durchzulesen, gerade weil es solchen Spaß macht und der ja bekanntlich nicht aufhören soll. Ich meinerseits hoffe, dass Andreas Scheffler auch weiterhin schreibt und sammelt, damit er bald wieder einen Erzählband zusammen hat, der mir die Lachtränchen in die Augen treibt und den ich hier empfehlen kann. Denn geteilte Freude, auch in Form von Lesetipps, ist schließlich doppelt so schön.

Ein humorvolles Buch über den Alltag des Autors, das Leben auf dem Land und all die kuriosen und komischen Situationen des Alltags.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Andreas Scheffler?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks