Andreas Schlüter , Daniel Napp City Crime - Blutspur in Berlin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „City Crime - Blutspur in Berlin“ von Andreas Schlüter

Berlin, wir kommen! Finn und Joanna nehmen am ersten Kinderparlament im Berliner Bundestag teil. Hier dürfen sie mitentscheiden, ob neben dem Reichstag ein großer Abenteuerspielplatz oder ein Game-House gebaut wird.
Aber schnell merken die Geschwister, dass bei den Sitzungen etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Viele junge »Parlamentarier« der Game-House-Fraktion besitzen plötzlich die neuesten Smartphones und Tablets. Andere fehlen in den Sitzungen. Werden die Kinder etwa bestochen? Spätestens als Finn und Joanna von finsteren Typen bedroht werden, ist klar: Hier geht es um mehr als nur ein Game-House.

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderkrimi-Reihe mit Lerneffekt, jedoch nicht ganz einfach

    City Crime - Blutspur in Berlin

    Normal-ist-langweilig

    19. February 2016 um 20:37

    Wir haben eine neue Kinderkrimi – Reihe entdeckt und durften den neusten Band „testen“! Es handelt sich um eine Reihe von Andreas Schlüter! HIER könnt ihr seine Seite besuchen und euch alle Bücher anschauen, die er bisher veröffentlicht hat! Aus dieser Reihe sind bisher drei Bände erschienen: Wir haben den dritten Band – „City Crime – Blutspur in Berlin“  -gelesen! Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden! 192 Seiten, ab 10 Jahren, ET 2016 **************************************** Unsere Meinung: Die Geschichte wird für Kinder ab 10 Jahren empfohlen. Das ist unserer Meinung nach auch sehr sinnvoll! Die Geschichte ist nicht immer einfach zu verstehen und durch die vielen Begriffe rund um politische Dinge/Gebäude und Schauplätze wird es teilweise auch etwas anstrengend. Meine Tochter wollte das Buch irgendwann nicht mehr selbst lesen. Wir haben das Buch dann zusammen weitergelesen und ich habe dabei auch vorgelesen. Die Geschichte selbst ist spannend und actionreich. Sie ist gut durchdacht und verlangt aber vom Leser volle Konzentration. Hier gibt es viele Informationen und Details zum Thema Politik und als Leser erfährt man eine Menge darüber, wie Politik funktioniert und was im Reichstag passiert! Es ist eine ernste Geschichte, die davon lebt, dass sie so tatsächlich auch passieren könnte. Die Geschichte lebt auch davon, dass es mehrere Protagonisten gibt – Mädchen wie Jungen – die alle clever sind und auf mindestens einem Gebiet mehr Wissen haben als die anderen. So bilden sie als Gruppe eine richtig gute Einheit! Wir haben hier ein wenig den Humor vermisst. Die Geschichte ist sehr ernst bzw. ernsthaft: Bedrohung, Überfall, Entführung, Mobbing…… Stellen, an denen man wenigstens mal etwas schmunzeln hätte können, haben wir keine entdeckt. Sie hätten aber diese gefährliche und teilweise heikle Geschichte ein wenig aufgelockert. ***************************** Fazit: Beim Lesen etwas zu lernen, ist toll. Die Geschichte selbst ist auch spannend – aber auch teilweise etwas langatmig und für das Alter unserer Meinung etwas zu ernst. Es fehlt die Auflockerung. Dann hätte meine Tochter ein wenig mehr „Spaß“ beim Lesen gehabt! Vielleicht lag es natürlich auch an dem Thema „Politik“? Wir werden auf jeden Fall noch einen weiteren Fall lesen, um uns eine weitere Meinung zu bilden!  (3,5 / 5) @books-and-cats.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks