Andreas Schlüter Pangea

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pangea“ von Andreas Schlüter

Huans Rücken schmerzte unter der Last des Rucksacks mit der Zeitbombe. Die zwei Stunden, die er dem gigantischen Oktopus schon folgte, kamen ihm vor wie ein ganzer Tag. Zwei Stunden, in denen sich allmählich die Erkenntnis verfestigte, dass er es nicht schaffen würde. Die Aufgabe. Zurückzukehren nach Hause. Als Huan entführt wird, rechnet er mit allem, nur nicht damit: Seine Kidnapper kommen aus der Zukunft und er soll ihre Welt retten - Pangea, die Erde in 200 Millionen Jahren. Ein tödlicher Virus bedroht das Volk der Sari und nur Huan kann ihn zerstören. Weil er in sein altes Leben zurück will, stellt sich Huan dem gefährlichen Auftrag. Er ahnt nicht, dass er mit dem Virus auch das Wüstenvolk der Ori auslöschen wird. Und dass die junge Kriegerin Lìya ihn aufhalten soll - um jeden Preis.

Spannender, fesselnder Sciencefiction für Jugendliche. Leider geht dem Buch ganz am Ende etwas die Spannung verloren.

— soetom

Stöbern in Kinderbücher

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Charmante Szenerie und Charaktere

Lese_Hamster

Das wilde Uff, Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

Wie gewohnt eine wunderbare UFF-Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Eine monstermäßig starke und fantasievolle Geschichte von Freiheit, Mut, Miteinander, Füreinander und Verantwortung.

BookHook

Nevermoor

Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das ein zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Zeitreise-Roman für Jugendliche und Erwachsene

    Pangea

    soetom

    09. August 2017 um 14:07

    Als gebürtigem Hamburger gefällt es mir natürlich, wenn eine Geschichte in Hamburg beginnt. Abgesehen davon, dass hier ein sehr schön – auch für den Ortskundigen – beschriebener Sehnsuchtsort eingeführt wird, zu dem der Held der Geschichte zurückfinden will, ist das für die Handlung allerdings unerheblich. Es ist eben kein Hamburg-Roman, sondern ein… Sciencefiction? Dafür ist der Plot so weit in die Zukunft geschoben, dass es im Grunde keinen wirklichen Bezug mehr zur Gegenwart hat. Vielleicht eher Fantasy, obwohl niemand Angst haben muss, Drachen oder Elfen zu begegnen. Durch den Zeitsprung, den der jugendliche Held erfährt, kann sich die Geschichte ganz auf seine Gefühle, Ängste, Sehnsüchte konzentrieren. Und so gelingt es, ohne Klischees all das anzusprechen, was einen Teenager beschäftigt: Bin ich in der Lage, mich den Herausforderungen meiner Umwelt zu stellen? Wie spreche ich ein Mädchen an? Wer bin ich, wo ich jetzt erwachsen werde? Sogar der erste Sex kann ganz ohne Kitsch oder verschämtes „literarisches Wegsehen“ in die Handlung integriert werden. Die in dem Alter typischen Wechsel zwischen Selbstzweifel und über sich hinauswachsen sind nüchtern erzählt und gleichzeitig spannend, weil sie sich in die Handlung gut einfügen. Die Geschichte folgt dem roten Faden einer klassischen Heldenreise, an deren Ende die Rettung der Welt – kleiner geht es für Teenies ja nicht ;-) – und die Heimkehr des Helden am Ende stehen soll. Leider hat mich das Ende als einziges nicht 100% überzeugt. Das es vieles offenlässt, gefällt mir. Aber es wird versucht vieles noch in einen logischen Rahmen zu fassen, was mir nicht immer plausibel schien. Die Geschichte mit der Katze finde ich doch sehr seltsam. Wer mehr wissen will: Selber lesen. Denn außer den letzten 10-20 Seiten hat mir als Erwachsenem das Buch wirklich Spaß gemacht! Und in meiner Teenie-Zeit hätte ich es sicher verschlungen.

    Mehr
  • Grandiose Dystopie

    Pangea

    PrinzessinMurks

    17. July 2013 um 13:39

    Vorab: Ein Kinderbuch ist das auf keinen Fall. In dieser Dystopie geht es um SiFi, Sex, Politik und Comming-of-Age. Ein Jugendbuch? Das auf jeden Fall. *** Das Buch hat mich absolut umgehauen. Alles passt zusammen (was man von Zeitreiseromanen nicht immer behaupten kann), die Sprache ist packend, Welt und Figuren plastisch. Es hat mich gepackt, hat mir Gänsehaut beschert, weil sich die Handlungsstränge so fugenlos und doch so gigantisch ineinander fügen, ich habe geweint, gehofft, gejubelt. Dieses Buch sollte dringend aus der Versenkung befördert werden. Es hat mehr als Panem, Rubinrot und Konsorten je haben werden. *** Ganz dringend lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.