Andreas Schlüter Verliebt, na und wie!

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(10)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verliebt, na und wie!“ von Andreas Schlüter

Alex heißt der Neue in Kathrins Klasse und er hat die süßesten Lachgrübchen, die man sich nur vorstellen kann. Er gefällt Kathrin von Anfang an - doch er hat nur Augen für die Klassenschönheit Monika. Noch dazu auf Kathrins Fete. Klar, dass sie am Boden zerstört ist. Doch dann lernt sie Leif kennen und ist hin und weg von ihm. Neben ihm kommt ihr Alex wie ein Milchbubi vor. Allerdings entpuppt sich Leif als eifersüchtiger Tyrann, der Liebe mit Besitz verwechselt. In der Zwischenzeit ist auch Alex mit Monika um eine Erfahrung reicher – und um eine rosa Wolke ärmer geworden. Er sieht Kathrin plötzlich mit ganz anderen Augen. Und so stehen für Alex und Kathrin die Zeichen noch einmal auf Anfang …

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannende Geschichte, wie gewohnt von Bachmann, mit interssanten Figuren und Gestalten!

Sambra92

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein interessantes Jugendbuch über ein Mädchen mit einer Angststörung, gute Annährung an das Thema.

TanyBee

Cloud

Ein spannendes Buch über ein Mädchen, dass Trost in einer virtuellen Freundschaft sucht. Eine Geschichte die nachdenklich macht.

Kikiwee17

Illuminae

Dieses Buch glänzt durch seine Aufmachung und seinen Erzählstil.

Flaventus

Good Night Stories for Rebel Girls

Inspirierende Geschichten von unglaublichen Frauen. Botschaft für alle kleinen und alle großen Mädchen: Du kannst alles schaffen!

Akantha

In My Dreams. Wie ich mein Herz im Schlaf verlor

Gut geschrieben und tolle Idee, bloß die Lovestory war eher schwach und die Charaktere blieben mir auch etwas zu blass. War ok.

sddsina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verliebt, na und wie!" von Andreas Schlüter

    Verliebt, na und wie!

    Prinzessin

    14. March 2010 um 13:59

    Nicht so mein Fall... die Idee das Buch von vorne und von hinten zu lesen ist gut. Einmal in die Sicht des Mädchens und einmal in die Sicht des Jungen einzutauchen ist auch gut. Die Storry hat mir aber nicht gefallen... einfach weil ich das handeln sehr traurig fand und richtig mit leiden musste. Muss man nicht gelesen haben.

  • Rezension zu "Verliebt, na und wie!" von Andreas Schlüter

    Verliebt, na und wie!

    Stern.chen

    04. March 2010 um 13:08

    Das Buch ist richtig toll. Das Buch kann man von zwei seiten lesen. Einmal aus der Sicht des Jungen und einmal aus der Sicht des Mädchens. Wobei ich die Sicht des Mädchen besser finden =D

  • Rezension zu "Verliebt, na und wie!" von Andreas Schlüter

    Verliebt, na und wie!

    Liz

    26. October 2008 um 13:59

    EIn Buch über die erste große Liebe und Eifersucht.
    Was ich bei dem Buch einfach super finde, ist, dass es von beiden Seiten lesbar ist. Auf der einen Seite angefangen, erzählt es die Geschichte aus der Sicht des Mädchens, auf der anderen Seite die Sicht des Jungen.
    Einfach empfehlenswert!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks