Andreas Schmidt

 3.7 Sterne bei 176 Bewertungen
Autor von Gehasst, Mädchenfresser (Thriller) und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Andreas Schmidt

Andreas Schmidt ist ebenfalls lizenzierter Kampfsportprofi, außerdem als Sportwissenschaftler, Ausbilder und Referent im Bereich Sicherheit tätig. Beide Autoren beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Relevanz der Griffkraft.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Eiram und die Pusteblume von Tätsrebe

Neu erschienen am 09.06.2020 als Hardcover bei tredition.

LEIPZIGS BESTE SEITEN

Erscheint am 01.08.2020 als Hardcover bei Passage-Verlag.

Alle Bücher von Andreas Schmidt

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gehasst9783945298626

Gehasst

 (40)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Mädchenfresser (Thriller)9783960875925

Mädchenfresser (Thriller)

 (23)
Erschienen am 01.12.2018
Cover des Buches Du sollst nicht töten9783945298633

Du sollst nicht töten

 (20)
Erschienen am 31.03.2016
Cover des Buches Grabesschuld9783960874522

Grabesschuld

 (23)
Erschienen am 09.08.2018
Cover des Buches Tod mit Meerblick9783939689676

Tod mit Meerblick

 (8)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches WattenMord9783827195111

WattenMord

 (5)
Erschienen am 09.03.2012
Cover des Buches Bittere Pille9783940491091

Bittere Pille

 (4)
Erschienen am 21.06.2009
Cover des Buches WattenBrand9783827194848

WattenBrand

 (4)
Erschienen am 28.02.2017

Neue Rezensionen zu Andreas Schmidt

Neu

Rezension zu "Mädchenfresser (Thriller)" von Andreas Schmidt

Spannender Thriller bis zur letzten Seite
Giovannivor einem Jahr

Eine Stadt in den Fängen einer brutalen Bestie: Ein Serienmörder treibt sein grausames Unwesen. Er macht Jagd auf junge Frauen, die er auf brutalste Weise zu Tode beißt. Er zieht seine blutige Spur durch die Stadt und stürzt seine Opfer und Verfolger in einen Alptraum, aus dem es kein Entkommen gibt. Franka Hahne und Michael Stüttgen ermitteln unter extremem Druck, denn niemand weiß, wann der Wahnsinnige das nächste Mal zuschlagen wird …

 

Die Kommissarin Franke Hahne und ihr Kollegen Michael Stüttger sind in Wuppertal auf der Jagd nach dem Mörder von Mandy, die sich neben ihrem normalen Beruf eine Karriere als Model erträumt. Die beiden Hauptprotagonisten sind gut beschrieben und lassen die gegensätzlichen Charaktere gut nachempfinden (Franke ist impulsiv, Michael ruhig).

Der Mörder hinterlässt eine blutige Spur in Wuppertal. Die Szenen des Mordes und der Tatorte werden sehr bildlich beschrieben und lassen den Leser die unwahrscheinliche Grausamkeit des Mörders nachempfinden. Der Spannungsbogen ist von der ersten bis zur letzten Seite auf einem sehr hohen Niveau und lässt auch nicht nach. Der Leser ist total gefesselt und die Kapitel fliegen nur so dahin. Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können. Die Kapitel sind mit Tagen und Uhrzeiten überschrieben. Bis kurz vor dem Ende bleibt der Leser im Ungewissen.

Insgesamt ein sehr guter Thriller, der nichts für Leser mit schwache Nerven ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mädchenfresser (Thriller)" von Andreas Schmidt

Spannend, mit unerwartetem Ende
Emys_bunte_Weltvor einem Jahr

Mädchenfresser (Thriller)
Von Andreas Schmidt

Das Cover samt Titel lässt schlimmes erahnen und hat mich direkt neugierig gemacht. Als ich dann den Klappentext lass, war meine Neugier vollends geweckt.

Worum es geht: Alle hielten ihn für verrückt, wenn er ihnen sagte, was er sei, sie wollten ihn sogar einweisen lassen. Aber das ist er nicht und das werden auch diese ignoranten Menschen noch begreifen. 

Mandy träumt von einer Modelkarriere und ist bereit einiges dafür in kauf zu nehmen. Ihr Freund Tom hat ein ungutes Gefühl bei ihren letzten Fotoshooting und er soll recht behalten, denn es findet in einer alten, verlassenen Fabrikhalle, mitten in der Nacht statt.
Ist Mandy das erste Opfer des Fotografen? Und was ist sein Beweggrund? Das sind fragen denen Franke Hahne und ihr Kollege Michael Stüttger nachgehen müssen.

Die Geschichte wurde in der personellen Perspektive Geschieben und wechselt hauptsächlich zwischen dem Täter und den ermittelnden Beamten, aber auch die restlichen Charaktere kommen zu Wort.

Ich habe von dem Autor schon „Grabesschuld“ gelesen, welches mich damals nicht wirklich überzeugen konnte, das ist dieses Mal anders. Ich mochte die Charaktere, Franke und Michael die sich wunderbar ergänzen und deren Macken sie authentisch machen. Ich konnte auch das Motiv des Täters nachvollziehen, was nicht heißt, dass ich es gutheiße und hatte Mitleid mit den Opfern. Der Schreibstil ist wieder flüssig geschrieben und lässt sich angenehm lesen.
Die Täter Szenen werden bildreich beschrieben, sodass ich sie mir gut vorstellen konnte. Der Spannungsbogen stieg schnell an, hatte zwar ein paar Hänger, wenn es zu ausschweifend wurde, aber das Ende hat mich überrascht. Ich fand die Aufteilung der Kapitel in Tag und Uhrzeit übersichtlich und das hat mir gut gefallen.

Fazit: Ein interessantes Thema, mit kleinen schwächen, aber im Großen und Ganzen gut umgesetzt. Der Autor hat mich dieses Mal positiv überrascht. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber auch bildhaft. Was mit dieser Thematik nicht jedermanns Sache sein dürfte. Den Titel finde ich nicht hundertprozentig stimmig mit der Geschichte, da es dem Täter eher um das Blut, als um das Fleisch der Opfer geht. Aber das ist rückwirkend nur meine Meinung.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Mädchenfresser (Thriller)" von Andreas Schmidt

Spannung mit Überraschung
Kermelvor einem Jahr

Wer Thriller liebt bei denen das Kopfkino sehr lebendig wird, der ist mit dem Buch MÄDCHENFRESSER von Andreas Schmitt gut bedient! Schon das Cover ist ein Hingucker, und der Klappentext verrät auch schon das es keine seichte Lektüre wird. Es ist im Perspektivwechsel geschrieben, was es für mich umso spannender gemacht hat und die Seiten flogen nur so daher. An manchen stellen ist die Brutalität vielleicht einen Tick zu bildlich, aber das ist Geschmacksache. Die Polizei geht auf Verbrecherjagd und scheint erst immer einen Schritt zu langsam zu gehen, aber am Ende kommt es doch relativ schnell zur Auflösung, die sogar etwas überraschte. Es war mein erster Thriller vom Autoren und ich werde mir den Namen merken. Wer Thriller liebt sollte dieses Buch lesen, ich vergebe eine klare Empfehlung!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

526 Beiträge
Cover des Buches Mädchenfresser (Thriller)undefined

Unsere neue Thriller-Leserunde

Er will ihr Leben. Er will ihr Blut. Er ist eine Bestie.

Wir starten eine Leserunde überarbeitenden Neuausgabe des atemraubenden Thrillers Gehasst. Für Mädchenfresser von Andreas Schmidt verlosen wir 20 E-Books!

Autoren oder Titel-CoverDarum geht's: Eine Stadt in den Fängen einer brutalen Bestie: Ein Serienmörder treibt sein grausames Unwesen. Er macht Jagd auf junge Frauen, die er auf brutalste Weise zu Tode beißt. Er zieht seine blutige Spur durch die Stadt und stürzt seine Opfer und Verfolger in einen Alptraum, aus dem es kein Entkommen gibt. Franka Hahne und Michael Stüttgen ermitteln unter extremem Druck, denn niemand weiß, wann der Wahnsinnige das nächste Mal zuschlagen wird …

Zur Leseprobe

Erste Leserstimmen
„Der Thriller ist ganz gewiss nichts für schwache Nerven!“
„ein düsterer und packender Thriller, der die finsteren Seiten der menschlichen Seele aufzeigt“
„Perfekt für alle, die das perfide Katz- und Maus-Spiel zwischen Ermittlern und Killer lieben!“
„ein Pageturner, der mit jeder Seite fesselnder wird“

Über den Autor: Seit 1999 schreibt Andreas Schmidt Kriminalromane und Kurzgeschichten. Den Kontakt zu seinen Lesern sucht – und findet – er auf seinen Lesereisen, die ihn quer durch die Republik führen. Sein liebster Tatort: Die bergische Metropole Wuppertal!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
112 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Grabesschuldundefined
*** Neue Thriller-Leserunde ***
Kaltblütiger Mord im Gotteshaus


Wir starten eine Leserunde zum neuen spannenden Thriller
Grabesschuld von Andreas Schmidt und verlosen dafür 20 E-Books!

Autoren oder Titel-CoverDarum geht's: Erschossen und auf dem Altar aufgebahrt: Den Küster der Herz-Jesu-Kirche Klaus Gerber ereilte ein grausames Schicksal. Wer ist der Killer, der es auf den angeblich friedliebenden Mann abgesehen hatte? Für die alleinerziehende Kriminalhauptkommissarin Katrin Kramer und ihren eigenwilligen und verschrobenen Kollegen Karl Brauer beginnt eine lange Nacht, denn jemand will mit aller Macht verhindern, dass ans Licht kommt, was für immer begraben hätte bleiben sollen …


Hier geht's zur  Leseprobe

Erste Leserstimmen
„Spannender Krimi mit einem sympathischen Ermittler-Duo, Lektüre lohnt sich für Krimifans auf jeden Fall.“
„Ein schaurig guter Krimi. Küster, ermordet und das in der Kirche … drei Faktoren die mich gereizt haben, das Buch direkt zu kaufen.“
„Spannend geschrieben und insgesamt toll konstruiert. Man kommt sehr schnell und gut in die Geschichte hinein. Die Figuren sind authentisch und das Ermittler-Duo Kramer und Brauer sehr sympathisch.“
„Interessante und immer wieder wechselnden Perspektiven, die auch die Sicht des Mörders nicht ausnehmen.“

Über den Autor: Seit 1999 schreibt Andreas Schmidt Kriminalromane und Kurzgeschichten. Den Kontakt zu seinen Lesern sucht – und findet – er auf seinen Lesereisen, die ihn quer durch die Republik führen. Sein liebster Tatort: Die bergische Metropole Wuppertal!
129 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks