Andreas Schmidt Tod mit Meerblick

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tod mit Meerblick“ von Andreas Schmidt

Nach ihrer Ausbildung in Kiel wird die junge Kriminalkommissarin Wiebke Ulbricht nach Husum versetzt. Das Klischee, dass im beschaulichen Nordfriesland die Welt noch in Ordnung ist, bewahrheitet sich nicht: Die erste Leiche kommt schneller, als ihr lieb ist, denn ein Anruf des Kollegen Petersen vom KDD erreicht sie beim morgendlichen Joggen am Badestrand von Husum. Ein Toter sitzt im Strandkorb eines Bistros auf Nordstrand, alles deutet auf Selbstmord hin. Doch Wiebkes Kollegen von der Spurensicherung sind anderer Meinung: Fehlende Schmauchspuren und der Einschusswinkel schließen einen Suizid aus. Dass der Tote keine Papiere mitführte, erscheint ebenfalls seltsam. Niemand scheint den Mann zu vermissen.Wiebke Ulbricht und Jan Petersen stochern im Mordsee-Nebel.

Ein Mord,der einiges aufdeckt

— Moorteufel
Moorteufel

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ihr erster Mordfall

    Tod mit Meerblick
    Moorteufel

    Moorteufel

    23. July 2016 um 13:08

    Kriminalkommissarin Wiebke Ulbricht,ist kurz nach ihrer Ausbildung in Kiel,in beschauliche und ruhige Husum versetzt worden.Und in so einen ruhigen Ort in Nordfriesland,ist außer mal einen Diebstahl oder einen Einbruch ,recht wenig los.Doch dann wird Wiebke von ihren Kollegen Pettersen zu einen Mordfall gerufen.Es sieht nach einen Selbstmord aus,aber wieso hat der Tote dann keine Papiere bei sich.Und warum vermißt ihn keiner.Es ist Wiebkes erster Mordfall und ihre erste Leiche.Auf ihre lockre Art ist Wiebke mir gleich symphatisch gewesen und auch ihr Kollege Pettersen,ein echter Nordfriese.Dazu kommt noch die wunderbahre Atmosphäre von Nordfriesland dazu,und schon möchte man selber dahin reisen.Es ist ein Mord fall der viele Fragen aufwirft und auch die Vergangenheit auch nochmal in Anspruch nimmt.Ich dachte ja erst noch ,so der fall ist klar,den Mörder haben wir auch gleich ,und dann.......gibt's doch noch eine wichtige Mitteilung.

    Mehr
  • Für den, der Husum noch nicht kennt, vielleicht interessant ...

    Tod mit Meerblick
    anena

    anena

    08. October 2013 um 11:32

    Mein Gott, seit langem habe ich noch kein so schlechtes Buch gelesen. Die Story ist lala, aber der Schreibstil eine Katastrophe. Mir tat nur der Verlag Leid, der das Buch herausgegeben hat. Der Autor hat noch nicht begriffen, dass die Kunst des Schreibens im Auslassen liegt. Nebensächlichkeiten werden in aller Breite beschrieben und langweilen sehr. Zudem gibt es ständig Wiederholungen. So schnell war ich noch nie durch ein Buch.

    Mehr