Andreas Schnabel

 4.3 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Braune Orchideen, Tod auf der Insel und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andreas Schnabel

Sortieren:
Buchformat:
Andreas SchnabelBraune Orchideen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Braune Orchideen
Braune Orchideen
 (12)
Erschienen am 08.10.2014
Andreas SchnabelTod oder Finca
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod oder Finca
Tod oder Finca
 (5)
Erschienen am 01.03.2009
Andreas SchnabelPost mortem
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Post mortem
Post mortem
 (4)
Erschienen am 23.10.2015
Andreas SchnabelTod auf der Insel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod auf der Insel
Tod auf der Insel
 (5)
Erschienen am 29.03.2011
Andreas SchnabelTod in Palma
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod in Palma
Tod in Palma
 (3)
Erschienen am 24.10.2016
Andreas SchnabelTod unter Pinien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod unter Pinien
Tod unter Pinien
 (3)
Erschienen am 21.04.2016
Andreas SchnabelPoolposition
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Poolposition
Poolposition
 (2)
Erschienen am 23.07.2014
Andreas SchnabelTod inclusive
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tod inclusive
Tod inclusive
 (2)
Erschienen am 16.04.2013

Neue Rezensionen zu Andreas Schnabel

Neu
SaintGermains avatar

Rezension zu "Braune Orchideen" von Andreas Schnabel

humorvoller, spannender Krimi mit Längen
SaintGermainvor 2 Jahren

Das Cover des Buches ist nicht sehr einladend, passt aber zum Inhalt.

Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, er verknüpft sehr gut einen spannenden Krimi mit sehr humorvollen Dialogen. Die Charaktere sind insgesamt, ebenso wie die Orte sehr gut beschrieben.

Was am Anfang spannend und lustig begann, stumpfte irgendwann etwas ab, sodass es definitiv besser gewesen wäre, das Buch kürzer zu halten und einige langatmige Passagen zu streichen oder zumindest zu kürzen.

Insgesamt konnte mir das Buch speziell in der 1. Hälfte sehr gut gefallen, danach war es allerdings etwas langatmig.

Fazit: Toller humorvoller Krimi, der aber zu lange geraten ist.

Kommentieren0
39
Teilen
Archimedess avatar

Rezension zu "Tod oder Finca" von Andreas Schnabel

Russen auf Mallorca-kann das gut gehen?
Archimedesvor 2 Jahren

„ Tod oder Finca“ von Andrea Schnabel, ein Mallorca Krimi, aus dem Hause Emons, ein Taschenbuch auf 207 Seiten.

Michael Berger, Ex-Kriminaler, zieht sich nach einem schrecklichen Schicksalsschlag auf die Insel Mallorca zurück. Mit Garcia Vidal findet er schnell einen ebenbürtigen Freund, da auch er als gehobener Beamter bei der Polizei in Spanien arbeitet. Durch den Tod ihres Mannes ist die Gräfin Rosa auf die Insel gekommen, da die Beerdigung noch vorbereitet werden muss. Da sie über keinerlei sprachliche Kenntnisse bezüglich des Spanisch vorweisen kann, empfiehlt man ihr den deutschen Ex-Comisario. Berger ist gar nicht begeistert, aber er braucht dringend Geld, denn seine mickrige Pension reicht hinten und vorne nicht, da auch ein gewiesen Hildalgo dafür sorgt, dass er mit Strafzetteln zugepflastert wird. Also nimmt er sich der Angelegenheit an und ist sich nicht im Klaren, dass es eine sehr aufregende Beisetzung werden wird. In Mallorca breitet sich ganz still und leise die russische Mafia aus. Sie kauft Traumimmobilien zu Spottpreisen und da käme das riesige Areal der Gräfin gerade recht. Doch die Gräfin Rosa von Zastrow sieht das ganz anders, sie will auf Mallorca bleiben. Mehrere makabere Drohungen schein an ihr abzuprallen. Da müssen schwere Geschütze aufgefahren werden, der deutsche Adel schein zäh zu sein. Auch einige Mallorquiner sind involviert und helfen dem Nachwuchs Mafiaboss, um seine Ziele zu erreichen. Da müssen sich Berger und Vidal aber ganz schnell eine Strategie einfallen lassen, damit der Immobilienhandel nicht eskaliert. Ist der Tod des Grafen Ernst von Zastrow doch kein Herzinfarkt, wie ihn der Arzt diagnostizierte? Könnte es vor dem Grafen schon ähnliche Fälle gegeben haben. Eine weitere Tote wird aufgefunden, und wieder wird von dem herbeigerufenen Arzt- natürliche Todesursache eingetragen! Nie und nimmer! Die Sache scheint wirklich ernst zu werden, die Gräfin muss rund um die Uhr beschützt werden, was natürlich Bergen gerne macht (ihm aber noch nicht so bewusst ist!). Eine  kleine Sonnenallergie wird leider zur riesigen Katastrophe für alle Beteiligten. Kann die Gräfin ihr Anwesen behalten?

Fazit:

Als ich habe das Pferd von hinten aufgezäumt. Habe Band 2-6 erst gelesen und mir dann doch noch Band 1 besorgt. Der Krimi hat mir super gut gefallen, ist manchmal auch nicht schlecht, wenn man weiß, wie es weiter geht. Mein absoluter Lieblingsband war aber Nummer 3 und 4. Wird es mit Berger und seiner Gräfin weiter gehen? Mir gefällt sehr gut, wie Andreas Schnabel schreibt. Man ist sofort in der Story und liest das Buch in einem aus.

Kommentieren0
5
Teilen
Archimedess avatar

Rezension zu "Tod unter Pinien" von Andreas Schnabel

Wer ist in der Gruft begraben- Lebende oder Tote?
Archimedesvor 2 Jahren

„ Tod unter Pinien“ von Andreas Schnabel, ein Mallorca Krimi, aus dem Hause Emons Verlag. Ein Taschenbuch mit 235 Seiten.

Dieses Mal müssen Michael Berger und seine Verlobte Gräfin Rosa selbst um ihr Leben bangen, wo sind sie da nur hinein geraten? Die Hochzeit scheint in die Ferne zu rücken oder ganz abgesagt werden? Gut, dass die Großherzogin Auguste einen so guten Bekannten hat, der ihr seine königliche Jacht „ Cervantes“ zur Verfügung stellt, denn die wird dringend gebraucht. Was haben die Koreaner eigentlich auf Mallorca zu suchen, ist es wirklich nur die Küche? Auch auf dem Friedhof sind nicht nur tote Leichen zu finden, was wurde da nur alles vergraben? Leider sperren sich die obersten Behörden vehement gegen die Anordnung von Gracia Vidal, was ist da nicht schon seit vielen Jahrzehnten unter die Erde vergraben worden? Ein ganzes Dorf ist untereinander verfeindet und weiß eigentlich gar nicht warum. Doch Hilfe kommt von ganz oben. Können die mysteriösen Todesfälle noch rechtzeitig aufgeklärt werden, oder kommen noch mehr Leute zu tote? Eine Großwildjagd mit Betäubungsgewehren beginnt, aber es wird kein Tier betäubt. Nein, es gibt sogar eine Schwangerschaft zu verkünden. Ende gut, alles gut?

Fazit:

Der neue Fall von Berger und Vidal hat mir ganz gut gefallen, aber es war nicht der beste Krimi. Die Bände 2-4 haben mir besser gefallen. Wieso ist dieses Buch in Gelb? Die Bände 2-5 waren gelb, so passt das Buch gar nicht in die Reihe, Farbe ausgegangen? Wird es einen weiteren Krimi geben? Bei diesem Fall war mir zuviel durcheinander und kein Fall wurde so richtig aufgeklärt. Der Tod von Stickel hätte es nicht gebraucht, was machte der eigentlich im Krimi- unnötig! Mein Favorit war der Bände „ Tod auf der Insel“ und „ Tod auf Cabrera“.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks