Tod unter Pinien

von Andreas Schnabel 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Tod unter Pinien
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Archimedess avatar

Lebendig oder tot?

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tod unter Pinien"

Während die Planungen für die Hochzeit der Gräfin und des Residente aus dem Ruder zu laufen drohen, häufen sich auf Mallorca merkwürdige Todesfälle und Vorkommnisse:
Ein Mann, der niemals Blutzucker hatte, stirbt an Diabetes; ein zweiter wird von einer australischen Trichterspinne gestochen, obwohl er niemals freiwillig eine Spinne berührt hat, ein dritter versteht nach einem traumatischen Erlebnis plötzlich Mallorquin. Der Residente, Cristobal García Vidal und Kriminalkommissarin Angela Bischof versuchen Licht ins verworrene Dunkel zu bringen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783954518272
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Emons Verlag
Erscheinungsdatum:21.04.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Archimedess avatar
    Archimedesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lebendig oder tot?
    Wer ist in der Gruft begraben- Lebende oder Tote?

    „ Tod unter Pinien“ von Andreas Schnabel, ein Mallorca Krimi, aus dem Hause Emons Verlag. Ein Taschenbuch mit 235 Seiten.

    Dieses Mal müssen Michael Berger und seine Verlobte Gräfin Rosa selbst um ihr Leben bangen, wo sind sie da nur hinein geraten? Die Hochzeit scheint in die Ferne zu rücken oder ganz abgesagt werden? Gut, dass die Großherzogin Auguste einen so guten Bekannten hat, der ihr seine königliche Jacht „ Cervantes“ zur Verfügung stellt, denn die wird dringend gebraucht. Was haben die Koreaner eigentlich auf Mallorca zu suchen, ist es wirklich nur die Küche? Auch auf dem Friedhof sind nicht nur tote Leichen zu finden, was wurde da nur alles vergraben? Leider sperren sich die obersten Behörden vehement gegen die Anordnung von Gracia Vidal, was ist da nicht schon seit vielen Jahrzehnten unter die Erde vergraben worden? Ein ganzes Dorf ist untereinander verfeindet und weiß eigentlich gar nicht warum. Doch Hilfe kommt von ganz oben. Können die mysteriösen Todesfälle noch rechtzeitig aufgeklärt werden, oder kommen noch mehr Leute zu tote? Eine Großwildjagd mit Betäubungsgewehren beginnt, aber es wird kein Tier betäubt. Nein, es gibt sogar eine Schwangerschaft zu verkünden. Ende gut, alles gut?

    Fazit:

    Der neue Fall von Berger und Vidal hat mir ganz gut gefallen, aber es war nicht der beste Krimi. Die Bände 2-4 haben mir besser gefallen. Wieso ist dieses Buch in Gelb? Die Bände 2-5 waren gelb, so passt das Buch gar nicht in die Reihe, Farbe ausgegangen? Wird es einen weiteren Krimi geben? Bei diesem Fall war mir zuviel durcheinander und kein Fall wurde so richtig aufgeklärt. Der Tod von Stickel hätte es nicht gebraucht, was machte der eigentlich im Krimi- unnötig! Mein Favorit war der Bände „ Tod auf der Insel“ und „ Tod auf Cabrera“.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    unclethoms avatar
    unclethomvor 2 Jahren
    Wieder beste Unterhaltung...

    Es geschieht selten dass sich ein Autor über so viele Jahre beständig steigert. Andreas Schnabel ist dies mit seiner Mallorca-Reihe gut gelungen. Seit dem ersten Band der Reihe wird er mit jedem Buch immer besser, fast so wie ein guter Wein. So dass ich heute sagen kann, dass „Tod unter Pinien“ sein bisher bester Band der Mallorca-Reihe ist. Witzig und spannend sind seine Fälle und es ist nicht so, dass man als Leser das Gefühl hat, dass die Fälle konstruiert wären. Es wirkt im Gegenteil eher so, dass es einem eher lebendig und sehr glaubhaft vorkommt.
    Abgesehen von den immer wieder tollen Fällen, ist es der Andreas Schnabel so eigne Witz, den man auch in jedem Gespräch mit ihm erfahren darf, der seine Krimis zu etwas besonderen machen. Er selbst nimmt sich nicht allzu Ernst und genauso lesen sich auch seine Krimis. Seine Protagonisten haben immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, so dass ich persönlich das Buch mit einem Schmunzeln auf den Lippen gelesen habe. Dennoch ist es nicht so, dass dieser Witz aufgesetzt wirkt, eher erscheint es einem dass man es mit wirklich Frohnaturen zu tun hat, Frohnaturen wie das Ganze mit Humor nehmen um an den Fällen nicht zu zerbrechen.
    Figuren und auch Schauplätze beschreibt Andreas Schnabel schön plastisch, so dass man direkt dies alles vor dem inneren Auge erkennen kann. Dank seines sehr schönen Schreibstils gelingt es dem Autor immer wieder aufs Neue, dass mein Kopfkino zu rattern beginnt.
    Die Spannung steigt sachte an um dann wenn es aufs Finale zugeht nahezu explosionsartig anzusteigen.
    Und auch dieses Mal hat Andreas Schnabel ein Finale hingelegt, das den Leser atemlos zurück lässt.
    Für mich sind das, fast schon wie gewohnt 5 von 5 Sternen. Sowie eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    P
    Produkttester1957vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks