Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Antek

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64

Hab einen Fehler reinbracht, weiß nimmer bis wohin der Abschnitt in meinen Notizen geht, drum poste ich im nächsten mit, kommentiere dann später die der anderen hier.

melanie1984

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
Beitrag einblenden

Ich muss mich teilweise etwas konzentrieren, damit ich die Zeitsprünge/Rückblenden richtig zuordne.
Der Mann, der die Tanks vergiftet hat, ist ein wahrer Verwandlungskünstler. Spannend wird auf alle Fälle, wer hinter den Verkleidungen steckt.

Schorsch1966

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
Beitrag einblenden

Die Anschlagserie wird in kurzem Zeitraffer beschrieben, der Zugang zu den Brauereien beängstigend einfach....lustig dass der Russe Romanov mal wieder auftaucht und die Geschicke vom Sanktus am liebsten gleich beauftragen würde um den Anschlag in seiner Brauerei zu lösen. Am Ende dieses Lesesabschnitts ist der Sanktus schon wieder mitten im Geschehen. Buch macht Spass zu lesen, wirklich gut verfasst mit den teilweise direkten Ansprachen.

Beiträge danach
12 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Bibliomarie

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
Beitrag einblenden

tweedledee schreibt:
Ich finde die Zeitsprünge gut, wir nähern uns schrittweise an. Wer sabotiert hier die großen Bierbrauer? Wirklich erstaunlich, wie leicht es dem Saboteur gelingt, in die Brauereien zu kommen.

Niemand hat mit so was gerechnet, die Brauereien machen ja auch extra Besuchertouren. Ich habe auch schon mal an einer teilgenommen, da haben sich die Leute überall verstreut.

BuchNotizen

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
Beitrag einblenden

Bibliomarie schreibt:
Niemand hat mit so was gerechnet, die Brauereien machen ja auch extra Besuchertouren. Ich habe auch schon mal an einer teilgenommen, da haben sich die Leute überall verstreut.

so eine Besuchertour ist äußerst interessant. Man mus sich aber schon gut auskennen, um gezielt einen Anschlag durchzuführen. Ich war mal in einer kleineren Brauerei, die haben extra eine Führung für unsere Gruppe durchgeführt.

MelaKafer

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64

Bis jetzt will sich der Sanctus ja noch nicht auf das Ermitteln einlassen. Ich vermute aber mal, dass das nicht mehr lange herhalten wird ;-)

tweedledee

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
@Schroeflandi

ah, ich seh schon, ich muss mir die Bände wohl noch besorgen :-)

Tine13

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
Beitrag einblenden

Ui, jetzt geht es dem Bier an den Kragen....wer wird wohl das Phantom sein!? In Verdacht Hab ich konkret eigentlich noch niemanden, außer vielleicht der Bruder vom Vane, der ist ja so ein Handlanger...aber das wäre wohl zu einfach;)
Der Alptraum vom Sanctus, einfach köstlich:)) doch Wiederauferstehung, da ham mers:) So langsam vermisse ich den Drängler, normalerweise drängelt der sich doch immer gleich in die ersten Kapitel;)
Das mit dem Zeitsprüngen ist für mich auch kein Problem, ist man ja eigentlich gewohnt, wenn man die Vorgänger kennt. Gerade das macht die Sache auch extra spannend! Nun bald gehts ans Eingemachte, im nächsten Abschnitt wird wohl gemordet....bin gespannt!

Leserin71

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
@Schroeflandi

Danke! Das hatte ich später auch so verstanden, aber am Anfang war es schon gewöhnungsbedürftig.

Maddinliest

vor 4 Monaten

3. Leseabschnitt "Anschläge auf das Münchner Bier", S. 46 bis 64
Beitrag einblenden

Ein Anschlag auf die Münchener Biervorräte. Mit einigen Bakterien ist alles verdorben. Wer mag der Verwandlungskünstler sein? Er wollte auch den Simbacher töten, aber ein paar Wanderer haben ihn quasi gerettet. Also kennt der Simbacher ihn. Der Schreibstil ist wirklich toll, ich mag die Krimis um den Sanktjohanser sehr, tolle Mischung aus Dialekt und Hochdeutsch und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Ich freue mich auf die nächsten Seiten...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.