Andreas Steinberger

 3 Sterne bei 4 Bewertungen
Andreas Steinberger

Lebenslauf von Andreas Steinberger

Andreas Steinberger wurde 1979 in Altötting geboren und lebt heute in Hilzingen im Hegau. Er erlernte einen handwerklichen Beruf, wurde später von Haruki Murakamis schriftlicher Ausdruckskraft zum Schreiben inspiriert und arbeitet seither so gut wie täglich an seinen eigenen Geschichten.

Alle Bücher von Andreas Steinberger

Andreas SteinbergerLeuchtturm Hellblau
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leuchtturm Hellblau
Leuchtturm Hellblau
 (4)
Erschienen am 25.07.2017
Andreas SteinbergerHello Yellow und der Grand Pas de deux
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hello Yellow und der Grand Pas de deux
Hello Yellow und der Grand Pas de deux
 (0)
Erschienen am 20.04.2018

Neue Rezensionen zu Andreas Steinberger

Neu
K

Rezension zu "Leuchtturm Hellblau" von Andreas Steinberger

Hellblau, aber nicht naiv
Klabauterclarensvor einem Jahr

Ich bin ja ehrlich gesagt mit ziemlich niedrigen Erwartungen an das Buch herangegangen und wurde dadurch angenehm überrascht. Besonders der erste Leseabschnitt hat es mir angetan, wobei ich gegen Ende dann doch etwas enttäuscht wurde. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da man so das Gefühl bekam, tatsächlich ehrlichen Gedanken zu lauschen, wobei die Eigen-Zensur, die wohl jeder im Kopf betreibt, natürlich auch eine Rolle spielte. Ebenfalls positiv fand ich, dass man so wenig über den Hintergrund des Protagonisten erfährt, obwohl man ja durchaus intime Momente miterlebt und ihn so relativ gut kennenlernt. Am Besten gefiel mir jedoch die Idee ein lebloses Objekt so stark zu personifizieren und das Schreiben als Kommunikationsmittel zu wählen. Das werde ich nun als Alternative zum klassischen Tagebuch auch mal ausprobieren. Teilweise waren Ansichten und Themen allerdings so fern von meiner Welt, dass ich nicht anders kann, als das Buch abschließend als merkwürdig zu bezeichnen. Danke, dass ich mitlesen durfte!

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Leuchtturm Hellblau" von Andreas Steinberger

Mal was zum nachdenken...
Giftzwerg0706vor einem Jahr

Leuchtturm Hellblau, warum unterhält sich ein gestandener Mann mit einem Leuchturm? Genauso wie andere auch in hohem Alter immer noch Tagebuch schreiben. Das Buch regt zum nachdenken über sein eigenes Leben an. Sind wir wirklich alle zufrieden mit uns. Als ich nach kurzer Zeit mit dem Büchlein fertig war habe ich so wie unsere Hauptfigur wirklich angefangen über den Sinn meines Lebens nach zudenken. Sehr flüssig und gut geschrieben, bin gespannt noch mehr von diesem Autor zu lesen

Kommentieren0
1
Teilen
Jeanette_Lubes avatar

Rezension zu "Leuchtturm Hellblau" von Andreas Steinberger

Auf dem Weg zum eigenen Ich
Jeanette_Lubevor einem Jahr

André begibt sich auf ein Seminar, um sein Essproblem in Griff zu bekommen. Dabei kommt er in ein mysteriöses Kloster, wo es sehr eigentümlich zugeht. Er hat einen blauen Leuchtturm dabei, dem er seine Gedanken anvertraut. Es ist eine interessante Reise auf dem Weg zu seinem eigenen Ich.
Dabei macht er sich viele Gedanken, ich denke, das Buch ist eine Hilfe, um sich selbst mal Gedanken über sich zu machen oder in sich zu gehen. Bis zum Ende weiß man nicht so genau, was der Realität und was der Phantasie entspricht.
Eine Leseempfehlung gebe ich allen, deren Geist dazu bereit ist. Einfach mal loslassen und in die Geschichte eintauchen.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
AndreasSteinbergers avatar

Darum geht’s:

Wie verfällt sich jemand, der etwas entdeckt, von dem er weiß, dass es sein Leben zu einem entweder sehr angenehmen oder sehr unangenehmen verändern wird?

Ist es möglich, dass eine Liebe voller zärtlicher Zweisamkeit, erotischer Entdeckungen und neckischer Streiche ein Leben lang hält und falls nicht, ist sie dann wirklich vorbei oder …?

Das sind unteranderem die Fragen, die in dem Roman »Hello Yellow und der Grand Pas de deux« beleuchtet werden. Mit diesem zweiten Band kann man sehr gut in die Leuchtturm-Reihe einsteigen oder auch nur für sich alleine lesen. Näheres findet ihr unten in der Buchbeschreibung.


Das bekommt Ihr:

Wenn euer Interesse geweckt wurde, könnt ihr euch für eines der 15 eBooks zur Leserunde bewerben.

Ich eröffne nur zwei Rubriken in die ihr alles, was euch auf der Seele liegt, hineinschreiben könnt.

 Mit dem Erhalt eines Leseexemplars verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension auf Amazon und einer zeitnahen Teilnahme an der Leserunde.

Gewinnspiel: Unter allen Amazon-Rezensenten, die das Buch bis zum 10. Juni 2018 rezensieren, verlose ich ein Päckchen mit einer gebundenen Ausgabe (auf Wunsch auch den Band davor).


Zum Buch:

Zwei parallel erzählte Geschichten die gegen Ende zusammenfließen.

Hello Yellow 

Im zweiten Band der Leuchtturm-Reihe macht André bei einer Wanderung in den Bergen einen Fund. Er spürt, dass sich mit diesem Fund erneut die Rahmenbedingungen seines Lebens verändern werden. Zudem versucht er das mysteriöse Kloster ausfindig zu machen, in dem er vor gut einem Jahr aufgehört hat zu essen.

Grand Pas de deux

Eine Liebesgeschichte voller zärtlicher Zweisamkeit, erotischer Entdeckungen und neckischer Streiche, erzählt in sechs Phasen eines Pas de deux: Zwei Jugendliche begegnen sich. Sie verlieben sich ineinander. Lydia, die Geliebte tritt auf, dann wird Ben, der Geliebte vorgestellt. Das Finale kündigt sich an. Auch Leiden ist Liebe – so endet der Tanz. 


Teilnahme:

Wenn dich der »Hello Yellow und der Grand Pas de deux« interessiert, schreibe in den Kommentaren einfach warum und du bist dabei. Bitte dazuschreiben ob epub oder mobi.


Herzlichst


Andreas Steinberger

Zur Leserunde
AndreasSteinbergers avatar

Hallo ihr Lieben,
für diese Leserunde stelle ich 1 Taschenbuch und 15 E-Books zur verfügung. Bitte habt Verständnis, dass ich das Taschenbuch nur innerhalb Deutschland versende.

Zum Buch
Ein Phantastik-Roman, in dem es um die essenziellen Fragen des Lebens geht. Wer bin ich? Was ist die Grundintension eines jeden Menschen? Ist die Welt real oder Traum und warum zum Teufel muss man essen? Das sind die Themen die André Leuchtturm Hellblau erzählt. Nach dem Motto: Bitte nicht noch ein spirituelles Konzept.
André begibt sich auf eine Reise, um Hilfe für sein eigenartiges Essproblem zu finden. Sein Weg führt ihn zu einem Seminar in ein mysteriöses Kloster. Die dort gelehrten Methoden führen ihn in eine lebensbedrohliche Einbandstraße. Es gibt kein Zurück und vor ihm scheint jeder Schritt im bodenlosen Abgrund zu landen. Doch ein tiefes inneres Vertrauen führt ihn immer weiter.
Bewerbungsende ist der 16.09.2017. Beantworte einfach folgende Frage und du landest in der Losschale: Was ist für dich absolute Wahrheit?

Bitte postet eure Rezensionen auch auf Amazon. Als Autor bin ich darauf angewiesen, da Bücher mit wenigen Rezensionen schlechter gerankt werden. Danke.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Andreas Steinberger wurde am 21. August 1979 in Deutschland geboren.

Andreas Steinberger im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks