Andreas Steinhöfel Rico, Oskar und der Diebstahlstein - Das Hörspiel

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rico, Oskar und der Diebstahlstein - Das Hörspiel“ von Andreas Steinhöfel

Bei Rico ist ziemlich alles bestens. Sein Freund Oskar wohnt jetzt im selben Haus. Sein Hund Porsche ist immer bei ihm und der Bühl wird womöglich bald sein neuer Papa. Aber dann finden Rico und Oskar einen Toten im Treppenhaus. Der Beginn eines neuen Abenteuers, das die beiden Freunde bis an die Ostsee führt.

Liebenswerte Helden, spannende Geschichte, begeisternder Schreibstil, tolle Wortschöpfungen und sehr schön vom Autor gelesen.

— EileenRavenScott

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Bezauberndes Fantasyabenteuer für jung und alt

SillyT

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Ein tolles Vorlesebuch!

lauchmotte

Paule Pinguin allein am Pol

Ein schönes Bilderbuch für groß und klein, das den Blick auf die Welt verändern kann!

BuechersuechtigesHerz

Der Elefant im Wohnzimmer

Ein Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren, Freundschaften und tollen Zeichnungen

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut liebenswerte Helden: Oskar und Rico

    Rico, Oskar und der Diebstahlstein - Das Hörspiel

    EileenRavenScott

    27. December 2016 um 10:27

    Nachdem ich schon viel von den Büchern und dem Film gehört hatte (nur Gutes), habe ich mal mit einem Hörbuch angefangen. Dummerweise nicht mit dem ersten Band von Rico und Oskar, sondern mit dem Dritten (Band 1 ist der mit den Tieferschatten, Band 2 wohl das Herzgebreche). Es hat aber der Zuhörfreude absolut keinen Abbruch getan. Das Buch kann gut schon von Kindern ab 8 gelesen/gehört werden, aber auch Erwachsene werden ihre Freude an der Geschichte haben. Es gibt richtig viele kleine Anekdoten und Details, die vielleicht nur Erwachsene verstehen, was aber Kinder auch absolut nicht stören wird. Mit Oskar, der hochbegabt ist und seinem Freund Rico, der ein wenig tieferbegabt ist, also etwas länger zum Nachdenken braucht, wie er immer sagt, hat der Autor zwei absolut liebenswerte Helden geschaffen. Die beiden Jungs wohnen im gleichen Mehrfamilienhaus, zusammen mit einigen anderen Parteien, die man im Laufe der Geschichte noch kennenlernt. Rico wohnt mit seiner Mutter in der coolsten Wohnung, wie er sagt und direkt im Stockwerk darunter der Bühl, der Freund der Mutter, den Rico eigentlich liebend gerne als neuen Papa annehmen würde, aber das mit dem Heiraten wurde bisher leider noch nicht angesprochen von den beiden. Oskar hingegen wohnt bei seinem Vater, seine Mutter kennt er gar nicht und sein Vater scheint leider etwas überfordert mit seinem hochbegabten Sohn, er selbst leidet oft an Depressionen und ist nicht der zuverlässigste Mensch. Ricos Mutter möchte nun kurz vor der Eröffnung ihrer eigenen Modeboutique noch einmal in den Urlaub fliegen, einen Knutschurlaub (O-Ton Rico) mit dem Bühl machen, auf Sri Lanka. Sehr ungelegen kommt da der Tote, den Rico und Oskar im Treppenhaus finden und dessen Beerdigung ausgerechnet am Abflugtag von Ricos Mutter und ihrem Freund ist. Fitzke war ein eher griesgrämiger Nachbar, trotzdem mochte Rico ihn ganz gerne und sein Tod (wohl was am Herzen) nimmt ihn schon ziemlich mit. Dafür hat Fitzke ihm seine Steinsammlung vermacht, u.a. einen selbst gezüchteten Stein, der aber leider verschwunden ist. Rico und Oskar machen sich nun auf die Jagd nach diesem Diebstahlstein und die Spur führt sie schließlich bis an die Ostsee. Auf der Reise erleben sie viele Abenteuer, die die beiden mit ihrer tollen Art meistern. Am Ende wird dann doch noch alles gut und wer jetzt denkt: das klingt aber etwas schaurig für Kinder: eine Leiche direkt am Anfang der Geschichte - nein, gar nicht. Es ist alles so kindgerecht und charmant erzählt und beschrieben, dass sich vermutlich kein Kind gruselt. Spannend ist das Abenteuer von Rico und Oskar natürlich trotzdem und ich war die ganze Zeit absolut begeistert von Ricos originellen Wortschöpfungen und die Art, wie die beiden Jungs mit sich und ihren Problemen umgehen. Absolut empfehlenswert für alle die Sprache und Wortschöpfungen lieben, für Freunde von spannenden Kindergeschichten und natürlich für neugierige Kinder ab 8!

    Mehr
  • Rezension zu "Rico, Oskar und der Diebstahlstein" von Andreas Steinhöfel

    Rico, Oskar und der Diebstahlstein - Das Hörspiel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2012 um 12:12

    Rico und Oscar sind bereits seit einer Weile Freunde und inzwischen bewohnen sie sogar dasselbe Haus. Sie sind ein ungewöhnliches Duo: Oscar, der Hochbegabte und Rico, der sich selbst als tiefbegabt bezeichnet. Doch gerade Rico ist so herzerfrischend in seiner kindlichen und sehr speziellen Logik, dass er die Herzen der Leser im Nu für sich gewinnt. In seinen Weisheiten steckt mehr Wahrheit als in den meisten Äußerungen der agierenden Erwachsenen. Im vorliegenden dritten Band der Rico-und-Oscar-Reihe finden die beiden einen Nachbarn tot in seiner Wohnung. Obwohl bei den meisten Mietern sehr unbeliebt, hatte der Tote Fitzke auch seine interessanten und liebenswerten Seiten. Er ging einem seltsamen Hobby nach - der Steinzucht. Und Rico wird auf Wunsch von Fitzke der Erbe der dazugehörigen Steinesammlung. Doch als die beiden in der Wohnung des Toten nachschauen, ist die Sammlung nicht mehr vollständig: der Lieblingsstein fehlt. Und damit beginnt ein neues Abenteuer für Rico und Oscar, der nur allzu gern die Gelegenheit nutzt, um seinem Vater, der wiederum ernsthafte Probleme hat, eins auszuwischen. Und so fahren die beiden an die Ostsee - um den Steinedieb zu finden und damit sich Oscars Vater einmal so richtig Sorgen machen kann. Dort begegnen sie lustigerweise einigen anderen Bewohnern der Dieffenbachstrasse, finden auf der Reise einen neuen Freund und am Ende klärt sich dann doch alles auf. Wunderbar liest Andreas Steinhöfel diese Geschichte. Man merkt, wie sehr er seine Figuren liebt und wie er mit ihnen fiebert und leidet. Und gerade für Erwachsene hat das Buch auch seine Schmunzeleinheiten. Für Kinder wie für Junggebliebene seien Rico und Oscar besonders ans Herz gelegt.

    Mehr
  • Rezension zu "Rico, Oskar und der Diebstahlstein" von Andreas Steinhöfel

    Rico, Oskar und der Diebstahlstein - Das Hörspiel

    vielleserin

    01. October 2011 um 19:45

    Leider, leider hat der dritte und letzte Band der Rico-Reihe mich enttäuscht. Der Fall war lahm. Es gab kaum etwas neues und spannendes über Rico oder Oskar zu erfahren. Die Szenen waren teilweise viel zu lang. Wieder war das Thema im Grunde Erwachsene mit Depressionen und wie die Kinder in deren Umfeld damit umgehen. Für mich zeigt Teil 3 das die Luft endgültig aus der Serie raus ist. Ich hätte das Buch nicht lesen können. Ich konnte die Geschichte wirklich nur als Hörbuch mir "reinziehen". Andreas Steinhöfel liest wieder sehr, sehr gut. Und nur, weil es so angenehm ist ihm zuzuhören, hatte ich trotz langweiliger Story dennoch ein wenig Freude am Hörbuch, weshalb ich ganz gnädig zwei und nicht nur einen Stern dafür vergebe. Ich würde vom Kauf abraten und ich hoffe, dass Eltern und Lehrer Kinder nicht nötigen das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks