Andreas Steinle Die neue Moral der Netzwerkkinder

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die neue Moral der Netzwerkkinder“ von Andreas Steinle

Das neue Buch des Trendbüros stellt die Generation der Netzwerkkinder vor. Sie wachsen in einer "interaktiven Welt auf, in der Mobilität und Flexibilität die bestimmenden Triebkräfte sind. Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt, und die Jugendlichen wollen sie auch nutzen. Auf die neuen Freiheiten reagieren sie mit einem "neuen Moralverständnis". Viele glauben, dass Egoismus und Spassorientierung die heranwachsende Generation leiten. Dieses Vorurteil ist jedoch falsch. Alte Werte wie Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit und Gemeinsinn sind wieder im Kommen - im Unterschied zur Elterngeneration verfügen die Jugendlichen einfach über die "besseren Strategien", die Komplexität des modernen Lebens in den Griff zu bekommen. Die Erwachsenen sollten ihnen zuhören und von ihnen lernen.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen