Das Erbe der Macht - Aurafeuer

von Andreas Suchanek 
4,3 Sterne bei311 Bewertungen
Das Erbe der Macht - Aurafeuer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (261):
puppetgirls avatar

Spannender Auftakt einer Reihe, die uns deutlich macht: Magie gibt es wohl, wir sehen sie bloß nicht

Kritisch (8):
Naddy111s avatar

Abgebrochen

Alle 311 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Erbe der Macht - Aurafeuer"

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen. Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband. Weitere Informationen zur Serie: http://www.facebook.com/ErbeDerMacht Informationen zum Autor: http://www.andreassuchanek.de http://blog.andreassuchanek.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958342170
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:30.09.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne152
  • 4 Sterne109
  • 3 Sterne42
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Apathys avatar
    Apathyvor 13 Tagen
    Tempo- und actionreich mit Luft nach oben

    Kürzlich wurde ich von Andreas Suchanek angefragt, ob ich die ersten 2 Bände seiner Serie „Das Erbe der Macht“ lesen möchte. Gerne habe ich zugesagt, da ich Fantasy sehr mag.

    Der Prolog zu Band 1 „Aurafeuer“ gefiel mir gut. Man wird gleich ins Geschehen geworfen und mit dem Protagonisten Alex vertraut gemacht, der selbst noch keine Ahnung hat, was mit ihm geschieht und welche Fähigkeiten er hat. Jedoch wird man danach mit vielen Begrifflichkeiten und Charakteren konfrontiert, die man erst einmal so hinnehmen muss. Nach und nach habe ich aber einen Bezug gefunden und das Lesen viel mir viel leichter. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und jugendorientiert.

    Viele Charaktere werden erwähnt, nur Alex und Jen lernt man etwas besser kennen. Alex ist ein kleiner „Macho“, der gerne mal auf einer Party eine Frau aufreißt und nichts unversucht lässt. Mit seiner neu erlangten Macht fühlt er sich auch etwas erhaben. Jen kann mit so einen Getue nicht gut umgehen, so ecken die Beiden des Öfteren mal an. Aber gerade das löste manchmal beim Lesen ein Schmunzeln aus.

    Der Autor legt mit der Geschichte ein rasantes Tempo vor. Das ist wahrscheinlich auch dem geschuldet, dass die Reihe stückchenweise aufgebaut und kurz gehalten ist.

    An Spannung fehlt es dem Buch nicht. Es gibt viel Magie, Action, Kämpfe und Humor. Jedoch wird man vielen überrumpelt und einige Fragen bleiben offen. Somit hat für mich die Geschichte noch etwas Potenzial nach oben und wünsche mir noch mehr von den anderen Charakteren zu erfahren.

    Fazit: Eine tempo- und actionreicher Auftakt in die Serie "Das Erbe der Macht", der noch etwas Luft nach oben lässt. Man wird mit vielen Geschehnissen geradewegs überrumpelt, die aber Lust machen, die Geschichte weiter zu verfolgen und die Charaktere rund um die Licht- und Schattenkämpfer näher kennenzulernen.

    Bewertung: 3,5 / 5

    Vielen Dank an Andreas Suchanek für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    puppetgirls avatar
    puppetgirlvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender Auftakt einer Reihe, die uns deutlich macht: Magie gibt es wohl, wir sehen sie bloß nicht
    Spannender Auftakt einer Reihe, die uns deutlich macht: Magie gibt es wohl, wir sehen sie bloß nicht

    Das Erbe der Macht kann man antreten oder eigentlich wird man eher selbst ausgesucht, denn wenn ein Erbe stirbt, dann geht sie auf einen anderen Menschen über. Auch das Wissen geht mit über, doch wer das Wissen nicht festigt, der verliert es. Doch von welcher Macht rede ich da? Uns zwar geht es dabei um Magie, denn vor unserem menschlichen Auge ist etwas versteckt, nämlich die magische Gesellschaft. Denn diese ist hinter einem Wall versteckt, sodass der Frieden und die Gleichheit herrschen. Doch das Böse hat da keine Lust mehr drauf, denn irgendwie verstecken sie sich ja vor den Menschen und das soll nicht mehr sein, schließlich sind sie etwas Besonderes. Doch der Rat des Lichtes mit den Lichtkämpfern versucht sie aufzuhalten.

    Ich habe den Einstieg über das Hörbuch genommen und musste häufig schmunzeln. Andreas Suchanek schafft es auf eine sehr amüsante Art auch sehr drastische Situationen aufzuheitern. Doch nicht etwa, dass hier alles nur ins Lächerliche gezogen wird, das auf keinen Fall. Nur gibt es wunderbare Anspielungen auf Hogwarts, die einen schmunzeln lassen und so manche Größe unserer Geschichte, die einen Platz im Rat besetzen. Da Vinci und Einstein zum Beispiel. Die Lichtkämpfer haben eine schwierige Aufgabe, deshalb gibt es aber auch einige von ihnen. So habe ich mich noch etwas schwer getan alle handelnden Personen zu erfassen. So ein Team braucht halt eine gewisse Anzahl von Leuten, aber ich glaube, dass es in den nächsten Teilen besser wird, wenn man alle etwas näher kennenlernt. Denn dieser erste Teil führt uns in die Geschichte ein, führt uns vor Augen, dass da etwas Böses ist, was nicht länger die Füße stillhalten will und es macht eindeutig Lust auf mehr.

    Auch der Sprecher Clemens Benke passt sehr gut zu der Reihe. Zu Beginn hatte ich an manchen Satzenden meine Probleme, da es mir etwas gefühllos erschien, aber mit der Zeit des Hörens habe ich mich immer mehr an ihn gewöhnt und bin gespannt, wie er die Geschichte um die Lichtkämpfer weiter erzählen wird, denn irgendwie gehört er einfach schon dazu.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    myra_frosts avatar
    myra_frostvor 22 Tagen
    Actionreiche Urban Fantasy mit Suchtpotenzial

    Cover:

    Das Cover besticht durch seine Schlichtheit. Allein aufgrund des Covers hätte ich mir das Buch nicht näher angeschaut, doch der Titel und der Klappentext haben mich neugierig gemacht.

    Inhalt:

    Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

    Meinung:

    Bereits nach wenigen Seiten nimmt die Handlung an Fahrt auf, wodurch nicht nur die Hauptcharaktere in turbulente und gefährliche Ereignisse verwickelt werden. Zwischendurch nimmt Andreas Suchanek das Tempo heraus, sodass ich als Leserin kleine Verschnaufpausen bekam. Gelangweilt habe ich mich jedoch keine Sekunde, da der Autor stets die Spannung aufrechterhält.

    Über die Charaktere erfährt der Leser im Verlauf der Geschichte immer mehr; ihre Handlungen waren für mich ihren Eigenschaften gemäß nachvollziehbar. Alex fand ich in seiner arroganten Machohaftigkeit ein wenig überzeichnet. Vielleicht klärt sich das in den Folgebänden. Besonders gut gefallen haben mir die Ratsmitglieder, über die ich nicht mehr verraten kann, ohne zu spoilern.

    Die Schauplätze beschreibt der Autor bildlich und die Sinne einbeziehend, weswegen ich mich gut dorthin versetzen konnte. Als Rechtschreib-Nerd möchte ich noch lobend erwähnen, dass ich nur einen Zeichenfehler entdeckt habe, was auch in Verlagsbüchern eine Seltenheit ist (ich suche nicht explizit danach, aber es fällt mir beim Lesen auf).

    Band 1 endet mit einem mir verhassten Cliffhanger. Dies kommuniziert der Autor jedoch im Vorfeld deutlich, sodass es mich in diesem Fall nicht gestört hat.

    Fazit:

    Der Autor schuf eine actionreiche Urban Fantasy mit Suchtpotenzial. Ich freue mich auf die Folgebände. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt einer Fantasy-Reihe, die sofort Lust auf mehr macht. Egal ob als Buch oder Hörbuch. Ich hoffe natürlich auf weitere Hörbu
    Das Erbe der Macht (Teil 1) - Auftakt einer Fantasysaga

    Bei „Das Erbe Macht - Aurafeuer“ handelt es sich um Band 1 einer Reihe von Andreas Suchanek, die aktuell bereits 12 Bände umfasst, wovon jeweils 3 immer als Hardcover erscheinen. Band 1 gibt es nun auch als ungekürztes Hörbuch.

    Seit 166 Jahren verbirgt "Der Wall "die magische Welt vor Menschenaugen. Doch das fragile Gleichgewicht zwischen Lichtkämpfern und den Schattenkriegern ist in Gefahr – ein Krieg um die Vorherrschaft steht kurz bevor.
    Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte Mark in einem Hinterhalt stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.

    Das Cover des Buches ist von der Aufmachung her mysteriös und macht sofort neugierig, die weiteren Bände haben ähnliche Cover.

    Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet, er deckt nie zu viel auf, erst nach und nach wird einem einiges klarer, dafür tauchen neue Fragen auf. Dadurch erreicht er ein hohes Spannungs- und Suchtniveau.

    Die Protagonisten und Orte werden ausgezeichnet dargestellt, sodass man sich perfekt in die Geschichte reinversetzen kann.

    Der Einstieg ist nur sehr kurz, da man gleich in der Story und im Geschehen landet.

    Auch dass historische Personen, wie Leonardo da Vinci, Johanna von Orleans, Albert Einstein und natürlich (mein Pseudonymgeber seit längerem) der Graf von Saint Germain hier vorkommen, gibt der Story eine besondere Würze.

    Fazit: Gelungener Auftakt einer Fantasy-Reihe, die sofort Lust auf mehr macht. Egal ob als Buch oder Hörbuch. 5 von 5 Sternen

    Kommentare: 2
    159
    Teilen
    dreamsbooksandfantasys avatar
    dreamsbooksandfantasyvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wirklich toller Auftakt einer vielversprechenden Reihe! Die Seite fliegen nur so dahin!
    Toller Auftakt

    Mir hat Band 1 super gut gefallen.
    Die Handlung geht direkt spannend los, hat mich sofort mitten in die Ereignisse hineingeworfen und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen!

    Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen, vor allem, dass das Team schon fertig gebildet ist und so gut zusammen arbeitet. So kann es auch direkt mit der Handlung losgehen und macht braucht keine ewig lange Einleitung, bis es endlich los geht. Wirklich klasse!
    Außerdem hat mir auch die Vielseitigkeit der Charaktere sehr gut gefallen. Sie alle sind sehr spannend und sympathisch, so dass ich mich freue, sie in den weiteren Bänden genauer kennenzulernen!

    Auch sehr gut gefallen hat mir an dem Buch auch die Stimmung, denn es gibt viele spannende und leicht unheimliche Situationen, sowie einige mysteriöse Geheimnis, die ich nur zu gerne lösen möchte.

    Wie die Magie in dieser Geschichte funktioniert bzw. die Handlung generell hat mir auch sehr gut gefallen. Ich liebe einfach magische Geschichten, die an Instituten spielen und wo der Handlungsort auch öfters mal gewechselt wird.

    Den Schreibstil des Autors fand ich auch sehr angenehm. Flüssig zu lesen, spannend, nicht zu emotional und einfach insgesamt klasse!

    Was ich zudem sehr angenehm fand, war die Länge des Buches. Dadurch, dass die Reihe wie eine Art Serie mit Folgen aufgebaut ist, sind die Bücher nicht zu lang und damit auch wunderbar um sie "mal eben" zu verschlingen.

    Alles in allem könnt ihr euch jetzt wahrscheinlich schon denken worauf es hinausläuft oder? Eine ganz klare Leseempfehlung natürlich!
    Wer diese Bücher nicht liest, verpasst definitiv was!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Books_mytruepassions avatar
    Books_mytruepassionvor einem Monat
    Kurzmeinung: Unglaublich spannend! Kann ich nir empfehlen.
    Absolut empfehlenswert

    Als Jen mit ihrem Freund Mark zu einer Mission aufbricht, weiß sie nicht, dass es das letzte Mal mit Mark sein wird. Seine Macht erwacht schließlich in Alex wieder und nun gehört er zu Jen´s Team. Doch durch seine Erweckung, wurde das Gleichgewicht gestört und eine alte Prophezeiung taucht wieder auf, die nur Jen entschlüsseln kann.

    Der erste Band hat für mich schon sehr spannend begonnen und ist auch spannend weitergegangen, obwohl er nur so kurz ist. "In der Kürze liegt die Würze", sagt man ja so schön und ich finde das trifft auch wirklich auf das Buch zu. Es hat keine Spannung verloren im Laufe der Geschichte. Ich fand alles sehr geheimnisvoll. Die Geschichte hat mich allerdings an manchen Stellen sehr an die Serie "Shadowhunters" erinnert, daher wirkten einige Dinge für mich sehr abgekupfert, wobei es dann nicht so wichtig war, weil die Geschichte dann in eine ganz andere Richtung gegangen ist. Es besteht auf jeden Fall sucht Potential bei der Geschichte, vor allem die ganzen geheimnisvollen Gestalten haben viel Spannung reingebracht. Besonders hat mir "der Rat" gefallen, also die Idee davon fand ich mega genial und das habe ich so auch noch nirgends gelesen.

    Jen wirkt auf mich wie eine Kämpfernatur und wie jemand der seinen Freunden gegenüber sehr Loyal ist. Bisher kann ich sie noch nicht ganz einschätzen aber ich glaube das wird dann später kommen.

    Alex wirkt sehr humorvoll und ich denke er nimmt alles eher auf die leichte Schulter, zumindest noch am Anfang.

    Die ganze Gruppe passt echt gut zusammen, besonders von Kevin und Max bin ich ein riesen Fan. Alle sind total sympathisch und ich denke es wird noch echt spannend mit der Gruppe.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Man kommt recht schnell voran beim lesen und bekommt eine gute Sicht auf die Welt. Das Cover passt richtig gut zu der gesamten Geschichte und spiegelt das Magische sehr gut wieder.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vanessa_Noemis avatar
    Vanessa_Noemivor einem Monat
    Kurzmeinung: Die Geschichte konnte mich leider nicht mitreissen.
    Das Erbe der Macht - Aurafeuer

    Inhalt:

    Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen.

    - https://www.buchhaus.ch

     

    Meine Meinung:

    Die Inhaltsangabe hat mich von Anfang an angesprochen und ich war sehr interessiert daran, wie die Geschichte wohl sein wird und ich war gespannt, ob sie mich überzeugen kann.

    Der Schreibstil vom Autoren war sehr angenehm und flüssig zu lesen.

    Die Protagonisten sind alle eigentlich sehr sympathisch und die Gruppendynamik ist sehr passend. Es sind ganz verschiedene Persönlichkeiten zusammen und das macht es sehr unterhaltsam den Gesprächen zu folgen. Da die Geschichte jedoch nicht wirklich lange ist, habe ich keine wirkliche Verbindung zu den einzelnen Personen aufgebaut und konnte auch nicht wirklich mitfiebern. Ich habe die Geschichte gelesen, war aber nicht gefangen in ihr und musste unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich konnte auch mal einige Tage verbringen, ohne weiter zu lesen.

    Dazu kommt, dass mich ein paar Dinge sehr stark an die Reihe von Cassandra Clare erinnert haben. Klar war nicht alles komplett gleich, jedoch einige Aspekte waren doch ziemlich ähnlich. Die Geschichte an sich hat nichts mit der Reihe von Cassandra Clare zu tun, es geht mir mehr um die Grundzüge der Geschichte. Kämpfer, die mit einem Stab Symbole in die Luft zeichnen können, womit ein Zauber freigesetzt wird, Alicante ist ein wichtiger Ort in der Geschichte und eine Gruppe, die als die Beste Truppe gilt, worin zwei Brüder sind und einer Schwul. Das kommt mir alles irgendwie zu bekannt vor. Wenn ich ehrlich bin, waren es zu viele Ähnlichkeiten für meinen Geschmack.

    Das Ende ist sehr abrupt und es hört plötzlich mitten drin auf. Dass hat mich ein wenig verwirrt und ich habe zwar nichts gegen Cliffhanger, jedoch kam dieses Ende viel zu schnell und unvorbereitet. Mitten in der Geschichte ist plötzlich ein Cut das Buch ist zu Ende.  

    Fazit:

    Alles in Allem war die Geschichte interessant, sie konnte mich aber nicht wirklich überzeugen. Es ist sicher ein Versucht wert und jeder, der die Geschichte interessant findet, sollte sie auch mal ausprobieren. Meins war es auf jedenfall nicht. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannender Auftakt der magischen Fantasyreihe, in der es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht. Offene Frage schüren die Neugier.
    Gelungener Einstieg in die magische Fantasywelt und dem Kampf zwischen Gut und Böse

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
    Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
    Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.
    Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.
     
    Meinung:
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Jen, Alex und anderen Charakteren geschrieben, so dass man zum einen ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann, aber andererseits auch von verschiedenen Seiten Infos und Einblicke erhält.
    Da dieser Band vor allem als Einstieg in die vom Autoren erschaffene Welt dient, ist man teilweise wie Alex von den ganzen Infos erschlagen und muss erstmal alles verdauen und die ganzen Informationen sortieren. Genial fand ich, dass berühmte Persönlichkeiten wie Johanna von Orleans oder Leonardo da Vinci Teil der Reihe sind.
    In diesem Band konnte ich noch keine wirkliche Bindung zu den Charakteren aufbauen, da einfach sehr viel passiert und man Informationen zur Welt und der Geschichte der Licht- und Schattenkämpfer erhält. Am Ende bleiben einige Fragen offen, die im Verlauf der Reihe sicherlich geklärt werden, und so gekonnt die Spannung und Neugier der Leser schüren.
    Ein spannender Auftakt, der einen mit vielen Infos über die magische Welt, aber auch offenen Fragen zurücklässt, wodurch auch die Charaktere etwas in den Hintergrund geraten, so dass es aufgrund der genannten Punkte wunderbare 4 von 5 Sternen gibt. Die Neugier auf die weiteren Bänden wurde definitiv geweckt und ich freu mich Jen, Alex und ihre Gruppe auf ihrem weiteren Weg zu begleiten.
     
    Fazit:
    Spannender Auftakt der magischen Fantasyreihe, in der es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht. Offene Frage schüren die Neugier und Spannung und ich bin gespannt, wie es weitergeht mit den Lichtkämpfern rund um Jen und Alex.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    paevalills avatar
    paevalillvor 2 Monaten
    Aurafeuer

    "Aurafeuer" ist der Einstieg in Andreas Suchaneks Urban-Fantasy-Reihe "Das Erbe der Macht".


    In einer Welt hinter einem Wall versteckter Magie herrscht ein Krieg zwischen Licht- und Schattenkämpfern. Als sich Jenifer Danvers kurz nach dem Tod ihres Kampfgefährten und Freundes dem neu erwachten Alexander Kent widmet, um ihn in die Geheimnisse und Arbeitsweisen einzuweihen, gerät sie immer weiter in einen Strudel aus Geheimnissen, Macht und gefährlichen Artefakten hinein.

    Die Welt ist sehr präzise beschrieben. Sowohl Personen- als auch Beschreibungen des Umfelds sind sehr ausführlich und bildhaft. "Aurafeuer" lässt sich sehr flüssig lesen, nicht zuletzt wegen vieler actiongeladener Szenen und Spannungskurven.

    Mit den Charakteren wurde ich aufgrund der geringen Seitenanzahl noch nicht zu 100% warm. Positiv anzumerken ist jedoch, dass jeder einzelne Charakter auch ohne Angabe der Person gut voneinander unterscheidbar ist. Mit Fortschreiten des groß angelegten Abenteuers kann sicherlich noch einiges an Charaktertiefe aufgebaut werden.

    Häufig unkommentiert, in diesem Fall jedoch unabdinglich: Das gelungene Cover. Es ist weder aufdringlich noch langweilig, und enthält neben feinen Details klassische Symbole wie Feuer und Hand. Das entspricht durchaus dem Inhalt des Buchs, das sowohl neue als auch altbekannte Ideen aufgreift und gekonnt zu einem eigenen Werk verknüpft.

    "Aurafeuer" ist somit ein gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    emilayanas avatar
    emilayanavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Auftakt einer Fantasyreihe!
    Ein wundervoller Auftakt einer Fantasyreihe!

    Handlung: Die Welt wie Alexander Kent sie zu kennen scheint, ist eine Lüge, denn eigentlich herrscht auf der Erde Magie. Doch ein magischer Wall verbirgt die Magie vor der Menschheit. Doch hinter diesem Wall tobt ein Kampf der Schatten und Magier. Dieser Kampf holt Alexander Kent nun ein, denn er wird erwählt und in die magische Gesellschaft eingeführt. Er ist ein neuer Erbe der Macht und soll den Lichtkämpfern um Leonarda DaVinci und Johanna von Orleans im Kampf gegen die Dunkelheit beistehen. Mit Jenifer Denvers und ihren Freunden kämpft er gegen die Schatten, doch haben die Lichtkämpfer eine Chance gegen das Böse? Schreibstil: Der Schreibstil des Buches war gut und man konnte es sehr flüssig durchlesen. Manchmal allerdings gab es ein wenig zu genaue Umweltbeschreibungen, die mir persönlich meine eigene Vorstellung ein wenig geraubt haben. Manchmal hatte ich auch das Gefühl, dass das Buch vielleicht auch für etwas jüngere Leute als mich geschrieben wurde. Auch die Charaktere haben sich für mich etwas viel erklärt. Ansonsten ließ sich das Buch wirklich gut lesen und ich habe den ersten Band verschlungen an einem einzigen Tag.   Charaktere: Ich mochte die Charaktere im Allgemeinen. Vor allem hatte ich mich auf Leonardo DaVinci und die anderen Ikonen der Menschheitsgeschichte gefreut. Diese fand ich auch gut dargestellt. Die Hauptcharaktere, eine Gruppe von Jugendlichen, sehe ich jedoch etwas problematischer. Jeder hatte einen Charakterzug oder eine Geste die typisch für ihn war und häufig aufgeführt wurde. Zudem wirkten sie für das Alter, welches sie porträtieren sollten, etwas zu jung.   Umsetzung: Ich mochte die Art der Magie in dem Buch sehr gerne. Sie war intelligent und etwas anders als alle anderen die ich je kennengelernt habe. Natürlich war es auch interessant Größen aus der Menschheitsgeschichte näher kennenzulernen, aber in den nächsten Bänden erfährt man bestimmt noch mehr dazu. Die Bücher erscheinen jeden Monat als E-Book und alle drei Monate als Hardcover im Sammelband. Es geht einem also niemals der Lesestoff aus. Cover: Ich mag die Cover sehr gerne, sehr fantastisch und gut zur Story passend. Ende: Ich mochte das Ende sehr gerne und es macht Freunde auf den nächsten Band. Es ist ein kleiner Cliffhanger der schön aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen und hoffe, dass mir die Charaktere und der Schreibstil in den nächsten Bänden noch ein bisschen besser gefallen.

     

    1.      Handlung: 25 / 40

    2.      Schreibstil: 9 / 15

    3.      Charaktere: 8 / 15

    4.      Umsetzung: 14 / 20

    5.      Cover: 5 / 5

    6.      Ende: 4 / 5

     

    7.      Wertung: 65

     

    Gesamtwertung: 6.5 P

    Genrewertung: 7.5 P

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar
    Leserunde zum ersten E-Book der monatlichen Reihe "Das Erbe der Macht".

    Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!


    Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft.
    Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
    Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

    Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen.

                  

    Das Erbe der Macht erscheint seit September 2016 monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.
    Für die Leserunde stelle ich 20Exemplare des ersten E-Books zur Verfügung. Eine Rezension am Ende der Runde ist Pflicht.

    Ich freue mich auf euch :)



    Weitere Informationen zur Serie
    Facebook www.facebook.com/ErbeDerMacht
    Twitter www.twitter.com/ErbeDerMacht
    Web www.daserbedermacht.de

    Informationen zum Autor
    Facebook http://www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
    Website http://www.andreassuchanek.de
    Blog http://blog.andreassuchanek.de
    Instagram https://www.instagram.com/ansu_kaMerkenMerkenMerken
    Zur Leserunde
    Andreas_Suchaneks avatar
    Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!

    Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft.
    Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
    Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

    Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen.

                              

    Das Erbe der Macht erscheint ab 30. September 2016 monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.
    Für die Leserunde stelle ich 30 Exemplare des erste E-Books zur Verfügung. Eine Rezension am Ende der Runde ist Pflicht.

    Ich freue mich auf euch :)

    Weitere Informationen zur Serie
    Facebook www.facebook.com/ErbeDerMacht
    Twitter www.twitter.com/ErbeDerMacht
    Web www.daserbedermacht.de

    Informationen zum Autor
    Facebook www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
    Website http://www.andreassuchanek.de
    Blog http://blog.andreassuchanek.de
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    L
    LanaBronwynvor 4 Monaten
    Ich freue mich sehr auf das Buch, da ich es cool finde das um die Menschenwelt ein Wall aufgebaut wurde. Und außerdem wenn würde ein Gegenspiel von Licht und dunkl nicht reizen?!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks