Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus

von Andreas Suchanek 
4,8 Sterne bei77 Bewertungen
Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

nicbooks avatar

Ein Buch voller Geheimnisse, alter Zauber und machtgierigen Feinden. Staffel 2 kann losgehen.

Gina1627s avatar

Fesselnd und überaus spannend! Ein tolles Spinn-Off zur 2. Staffel!

Alle 77 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus"

Neu!
Das Spin-Off zur Erfolgsserie. Die Brücke zwischen Staffel 1 und Staffel 2.

In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben
ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch
was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ...
... und darüber hinaus.

Weitere Informationen zur Serie
Website www.erbedermacht.de
Facebook www.facebook.com/ErbeDerMacht
Twitter www.twitter.com/ErbeDerMacht

Weitere Informationen zum Autor
Website www.andreassuchanek.de
Blog blog.andreassuchanek.de
Facebook www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
Twitter www.twitter.com/AndreasSuchanek

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958342927
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:350 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:16.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne60
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    nicbooks avatar
    nicbookvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender SpinOff, der Lust auf die folgende Staffel macht.
    Ein Buch voller Geheimnisse, alter Zauber und machtgierigen Feinden. Staffel 2 kann losgehen.

     „Das Erbe der Macht – Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus“ von Andreas Suchanek ist im Greenlight Press Verlag erschienen und ist der erste SpinOff der Reihe. Gemeinsam mit Johanna und Leonardo begeben wir uns auf eine spannende Reise durch ihre Vergangenheit.

     

    Handlung

    In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ... und darüber hinaus.


    Protagonist

    Im Fokus der Geschichte stehen, anders als gewohnt, nicht Alex und Jen, sondern Johanna und Leonardo. Zwei wirklich sympathische Charaktere mit einer düsteren Vergangenheit., die uns schon seit zwölf Bänden der Hauptreihe bekannt sind. Es ist interessant mehr übe die beiden Figuren zu erfahren und vor allem über ihre gemeinsame Vergangenheit.

     

    Schreibstil

    Andreas Suchaneks Schreibstil ist wirklich sehr gut. Er schafft es ein wirklich gutes Ambiente mit Worten zu erschaffen. Der Lesefluss wird durch einen gradlinigen Stil unterstützt und durch seine bildlichen Erklärungen ziehen die Szenen vor dem inneren Auge vorbei. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen, sie fesselt und steigt die Spannungsgrade steigt stets weiter an, ohne übertrieben zu wirken.

     

    Buchcover

    Das Cover ist wirklich sehr gut gelungen. Es zeigt den verschollenen Mentiglobus, magische Symbole und die Farben sind sehr passend. Das Cover fängt die Stimmung des SpinOffs sehr gut ein. Als Print sieht es richtig gut im Regal aus.

     

    Persönliche Meinung

    Ich habe den SpinOff von Andreas Suchanek an einem Stück durchgelesen, weil er einfach so packend war. Mit jedem weiteren Kapitel steigt die Spannung und man möchte einfach wissen, wie es letztendlich ausgeht. Gefallen hat mit besonders, etwas über die Vergangenheit der Unsterblichen zu erfahren und das sich diese auch auf die zukünftige Staffel auswirkt. Andreas konnte mich wieder mit seiner Geschichte und dem Schreibstil abholen und auf ein grandioses Abenteuer mitnehmen. „Das Erbe der Macht – Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus“ spielt im Anschluss nach Band 12 und sollte unbedingt vor Band 13 gelesen werden.

     

    Fazit

    Ein Buch voller Geheimnisse, alter Zauber und machtgierigen Feinden. Staffel 2 kann losgehen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Gina1627s avatar
    Gina1627vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Fesselnd und überaus spannend! Ein tolles Spinn-Off zur 2. Staffel!
    Als Fan der Reihe für mich ein Lesemuss! Außerordentlich spannendes Spin-Off!

    Siegreich war die Schlacht der Lichtkämpfer gegen die Schattenfrau, doch sie hat verheerende Spuren in Iria Kon hinterlassen  und die Aufräumarbeiten beginnen. Bei der Suche nach alten Artefakten entdecken Leonardo da Vinci und Johanna von Orleans einen vergessenen und geheimnisvollen Mentiglobus. Angst und Neugierde kommt bei ihnen auf, da beide ihre Essenzen spüren, die von ihm ausgehen. Vor Urzeiten müssen sie ihn mit Erinnerungen gespeist haben, die ihnen jetzt vielleicht nützlich werden könnten. Doch eine Versiegelung umgibt ihn und sie muss durchbrochen werden. Mit Hilfe eines alten Magiers suchen sie nach Möglichkeiten und er offenbart ihnen, dass sie in ihre verschmolzenen  Erinnerungen eintauchen  und ihre Vergangenheit neu aufleben lassen müssen. Sie wagen diesen Schritt und erleben noch einmal glückliche Zeiten, aber stoßen dabei auch auf  unheilvolle und schreckliche Geschehnisse,  die sie bis in die Gegenwart verfolgen. Was haben sie da bloß ausgelöst?

    „Das Erbe der Macht  Die Chronik der Archivarin“ ist ein geniales Spin-Off und eine tolle Überleitung zwischen der außerordentlich fantasievollen und spannenden 1. Reihe und der baldigen Fortsetzung in Staffel 2. Andreas Suchanek hat mich mit seinem Rückblick auf Johannas und Leonardos spannendes Leben sofort wieder mit in eine magische Welt genommen. Seine fesselnde und immens fantasievolle Erzählweise bewundere ich immer wieder. Mein Kopfkino lief die ganze Zeit auf Hochtouren und meine Gefühlswelt wurde durch herzerwärmende und humorvolle Szenen, aber auch mit Schockmomenten und Entsetzen, überflutet.

     Es war unheimlich spannend Johannas und Leonardos  zurückliegendes Leben kennenzulernen und Andreas Suchanek hat dafür wieder seine Wundertüte voll  mit Überraschungseffekten und unvorhersehbaren Ereignissen herausgeholt. Den Weg zurück zu finden war gar nicht so einfach für sie, da das Portalnetzwerk durch die Kämpfe instabil und gefährlich geworden war und auf alte mühselige Weise gereist werden musste. Angefangen mit realen geschichtlichen Einbindungen aus ihrer wirklichen Vergangenheit erlebte man, wie sie zu Unsterblichen wurden und sich den Lichtkämpfern anschlossen, die immer wieder mit den Mächten der Bösen konfrontiert werden. Das  Entdecken ihrer magischen Fähigkeiten und was sie damit alles bewirken können war faszinierend. Die Reise führte sie in die Kolonien und hier wurden wahnsinnig tolle neue und polarisierende Charaktere mit ins Buch eingebaut. Magische Wesen der Ureinwohner standen ihnen entweder zur Seite oder wurden zu ihren Gegnern, die ein verheerendes und diabolisches Ziel verfolgen.  Nagi Tanka ist einer von der übelsten Sorte dabei und mit seiner Erschaffung hat der Autor sein Meisterwerk eines bösen Charakters abgeliefert, der mit seiner Grausamkeit, seiner Raffinesse und dem Benutzen von Macht und Magie, fast noch die Schattenfrau  übertrifft. Seine Taten haben mich vor lauter Aufregung sprachlos gemacht. Doch einer ist noch besser, er versteckt sich und wartet im Verborgenen auf die Entwicklung der Geschichte und seinen Einsatz.

     Mit einem wahnsinnig spannenden Cliffhanger macht einen Andreas Suchanek wieder süchtig auf die 2. Staffel, der ich ungeduldig entgegenfiebere!

    Mein Fazit:

    „Das Erbe der Macht- Die Chronik der Archivarin“ war ein unglaublich tolles Spin-Off, das mich außerordentlich begeistert hat. Andreas Suchanek hat mich wieder mit auf eine aufregende und überaus spannende Reise in seine fantastische Welt mitgenommen. Hochverdient vergebe ich 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    111
    Teilen
    LiberteToujourss avatar
    LiberteToujoursvor 19 Tagen
    Du erinnerst dich nicht? Dann ist es nie passiert.

    Johanna und Leonardo müssen feststellen, dass an diesem geflügelten Satz nicht viel dran ist - denn sie tauchen ab in eine Episode ihrer Vergangenheit, an die beide sich nicht erinnern können. Eingesperrt in einen Mentiglobus schlummert die Erinnerung - und beide wissen nicht mal mehr, dass sie den Globus erschaffen haben. Was sie dann erneut durchleben ist grausam und verstörend. Und natürlich strecken die Ereignisse der Vergangenheit ihre Fühler bis weit in die Gegenwart.


    Auf dieses Buch hatte ich mich schon vor dem Lesen wahnsinnig gefreut - Johanna und Leonardo (okay, ich gebe es zu. Besonders Leonardo) sind seit beginn der Reihe meine absoluten Lieblinge. Sie, mit ihrer kühlen, reflektierten Art bietet einfach einen perfekten Ausgleich zu seinem Lebensmut, der nur allzu schnell in Leichtsinn umschlägt. Die beiden interagieren perfekt miteinander, man merkt in jedem Satz, wie viel sie verbindet und wie sehr ihre Geschichten miteinander verwoben sind. Beste Voraussetzungen für mich also, diesen Band noch besser zu finden, als alles was davor kam.

    Und so war es auch - und das lag nicht nur an den beiden Protagonisten. Auch die Handlung ist durchweg so spannend, dass man manchmal in die Verlegenheit kommen könnte sich die Fingernägel anzukauen. Suchanek hat ein Händchen für Antagonisten, das war schon bei der Schattenfrau klar, aber hier legt er noch eine Schippe drauf. Ich will nicht zu viel verraten - aber der hat sogar mir ab und an einen Schauer über den Rücken gejagt. Und ich möchte mal behaupten, dass ich nicht sehr zartbesaitet bin. 

    Das Spin-Off fügt sich perfekt in die bereits bestehende Reihe ein - es werden Brücken von der Vergangenheit in die Gegenwart geschlagen und vor allen Dingen rund um die Unsterblichen erfährt man allerhand nützliches und interessantes. 

    Das einzige was mich ein bisschen gestört hat war der teilweise willkürliche Wechsel der Schriftarten von kursiv zu gerade. Anfangs dachte ich noch das hätte System, aber nachdem es dann teilweise mitten im Satz passierte.. naja. Sind wir ehrlich, bei einer so grandiosen Geschichte kann man da gerne mal ein Auge zudrücken. 

    Ich bin jetzt auf jeden Fall wieder richtig angefixt und kann den nächsten Band fast schon nicht mehr erwarten!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    J
    JessyYyvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Gutes Spin-Off der Reihe
    Der Mentiglobus

    Inhalt:


    In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben
    ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch
    was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ...
    ... und darüber hinaus.


    Meinung:

    Ich muss ehrlich gestehen, dass das mein erstes Buch dieser Reihe war. Ich kenne die komplette erste Staffel überhaupt nicht (*Schande über mich*).
    Trotzdem habe ich für meinen Teil die Geschichte relativ gut verstanden und habe auch echt gut in die Charaktere hineingefunden. Man muss eben nicht immer die vorherigen Teile kennen, nur um die weiteren lesen zu können!
    Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen. Man taucht komplett in die Geschichte ab.

    Fazit:

    Egal, ob man jetzt die erste Staffel der Story kennt oder nicht - dieses Buch ist trotzdem sehr gelungen und ich würde auch wieder mittendrin anfangen zu lesen, gerade weil man einfach trotzdem die Geschehnisse in der Geschichte erzählt bekommt.
    Für mich ein gelungenes Spin-Off, obwohl ich die anderen Bücher nicht kenne ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesemietzes avatar
    Lesemietzevor einem Monat
    Die Vergangenheit kommt in die Gegenwart

    Im Spin-Off bekommt man Einblicke in Johannas und Leonardos Vergangenheit, denn auf Iria Kon wird ein Mentiglobus gefunden, der nur von den beiden gelesen werden kann.

    An sich war der Einblick interessant aber es hat sich auch alles sehr lang gezogen meiner Meinung nach.
    Es gab zwar eine teils gelunge Entwicklung von der Vergangenheit in die Gegenwart, aber dafür den Spin Off zu machen?
    An sich war ja schon klar wie es in der zweiten Staffel weiter geht, das eine Lösung wegen Alex Kent her muss, da grad Jen mit der Entscheidung nicht einverstanden ist und es noch nicht wirklich enträtselt ist warum Alex eigentlich nicht das sein darf was er wurde.
    Die Zusätzliche Komponente die sich jetzt hier aus dem Spin Off ergibt kann wahrscheinlich für die zweite Staffel zu viel sein.
    Ich lasse mich mal überraschen wie es weiter gehen mag.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Faltines avatar
    Faltinevor einem Monat
    Spannend und voller Action

    Rezension:


    Meine Meinung:

    Das Cover finde ich wunderschön, der Stil gefällt mir ausgesprochen gut. Toll finde ich auch die Bildergalerie am Ende des Buches. Die Kapitel haben eine gute Länge, die Geschichte an sich ist in mehrere Teile gegliedert.


    Leider habe ich zu spät gemerkt, dass man dieses Buch besser nicht lesen sollte, wenn man die Vorgänger nicht kennt :D Man kann es zwar lesen, doch es fehlen zwar viele Informationen...aber das ist mein Versäumnis, weshalb ich das nicht in meine Punkte mit einfließen lasse. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, man findet gut in die Geschichte rein. Die Handlung ist spannend und sehr Actionreich – etwas das ich eigentlich nicht so mag, aber durch historische Fakten und Erklärungen wurde das Ganze wieder so aufgelockert, dass ich keine großen Probleme damit hatte. Das Ende fand ich dann wieder fies, denn jetzt muss ich erst recht den Rest der Reihe lesen um zu wissen wie es weitergeht :D

    Die Charaktere haben mir gut gefallen, auch wenn es ohne Vorkenntnisse manchmal etwas schwierig war eine Verbindung zu ihnen aufzubauen. Alle sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich bin gespannt, wen man von ihnen in andern Teilen wiedertrifft.


    Man sollte die Reihe kennen um das Buch wirklich genießen zu können, Lust auf mehr macht es aber definitiv.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    BookishGirls avatar
    BookishGirlvor einem Monat
    Die Magie geht weiter

    Dieser Band "Der verschollene Mentiglobus" ist ein Spin-off  und nach dem ersten Zyklus anzusiedeln (der Buchreihe Das Erbe der Macht) . Die Reihe ist sehr zu empfehlen,voller Magie, Humor,Spannung,Verbindungen,Freundschaft,voller dunkler Feinde und vielem mehr.
    Man  erfährt  hauptsächlich etwas zu  Johannas und Leonardos Vergangenheit und wie sie zu Unsterblichen wurden,aber auch mehr zu ihrem Kind.
    Viele Fragen werden beantwortet,aber natürlich stellen sich einem auch viele Neue.  Auch ein neuer dunkler Feind tritt auf und wohl nicht zum letzten Mal. Das Buch war wieder spannend,aber ernster als die anderen Teile. Man begegnet alten und neuen Charakteren und erfährt teils mehr über sie.  Der Schreibstil ist gut zu lesen und sehr angenehm.  Am Ende  gibt es ein neues Problem,doch da muss man noch ein bisschen bis zum nächsten Band zappeln.  Ich finde es ist eigentlich mehr als ein Spin-off,da es zuerst zwar vorrangig um Leonardo und Johanna geht,aber man auch allgemein mehr zur Unsterblichkeit erfährt und auch zu anderen Themen der Reihe und das Opernhaus und Alex zum Beispiel ja generell eine Rolle spielen. Die Erbe der Macht Reihe ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen. 





    Kommentieren0
    13
    Teilen
    N
    Narthanavor einem Monat
    Kurzmeinung: Böse Überraschungen. Die Geschichte nimmt einen auf einer emotionalen Reise mit. Passt auf euer Herz auf es wird eine Achterbahnreise sein
    Krass

    Cover:


    Ich find das Cover könnte besser sein. Das blau liebe ich aber ich finde der Mentiglobus hätte besser sein können.

    Inhaltsangabe:

    Das Spin-Off zur Erfolgsserie. Die Brücke zwischen Staffel 1 und Staffel 2.

    In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben
    ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch
    was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ...
    ... und darüber hinaus.

    Meine Meinung: (ACHTUNG! enthält Spoiler)

    Das Buch fand ich am Anfang nicht so spannend. Ich dachte mir nur warum wollen Sie eine Erinnerung ansehen die sie selbst erschaffen haben. Am Ende war das ein anderer der ihre Erinnerungen unfreiwillig mit Lücken hinterließ. Am Anfang dachte ich als sie in die Erinnerung eintauchten wo es denn endlich anfängt wo die Erinnerung so schlimm war das sie sie vor sich selbst verschließen mussten. Es zog sich und ich dachte wo ist die schreckliche Erinnerung. Und dann begann es eine böse Überraschung nach der anderen. Vor allem der vierte Abschnitt war prägend was ich absolut nicht erwartet hab. Der Autor war echt gut muss ich sagen. Ich hab null damit gerechnet. Deshalb denke ich nur bitte lass die beiden in Ruhe die haben so eine schlimme Vergangenheit das eine weitere Folge sie vernichten würde. Wenn die Erinnerung nicht gelöscht wäre wären die beiden immer noch zerbrochen und Ruhe hätten sie so wieso nicht gefunden. Die tun mir echt leid. Andererseits denke ich vllt. sollen sie ruhig weiter machen Antworten suchen vllt. finden sie dann so ihren Frieden. Ich bin voll im Zwiespalt. Oh Gott ich hoffe nur das beste für die Guten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mausispatzi2s avatar
    mausispatzi2vor einem Monat
    Genial

    Der Spinoff hat es in sich. Es werden dunkle Geheimnisse gelüftet, mit denen man nicht gerechnet hätte. Es ist echt der Wahnsinn, was Andreas Suchanek da erschaffen hat. Das Buch schließt an Band 12 an und macht einem die Wartezeit auf den nächsten Zyklus erträglicher.

    Die Story ist genial. Man erfährt einiges über die Vergangenheit von Johanna und Leonardo. Es ist mega spannend und erschütternd zugleich, denn die beiden haben viel erlebt und man hofft, dass sie irgendwann wieder zueinander finden. Es ist echt unbeschreiblich, was man mit Magie alles beeinflussen kann.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, sodass man einen hervorragenden Einblick in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten bekommt.

    Die Protagonisten kennt man schon aus der Buchserie - Das Erbe der Macht - und man muss sie einfach lieben. Johanna, Leonardo und die Archivarin verfügen über unendlich viel Wissen und eine Jahrhunderte lange Lebensgeschichte. Es ist unglaublich spannend einen Teil davon mitzuerleben und vergessenes wiederzuentdecken.

    Das Cover passt perfekt zu der Buchreihe und zu dem Inhalt des Buches. Es zeigt den Mentiglobus, der in Iria Kon gefunden wurde und dessen Inhalt einfach nur erschreckend und unglaublich ist.
    Er ist wunderbar in Szene gesetzt und gehört in jedes Bücherregal.

    Fazit:
    Der Spinoff ist einfach grandios und macht einem die Wartezeit auf den nächsten Zyklus erträglicher. Man erfährt erschütterndes und kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jackls avatar
    Jacklvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein fantastisches Spin Off! Hat mir wieder sehr viel Freude bereitet in diese Welt einzutauchen.
    Fantastischer Zusatzband!

    Achtung: Spin off zur Buchreihe "Das Erbe der Macht" von Andreas Suchanek

    -> Sollte zeitlich am besten nach dem vierten Hardcover Sammelband "Allmacht" gelesen werden.

    Der Einstieg ist mir dank der tollen Zusammenfassung zu Beginn wieder super gelungen.

    Das Spin Off startet nur kurze Zeit nach den Ereignissen des letzten erschienenen Sammelbandes.

    In diesem Band liegt der Fokus auf den Charakteren Johanna und Leonardo. Man  taucht als Leser in Ihre Vergangenheit ein und erhält so viele interessante Einblicke in die Geschichte und Beziehung der beiden.
    Auch wird, was mir sehr gut gefallen hat, das sterbliche Leben der beiden etwas beleuchtet.

    Unsere geliebten Protagonisten Alex und Jen tauchen in diesem Spin Off nur ganz am Rande auf. Für ein wirkliches Wiedersehen und spannende Infos zum weiteren Geschehen um die beiden muss man sich also noch ein wenig gedulden. :)

    Nichts desto trotz kann ich diesen Band auch allen Nicht-Johanna-und-Leonardo-Fans sehr ans Herz legen.

    Es erwartet einen neben viel Hintergrundwissen nämlich auch ein neuer Superschurke, den man einfach in Action erlebt haben muss. Außerdem entgehen einem hier sonst auch ein paar interessante Details, welche für die Hauptreihe sicher nicht unerheblich sind.

    Der Schreibstil hat mir auch in diesem Buch wieder sehr gut gefallen. Ich bin nahezu durch die Seiten geflogen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich ein wenig den sonst immer sehr präsenten Humor des Autors vermisst habe. Ein paar Lacher mehr wären schön gewesen. Im Gesamtbild hat das allerdings nicht weiter gestört, da die Geschichte recht düster und bedrückend gehalten ist. Mehr Witz hätte da also vielleicht auch einfach fehl am Platz gewirkt.


    Mehr möchte ich an dieser Stelle dann auch eigentlich gar nicht verraten. 

    Alles in allem hat mir dieses Spin Off wieder sehr viel Freude bereitet und ich bin gespannt wie die Geschichte weitergeht.
    Für alle Fans der Reihe ist das Spin Off meiner Meinung nach auf jeden Fall ein absolutes Must have.



    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar

    Neu!
    Das Spin-Off zur Erfolgsserie. Die Brücke zwischen Staffel 1 und Staffel 2.

    In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben
    ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch
    was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ...
    ... und darüber hinaus.

    ###YOUTUBE-ID=0Bbpg7xgfWM###


    Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

    Ich freue mich auf euch und stelle 40 Exemplare als E-Book zur Verfügung. Eine Rezension am Ende der Leserunde ist Pflicht.

    Weitere Informationen zur Serie
    Facebook www.facebook.com/ErbeDerMacht
    Twitter www.twitter.com/ErbeDerMacht
    Web www.daserbedermacht.de

    Informationen zum Autor
    Facebook http://www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
    Website http://www.andreassuchanek.de
    Blog http://blog.andreassuchanek.de
    Instagram https://www.instagram.com/gesuchanekt
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks