Neuer Beitrag

Nimithil

vor 6 Monaten

(8)

Alexander Kent lernt die magische Welt besser kennen, steht jedoch noch am Anfang. Da der Essenzstab beim Tod seines Vorgänger zerstört wurde, braucht er einen Neuen und stellt fest, dass dies nicht so einfach ist. 

Der Schreibstil des Ausfluges ist wieder wunderbar gelungen und zieht einen in den Bann. Im Vergleich zum ersten Teil werden in diesen Band noch einige offene Fragen beantwortet, so dass ich das Gefühl hatte ganz in der Geschichte angekommen zu sein. Es bleiben zwar weiterhin ein paar Fragen offen, aber die grundlegenden Fragen sind erst einmal beantwortet. 
Wie beim ersten Teil wird die Spannung weiterhin gehalten, so dass man möglichst bald den dritten Teil lesen möchte. Der Leser hat die Möglichkeit selbst zu interpretieren wie es weiter geht, zur Hilfe stehen ein paar Hinweise, welche jedoch nicht zu eindeutig sind und es damit nicht langweilig wird. Die Handlungen sind komplex und in durch die Vielzahl an Protagonisten ineinander verschlungen. So erhält der Leser einen Einblick aus mehreren Perspektiven. 

Ein wunderbar gelungener zweiter Teil, welcher die Lust nach mehr weckt. 

Autor: Andreas Suchanek
Buch: Das Erbe der Macht - Essenzstab
Neuer Beitrag