Ein MORDs-Team - Der verlorene Junge

von Andreas Suchanek 
5,0 Sterne bei22 Bewertungen
Ein MORDs-Team - Der verlorene Junge
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ManuelaBes avatar

Spannende und Temporeiche Fortsetzung rund um das Mordsteam von Barrington Cove.

Talathiels avatar

Der Leser kommt mal wieder auf seine vollen Kosten: Spannung, Action und Nervenkitzel gepaart mit einer Portion Humor!

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein MORDs-Team - Der verlorene Junge"

Um das Leben von Alice zu retten, begeben sich Mason, Olivia, Randy und Danielle auf die Suche nach deren verschollenem Zwillingsbruder.
Unterdessen beginnt Elisabeth damit, die Macht der Dynastien an allen Fronten anzugreifen – und Harrisons Dad unternimmt den entscheidenden Schritt.

Dies ist der 20. Roman aus der Reihe "Ein MORDs-Team".

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958343009
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:26.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Talathiels avatar
    Talathielvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Der Leser kommt mal wieder auf seine vollen Kosten: Spannung, Action und Nervenkitzel gepaart mit einer Portion Humor!
    Der verlorene Junge

    „Der verlorene Junge“ ist der 20. Band aus der Reihe „Ein MORDs-Team“ von Andreas Suchanek. Da es sich um eine fortlaufende Reihe handelt, empfehle ich Neulesern mit Band 1, „Der lautlose Schrei“, zu beginnen.

    Um das Leben von Alice zu retten, begeben sich Mason, Olivia, Randy und Danielle auf die Suche nach deren verschollenem Zwillingsbruder.
    Unterdessen beginnt Elisabeth damit, die Macht der Dynastien an allen Fronten anzugreifen – und Harrisons Dad unternimmt den entscheidenden Schritt. (Klappentext)


    Mit dem 20. Band stolpert man quasi direkt ins nächste Abenteuer und es wird für Mason, Olivia, Randy und Danielle wieder unheimlich spannend. Gekonnt schafft es der Autor, die Ereignisse zu verweben und bringt schließlich zwei Bösewichte ins Spiel, mit deren Begegnung man vermutlich nicht so einfach gerechnet hätte. Klar, dass man hier nicht erwähnen muss, wie unheimlich actionreich das Aufeinanderprallen der unterschiedlichen Charaktere wird.
    Immer wieder fasziniert es mich aufs Neue, wie Suchanek es schafft, gefühlt mit jedem Band die Spannung nicht nur zu halten, sondern sogar noch zu erhöhen. Lobend sollte man wohl auch erwähnen, dass die Charaktere sich mit jedem Band zwar weiterentwickeln, sich aber grundsätzlich treu bleiben. Und jemand sollte wirklich Mason und Socke von allen Vasen fernhalten. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären: Ich liebe diesen Humor, den der Autor immer wieder einstreut. Sie sorgen für eine nötige Auflockerung und man liest keineswegs einen trockenen Text.

    Alles in allem geht es vermutlich nun stark auf das Zyklus-Finale zu und wir dürfen wohl gespannt sein, was die nächsten Bände so bringen. Dieser hier hatte es wieder einmal in sich und konnte die volle Dröhnung Spannung, Action und Nervenkitzel bieten!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 4 Monaten
    Es bleibt sehr spannend

    Alice braucht dringend eine Spenderniere. Die Freunde machen sich auf die Suche nach dem verschwundenen Zwillingsbruder von Alice. Doch es gibt keine Spuren bis ihnen einfallt, dass es vielleicht einen Hinweis in den alten Akten der 84er geben könnte. Doch im Geheimen Raum erwartet sie eine böse Überraschung. Die Akten sind verschwunden. Wer wusste darüber Bescheid und wusste auch von der Überwachungskamera?

    Alice wird wegen ihrer Krankheit vorübergehend von Martha vertreten. Martha und Mason erhalten Personenschützer.

    Es passiert wieder einiges in Barrington Cove. Kaum ist ein Problem behoben, gibt es neue Schwierigkeiten. Man fühlt wirklich mit den Freunden Mason, Olivia, Randy und Danielle. Mason erhält wieder einmal einen „Aufpasser“, aber er versucht auch wieder dem Personenschützer zu entkommen. Sein Hund Socke treibt auch wieder einmal seinen Schabernack. Als Tony auftaucht, kommt es zu Eifersüchteleien.

    Wie bei jedem der vorigen Bände möchte man auch dieses Mal unbedingt wissen, wie es weitergeht und muss sich leider gedulden.

    Diese Folge des Fortsetzungsromans ist wie gehabt sehr rasant und spannend.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    silvandys avatar
    silvandyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht spannend weiter, aber ich war viel zu schnell am Ende. Nun fiebere ich (mal weider) dem nächsten Band entgegen Suchtgefahr!
    Der verlorene Junge

    Ich muss gestehen, ich bin ein Fan der Serie und des MORDs-Teams. Auch „der verlorene Junge“ konnte mich überzeugen. Der Autor Andreas Suchanek schafft es, seinen Leser trotz der Vielzahl der bereits erschienen Bände zu begeistern. Nachdem der Graf enttarnt wurde, war ich schon gespannt, wie es denn nun spannungsmäßig weiter geht. Der Fuchs – ein neuer Charakter – hat nun seinen Auftritt. Er ist ein cleverer Meisterdieb mit guten Manieren, der sich zum Ziel gesetzt hat, sich am  Chamäleon zu rächen. Und mittendrin die Freunde des MORDs-Teams, die fieberhaft den Bruder der Bürgermeisterin suchen.
    Der Schreibstil ist locker-leicht mit einer Prise Humor und lässt sich super lesen. Kaum hat man angefangen, schon leuchtet das Wort „Ende“ auf.  Masons Gerissenheit im Bezug auf seine Personschützer samt seinem Hund Socke sorgen nicht nur für eine kurzweilige Unterhaltung, sondern auch für den ein oder anderen Schmunzler.
    Überhaupt fand ich diesen Band äußerst spannend und ereignisreich. Auch weil so viele lose Enden zu einem großen Ganzen verwoben wurden. Sehr clever und sehr durchdacht. Da ist nicht nur ein Puzzleteilchen an seinem Platz gefallen.
    Und dann noch so ein kleiner Absatz im Prolog und schon fiebert man dem nächsten Teil entgegen!


    Fazit:
    Unbedingt lesen, aber am besten mit Band eins anfangen. Aber Achtung: Suchtgefahr!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    janakas avatar
    janakavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: neue Gegner tauchen auf, echt spannend
    Es geht spannend weiter…

    *Inhalt*
    Alice' Leben steht immer noch auf der Lippe, Mason, Olivia, Randy und Danielle suchen ihren Zwillingsbruder unter Hochdruck.
    Gleichzeitig taucht ein alter Gegenspieler des Chamäleons in Barrington Cove auf… der Fuchs, ein Meisterdieb. Er sorgt für etliche Turbolenzen.

    *Meine Meinung*
    Auch der 20. Teil der MORDs-Team-Reihe ist wieder voll mit spannenden und humorvollen Szenen und Geheimnissen. Noch immer schafft der Autor Andreas Suchanek mich mit dieser Serie zu begeistern. Kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen, war ich auch schon am Ende. Ich kann es kaum erwarten, dass es weitergeht.

    Mit dem Fuchs bekommt ein neuer Charakter seine Plattform, dieser Meisterdieb ist ziemlich clever und will sich am Chamäleon rächen. Für seine Cleverness bewundere ich den Fuchs und ich hoffe, dass er dem MORDs-Team keinen Schaden zufügen will.

    In diesem Band wird nicht nur die Spannung und der Humor großgeschrieben, Liebe und Eifersucht kommen nun auch hinzu.

    Im Epilog hat der Autor neue Überraschungen für den Leser, damit kurbelt er die Neugier extrem an.

    *Fazit*
    Gespannt warte ich nun auf die Fortsetzung…

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Elenas-ZeilenZaubers avatar
    Elenas-ZeilenZaubervor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Jetzt spitzt sich die Lage zu. Wird der verlorene Junge gefunden? Wer versucht die Nachforschungen zu verhindern?
    Der verlorene Junge

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Kaum hat man mit der Episode begonnen, schon ist man wieder mittendrin.
    Sofort stand die Frage im Raum: Wer will die Nachforschungen des M.O.R.D.’s-Teams verhindern? Im Laufe der bisherigen Bände sind ja genug Bösewichte aufgetaucht, die den 4’en das Leben schwergemacht haben, da ist die Auswahl doch recht groß. Von den Dynastien gar nicht zu schreiben.
    Dadurch wurde die Spannung auch hübsch subtil gesteigert, dies allerdings auch sehr zügig. Ich verfluchte mal wieder, dass ich an meiner Haltstelle aussteigen und mit dem Weiterlesen bis zur Mittagspause warten musste.
    Natürlich hat Suchanek in diesem Band mal wieder Basisarbeit für das Finale des 2. Zyklus’ gelegt - da bin ich mir sicher. Dies machte es dann umso spannender für mich, weil ich mich immer fragte: Wohin geht die Reise? Welche Überraschungen hat er noch in petto?
    Sehr gut gefällt mir, dass sich die Figuren zwar weiterentwickeln, aber sich trotzdem treu bleiben. Es wäre auch definitiv unglaubwürdig, wenn Mason plötzlich der Vorsichtige und Besonnene des Teams wäre.
    Dies alles schreibt der Autor in einem mitreißenden Schreibstil. Da gibt es kein Geschwafel, da wird in den Szenen, in denen es zur Sache geht, schön kurz und knackig formuliert und an anderer Stelle gibt Suchanek seinen Lesern die Zeit, alles zu erfassen, was wichtig ist.
    Von mir gibt es 5 Mords-Sterne.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Um das Leben von Alice zu retten, begeben sich Mason, Olivia, Randy und Danielle auf die Suche nach deren verschollenem Zwillingsbruder.
    Unterdessen beginnt Elisabeth damit, die Macht der Dynastien an allen Fronten anzugreifen - und Harrisons Dad unternimmt den entscheidenden Schritt.

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Was für ein verblüffendes Ende!
    Wieder richtig spannend und unterhaltsam!

    Vorsicht, diese All-Age-Krimi-Reihe macht süchtig. Wer verzweifelt seine Kinder ab 12 Jahren aber zum Lesen bringen möchte, sollte ihnen vielleicht die ersten 3 Bände aufs Handy ziehen ;)
    Nach dem Giftanschlag auf die Kandidatin für das Bürgermeisteramt Alice, droht deren Niere zu versagen, es hilft nur eine Spenderniere. Da ihr Vater und ihre Mutter tot sind, wollen Mason, Olivia, Randy, Danielle und Sonja ihrer Freundin helfen und ihren vermissten Zwillingsbruder auffinden. Alle Spuren scheinen verschwunden zu sein, doch da fällt ihnen ein, daß eventuell in den Akten der 84er im Geheimen Raum, noch Hinweise zu finden sein könnten. Als sie nachschauen wollen, sind die Akten von Profis gestohlen worden. Wer könnte dahinter stecken? Alice hat zwar die Wahl zur Bürgermeisterin gewonnen, aber von der Intensivstation aus, kann sie die Geschicke der Stadt nicht lenken. Daher muß ihre Rivalin Martha, Masons Mutter sie bis zur Genesung vertreten. Martha ahnt nicht, worauf sie sich da eingelassen hat, doch stellt der Secret Service sie nun unter Schutz. Mason hat mal wieder einen Personenschützer, diesmal eine erfahrene Agentin und nichts Besseres zu tun, als sie erst mal abzuschütteln. Auch aus Kanada kommt Verstärkung von der 5. Dynastie, Tony wurde geschickt, um die Lage in Barrington Cove zu beobachten.
    Mason ist mit seiner tolpatschigen Art mal wieder der Knaller und garantiert großen Spaß auch in spannenden Szenen, denn sein Hund Socke steht ihm in nichts nach. Auch seine Versuche seiner Beschatterin zu entkommen sind wirklich witzig. Die Freunde wachsen einem schnell ans Herz mit ihren Marotten. Olivia, die intelligente Latina aus dem Armutsviertel, bei der Autos nicht alt werden können, der lakritzfanatische Randy, mit dem Hang aus brennenden Gebäuden oder ähnlichem zu stürzen, die schöne blonde Danielle, Sproß gleich zweier Dynastien, im goldenen Käfig aufgewachsen und nun glücklich in bescheidenen Verhältnissen und die Reporterin Sonja, die es auch wenn sie älter ist als die übrigen vier auch noch nicht geschafft hat, ihre Neugierde zu besiegen, sondern dort schnüffelt, wo es gerade gefährlich ist. In diesem Band stößt wieder der altbekannt Tony zu den Freunden und sorgt für Hormonchaos und Eifersucht, während der schon in viel früheren Bänden angesprochene Gentleman-Ganove, der Gegenspieler des Chamäleons wieder auf den Plan tritt. Was hat er vor und was hat ihn zurück nach Barrington Cove geführt? Bei einer scheinbar harmlosen Ausstellungseröffnung im Museum von Barrington Cove kommt es zum Showdown, der eine offene Fragen klärt, dafür andere, neue wieder aufwirft.
    Der Stil ist jung, frisch, schnörkellos, aber voller Humor und Spannung. Lange Zeit waren es die so ziemlich einigen ebooks die ich bereitwillig las und auf deren Fortsetzungen ich mich immer freute. Nun ist mein eReader besser geworden, aber dieser Reihe bleibe ich treu, weil ich unbedingt wissen will wie es weitergeht und sie ja nun wirklich kurzweilig und äußerst unterhaltsam ist. In diesem Band halten sich der Humor, die Spannung, die Action und die persönlichen Befindlichkeiten wunderbar die Waage, kein Strang kommt zu kurz, kein Part überlagert die anderen. Wunderbar austariert, ich bin begeistert und freue mich auf das vierteilige Staffelfinale.
    Wunderbar spannende, kurzweilige Unterhaltung!

    Kommentare: 2
    86
    Teilen
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende und Temporeiche Fortsetzung rund um das Mordsteam von Barrington Cove.
    Der verlorene Junge

    Band 20 der Ein Mordsteam Reihe des Autors Andreas trägt den Titel Der verlorene Junge. Immer noch ringt Alice mit dem Leben und benötigt eine Spenderniere um zu überleben. Helfen könnte ihr dabei der verlorene Zwillingsbruder doch der ist nicht auffindbar. Das 2016er Team macht sich auf die Suche und stolpert dabei wieder von einem Abenteuer in das nächste.


    Die Reihe geht spannend weiter und der Autor schafft es durch humorige Einlagen und gut gesetzte Spannungsbögen einen reizvollen Mix in die Geschichte hineinzubringen. Mason ist chaotisch wie immer und auch Socke mischt kräftig mit. Tony aus der Schweiz hat einen Gastauftritt und bringt Mason mächtig ans überlegen.


    Der Schreibstil ist wieder flüssig und rasant und die Geschichte endet einmal mehr mit einem starken Cliffhanger. Ein Mordsteam sollte in Reihenfolge gelesen werden, da die Bände aufeinander aufbauen und dem Leser sonst wesentliche Informationen fehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Wuschelchen99s avatar
    Wuschelchen99vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Showdown zweier alter Rivalen! Spannung ohne Ende!
    Die Rivalen treffen auf einander

    Die neue Bürgermeisterin Alice ist zwar gewählt, kann aber ihr Amt nicht antreten, da sie mit ihrem Leben kämpft. Nur ihr verschollener Bruder könnte ihr helfen und genau den sucht das MORDs-Team. Die Suche ist allerdings mehr als gefährlich, denn zwei alte Rivalen treten ans Tageslicht und es kommt zum offenen Showdown.

    Band 20 der Jugendbuch-Krimi-Serie „Ein MORDs-Team – Der verlorene Junge“ von Andreas Suchanek bringt so viele Zusammenhänge ans Tageslicht, dass es vor Überraschungen nur so knallt. 

    Unglaublich! Jeder Band bringt neue Überraschungen. Doch dieses Mal kamen so viele Infos und Zusammenhänge ans Tageslicht, dass mir schier der Kopf schwirrte vor lauter Input. Ich musste mir mehrfach eingestehen, dass alles so perfekt zusammenpasst! Ein dickes Lob an den Autor! Seine Ideen sind eigentlich so unglaublich und passen doch einfach wunderbar in das Gesamtbild der Reihe. Jedes kleine Detail ist durchdacht und stimmig.

    Ich für meinen Teil kann nur eine Empfehlung geben: Lesen! Unbedingt lesen! Am besten alle Teile von Anfang an. Es lohnt sich!

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Es bleibt weiterhin spannend
    Band 20 und weiterhin spannend und humorvoll

    "Der verlorene Junge" von Andreas Suchanek, ist der 20. Band aus der Reihe "Ein MORDs-Team" in dem sich die Freunde auf die Suche nach Alice verschollen Zwillingsbruder machen und es weiterhin mächtig spannend bleibt.

    Nach einem Giftangriff auf die amtierende Bürgermeisterin Alice und ihrem Stabschef, schwebt sie weiterhin in Lebensgefahr. Um ihr Leben zu retten benötigt sie dringen ein lebensrettendes Spenderorgan. Trotz lästigem Personenschutz, begeben sich Mason, Olivia, Randy und Danielle auf die Suche nach Alices verschollen Zwillingsbruder.
    Währenddessen findet eine wichtige Ausstellung im Museum statt, ein Alter Bekannter taucht wieder auf und Elisabeth beginnt die Macht der Dynastien an allen Fronten anzugreifen.

    Wie gewohnt war auch der 20ste Band wieder mit unvorhersehbaren Wendungen, Spannung und mächtig Nervenkitzel bestückt. Masons Personenschützer und besonders Socke, Masons knuffiger Wollknäuel haben auch diesmal wieder für gute Unterhaltung, kleine Lacher und witzige Lesemomente gesorgt.
    Ich bin immer wieder total fasziniert darüber, wie es Andreas Suchanek mit seinem mitreisenden, spannenden und genial guten Schreibstil schafft, neuen Schwung in die Geschichte zu bringen. Trotz mittlerweile 20sten Band, hat die Geschichte Suchtfaktor, ist mit einem straff gespannten Spannungsbogen versehen und liesst sich fliessend.

    Die Bänder der Mords Team Reihe bauen aufeinander auf und sollten für ein besseres Verständnis unbedingt von Anfang an gelesen werden. Obwohl in jedem Band einige Unklarheiten beseitigt und beantworten werden können, kommen neue auf und der Epilog ist wie gewohnt mit einem üblen Cliffhanger versehen der das Warten auf den nächsten Band schier unmöglich macht. Besonders gelungen finde ich auch immer die kurzen Zusammenfassungen des Autors die sowohl die Gegenwart als auch die Geschehnisse aus dem Jahr 1984 beschrieben und einen leichten Einstieg in die Geschichte ermöglichen.

    Eine genial gut geschriebene Jugendreihe, die Spannung, Humor, Nervenkitzel und einige unvorhersehbare Wendungen parat hält. Absolut empfehlenswert.


    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Plushs avatar
    Plushvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der 20. Band bietet Spannung pur und verspricht neue Machtkämpfe um Barrington Cove!
    Rezension zu "Ein MORDs-Team - Der verlorene Junge" von Andreas Suchanek

    Inhaltsangabe:
    Um das Leben von Alice zu retten, begeben sich Mason, Olivia, Randy und Danielle auf die Suche nach deren verschollenem Zwillingsbruder.

    Unterdessen beginnt Elisabeth damit, die Macht der Dynastien an allen Fronten anzugreifen – und Harrisons Dad unternimmt den entscheidenden Schritt.

    Meine Meinung:
    Auch der 20. Teil aus der Reihe „Ein MORDs-Team“ hat es in sich! Sofort geht es wieder rasant-spannend los und das Team gerät erneut in Lebensgefahr auf ihrer Suche nach Antworten. Wer diesmal der gefährliche Gegenspieler ist, der die Freunde mit so drastischen Taten von ihren Ermittlungen abhalten will, ist noch nicht klar.

    Als wäre das noch nicht genug Spannung, bekommen wir es im weiteren Verlauf auch noch mit dem Fuchs und dem Chamäleon zu tun. Ein gefährlicher alter Kampf brandet erneut auf und das MORDs-Team ist natürlich mitten drin.

    Zu guter Letzt wirft Autor Andreas Suchanek uns dann mit einem zweiten Prolog ganz am Ende auch noch fast nebenbei einen neuen Informationsfetzen zu, der mir den Mund offen stehen ließ und völlig neue Wendungen verspricht!

    Fazit:
    Diese Reihe kann auch mit dem 20. Band sein volles Sucht-Potential aufrechterhalten und weiter festigen. Ich MUSS einfach wissen, wie es weitergeht!

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar

    Ein Schuss, ein Schrei ... Chaos.

    Ein MORDs-Team geht mit dem Roman "Der verlorene Junge" in die zwanzigste Runde.

    Zum Inhalt
    Um das Leben von Alice zu retten, begeben sich Mason, Olivia, Randy und Danielle auf die Suche nach deren verschollenem Zwillingsbruder.
    Unterdessen beginnt Elisabeth damit, die Macht der Dynastien an allen Fronten anzugreifen – und Harrisons Dad unternimmt den entscheidenden Schritt.

    Für die Leserunde stelle ich 25 Exemplare des zwanzigsten Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi und ePub vor, es ist also für jeden E-Reader etwas dabei.

    Weitere Informationen zum Autor
    Web www.andreassuchanek.de
    Blog blog.andreassuchanek.de
    Facebook www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
    Instagram www.instagram.com/gesuchanekt
    Twitter www.twitter.com/AndreasSuchanek

    Weitere Informationen zur Serie
    Das MORDs-Team auf Facebook
    Das MORDs-Team auf Twitter
    Das MORDs-Team im Web
    Talathiels avatar
    Letzter Beitrag von  Talathielvor 4 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks