Andreas Suchanek Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten“ von Andreas Suchanek

Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändert. Gleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat? Dies ist der dreißigste Roman aus der Serie "Heliosphere 2265". Ab sofort ist auch das dritte Hörspiel zur Serie "Enthüllungen" im Handel erhältlich (www.heliosphere2265-hoerspiel.de/HS3). Im November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover) und Anja Dyck (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.greenlight-press.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265 http://www.twitter.com/Heliosphere2265 Informationen zu weiteren Projekten des Autors: www.andreassuchanek.de

Ich hab' langsam echt keine Feuerzeuge mehr zum in den Garten werfen.

— AnnikaLeu
AnnikaLeu

Mein Fazit aus diesem Band lautet: Ich brauche mehr Schokolade. Und definitiv den nächsten Band, und zwar schnell.

— Tallianna
Tallianna

An vielen Fronten wird gekämpft und mancher Ausweg ist ein fauler Kompromiss. Doch das große Ganze muss gesehen werden.

— cybersyssy
cybersyssy

Stöbern in Science-Fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Ein kurzweiliger und spannender Roman mit starker Protagonistin, aber auch kein Jahreshighlight.

littleowl

Red Rising - Im Haus der Feinde

Kann leider nicht mit Band 1 mithalten...

Jinscha

A.I. Apocalypse

Spannender Sci-Fi-Thriller der hoffentlich niemals zur Realität wird.

Andrea2015

Star Kid

Gute Idee, aber schwache Umsetzung!

mabuerele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aus dem Schatten

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    06. June 2017 um 20:31

    Band 30 der Heliosphere 2265 Reihe aus der Feder des Autors Andreas Suchanek trägt den Titel Aus dem Schatten und stellt Alexis Cross Plan zur Machtergreifung in den Fokus. Gleichzeitig kann der Leser verfolgen wie die Mission rund um das Northstar Projekt weiter verläuft. In diesem Band steuert der Autor langsam auf einen Höhepunkt in diesem Zyklus zu. Alexis Cross arbeitet weiter an ihrem Plan der Machtergreifung in der Republik und der Leser kann ihre Machenschaften hautnah miterleben. Auch Jayden Cross steckt einmal mehr in Problemen fest und muss schwerwiegende Entscheidungen treffen die sein Leben in eine ganz andere Richtung bringen werden. Die unterschiedlichen Handlungsstränge lassen sich gut verfolgen, da Ort und Zeit des Geschehens gut markiert sind. Dadurch habe ich immer den Überblick wann und wo ich mich gerade befinde. Gerade bei Geschichten mit Zeitsprüngen und Rückblicken finde ich das immer wieder wichtig. Auch die kurze Zusammenfassung als „Was bisher geschah“ am Anfang jedes Bandes finde ich sehr hilfreich um immer wieder gut in die Geschichte hinein zu kommen. Der Autor schafft es immer wieder mich in den Bann der Geschichte zu ziehen und dank weniger technischer Erläuterungen bleibt es für mich spannend und wirkt nicht langatmig. Die verschiedenen Perspektiven aus denen die Geschichte erzählt wird, geben mir immer wieder gute Einblicke in die Gedanken-und Gefühlswelt der Protagonisten. Band 30 war wieder spannend und macht neugierig auf die weiteren Handlungen.

    Mehr
  • Honigtopf

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    AnnikaLeu

    AnnikaLeu

    11. April 2017 um 19:09

    "Spielen wir ein Spiel" Wir sind mal wieder an einem dieser schicksalsträchtigen Zahlen angekommen. 6,12,18,24,30 … erkennt ihr das Muster? Wie gewohnt geht es mit der IL HYPERION in andere Sektoren des Weltalls und man versucht irgendwie an jeder Front gleichzeitig zu kämpfen, um gegen den scheinbar übermächtigen Feind der Ash’Gul’Kon alles zusammenzuraffen, was möglich ist. Seien es neue und bessere Schiffe, alte Kameraden, die wieder aufgetaucht sind, aber leider darniederliegen. Seien es neue Erkenntnisse oder Verbrüderungen. Glücklicherweise ist unser Commodore Cross ja inzwischen in einem ganzen Verband unterwegs, den er befehligen darf. Von dem einige nicht so ganz nach seiner Pfeife tanzen wollen und er mal erfahren darf wie das ist, wenn man ständig mit den Zähnen knirschen muss. Etwas für das er ja sonst immer ganz gern verantwortlich ist.Zusätzlich nehmen wir uns die Zeit uns noch ein Tattoo zuzulegen und trinken weiter unsere Vikos. Der gesamte Teil ist jedoch von einem nahen Unheil überschattet. Und ich habe alle Nase lang um eine andere Person gebangt, die mir doch inzwischen ans Herz gewachsen ist. Umso erstaunlicher war dann das Ende, denn [ach ja, Spoiler und so.] "Doch sie wollte nicht zu pessimistisch sein." Wir breiten über das die Geschehnisse in diesem Teil einfach mal den Mantel des Schweigens. Es ist nämlich mit Band 30 einer jenen Teile die so richtig reinhauen und dementsprechend ist beinah schon jedes Wort zu viel. Doch wir können uns dennoch ein paar Fragen widmen. Zum Beispiel dieser hier: Warum hat eine Wissenschaftsstation nie Offensivwaffen? Oder auch: Warum man mit einem einzelnen Partikel schiessen sollte?Zu maulen habe ich, wie immer im suchanek’schen Kosmos vor allem auf hohem Niveau. Da mir oft die Kapitelangaben zu viele Informationen enthalten und die (scheinbar) auch mal ein wenig durcheinander geraten. Aber das kann man alles nur schwer nachvollziehen, wann auf welchem Schiff, im welchem System, welcher Tag und welche Uhrzeit ist und ob alle Handlungsstränge wirklich zeitgleich stattfinden. Da springt es dann schon mal ein wenig hin und her, obwohl wir im letzten Band schon ein Stück weiter waren, als dieser anfängt. Zerstört den Handlungsverlauf jetzt aber nicht. Wir wechseln eben die Point of Views, um alle Entscheidungen im Gesamtzusammenhang betrachten zu können. "Sie glauben, es handelt sich um einen Honigtopf." Was übrigens mit der IL HYPERION geht, kann man auch mit dem ganzen Verband machen. Was ich meine? Na klar, die Vorahnung, dass mehr als ein Schiff sicher noch schönere Ziele abgeben als ein einzelnes, zum drauf ballern. Außerdem passiert auch so einiges in der Solaren Republik, was Schlimmes erahnen lässt. Aber wenigstens geht auch mal einer derjenigen drauf, die wir eh nicht leiden können. Wie das aber so ist, wenn schon mal gestorben wird, trifft es immer diejenigen mit, denen wir nichts Böses wünschen, weil sie einfach schon zu viel Mist erlebt haben.Zudem gibt es dann noch so neue Charaktere wie: Kendra, die ich spontan nicht leiden kann. Und dabei dachte ich es gäbe doch schon genug Idioten, die sich Cross und unserer Lieblingscrew in den Weg stellen. Sjöberg und sein Marionettentheater sind ja neben den Ash’Gul’Kon und Mother Coss nicht die einzigen, die man hier ständig im Auge behalten muss. Was aber auch schwierig ist, da die Aliens sich in diesem Band sehr still verhalten. Verflucht aber auch.Schön ausgestaltet sind dann die Übergänge in dem kleinen retardierenden Moment, in dem wir mit Wonne uns CARA anschließen und mal Mäuschen an Deck des Schiffs spielen und dabei so einige interessante Einblicke erhalten. Von Noriko und Guilia, Task und Larik, Petrova und Tauser, HoloTess und Alpha, Sarah und Lukas. Fazit: Ich kann mich an dieser Stelle nur immer wiederholen: Nicht quer einsteigen. Man verpasst schlichtweg zu viel. Obwohl es immer nur wohldosierte 120Seiten „Häppchen“ sind. Für diesen Band hatte ich auch leider keine Feuerzeuge mehr zum in den Garten pfeffern. Habe mir aber mittlerweile einen neuen Vorrat angelegt, mittlerweile weiss ich bei Heliosphere einfach, dass ich sie brauchen werde. Mitnehmen sollte man auch die Bonusszenen auf der Homepage zu diesem Band und jetzt möglichst schnell weiterlesen in „... In das Licht“. Das hält doch keiner aus! Nebenbei kann man sich auch ab jetzt mit dem Spin-Off beschäftigen. Und sobald ich kann, werde ich die ersten 3 Teile desselben einschieben.Urteil: Das kann doch nicht wahr sein.

    Mehr
  • Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    LittlexRaven

    LittlexRaven

    24. February 2017 um 11:08

    Ich ging völlig unvorbereitet in diese Serie hinein und nachdem ich mich erstmal eingelesen habe, habe ich festgestellt, dass ich diese Zeit wirklich brauchte, da ich es vor allem gewohnt war Romane mit  langen Beschreibungen zu lesen, weshalb ich erstmals meine Lesegewohnheit umstellen musste. Doch die Umstellung hat sich ausgezahlt. Ich durfte in ein Abenteuer eintauchen, das mich echt überrascht hat. Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändert. Gleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat? (Klappentext)   Eines steht fest: der Autor weiß, wie man mit den Emotionen der Leser spielt und hinterlässt nicht nur einen, sondern mehrere Eindrücke, die einen ein paar Minuten Luft holen lassen. Darum sollte man sich bei diesem Band mental vorbereiten (glaub mir, ein Ratschlag, der sich bezahlt macht)... man merkt, dass sich die Serie zuspitzt und sich die Ereignisse überschlagen. Ein wirklich gelungener Band! Fazit: Man braucht vielleicht etwas Zeit, um sich in die Schreibart einzulesen, aber man wird mit zahlreichen Überraschungen und Wendungen belohnt. Zudem schadet es ja, etwas von der Welt abzuheben und den Weltraum zu erkunden.

    Mehr
  • „Ich will Rache ...“

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    Tallianna

    Tallianna

    20. February 2017 um 15:10

    Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändertGleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat? (Klappentext) Ich war sehr versucht, mein Gefühlserleben zu diesem Band als Grundlage für meine Rezension zu machen. Dies wäre dann mit wüsten Beschimpfungen einhergegangen und auch wenn ich subjektiv noch immer gerne dem Herrn Autor gemeine Dinge antun möchte, ob der Dreistigkeit, mit der er im vorliegenden Band mit seinen Charakteren umgeht, feiert mein objektiver Fachverstand gerade mit Sekt. Endlich mal ein Autor, der konsequent weiterführt, was er aufgebaut hat (auch wenn es noch so schmerzhaft ist). Wo ein Charakter sich selbst treu bleibt und den schweren Weg geht (auch wenn es dem Leser das Herz zerreißt). Wo also mein analytischer Verstand feiert, weint mein gebrochenes Herz und verlangt nach mehr Schokolade. Denn die ist so was von nötig, haben wir nicht nur einen Hotspot der Handlung, sondern gleich mehrere und nirgendwo sieht es auch nur annäherungsweise rosig aus. Irgendwie erinnerte mich die Handlung spontan an ein Lied aus dem Musical Elisabeth: Wir sind die letzten einer Welt, aus der es keinen Ausweg gibt. Denn alle Sünden sind gewagt. Die Tugenden sind einstudiert, und alle Flüche sind gesagt, und alle Segen revidiert (Alle Fragen sind gestellt). Man könnte sich nach dem Ende dieses Bandes fragen, ob das überhaupt noch lesenswert weitergehen könnte, doch ich bin mir da ganz sicher. Heliosphere zeichnet sich durch viele starke und einzigartige Charakter aus, die die Handlung immer spannend weitertragen. So bin ich mir sicher, dass es auch in Zukunft sehr lesenswert weitergehen wird. Mein Fazit aus diesem Band lautet: Ich brauche mehr Schokolade. Und definitiv den nächsten Band, und zwar schnell. Zur Überbrückung kommen mir die Bände des Spin-Offs „Das Marsprojekt“ gerade recht, hoffentlich beruhigt das meine angegriffenen Nerven.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten" von Andreas Suchanek

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    Andreas_Suchanek

    Andreas_Suchanek

    Ein letzter Kampf, der alles verändert!Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändert.Gleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat?                                     "Heliosphere 2265" geht in die dreißigste Runde und ich freue mich, euch in der Leserunde begrüßen zu dürfen. Heliosphere 2265 kam auf den 2. Platz in "Beste Serie" beim Deutschen Phantastik Preis 2016. Mit der Leserunde richte ich mich an alle Neuleser, die in die Welt von "Heliosphere 2265" hereinschnuppern wollen. Willkommen an Bord, ich freue mich über einen vollen Lostopf.Für die Leserunde stelle ich 10 Exemplare des dreißigsten Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi, ePub und pdf vor, es ist also für jeden etwas dabei. Die Seriewww.heliosphere2265.dewww.facebook.com/Heliosphere2265www.twitter.com/Heliosphere2265 Zum Autorwww.andreassuchanek.deblog.andreassuchanek.dewww.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autorwww.twitter.com/AndreasSuchanekwww.instagram.com/ansu_ka

    Mehr
    • 177
    mistellor

    mistellor

    19. February 2017 um 20:33
    Beitrag einblenden
    ManuelaBe schreibt ich lebe noch und bin dabei, hänge aber in Band 26 fest, da geht es so traurig, trostlos weiter das ich mich dazu zwingen muss weiter zu lesen und nach wenigen Seiten das Buch wieder weg lege. ...

    Halte einfach bei Band 26 durch, dann geht es wieder aufwärts. Bis Band 30 😭😧😵🤕😳😪

  • »Man hat immer eine Wahl.«

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    Talathiel

    Talathiel

    19. February 2017 um 11:27

    „Aus dem Schatten…“ ist der 30. Band zur Reihe „Heliosphere 2265“ von Andreas Suchanek. In meiner Rezension können daher Inhalte aus den vorherigen Bänden aufgegriffen werden. Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändert. Gleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat? (Klappentext) Zyklushalbzeit, wir kennen das ja schon, diese wird immer böse. Doch gegen die Zyklushalbzeit vom dritten Zyklus wirken sich die beiden anderen Halbzeiten fast schon ziemlich harmlos. „Aus dem Schatten…“ hat es nämlich in sich und kann und wird den Leser schockieren. Die Ereignisse spitzen sich nämlich in diesem Band so ziemlich zu, und diesmal ist es nicht die Bedrohung durch die Ash’Gul’Kon, sondern es ist vielmehr ein Problem, das von Menschen verursacht wird. Im Grunde meint man ja schon, dass wir genügend Bösewichte haben, aber in diesem Roman zeigt sich auch die Tochter des Entwicklers von CABAL von ihrer besten, Entschuldigung, ihrer hinterhältigsten und fiesesten Seite und macht deutlich klar, dass ein ziemlicher Superbösewicht in ihr steckt. Weiterhin ist ihr Plan ziemlich weitrechend, was sie an Arglist fast über den Imperator selbst stellt. Und das bleibt für die eine oder andere Figur nicht ohne Folgen, manche auch recht letal. Aber auch stilistisch kann der Autor hier wieder einiges bieten, so werden Szenen elegant miteinander verbunden, an manchen Stellen werden Sätze der alten Szene mit der neuen beendet und so eine Überleitung geschaffen, die bei mir für Kopfkino sorgte und eine überaus geniale Lösung an der Stelle der Handlung darstellte. Wer am Ende dann noch nicht genug hat, der findet zudem wieder 3 Bonusstorys auf der Homepage des Autors, oder derjenige greift einfach zum nächsten Band. Der 30. Band von Heliosphere 2265 konnte mich auch wieder begeistern und der Meister der Cliffhanger zeigt auch hier wieder, dass er so ziemlich gemeine und spannende Bände schreibt.

    Mehr
  • Dieser Roman endet tatsächlich mit einem unglaublichen Ereignis

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    mistellor

    mistellor

    14. February 2017 um 23:22

    Er hat ihn tatsächlich sterben lassen. Es ist unglaublich, aber wahr, er hat ihn tatsächlich sterben lassen. Er = das ist der Autor  Andreas Suchanek . Ihn = das ist Jayden Cross, eine heldenhafte Romangestalt, die 30 Bücher lang die Hauptfigur  der Reihe war. Er (der Autor) lässt ihn (Jayden) einfach sterben. Unfassbar  Unglaublich Unmöglich Unerklärlich Unverzeihbar Und nun zu den weniger wichtigen Details des Romans. Die Flotte von Jayden wird bedroht. Jayden findet eine Möglichkeit mit seinen Raumschiffen zu entwischen. Alexis Cross führt weiter ihren niederträchtigen PLan aus und zerstört Menschen, Umgebungen, Habitate, Raumschiffe und vieles mehr, um ihre  Machtgier zu befriedigen. Ihren miesesten Plan ( und der ist echt heftig ) verrate ich hier nicht. Und dann, am Ende des Romans: Er lässt ihn sterben. Ich bin fassungslos, aber ich gebe diesem "sadistischen" Autoren 5 von 5 Sternen, weil er es tatsächlich fertig gebracht hat, dass ich 1. nach Beendigung des Buches mit offenen Mund da saß 2. Ich zwei kleine Tränchen verdrückt habe  und 3. weil es diesem Autor  immer wieder gelingt, mich zu überraschen.           

    Mehr
  • Aus dem Schatten

    Heliosphere 2265 - Aus dem Schatten
    cybersyssy

    cybersyssy

    12. February 2017 um 20:54

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Nach diesem Band musste ich erst mal eine Runde um den Block, also an die frische Luft, gehen. Suchanek hat mal wieder alle Register gezogen, um die Nerven des Lesers zum Zerreißen zu spannen. Einerseits platziert er während des Buches die Cliffhanger so wohldosiert, dass man unbedingt weiterlesen will, um zu erfahren, was denn die Bösen vorhaben. Na ja, es ist ja auch interessant zu erfahren, welche Gegenmaßnahmen die Guten ergreifen und ob diese von Erfolg gekrönt sind. Andererseits beendet er in diesem Band mit Cliffhangern der besonderen Art - jeder Handlungsstrang hängt wohlorchestriert in der Luft und ich bin wie ein Flitzebogen gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht und wie der Autor dies alles auflöst. Denn dass er alles auflöst, da bin ich mir sicher. Wo ich gerade bei den Handlungssträngen bin. Die werden hübsch parallel gewoben und werden an passender Stelle auch geschickt verwoben. Es ist immer ein rundes Bild und auch wenn der Leser allwissend ist, hat er doch keinen Plan, was die Bösen im Schilde führen und wie das alles enden wird. Die Charaktere agieren ihren Maximen treu, was sie lebendig und realistisch daher kommen lässt. Aber sie sind auch immer für Überraschungen gut, was wiederum für Spannung sorgt. Suchanek lässt uns mit Enthüllungen zurück, die noch mehr Fragen, vor allem zu den Konsequenzen, aufwerfen, denn Antworten bieten. Ich vergebe 5 Schatten-Sterne und harre der Auflösungen, die da kommen. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Der HYPERION-Verband sieht sich einer aussichtslosen Lage gegenüber. Ein Kampf gegen eine Übermacht des Imperiums, der nicht gewonnen werden kann. Commodore Cross muss eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat ... und den weiteren Weg einer Hauptfigur für immer verändert. Gleichzeitig sieht sich die Republik einer inneren Gefahr gegenüber, die sie noch nicht einmal bemerkt hat. CABAL ist überall und hilft der Tochter seines Erschaffers dabei, aus dem Schatten zu treten. Doch was ist das wahre Ziel der Puppenspielerin, die alles für diesen Moment vorbereitet hat?

    Mehr
  • Leserunde zu "VAMPIRE DIARIES" von Lisa J. Smith

    VAMPIRE DIARIES
    stebec

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Vampire Diaries“ - 03.02.-05.02.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr die Serie nicht zu kennen oder zu mögen.  Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um die Serie „Vampire Diaries“ gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Diesmal haben wir uns für euch wieder etwas Neues einfallen lassen, damit sich dieser Vampire Diraries-Lesemarathon von dem letzten Supernatural-Marathon abhebt. Und zwar: Unsere arme hilflose Elena steht zwischen zwei Männern und muss sich für einen von beiden entscheiden. Eure Aufgabe ist es deswegen den beiden Vampiren Stefan und Damon dabei zu helfen, das Herz von Elena für sich zu gewinnen. ♦Dazu werdet ihr in zwei Teams aufgeteilt♦ Team Damon Düster, ein klein wenig sadistisch und immer der Buhmann. Der Badboy der beiden Brüder. Team Stefan Vertrauensvoll, moralisch und immer für Elena da. Der Goodguy der beiden Brüder. Ihr müsst nun versuchen dem jeweiligen Bruder zur Seite zu stehen. Das schafft ihr, indem ihr jede Menge Seiten lest und damit kleine Geschenke erwerbt oder die von uns gestellten Aufgaben löst und dann als Belohnung auch Geschenke für Elena erwerbt. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Geschenken, Elena, damit euer Vampir mit ihr glücklich in den Sonnenuntergang reiten kann (sofern ihr das benötigte Pferd erspielen könnt). ♦GRUPPEN:♦ Ihr könnt gerne angeben in welcher Gruppe ihr euch wohler fühlt. Bitte habt jedoch Verständnis dafür, dass wir euch ggf. einteilen müssen, damit die Teams ausgeglichen sind. Hierbei gilt das Prinzip: First Come, first serve. Betreut werden die Gruppen von katha_strophe, Knorke, Mysticcat und stebec. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." in das Unterthema "Wer ist dabei" und schreibt mir nicht über den Bewerbungsbutton. Danke ^^ ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu der Serie haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.02.2017 um 15 Uhr und endet am 05.02.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Stebec Katha_strophe Knorke Mysticcat ******************************************************* Teilnehmer inkl. Wunschteam: - Snorki (#TD1) - Nelebooks (#TS1) - Unzertrennlich (#TS2) - Vucha (#TS3) - papaverorosso (#TD2) - AnnikaLeu (#TD3) - BlueSunset (#TD4) - pinu (#TD5) - Mitchel (#TD6) - Sternchen (#TD7) - LadySamira (#TS4) - mareike91 (#TS5) - kattii (#TS6) - Henny176 (#TD8)  -katha_strophe (#TD9) - stebec (#TS7) - Pippo121 (#TS8) - Averyx (#TS9) - Knorke (#TD10) - mystic (TS#10) Vergangene Runden: Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 842