Heliosphere 2265 - Das Gesicht des Verrats

von Andreas Suchanek 
4,7 Sterne bei22 Bewertungen
Heliosphere 2265 - Das Gesicht des Verrats
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchgespensts avatar

Erste Antworten und weiterhin ein spektakuläres Hörerlebnis!

karinasophies avatar

Noch besser als die vorherigen Teile! :)

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heliosphere 2265 - Das Gesicht des Verrats"

Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen. Mehr Informationen: http://www.heliosphere2265-hoerspiel.de/HS4

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:3958340253
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:
Erscheinungsdatum:27.11.2015
Das aktuelle Buch ist am 09.02.2013 bei Greenlight Press erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Erste Antworten und weiterhin ein spektakuläres Hörerlebnis!
    Michalew schlägt zu

    Ein Attentat vernichtet die Regierung. Präsidentin Cartess hatte Glück, doch der Verrat ist von langer Hand geplant. Während die Präsidentin noch um die Kontrolle kämpft, schlagen allen Orts Attentäter von Michalew zu. Blutige Kämpfe, Bomben und Rebellionen kündigen einen Krieg an. Doch es warten noch weitere böse Überraschungen.

    Absolut genial und einzigartig inszeniert wird man immer weiter in diese komplexe Geschichte gelockt. Andreas Suchanek versteht es meisterhaft, mit den Erwartungen des Hörers zu spielen und im letzten Moment mit einer unerwarteten Wendung zu überraschen oder zu schockieren. Bekannte Synchronsprecher lassen die Geschichte lebendig werden.

    Jedem Hörspielfan sei diese SF-Reihe wärmstens empfohlen. Ich kann die nächsten Folgen nicht erwarten!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    karinasophies avatar
    karinasophievor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Noch besser als die vorherigen Teile! :)
    [Rezension] Andreas Suchanek: Heliosphere 2265 - Das Gesicht des Verrats

    Klappentext: Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen

    Hörspielaufmachung: Das Hörspiel umfasst 1:09:55 und ist in 10 Kapitel inkl. Prolog unterteilt.

    Rezension: Noch besser als die vorherigen Teile! Der Anfang fängt schon ziemlich unerwartet und spannend an. Es passieren plötzlich Morde, und viele Politiker verlieren ihr Leben. Auf der Hyperion wird immer noch der Verräter gesucht, deswegen werde einige Leute verhaftet. Die Ereignisse überschlagen sich fasst!
    Der Verdacht, der sich am Ende des letzen Teils stellte, wer nun der "wahre" Bösewicht sei verhärtet sich. Das Geheimnis um >Das Gesicht des Verrats< wird gelüftet.
    In Kapitel 7 >Sjöberg und Michalew< werden einige Hintergrund informationen und Pläne erklärt. Besonders dieses Kapitel hat mir gefallen.
    Am Ende wird der Verräter entlarvt und es wird durch eine Aufzeichnung erkannt, dass die Mannschaft vielleicht ihr Vertrauen in die falsche Person gesteckt hat.
    Am Ende bleibe ich nun mit einigen Fragen zurück. Gab es wirklich einen Verrat? Wie wird es nun weiter gehen? Ist die Menschheit verloren, auch im Bezug auf die Parliden?

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor 2 Jahren
    Rezension zu "Heliosphere 2265 - 4 - Das Gesicht des Verrats HS"

    Attentäter schlagen Schneisen in die Reihen der Führung der Erde. Keiner ist sicher, keiner hat eine Ahnung, was in den eigenen Reihen abläuft. Die Hyperion driftet angeschlagen durch die Galaxie und hat mit einem eigenen Verräter in den Reihen zu kämpfen. Wem kann man noch trauen, wenn nicht dem der Hand in Hand mit einem Arbeitet.

    Attentäter schlagen Schneisen in die Reihen der Führung der Erde. Keiner ist sicher, keiner hat eine Ahnung, was in den eigenen Reihen abläuft. Die Hyperion driftet angeschlagen durch die Galaxie und hat mit einem eigenen Verräter in den Reihen zu kämpfen. Wem kann man noch trauen, wenn nicht dem der Hand in Hand mit einem Arbeitet.

    Zum Inhalt von „Heliopshere 2265 – 4 – Das Gesicht des Verrats“ kann ich kaum etwas sagen. Die Wendungen sind so überraschend und wahnsinnig, dass jedes Wort zu viel etwas zu viel verraten würde. Beim ersten Band dachte ich noch, ja, eine Spaceopera like Raumschiff Enterprise. Eine zusammengewürfelte Crew, ein neues Schiff, neue Welten, passt. Bei Teil zwei kamen dann Verwicklungen dazu, Artefakte, Außerirdische. Teil drei wurde spannend, die Verschwörungen nahmen zu, wahre Schlachten eröffneten sich. Bei Teil vier allerdings, da kann ich nur sagen … WOW, Wahnsinn, Unglaublich, Mega, Wohoooo! Bei jedem neuen Kapitel dachte ich, boah, echt jetzt?

    Die Steigerung der 4 Teile ist für mich gesehen immens. Ich bin begeistert von der Serie, auch wenn jeder Teil als Kurzgeschichte geschrieben ist. Mehr braucht es allerdings für mich auch gar nicht. Ich brauche keine ellenlangen Erklärungen und Ausschmückungen. Der Autor Andreas Suchanek bringt alles genau auf den Punkt und mir reicht das voll und ganz. Natürlich hört der vierte Teil mit einer gehörigen Portion Fragen auf, was aber logisch ist, für eine Serie. Wie steht es um die Zukunft der Solaren Union? Und wer oder was ist die neue Rasse, die aufgetaucht ist? Fragen die nach mehr Lesestoff verlangen. Leider kann ich nur 5 / 5 Sterne verteilen, ansonsten wären es glatt mehr von mir!

    Die Sprecher der Hörspielreihe sind einfach fantastisch. Mit den Hintergrundgeräuschen wirkt alles wahnsinnig spannend. Ich fand zwar, mit dem vierten Teil des Hörspiels kamen recht viele neue Stimmen hinzu, was die Zuordnung zu den einzelnen Charakteren erschwert, da ich jedoch das Buch schon kenne, hatte ich damit keine Probleme. Wenn das Ganze ein Hörbuch wäre, wäre es evtl. einfacher, da dann die Namen der jeweiligen Sprecher genannt werden. Ich empfehle einfach, das ebook, dass sich ebenfalls auf der CD befindet zu lesen. Abgesehen davon, dass es einfach klasse ist, hat man danach beim Hören der CD vielleicht weniger Probleme mit den einzelnen Personen, die auftreten.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Galaktisch umgesetztes Hörspiel der Weltraum Intrigen rund um Captain Jayden Cross, entführt nicht nur die Ohren in ferne Galaxien!
    Die unendlichen Weiten des Weltalls zum Hören nah!

    Folge 4: Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Seine Crew besteht aus nicht von ihm angeforderten Besatzungsmitgliedern und spätestens in dieser Folge wird klar, daß er mehr als nur einen Verräter an Bord hat. Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Dieser wird nicht nur ihm zum Verhängnis. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Android Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen.

    Dies ist eine wirklich hochkarätig besetzte Hörspielproduktion, bei der es auf Grund der Vielzahl an Personen dennoch hilfreich ist, wenn man zuvor das Buch gelesen hat, andernfalls ist die teurere CD-Version der MP3 Download Version eindeutig vorzuziehen, da man dem Booklet der CD sowohl eine kurze Inhaltsangabe, als auch die Namen der Sprecher und der Personen entnehmen kann, was ich immer hilfreich finde. Da es sich um eine Produktion eines recht jungen Verlages von jungen Autoren handelt, sind die Mehrkosten auch gut investiert ;)

    Die Intrigen spitzen sich soweit zu, daß die gesamte Regierungsstruktur der Solaren Union auf den Kopf gestellt wird und wichtige Personen ihr Leben lassen müssen. Einige Verräter werden enttarnt, doch dann ist es schon zu spät. Ich bin gespannt ob Captain Jayden Cross doch noch einen Krieg verhindern kann, es sieht mir allerdings nicht danach aus.

    Der Spannungsbogen ist enorm, die Dichte der Geschichte sehr hoch. Man muß wirklich hochkonzentriert zu hören, um nichts zu verpassen oder sich den Spaß einfach mehr fach gönnen (oder beides). Die Geschichte ist so gut, daß es Andreas Suchanek gelingt, mich als Hörspielmeider dazu zu bringen, immer wieder zur nächsten CD greifen zu wollen (ich bin im Gegensatz zur Welt von Cpt. Cross altmodisch und brauche Silberlinge ;)) um zu erfahren wie es weiter geht. Dafür, daß ich kein Star Wars Fan bin, ist das echt eine Leistung die Andreas Suchanek da vollbringt!

    Ich empfehle auch wegen der vielen galaktischen Soundeffekten mit Kopfhörer oder guten Raumklang im Auto zu hören. Das ist fast schon ein TXT-Kino-Erlebnis ohne Bilder ;)

    Für Trekkies, Star Wars Fans ein muß, für mich eine tolle Erinnerung an meine Jugend mit Captain Kirk und Captain Future ;)

    4,5 von 5 Sternen (ich komme mit den Stimme zu oft durcheinander), gerundet auf 5

    Kommentare: 1
    95
    Teilen
    C
    Caliaravor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannender 4. Teil der Hörbuch Reihe
    Heliosphere 2265 - Das Gesicht des Verrats - Band 4 als Hörspiel

    Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilieren die Regierungn der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mitansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen...

    Spannend wir man hier auch gleich wieder mitten ins Geschehen geworfen und die Ereignisse überschlagen sich. Es passieren Sachen, mit denen man (zumindest ich) gar nicht gerechnet hat.

    Man springt zwischen den Admirälen und Michalew und Sjöberg auch immer wieder zur Hyperion, wo man sehr mit der Suche nach dem Verräter beschäftigt ist.

    Die Sprecher machen wieder einen super Job und auch die Musik und Hintergrundgeräusche sind sehr passend.

    Alles in allem wieder ein super Teil und ich freue mich schon auf den fünften Teil.

    Das Hörspiel geht dieses mal 66 Minuten und die CD enthält auch wieder Bonusmaterial und ein schönes Booklet mit weiteren Informationen zum Schiff, zur Crew und hier im vierten Teil zu Lukas Akoskin. Ebenfalls sind Infos zu Balthasar voN Weymarn enthalten, welcher hinter den Kulissen für die Manuskripte verantwortlich ist und viel Zeit mit den Sprechern im Tonstudio verbringt. Desweiteren ist noch ein Interview mit Christin Marquitan enthalten, der Sprecherin von Noriko Isida.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Annealmightys avatar
    Annealmightyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung:
    Das Gesicht des Verrats

    Wie der Titel des vierten Teils schon sagt, geht es in der Fortsetzung explizit um die Intrigen und Geheimnisse der Story.
    Wir erfahren nun endlich, wer hier die Fäden zieht und daran beteiligt ist. In einem Moment entwickelt man Sympathie und im nächsten wird einem Bewusst, welche Mächte da am Werk sind. Ich konnte meiner eigenen Wahrnehmung nicht trauen und bin im Laufe der Story immer vorsichtiger geworden, welchen Charakter ich Glauben schenken sollte.
    Wie schon in den anderen Teilen war auch hier wieder der Spannungsbogen stetig oben.
    Leider bin ich aber auch oft durcheinander gekommen, was die Namen der Charaktere betrifft. Wahrscheinlich lag einfach zu viel Zeit zwischen den Hörspielen. Ich habe mir einfach noch mal alle bisherigen angehört, damit ich wieder Anschluss finde.

    Fazit : Auch diesmal war es wieder ein episches Hörerlebnis! Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut die Hörbücher gesprochen worden sind. Ich habe mein eigenes, persönliches Kino im Kopf! :)
    Nicht überlegen - einfach kaufen und hören!

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Ormeniels avatar
    Ormenielvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein perfekt umgesetztes Weltraumabenteuer - galaktisch gut!
    Das Gesicht des Verrats : Folge 4

    Wenn es eine meiner Lieblingsserien als Hörbuch gibt, muss ich einfach zugreifen. Die Hyperion ist mir mit ihrer Crew ans Herz gewachsen und auf die hörspieltechnische Umsetzung war ich mehr als gespannt.

     

    Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus.

    Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen.

     

    Meine Meinung:

    Dieser Teil der Reihe ist Actionspektakel vom Feinsten. Perfekt gelungen ist die Umsetzung der Story mit Sprechern, die mir von nun ab immer im Ohr sein werden und tollen Soundeffekten, die veranschaulichen was man nicht sehen kann. Schon die CD an sich ist mit dem Booklet dazu ein äußerst informativer Augenschmaus. Eine dermaßen dramatische und sprecherisch mitreißende Umsetzung von Science Fiction habe ich selten erlebt. Ich fühlte mich bei Hören direkt zwischen die handelnden Personen hineinversetzt und was gab es nicht alles zu erleben! Viele Charaktere zeigen Seiten, die man nicht an ihnen vermutet hätte. Eine spektakuläre Wendung jagt die nächste und so ist es mitunter gar nicht so einfach den Überblick zu behalten. Am Schluss kann man nur eines feststellen: Man darf den nächsten Teil auf keinen Fall verpassen!

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor 3 Jahren
    Rezension zu "Heliosphere 2265 - 4 - Das Gesicht des Verrats HS"

    Rezension zu „Heliosphere 2265 – Das Gesicht des Verrats – Hörspiel“

    Heute habe ich es mir einfach gemacht und lediglich die Rezension zum Buch kopiert. Ich wüsste nicht, wie treffender ich die Rezension für das Hörspiel schreiben sollte. Lest selbst, was ich über die Geschichte denke, am Ende schreibe ich dann noch ein paar Worte zum Hörbuch selbst :

    Attentäter schlagen Schneisen in die Reihen der Führung der Erde. Keiner ist sicher, keiner hat eine Ahnung, was in den eigenen Reihen abläuft. Die Hyperion driftet angeschlagen durch die Galaxie und hat mit einem eigenen Verräter in den Reihen zu kämpfen. Wem kann man noch trauen, wenn nicht dem der Hand in Hand mit einem Arbeitet.

    Zum Inhalt von „Heliopshere 2265 – 4 – Das Gesicht des Verrats“ kann ich kaum etwas sagen. Die Wendungen sind so überraschend und wahnsinnig, dass jedes Wort zu viel etwas zu viel verraten würde. Beim ersten Band dachte ich noch, ja, eine Spaceopera like Raumschiff Enterprise. Eine zusammengewürfelte Crew, ein neues Schiff, neue Welten, passt. Bei Teil zwei kamen dann Verwicklungen dazu, Artefakte, Außerirdische. Teil drei wurde spannend, die Verschwörungen nahmen zu, wahre Schlachten eröffneten sich. Bei Teil vier allerdings, da kann ich nur sagen … WOW, Wahnsinn, Unglaublich, Mega, Wohoooo! Bei jedem neuen Kapitel dachte ich, boah, echt jetzt?

    Die Steigerung der 4 Teile ist für mich gesehen immens. Ich bin begeistert von der Serie, auch wenn jeder Teil als Kurzgeschichte geschrieben ist. Mehr braucht es allerdings für mich auch gar nicht. Ich brauche keine ellenlangen Erklärungen und Ausschmückungen. Der Autor Andreas Suchanek bringt alles genau auf den Punkt und mir reicht das voll und ganz. Natürlich hört der vierte Teil mit einer gehörigen Portion Fragen auf, was aber logisch ist, für eine Serie. Wie steht es um die Zukunft der Solaren Union? Und wer oder was ist die neue Rasse, die aufgetaucht ist? Fragen die nach mehr Lesestoff verlangen. Leider kann ich nur 5 / 5 Sterne verteilen, ansonsten wären es glatt mehr von mir!

    Hier noch der genaue Link zur Buch – Rezension :

    http://www.lovelybooks.de/autor/Andreas-Suchanek/Heliosphere-2265-Das-Gesicht-des-Verrats-1122697488-w/rezension/1135451502/

    Die Sprecher der Hörspielreihe sind einfach fantastisch. Mit den Hintergrundgeräuschen wirkt alles wahnsinnig spannend. Ich fand zwar, mit dem vierten Teil des Hörspiels kamen recht viele neue Stimmen hinzu, was die Zuordnung zu den einzelnen Charakteren erschwert, da ich jedoch das Buch schon kenne, hatte ich damit keine Probleme. Wenn das Ganze ein Hörbuch wäre, wäre es evtl. einfacher, da dann die Namen der jeweiligen Sprecher genannt werden. Ich empfehle einfach, das ebook, dass sich ebenfalls auf der CD befindet zu lesen. Abgesehen davon, dass es einfach klasse ist, hat man danach beim Hören der CD vielleicht weniger Probleme mit den einzelnen Personen, die auftreten.

    5 / 5 Sterne

    Kommentare: 1
    24
    Teilen
    Buchinas avatar
    Buchinavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend, überraschen und technisch wieder großartig umgesetzt
    Bis jetzt der stärkste Teil für mich

    Dies ist für mich der bis jetzt stärkste Teil der Reihe. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich langsam die Protagonisten besser kenne und unterscheiden kann. Vielleicht auch daran, dass sich hier endlich ein paar Intrigen aufklären. Dies geschiet wie immer nicht ohne Kämpfe, überraschenden Wendungen und Verlusten.

    Die Crew der Hyperion arbeitet daran, den Verräter in ihrer Mannschaft zu entdecken. Auf der Erde gibt es gewaltige Wendungen, die alles verändern können. Ein Verrat auf höchster Ebene geschieht, der auch für die Intriganten überraschend kommt. Keiner kann sich mehr sicher fühlen.

    Die Geschichte wird sehr kompakt erzählt und es bleibt einem keine Zeit zum Luftholen und auszuruhen. Ein paar Fragen aus den Vorgängerbänden werden beantwort, aber es tauchen neue auf. Und sorgen dafür, dass ich den nächsten Teil kaum noch erwarten kann!

    Die technische Umsetzung des Hörspiels ist wieder großartig und sehr professionell. Die Musik passt zur Stimmung und versetzt einen auch in die passende Stimmung. Die Geräusche passen zur Handlung und helfen sich als Teil der Crew zu fühlen. Die Auswahl der Sprecher*innen passt wieder sehr gut auf die Charaktere. Besonders der Wandel der Stimme des Verräters wurde wunderbar umgesetzt. Ein Punkt stört mich aber auch hier wieder: Es ist viel zu kurz! Gerade richtig angekommen, wird man auch schon wieder aus der Welt der Hyperion gerissen.

    Kommentare: 1
    11
    Teilen
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 3 Jahren
    Furioser vierte Teil

    Heliosphere 2265 Das Gesicht des Verrats ist der vierte Hörspiel einer mehrteiligen Serie des Autors Andreas Suchanek. In diesem Teil geht es furios weiter, Attentate werden ausgeführt, die Regierung zerbricht, Verräter werden entlarvt und wieder rehabilitiert. Es reiht sich ein schnelles Geschehen ans andere. Auch in diesem Teil hält Andreas Suchanek seine Hörer in Atem. Einige Stränge aus den vorigen Folgen werden verknüpft, neue Handlungsstränge ergeben sich. Auch diesen Teil habe ich in einem Zug durchgehört und war wieder von der Spannungsdichte des Autors gefangen. Wer Science Fiction mit hohen Erlebnisdichte mag, wird diese Serie lieben lernen. Die Helden erleben immer wieder Situationen aus denen es scheinbar kein Ausweg gibt, Andreas Suchanek schafft es aber, die Geschichte immer plausibel weiter zu führen, so dass ich ständig mit den Protagonisten mitfiebere. Der Hörer sollte auch nicht mitten in der Geschichte einsteigen, sondern bei Teil 1 anfangen, da sonst einige der Zusammenhänge nicht erlebbar sind. Auf jeden Fall kann ich diese Serie Fans von Science Fiction vorbehaltlos empfehlen. Die Serie hat alles was einen Dauerbrenner ausmacht, Gute und Böse, Intrigen und Verrat, überraschende Wendungen und einen Autor der es versteht, Spannung in einer Geschichte gut aufzubauen.

    Die Sprecher wurden für die einzelnen Rollen gut ausgewählt und ich finde sie den Charakteren entsprechend. Auch die Begleitmusik bietet das passende Umfeld. Das Hörspiel macht einen hochwertig produzierten Eindruck bis hin zu den untermalenden Hintergrundgeräuschen. Da wurde bei der Produktion nicht am falschen Ende gespart und somit ergibt sich bei diesem Hörspiel ein 66 Minuten langer Ohrenschmaus der gehobenen Art.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar
    Das Böse tritt aus dem Schatten!

    Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus.
    Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen ...


    Die Hörspielumsetzung von Heliosphere 2265 geht in die vierte Runde. Hierfür stelle ich 25 Exemplare der CD zur Verfügung (wahlweise auch gerne die MP3-Version). Diese beinhaltet auch ein Booklet mit exklusiven Zeichnungen und Datenblättern sowie Bonusmaterial direkt auf der CD (auch die MP3-Version ist auf der CD enthalten).

    Informationen auf der Verlagsseite: http://bit.ly/1kmArrQ

    Von den Machern der Hörspielserie Mark Brandis (Interplanar Produktion). Mit den deutschen Stimmen von Hayden Christensen (Anakin Skywalker, Star Wars), Natalie Portman (Prinzession Amidala, Star Wars), Karl Urban (Doctor Leonard McCoy, Star Trek - XI und XII), Jeri Ryan (Seven-of-Nine, Star Trek - Voyager) und Elisabeth Mitchel (Doktor Juliet Burke, Lost)

    ###YOUTUBE-ID=FDdzsM6ZnmE###
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks