Andreas Suchanek Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik“ von Andreas Suchanek

Die HYPERION fliegt ins System der Kybernetiker, die sich mittlerweile ebenfalls vom Solaren Imperium losgesagt haben. Cassandra Bennett soll ihnen dabei helfen, die Identität der Genschlüsselträger offenzulegen, um die Vollendung von Richard Meridians Jahrhundertplan zu stoppen. Unterdessen ist John Kartess auf der Suche nach der Machtbasis der Assassinen. Kann der Sohn von Ione Kartess das geheime System des Ketaria-Bundes tatsächlich offenbaren? Und wichtiger: Wird er sein Vorhaben überleben? Dies ist dreiundzwanzigste Roman aus der Serie "Heliosphere 2265" Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover) und Anja Dyck (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.greenlight-press.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265

Die Jagd ist eröffnet.

— AnnikaLeu
AnnikaLeu

Das Tempo ist hoch, die Spannung kaum auszuhalten und die Ereignisse nehmen ihren Lauf. Überraschungen sind garantiert!

— Talathiel
Talathiel

Vorbreitung auf das Finale - es werden ein paar Erkenntnisse gewonnen, man kommt den Genschlüsselträgern näher

— cybersyssy
cybersyssy

Stöbern in Science-Fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

hatte bessere Erwartungen, war mir irgendwie zu lang

Adelina17

Zeitkurier

Da wünscht man sich, der Autor würde in der Zeit zurück reisen und das Buch neu schreiben...

StMoonlight

Scythe – Die Hüter des Todes

Was wäre wenn die Zukunft Unsterblichkeit verspricht?

RoteFee

Weltenbrand

Diese Geschichte bietet Action, Spannung, Liebe und Zusammenhalt. Die Autorin konnte mich mit ihrem Werk voll überzeugen.

Sanny

Das Schlehentor

Ein unglaublich spannendes und fesselndes Abenteuer

Vivi300

Flug 39

Insbesondere für Leser mit Interesse an Wissenschaft und Technik; Plot und Figurenzeichnung ausbaufähig

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Geheimnis wird gelüftet

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    02. December 2016 um 16:25

    Band 23 der Heliosphere 2265 Reihe des Autors Andreas Suchanek trägt den Titel Das Helix Mosaik, in diesem Band geht die Suche nach den Schlüsselträgern weiter und die Hyperion begibt sich zu den Kybernetikern. Dort erhofft sich Cross Hilfe bei der Entschlüsselung von Daten und Hilfe für den erkrankten Alpha. Wieder einmal überzeugt mich der Autor mit guten Spannungsbögen und überraschenden Wendungen. Ich fiebere mit wer nun schon wieder in dieser Folge stirbt und wer noch weiter dabei sein darf. Zum Glück sind die einzelnen Abschnitte mit ordentlichen Zeit-und Ortsangaben versehen, so dass ich immer weiß wo und wann ich mich gerade in der Geschichte befindet. Die einzelnen Handlungsstränge ziehen sich weiter durch die Reihe und einige deuten auf ein Zusammentreffen hin. Das letzte Kapitel endet mit einem großartigen Cliffhanger, denn die Identität des Obersten Assassinen wird enthüllt und ich hatte nicht mit dieser Person gerechnet.

    Mehr
  • Paranoia

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    AnnikaLeu

    AnnikaLeu

    22. September 2016 um 20:04

    "Wir müssen dringend an Ihrem Optimismus arbeiten, Sir." 'Kill your darlins' - heißt es. Aber was in der Leserunde ab ging zu dem Thema, kann ich an dieser Stelle spoilerfrei verraten, da es nur darum ging, den Autor prophylaktisch an den Marterpfahl zu binden, sollte er auf die Idee kommen, gewissen Charakteren wehzutun. Ich hänge, mal wieder, mit meinen Rezensionen hinterher. Also will ich euch mal kurz verraten worum es in dieser Folge geht. Auch wenn das jetzt wieder echt schwierig wird, da wir auf das Zyklusfinale zugehen. (Ich hoffe ich komme jetzt mit den Inhalten nicht durcheinander.)Die IL HYPERION ist unterwegs nach Acrux, zu DramaQueen Cassie. Und sie war ja schon nervtötend genug in Jaydens Kopf, jetzt kommen die Jungs und Mädels da mit ihrem Sack voller Probleme an und was macht die Frau? Richtig, noch eins drauf legen. Die kann es aber auch nicht lassen. Nicht nur, dass der Planet schon so gut wie entvölkert ist, nein, sie harrt bis zum Letzten aus - fast schon "Der Kapitän geht mit seinem Planeten unter" dramatisch. Weniger dramatisch, viel mehr hoch konfus ist dann die eingebaute Philosophiestunde über den Determinismus. Aber da gehe ich jetzt nicht weiter drauf ein. "Dieser elende Cross war quasi tot, (...)." Ausgerüstet mit einem Onyx-Pieper, der sich irgendwann mal bemerkbar machen wird, sind wir dann auch schon wieder fertig auf dem Planeten und wenden uns den anderen Handlungsorten zu. Da wäre zum Einen ein geheimer Umschlagplatz für 2265Heroin, den gewisser jemand kurzerhand in die Luft fliegen lässt. Hat keinerlei Auswirkung auf die Handlung an sich, war aber für ihn eine 'LoneRanger' Sidequest. Und seien wir ehrlich, das Universum ist so oder so besser dran ohne Drogen. Stellt sich dann aber doch schnell heraus, dass es nicht unbemerkt bleibt von den Piraten, wenn man ihre Schmuggelnester ausradiert.Zum anderen: Assassinen, Piraten, Zukunftsrebellen, Meridians Leute, Sjöbergs Leute, Cross' Leuten… dazu die Parliden, die Rentalianer, die Aaril, die Ash'Gul'Kon… könnte mal jemand ein paar E-Letter schicken und mich briefen, wer jetzt hier, wer mit wem, wo, was tut, was sagt? Ach ja und dann ist da ja auch noch: "Diese Person" wie CARA sagen würde. "Einer aus Fünf - Die DunkelheitEiner aus Vier - Der TodEiner aus Drei - Der Ruf" Wir sind ja aus der Zukunft zurück mit der HYPERION und wissen ja was wir tun müssen, um die Pläne des Zeitreisenden Meridian/Stark zu vereiteln. Ist auch wirklich ganz simpel! Den Folianten dazu hatte die HYPERION ja schon die ganze Zeit an Bord. Aber jetzt haben wir endlich Namen, na ja ein paar, hilft jetzt aber auch nicht so wirklich weiter. Denn das Wettrennen hat schon längst begonnen und Richard-Bold-Meridian ist schon weg. Es hilft dabei auch wirklich nicht viel, dass Sjöberg ein Trottel ist. Nein, wahrlich nicht. Jayden und seine Freunde können doch nicht immer alles im Alleingang stemmen! Aber der bastelt ja wieder lieber nach 'Wave' an 'Kaskade' - was lässt er sich dann einfallen: 'Katerakt'?Und dann ist da noch eine Frage: WER, ist der verdammt heiße Pirat in der Zelle auf dem Piratenschiff? Da wackelt es aber verdächtig an Lukas' Stuhl, könnte sein, dass es da auf meiner Favoritenliste demnächst eine Umbesetzung geben könnte. Fazit: Ich frage mich immer noch, würde ich den Chip behalten, der mir so viele gute Dienste geleistet hat? Oder hätte ich es auch satt, irgendwen immer im Kopf zu haben, der mir reinredet? Ich kann euch verraten, ich bin schon so ein Heliosphery - warte!EINSCHUBWie nennen sich die Fans der Serie denn jetzt? "Doctor Who" Fans heißen: Whovians. "StarTrek" Fans sind: Trek(k)ies. Und die Heliosphere Fans? Heliosphery klingt komisch und is auch sowieso viel zu lang. Helios? Hellis? Pherys? Crossis - nach Jayden Cross? Sachdienliche Hinweise bitte an mich!ENDESo, wo war ich, ach ja, ich wollte euch noch mit der kleinen Anekdote belustigen, die mir passiert ist. Wir haben ja 'nen neuen Mitbewohner. Den 'Mo', 'nen Kater. Und den hamma jetzt grad zum 'Chippen' gebracht. Und das war dann so, dass ich natürlich gleich die Frage zurück bekam: Ob man den Kater jetzt GPS mäßig verfolgen könnte. (Wer Haustiere hat, weiß uU, dass die Chips das nicht können. - Nicht so Heliosp… Crossis.) Ich hab' natürlich gleich zurück gepfeffert aus dem Salzstreuer: "Das sind keine aktiven Geräte. Und niemand zündet die fern!"Paranoia - ich? Iwo!Stoßen wir auf die Pfadfinder an!

    Mehr
    • 2
  • Ist der freie Wille nur eine Illusion?

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    Tallianna

    Tallianna

    16. September 2016 um 15:39

    Um die Identität der 5 Genschlüsselträger zu offenbaren, wird die HYPERION in das System der Kybernetiker geschickt. Alle hoffen, dass Cassandra Bennett dabei helfen kann Meridian und seinen Jahrhundertplan zu stoppen.John Kartess, nicht ahnend, dass Tess noch lebt, gibt sich seinen Racheplänen weiter hin und ist auf der Suche nach den Ketaria-Assassinen. Inzwischen ist es mir nicht mehr möglich, eine Rezension ohne Spoiler zu erstellen. Band 23 war wieder einmal voller Emotionen. Entsetzen, Trauer, Ungläubigkeit … So ziemlich von allem etwas ist bei diesem Band dabei.Ein wenig fassungslos bin ich immer noch über Cassandras Tod. Damit rechnet man einfach nicht, schließlich gehörte sie nicht gerade zu den „normalen“ Menschen. Andererseits ist es auch aus stilistischer Sicht schön zu sehen, dass auch die Zeitreisenden sterben können. Trotzdem sind mir ein oder zwei Tränchen aus den Augen geflutscht. Ich mochte sie.Kommen wir zu dem Supercomputer, den sie hinterlassen hat. Mal abgesehen davon, dass Dragon Age: Inquisition darauf bestimmt geil aussieht, bin ich mir noch nicht sicher, ob eine KI, die die Zukunft kennt, praktisch ist oder nicht. Oder ob ich an Determinismus glauben soll. Die Idee eines freien Willens ist mir auf jeden Fall lieber. Auf jeden Fall ist sie in den falschen Händen sehr gefährlich. Und manche Dinge will man vielleicht nicht so genau wissen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was sie von sich gibt, wenn Jayden dann den Wake-up Call bekommt. Hoffentlich sagt sie nicht nur „42“ …Die wirklich entsetzliche und für mich wirklich überraschende Enthüllung kommt dann am Ende des Buches und sie hat es wirklich in sich. Was das für Auswirkungen hat lässt sich kaum sagen. Mit diesem Cliffhanger endet dann auch der 23. Band und wer nicht sofort weiterlesen kann hat mein vollstes Mitgefühl.Das Staffelfinale nähert sich und in mir breitet sich ein ungutes Gefühl aus. Es riecht nach dem Tod einiger Charaktere. Ich werde auf jeden Fall erst mal Taschentücher einpacken.

    Mehr
  • Mit großen Schritten zum Zyklusfinale…

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    Talathiel

    Talathiel

    23. August 2016 um 14:24

    Captain Jayden Cross und seine Crew machen sich auf den Weg ins System der Kybernetiker. Dort soll ihnen Cassandra Bennett dabei helfen, die Identität der fünf Genschlüsselträger zu offenbaren. Nur so haben die Gegner Meridians die Möglichkeit, seinen Jahrhundertplan zu stoppen. John Kartess ist derweil auf der Suche nach der Basis der Ketaria-Assassinen und begibt sich in entlegene Gebiete. Kann er dem Ketaria-Bund tatsächlich näherkommen und ihnen schaden? Oder begibt er sich nur selbst in Lebensgefahr?Mit großen Schritten jagen wir dem Finale entgegen und gerade Band 23 hält hier viele Informationen und Überraschungen bereit. Das Tempo ist hoch, die Spannung kaum auszuhalten und die Ereignisse nehmen ihren Lauf. Andreas Suchanek versteht es wieder einmal, den Leser zu fesseln. Man will den Reader gar nicht weglegen, so packend ist es. Die Handlungsstränge wechseln sich ab und es zum Luft holen bleibt einem kaum Zeit. Wieder einmal zeigt sich zudem, dass im Suchanekschen Universum wieder keiner Unsterblich ist, aber auch hinter jeder Ecke eine Überraschung lauern kann und nicht immer ist es eine angenehme Überraschung. Und nicht nur die Solare Republik sucht nach den Genschlüsselträgern, sondern auch andere sind hinter ihnen her. Es wird also ziemlich spannend. Wie bisher üblich gibt es oft doch sehr fiese Cliffhanger bei Heliosphere 2265. Doch einer dieser Epiloge bei diesem Band gibt mit einem Schlag so eine Enthüllung frei, dass man nicht nur entsetzt ist, sondern sich auch fragt, was das für das Universum – nicht nur für die Republik oder das Imperium – bedeuten wird. Denn es ist eine Enthüllung mit ziemlichen Ausmaß, der für das Staffelfinale, das mit dem nächsten Band kommt, von großer Bedeutung sein wird.Gespannt und voller Ungeduld kann ich den 23. Band natürlich nur empfehlen, gleichzeitig sollte vermutlich der 24. Band nicht fern sein, da man es sonst vermutlich nicht aushält, so nervenaufreibend geht es in „Das Helix-Mosaik“ zu.

    Mehr
  • Vorbreitung auf das Finale

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    cybersyssy

    cybersyssy

    22. August 2016 um 15:13

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Da dies der zweite Zyklus um die Hyperion und ihrer Mannschaft ist, hätte ich wissen müssen, dass der vorletzte Band eine Vorbreitung auf das Finale ist. Es werden zwar Erkenntnisse gewonnen, doch ist unklar, ob sie rechtzeitig an die richtige Stelle kommen. Es gibt sogar ein paar Antworten, doch alles in allem ist dies ein Band, der einen atemlos und wie eine Bogensehne gespannt zurück lässt. Man will wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht. Wer sind die Genschlüsselträger und was wird aus ihnen? Welche Informationen braucht man noch, um das Ganze zu erkennen? Die Handlungsstränge wechseln recht flott, was der Handlung Tempo gibt und jeder für sich endet immer hübsch mit einem Cliffhanger, was die Spannung noch weiter steigert.Der Schreibstil Suchaneks ist wieder absolut fesselnd, wozu die bereits genannten Stilmittel ihren Beitrag leisten. Man kann die Episode nicht aus der Hand legen und dann, ist sie plötzlich zu Ende und das Finale wartet auf den Leser.Einerseits möchte ich wissen, was das Finale bietet und welche Antworten geboten werden. Doch andererseits, es sind einige Figuren in wirklich bedrohlichen Situationen und es ist nicht klar, ob sie lebend daraus kommen. Dieser Band ist nichts für Herzkranke, denn die Spannung ist unerträglich und er macht noch neugieriger auf das Finale, als man eh schon ist. Es gibt 5 Mosaik-Sterne und ich zittere dem Finale entgegen.‘*‘ Klappentext ‘*‘Die HYPERION fliegt ins System der Kybernetiker, die sich mittlerweile ebenfalls vom Solaren Imperium losgesagt haben. Cassandra Bennett soll ihnen dabei helfen, die Identität der Genschlüsselträger offenzulegen, um die Vollendung von Richard Meridians Jahrhundertplan zu stoppen.Unterdessen ist John Kartess auf der Suche nach der Machtbasis der Assassinen. Kann der Sohn von Ione Kartess das geheime System des Ketaria-Bundes tatsächlich offenbaren? Und wichtiger: Wird er sein Vorhaben überleben?

    Mehr
    • 2
  • Vorbereitung auf das Staffelfinale

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    mistellor

    mistellor

    17. August 2016 um 22:56

    Diese Rezension ist etwas schwieriger zu schreiben, als bei den Büchern davor.Zum einen stirbt überraschend eine der wichtigen Personen der Serie. Zum anderen werden die Leser auf das unvermeidliche Staffelfinale vorbereitet, auch kein schöner Gedanke. Und dann befinden sich zwei Protagonisten in einer solchen ausweglosen Situation, dass man als Leser kaum noch Hoffnung hat, dass sie überleben.Ich hoffe auf die "Gnade" des Autors. Was mir in diesem Roman sehr gefehlt hat, war der hintersinnige Humor, der die anderen Romane so ausgezeichnet hat. Klar, es wäre schon schwierig in dieser düsteren Atmosphäre des Romans humorige Anteile einzubringen, aber vermisst habe ich sie trotzdem. Gut gefallen hat mir diesmal das Gedankenspiel um den Bau einer Maschine, die in der Lage ist, aus einer Unzahl von Daten das Verhalten von Menschen voraussagen zu können, sogar die Zukunft vorhersagen kann.Das hat zu vielen Diskussionen geführt, ob der Möglichkeit einer solchen Maschine und über die Gefährlichkeit eben dieser Maschine. Ich lehne eine solche Maschine aus tiefsten Herzen ab und hoffe, dass so etwas niemals Realität wird. Aber wenn ein Gedanke aus einem Buch einen Leser mehrere Tage begleitet, spricht das sehr für die Qualität des Buchs. Ich kann es normal nicht erwarten, den nächsten Band zu lesen. Aber so langsam bekomme ich etwas Angst, dass dann die Serie zu Ende ist. Was ich aber eigentlich nicht ganz verstehe, da die Heliosphere-Reihe bis Band 35 geht, und wir erst bei Band 23 sind. trotzdem spricht Andreas vom Staffel-Finale und vom Ende. Tja, das Rätsel wird sich wohl bald lösen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik" von Andreas Suchanek

    Heliosphere 2265 - Das Helix-Mosaik
    Andreas_Suchanek

    Andreas_Suchanek

    Wer sind die Genschlüsselträger?Die HYPERION fliegt ins System der Kybernetiker, die sich mittlerweile ebenfalls vom Solaren Imperium losgesagt haben. Cassandra Bennett soll ihnen dabei helfen, die Identität der Genschlüsselträger offenzulegen, um die Vollendung von Richard Meridians Jahrhundertplan zu stoppen.Unterdessen ist John Kartess auf der Suche nach der Machtbasis der Assassinen. Kann der Sohn von Ione Kartess das geheime System des Ketaria-Bundes tatsächlich offenbaren? Und wichtiger: Wird er sein Vorhaben überleben? "Heliosphere 2265" geht in die dreiundzwanzigste Runde und ich freue mich, euch in der Leserunde begrüßen zu dürfen. Heliosphere 2265 wurde in den Jahren 2013, 2014, 2015 und ganz neu in 2016 für den Deutschen Phantastik Preis als "Beste Serie" nominiert. Mit der Leserunde richte ich mich an alle Neuleser, die in die Welt von "Heliosphere 2265" hereinschnuppern wollen. Willkommen an Bord, ich freue mich über einen vollen Lostopf.Für die Leserunde stelle ich 15 Exemplare des dreiundzwanzigsten Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi, ePub und pdf vor, es ist also für jeden etwas dabei.Hier gehts zur LeseprobeWeitere Informationen zur SerieHeliosphere 2265 auf FacebookHeliosphere 2265 auf Google+Heliosphere 2265 auf TwitterHeliosphere 2265 im Netz

    Mehr
    • 135
    AnnikaLeu

    AnnikaLeu

    13. August 2016 um 11:54
    Beitrag einblenden
    Talathiel schreibt Larik von den Assassinen entführt, na klasse... Das wird er wohl kaum überleben... Andererseits... Richard wird ihn ja brauchen?! *grübel* Dann überlebt er zumindest so lange... Wer ist der ...

    Ich denke auch, da ist er mit am sichersten einstweilen. Da Richard aka Assassinen Papa Schlumpf jetzt alle 5 weiss, braucht er wenigstens Lukas' Bruder nicht mehr holen *grins irgendwie... freut ...