Andreas Suchanek Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt: Verloren

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt: Verloren“ von Andreas Suchanek

Captain Kristen Belflair und die Crew der JAYDEN CROSS befinden sich im September 2267 auf dem Weg zu den Aaril, um einen Pakt mit den Elementaliens auszuhandeln. Ebenfalls an Bord: der Außenminister der Republik, ein hochrangiger Diplomat und ein Agent des Exekutivkommandos. Das Schiff wird aus dem Hinterhalt angegriffen und kann sich der Übermacht nur schwer erwehren. Im Verlauf des Kampfes kommt es zum Zusammenspiel inkompatibler Antriebstechnologien, das Schiff wird durch den übergeordneten Raum geschleudert. Das Schicksal der Crew blieb ungeklärt ... ... bis Heute. Dies ist der erste Roman der sechsteiligen Miniserie "Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt", die parallel zum dritten Zyklus der Mutterserie (Bände 25-36) spielt. Weitere Informationen zur Serie http://www.heliosphere2265.de http://www.facebook.com/heliosphere2265 http://www.twitter.com/Heliosphere2265

Spannender Auftakt und wie immer einfach großartig. Es wird mysteriös und nervenaufreibend!

— Tallianna

Spion Off zur Heliosphere 2265-Reihe, Kristen „Kirby“ Belflair wird mit ihrer durch den übergeordneten Raum geschleudert ... wie ergeht es i

— Elenas-ZeilenZauber

Vielversprechend!!

— History

Stöbern in Science-Fiction

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus: Die andere Seite

Science Fiction der besonders guten Klasse, echt spannende Geschichte

michael_kissig

QualityLand

Alberner Klamauk, mit realsatirischem Hintergrund

ulrikerabe

Weltenbrand

Tolle Geschichte!

literatuerchen

Die Sphären

Was muss passieren das eine liebende Mutter lieber das tote eigene Kind wieder haben möchte, als alles andere. Bewegender und spannender Sc

MellieJo

Darwin City

Eine spannende und gelungene Mischung aus Dystopie und Science Fiction, die die Fans beider Genre gleichermaßen in ihren Bann ziehen wird

Buchraettin

Luna

Familien-Saga auf dem Mond - interessant, aber auch kompliziert!

benfi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spinoff

    Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt: Verloren

    mistellor

    02. August 2017 um 00:46

    "Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt Band 1: Verloren"  ist ein Spinoff der Reihe Heliosphere 2265 von Andreas Suchanek.  Helioshere 2265 ist eine der spannendsten Science Fiction Reihe, die ich je gelesen habe. Sie handelt von Jayden Cross und seiner Crew, zu der auch Kirsten Belflair einst gehörte, die in diesem Spinoff die Hauptrolle spielt.Captain Kristen „Kirby“ Belflair landet unbeabsichtigt in einer Kopie des Solimperiums, als der Diktator des Mars  noch lebte und offensichtlich nie gestürzt wurde. Für Kirby und ihrer Crewist das alles sehr verwirrend.Auch diese Reihe ist ungewöhnlich spannend, man möchte sofort Band 2 lesen, denn nicht nur die Crew ist verwirrt, der Leser ist es auch.Allerdings weiß ich, nach langen Leseerfahrungen mit Andreas Suchanek, dass es weitere Überraschungen geben wird, dass aber am Ende der 6-bändigen Reihe alles gelöst sein wird.Ich freue mich auf die nächsten 5 Bände.

    Mehr
  • Marsprojekt 1 - Verloren

    Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt: Verloren

    Elenas-ZeilenZauber

    09. June 2017 um 21:59

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Oooookay, das ich Heliosphere 2265-Fan bin, ist ja wohl weder ein Geheimnis, noch eine Überraschung. Und als Autor Andreas Suchanek uns allen, die wir der Heliosphere Leserunde treu sind, die 6 Bände als „Dankeschön“ schenkte, freute ich mich natürlich - DANKE, lieber Andreas!Der Auftakt des Spin Offs setzt genau an dem Punkt an, an dem die JAYDEN CROSS im All strandet. Doch es geht nicht nur darum, wie jetzt die Crew mit diesem Desaster umgeht, wie das Schiff wieder instand gesetzt wird, wie versucht wird herauszufinden, wo man sich befindet. Nein, man erfährt auch sehr viel über Kristen „Kirby“ Belflair, ihre Motivation, ihr Leben und ihre Vergangenheit. Kirby hat es auch nicht leicht gehabt und eine kleine japanische Frau spielt dabei auch eine nicht unerhebliche Rolle. Die einzelnen Handlungsstränge lösen sich locker ab und Suchanek platziert dort gern Cliffhanger und zwar Cliffhanger der absolut gemeinen Sorte. Hinzu kommen überraschende Wendungen, die man nicht vorausahnen konnte. Diese Kombination ist echt explosiv und steigert die Spannung nach und nach. Ja, man kann dieses Spin Off ohne Wissen der Heliosphere 2265-Reihe lesen, aber dann gehen viele Andeutungen ins Leere und ich finde, es wäre kein rundes Bild, welches man zum Beispiel von Kirby oder Situation der Solaren Union erhält.Von mir gibt es 5 marsianische Sterne und ich bin gespannt, wie der Autor seine Charaktere da wieder herausholt. ‘*‘ Klappentext ‘*‘Captain Kristen Belflair und die Crew der JAYDEN CROSS befinden sich im September 2267 auf dem Weg zu den Aaril, um einen Pakt mit den Elementaliens auszuhandeln. Ebenfalls an Bord: der Außenminister der Republik, ein hochrangiger Diplomat und ein Agent des Exekutivkommandos.Das Schiff wird aus dem Hinterhalt angegriffen und kann sich der Übermacht nur schwer erwehren. Im Verlauf des Kampfes kommt es zum Zusammenspiel inkompatibler Antriebstechnologien, das Schiff wird durch den übergeordneten Raum geschleudert. Das Schicksal der Crew blieb ungeklärt ...... bis Heute.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks