Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 3 - Kampf um NOVA (Bände 8-10)

von Andreas Suchanek 
4,7 Sterne bei15 Bewertungen
Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 3 - Kampf um NOVA (Bände 8-10)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

elafischs avatar

Der Kampf der Rebellen gegen einen aufstrebenden Diktator, wieder spannend und actionreich erzählt!

Schuggas avatar

Verschwörungen, Kämpfe, Taktik und raffinierte Technologien - SF at it's best!

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 3 - Kampf um NOVA (Bände 8-10)"

Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig.

Heliosphere 2265 wurde 2013, 2014, 2015 und 2016 nominiert für den Deutschen Phantastik Preis als „Beste Serie“. Das Hardcover beinhaltet die Romane 8-10 der monatlichen E-Book-Reihe.

Weitere Informationen unter:
http://www.greenlight-press.de
http://www.facebook.com/Heliosphere2265
http://www.twitter.com/Heliosphere2265

Informationen zu weiteren Projekten des Autors:
www.andreassuchanek.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958342149
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:30.09.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    elafischs avatar
    elafischvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Kampf der Rebellen gegen einen aufstrebenden Diktator, wieder spannend und actionreich erzählt!
    Gibt es Hoffnung für die Rebellen?

    "Kampf um NOVA” ist der dritte Hardcover Sammelband der “Heliosphere 2265” Reihe, einer monatlich erscheinenden ebook Serie. Dieses Hardcover umfasst die Bände 8-10. Ich empfehle Jedem mit Band 1 zu beginnen, da die Handlung aufeinander aufbaut.

    Inhalt:

    Nach ihrem aus dem Ruder gelaufenen Einsatz im Stillen Sektor ist die HYPERION stark beschädigt und bedarf einer umfangreichen Reparatur, was mit den eingeschränkten Mitteln der Rebellen ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt. In der Zwischenzeit hat Admiralin Pendergast für Cross und Alpha 365 bzw. Kensington und Akoskin Spezialaufträge. Jayden Cross und sein Sicherheitsoffizier sollen eine Möglichkeit zur Extraktion der Killchips besorgen, während Kensington und Akoskin einen Auftrag erhalten der sie direkt in die Höhle des Löwen führt. Wenn sie erfolgreich sind wird es ein entscheidender Erfolg für die Rebellen, doch das Risiko ist enorm.

    Meinung:
    Auch dieser Band war wieder in kürzester Zeit gelesen. Andreas Suchaneks fesselnder und spannender Schreibstil gepaart mit einer Handlung, die einen in den Bann zieht hat mich förmlich durch die Seiten fliegen lassen.
    Es gibt wieder mehrere verschiedene Handlungsstränge, die aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt werden. Besonders interessant war für mich unter anderem Doktor Petrovas Gefangenschaft und die weitere Ereignisse auf Pearl. In diesem Band erfahren wir auch wieder einiges über andere Personen, so zum Beispiel Zev Bucksaw, aber besonders Lukas Akoskin steht im Mittelpunkt. Ich habe ihn sehr schätzen gelernt.
    Weiterhin gefällt mir Andreas Suchaneks Geschick, einerseits Antworten zu liefern, die schlüssig und verständlich sind, dabei aber gleichzeitig wieder neue Fragen auf zu werfen, welche die Spannung hoch halten. Ganz allmählich offenbart sich das große Ganze, das noch viel komplexer zu sein scheint, als es der Leser bisher ahnte.
    Ganz besonders angetan hatte es mit in diesem Buch Band 10, der mich beim Lesen stellenweise an “Der Wunschpunsch” von Michael Ende erinnerte, nicht wegen der Handlung, sondern weil ein Großteil der Handlung von Band 10 sich innerhalb weniger Stunden eines Tages ereignet. Mich hat schon damals und auch jetzt beim Lesen begeistert wie ein Autor die Spannung so auf die Spitze treiben und eine solche Fülle an Handlung/Action in eine so kurze Zeitspanne packen kann!
    Ganz nebenbei gab es noch zwei kleine Romanzen, auch wenn sie keine große Rollen spielten haben sie mir doch gut gefallen und für mich die beteiligten Personen noch etwas menschlicher gemacht.
    Jetzt bin ich gespannt auf das große Zyklus-Finale!

    Fazit:
    Für alle Fans der Serie natürlich ein MUSS!
    Allen SiFi-Fans kann ich diese Reihe nur ans Herz legen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Schuggas avatar
    Schuggavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Verschwörungen, Kämpfe, Taktik und raffinierte Technologien - SF at it's best!
    Die Rebellion hat begonnen!

    Ein spannender Start in die zweite Hälfte des ersten Zyklus. Der Einstieg fiel mir diesmal deutlich leichter, da zum Ende des 2. Hardcovers ein deutlicher Cut stattfand. Zudem steckt man nach 7 gelesenen Bänden bereits so sehr im Geschehen drin, dass man nur noch Kleinigkeiten wieder auffrischen muss. Und letztendlich ist es natürlich auch dem Schreibstil des Autoren zu verdanken, dass der Einstieg ins Geschehen ein Leichtes ist!

    Neben vielen kleinen Schauplätzen steht diesmal vor allem das Schicksal der Rebellen im Vordergrund. Doch auch die politischen Entwicklungen der Solaren Union unter der Herrschaft Sjöbergs kommen nicht zu kurz. Einige Schicksale und Charaktere werden diesmal wieder eingehender beleuchtet, wobei mir vor allem der Schwerpunkt auf Commander Lukas Akoskin besonders gut gefiel, welcher das ein oder andere Mal heldenhaft herausstach. Doch auch die Schicksale um Noriko Ishida, Alpha 365, Dr. Irina Petrova auf PEARL und Sjöbergs von den Parliden geretteter Ehefrau sind nicht minder interessant. Nicht zu vergessen die tödlichen Killchips in den Gehirnen der Flottenmitglieder... Gespickt wurde das Ganze, neben dem ein oder anderen spannenden Kampf, mit ein paar neuen, technischen Spielereien. Zudem wurden einige von Sjöbergs weiteren Plänen offenbar, wobei ich so meine Vermutungen habe, ob diese funktionieren werden - oder nicht. Wenn ich auch da die ein oder andere Überraschung befürchte. Und natürlich wird auch diesmal der Leser vor Cliffhangern nicht verschont...

    Wer bereits die Bände 1-7 gelesen hat, wird auch diesem Sammelband der Bände 8-10 lieben! Wer die vorangehenden Bände noch nicht kennt, sollte diese besser vorher lesen, um in die Handlung einsteigen zu können.

    Für mich ist Heliosphere 2265 eine grandiose Serie, die sich hinter den "Großen" wie Star Trek und Perry Rhodan nicht verstecken muss!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    itwt69s avatar
    itwt69vor 2 Jahren
    Nova, Terra, Alzir, Pearl - viele Welten und noch mehr Abenteuer

    Kaum zu glauben, wie viel Action man in verhältnismäßig wenige Seiten packen kann. Dazu noch detailierte politische Rückblicke und Erklärungen der Zusammenhänge - eine unglaublich komplexe Serie, der ich bestimmt treu bleiben werde. Verschwörungen, Umstürze, Parliden, Rentalianer und vieles mehr, ich hoffe nur, dass die Serie nicht zu unübersichtlich wird. Was für ein Jammer, dass ich es wohl nicht mehr erleben werde, wenn intelligentes außerirdisches Leben entdeckt wird ;-)

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    echs avatar
    echvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung des Fraktal-Zyklus, die das hohe Niveau der ersten 7 Bände mühelos hält
    Spannende Fortsetzung des Fraktal-Zyklus, die das hohe Niveau der ersten 7 Bände mühelos hält

    In diesem Hardcover sind die Bände 8 bis 10 der monatlich als E-Book erscheinenden Sciene-Fiction-Serie Heliosphere 2265 versammelt.

    Die Handlung schließt nahtlos an den Band 7 der Serie an. Da es hier aber keine kurze Zusammenfassung der ersten Bände gibt, sollte man die Vorgängerbände schon kennen, um problemlos in die Handlung einsteigen zu können. Ist diese kleine Anfangshürde dann aber erst einmal übersprungen, zieht einen die Geschichte wieder sehr schnell in ihren Bann und man erhält den gewohnten Mix aus Weltraumabenteuern mit der (zunächst allerdings ziemlich beschädigten) HYPERION unter Jayden Cross, der sich mit seiner Crew inzwischen komplett den Rebellen unter Santana Pendergast angeschlossen hat und den Intrigen und politischen Ränkelspielen im Sol-System, in deren Mittelpunkt der frühere Admiral und heutige Präsident Sjöberg steht, der die Macht an sich gerissen hat, das Sol-Sytem dabei nach und nach in eine Diktatur umwandelt und einen strikten und langgehegten Plan verfolgt, um seine Stellung zu verteidigen und zu festigen. 

    Die Handlung ist gut aufgebaut und weiß regelmäßig durch interessante und unerwartete Wendungen zu überraschen. So bekommen scheinbare Nebensächlichkeiten im weiteren Verlauf der Handlung immer wieder doch noch eine eine neue und größere Bedeutung. Und so bleibt es beim Grundsatz: "Hier ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint." Zudem wartet die Serie wieder mit einigen neuen und interessanten Charakteren, wie z. B. Kristen "Kirby" Balfair, auf und bietet Einblicke in die Familien von Jayden Cross und Noriko Ishada.

    Wer an spannender Science-Fiction, großen Geheimnissen und politischen Intrigen Gefallen findet, wird hier bestens unterhalten. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es in den Bänden 11 bis 13, dem großen Finale des ersten Zyklusses, mit der HYPERION und ihrer Besatzung weitergeht. Das von Sjöberg eingeleitete Projekt "Vergeltung" lässt da auf jeden Fall Böses, aber auch viel Spannung erahnen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 2 Jahren
    Spannend geht es weiter

    Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig.
    Heliosphere 2265 beinhaltet die Romane 8-10.

    Das Cover:
    Wie auch schon bei den anderen Bänden verdient das Cover einfach ein dickes Lob. Auch hier finden wir wieder das unendliche All und das beeindruckende, prächtige Schiff. Bin nach wie vor begeistert von den ganzen Covern.

    Charaktere:
    Ich durfte die Charaktere von Anfang an kennenlernen und begleiten. Es war toll die Charaktere auch hier wieder begleiten zu dürfen. Wie sie an Stärke gewinnen, wie sie sich weiter entwickeln und sich als Team jeder Situation stellen und meistern. Nicht immer läuft alles glatt, aber die Besatzung kämpft für ihr Ziel. Nach wie vor fühle ich mich als Leserin wie ein festes Besatzungsmitglied das immer mitfieberte.

    Schreibstil:
    Das Buch war ein Abenteuer für sich. Dem Thema Spannung steht nichts nach. Eher wurde nochmal eine ordentliche Portion Spannung drauf gelegt. Politische Ereignisse, Kämpfe und unvorhersehbare Wendungen haben das Ganze zu etwas besonderem gemacht.
    Ich konnte das Buch keine Sekunde aus den Händen legen und habe es in kürzester Zeit verschlungen!

    Ein absolute Leseempfehlung!!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Science Fiction vom Feinsten!
    Eine fulminante Fortsetzung! Science Fiction vom Feinsten!

    "Was immer der Dreckskerl auch plante, es lief darauf hinaus, dass sie ihn allein aufhalten musste oder dabei starb." - Zitat aus Band 10

    Es handelt sich hier um die Printausgabe der Bande 8-10.

    Inhalt:
    Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig.


    Zum Cover:
    Wie immer beim Greenlight Press ist das Cover wieder fulminant gestaltet. Das Raumschiff, die Farben und die anderen Motive wurden super kombiniert. Dadurch entstand ein wunderbares Gesamtbild. Am Ende des Buches sind die einzelnen Cover der Bände abgedruckt (in schwarz-weiß).

    Zum Inhalt:
    Ich muss zugeben, dass es einige Zeit gedauert hat, bis ich wieder richtig in die Geschichte fand. Danach war ich allerdings voll dabei und habe richtig mitgefiebert. Zwischendurch war die Spannung kaum auszuhalten. Der Schreibstil des Autors ist wie bei seinen anderen Reihen flüssig und ruhig. Science Fiction lese ich sehr selten. Der Autor hat es geschafft, dass die Geschichten wie ein Film vor meinem inneren Auge abgelaufen ist. Jedes Detail, jede Kampfhandlung, jedes Raumschiff wurden bildlich beschrieben, ich war begeistert.

    Außerdem trumpft der Autor mit viel technischen Know-How auf und hat es geschafft mir dieses verständlich zu vermitteln. Normalerweise verstehe ich nicht viel davon.

    Besonders freut es mich, dass in diesem Band "alte Bekannte" wieder auftauchen. Diese tauchen allerdings plötzlich und vollkommen unerwartet und auf, sodass man nichts davon ahnt. In Band 10 passierten die Ereignisse Schlag auf Schlag. Ich musste mich bemühen, den Überblick beim Lesen nicht zu verlieren. Zum Ende hin laufen alle Fäden zusammen. Natürlich passieren auch in Band 8 und 9 viele Dinge, eine bestimmte Person (Kenner der Reihe wissen wenn ich meine ;) ) überlebt knapp einen "Anschlag". Es geht heiß her und es gibt einige unerwartete Wendungen.

    Durch den Epilog ist klar, dass noch so einiges auf Pendergast, Cross und Co. zukommen wird. Ich freue mich schon riesig darauf weiter zu lesen. 2017 werde ich einige Bände lesen.

    Auch bei dieser Rezension war es wieder sehr schwer nicht zu spoliern.

    Mein Fazit:
    Diese drei Bände sind eine actiongeladene Fortsetzung mit vielen Überraschungen, unerwarteten Wendungen und gefährlichen Kämpfen, die nicht ohne Verluste verlaufen. Das alles ist wahnsinnig gut geschrieben und ich freue mich auf mehr!!

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wow - das Buch ist wieder randvoll mit Action, Überraschungen und unvorhergesehen Wendungen. Genial!
    Das letzte Gefecht

    Die HYPERION hat ihre Mission überstanden, doch es bleibt viel zu tun. Die Killer-Kommandochips sind durchschaut, aber noch lange nicht deaktiviert. Captain Cross und Alpha 365 brechen auf, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Admiral Pendergast leitet unterdessen die nächsten Schritte ein, um den Widerstand gegen Präsident Sjöberg zu organisieren. Der bleibt aber auch nicht untätig. Der Kampf um Nova ist noch lange nicht entschieden.

    Der dritte Sammelband ist genauso mitreißend geschrieben wie seine Vorgänger. Andreas Suchanek schafft es wieder den Leser in einen Wirbelsturm der Abenteuer und Gefühle. 180 Grad-Drehungen kennt man ja schon von ihm, aber trotzdem ist jede Wendung unvorhersehbar. In guter Tradition der SF-Serien darf man sich auch hier darauf verlassen, dass jede Lösung, jeder abgeschlossene Erzählstrang nur der Beginn eines neuen Abenteuers ist.

    Sprachlich exzellent umgesetzt, der Spannungsbogen wird eindrucksvoll aufgebaut und nicht einen Moment verliert er das Interesse des Lesers. Vielseitige Charaktere, die für jeden die richtige Identifikationsfigur bieten und gleichzeitig ständig ihre Rolle neu definieren, nehmen den Leser mit in ein Universum voller Möglichkeiten, Menschlichkeit und Wundern.

    Das Universum von „Heliosphere 2265“ hat mich völlig gefangen genommen. Ich kann die Folgebände nicht erwarten. SF-Fans aufgepasst: mit dieser Serie werden Traditionen fortgesetzt und gleichzeitig neu definiert. Auf gar keinen Fall will ich das nächste Abenteuer von Jayden Cross verpassen!

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    louella2209s avatar
    louella2209vor 2 Jahren
    "Alles hat seinen Preis"

    Der Fraktal-Zyklus neigt sich langsam dem Ende zu. Das dritte Hardcover beinhaltet die Bände 8, 9 und 10.

    Alle Seiten rüsten auf und aus Säbelrasseln ist bitterer Ernst geworden. Jayden Cross führt seine Rebellen durch ein Himmelfahrtskommando gegen den unerbittlichen Diktator Sjöberg, der seinen persönlichen Rachefeldzug gegen Cross deutlich ausweitet, sich aber letztlich die Zähne daran ausbeißt.

    Die politischen Verstrickungen und kriegerischen Strategien werden immer ausgereifter. Stränge, die zwischenzeitlich noch parallel liefen, werden miteinander verknüpft, aber nicht ohne neue Schauplätze zu eröffnen.

    Positiv hervorheben möchte ich, das der Fokus bei Andreas Suchanek deutlich bei seinen Charakteren zu finden ist. Diese sind allesamt fein nuanciert und facettenreich gezeichnet. Hier steht nicht nur ein Name auf dem Papier, sondern es steckt eine individuelle Persönlichkeit dahinter, die sich stetig weiterentwickelt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum man der Serie Heliosphere 2265 weiter folgen muss. Die Figuren liegen einem irgendwann am Herzen und man möchte einfach wissen, wie es mit ihnen weitergeht. Es könnte aber auch, an der atemberaubenden Spannung liegen, die der Autor jedesmal erzeugt.

    Die fiesen Cliffhanger dürfen natürlich auch hier wieder nicht fehlen und weckt die Neugier auf den krönenden Abschluß dieses Zyklus.

    Heliosphere 2265 ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab, mit Höhen und Tiefen, rasanten Kurven und schwindelerregenden Loopings, die ein Kribbeln im Bauch auslösen.


    5 Sterne und natürlich eine Leseempfehlung, mit dem Hinweis, unbedingt mit Band 1 zu starten, da sich die Handlung der Bände aufeinander aufbaut. Aber es lohnt sich in jedem Fall! Eine Serie mit Suchtpotential und Kultcharakter.

    Kommentieren0
    106
    Teilen
    tigerscurses avatar
    tigerscursevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend wie zuvor - die Geschichte rund um die HYPERION geht weiter!
    Die Hyperion liegt in Trümmern...


    REZENSION: HELIOSPHERE 2265 - FRAKTAL-ZYKLUS 3 - KAMPF UM NOVA (BÄNDE 8 - 10)

    Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig. Heliosphere 2265 wurde 2013, 2014, 2015 und 2016 nominiert für den Deutschen Phantastik Preis als „Beste Serie“. Das Hardcover beinhaltet die Romane 8-10 der monatlichen E-Book-Reihe. Weitere Informationen unter: http://www.greenlight-press.de http://www.facebook.com/Heliosphere2265 http://www.twitter.com/Heliosphere2265 Informationen zu weiteren Projekten des Autors: www.andreassuchanek.de

    Zum Cover:
    Von der Struktur und dem Layout an die vorherigen Bände angelehnt, das Cover passt perfekt!
    Schöne Farben und spannend zu betrachten.

    Zum Buch:
    Das Buch liest sich flüssig, der Schreibstil ist angenehm, die Schriftart gut lesbar.
    Man kommt schnell und gut wieder in das Geschehen rein!

    Zur Handlung:
    Die Spannung wird an den richtigen Stellen aufgebaut! Sehr gut!
    Es geht beinahe nahtlos weiter im Geschehen und man ist leicht wieder drin.
    Gut gefallen haben mir die ,,Betrachtungen der Ereignisse der Vergangenheit'', z.B. der Verschwörung.
    Ein bisschen viele Kampfszenen für meinen Geschmack, aber das war wohl zu erwarten.

    Das Ende macht Lust auf mehr!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Ciri_von_Rivas avatar
    Ciri_von_Rivavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gewohnt spannend! Eine tolle Serie - auch Bände 8-10 konnten wieder überzeugen
    Jayden Cross muss wieder ran

    Dieses Hardcover vereint die Ebooks 8-10 der Serie Heliosphere 2265 und es geht spannend weiter. Ich muss wohl nicht nochmal, erwähnen, dass man als neuer Leser besser bei Teil 1 beginnt? Jetzt hab ichs doch getan. ;P

    Deshalb gibts jetzt eine seichte Zusammenfassung *lacht*

    Es ist immer schwierig eine Rezension über ein paar Bände einer Reihe zu schreiben. Worum geht es also, ohne jeden zu spoilern, ders noch nicht gelesen hat? 

    Während der Instandsetzung der Hyperion begeben sich Captain Jayden Cross und Alpha 365 auf eine Mission, um eine Möglichkeit zu finden, die Killerchips zu deaktivieren. Lukas Akoskin und Tess Kensington sind derzeit zu einer Mission zur Nova-Station aufgebrochen. 

    Admiral Pendergast und Jayden Cross starten schließlich einen Angriff auf die NOVA-Station.

    Geheimnisse werden gelüftet, Identitäten geklärt, Freundschaften gefestigt und es wird vor allem wieder spannend.

    Die Drei Bände haben mir wieder sehr gut gefallen, am Besten jedoch Band 9!

    Ich habe die Reihe und die Charaktere einfach lieben gelernt und es gefällt mir sehr gut, dass das ganze "technische Geschwafel" meist im Hintergrund bleibt. Das ist bei vielen Sci-Fi Roman ja wirklich abschreckend. Aber hier hat man das Gefühl, der Autor Andreas Suchanek möchte eine Geschichte erzählen. Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen.

    Heliosphere 2265 ist eine klassische Science-Fiction Serie, ausgewogen mit Abenteuer und Technik, tolle Charaktere, spannende Handlung und politischen Intrigen. Und man darf nie vergessen, dass die Raumschiffe wirklich cool sind. 

    Die Serie hat mich begeistert und ich werde sie weiter verfolgen, obwohl Science-Fiction nicht unbedingt mein Genre ist.


    Leseempfehlung!


    Rezi auch auf meinem Blog

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar
    Unter großen Opfern hat die HYPERION ihre Mission überstanden, doch das Schiff liegt in Trümmern. Während die Instandsetzungsarbeiten andauern, gehen einige der Offiziere getrennte Wege. Captain Cross und Alpha 365 sollen sich um das Problem mit den Kommandochips kümmern, Tess Kensington und Lukas Akoskin erhalten ihrerseits einen eigenen Auftrag, der sie direkt in die Höhle des Löwen führt - wo sie auf einen alten Bekannten treffen. Unterdessen plant Admiral Pendergast ihre nächsten Schritte und auch Präsident Sjöberg bleibt nicht untätig.

    Platz 2 beim Deutschen Phantastik Preis 2016 in der Kategorie „Beste Serie“. Das Hardcover beinhaltet die Romane 8-10 der monatlichen E-Book-Reihe.

    Weitere Informationen unter:
    http://www.greenlight-press.de
    http://www.facebook.com/Heliosphere2265
    http://www.twitter.com/Heliosphere2265

    Informationen zu weiteren Projekten des Autors:
    www.andreassuchanek.de
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks