Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung

von Andreas Suchanek 
4,8 Sterne bei26 Bewertungen
Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Cornelia_Ruoffs avatar

Galaktisch gut!

elafischs avatar

Atemberaubende Action zur Staffelhalbzeit!

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung"

Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen. An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird. Dies ist der siebte Roman aus der Serie "Heliosphere 2265" Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dreher (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.heliosphere2265.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944652177
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:105 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:16.05.2013
Das aktuelle Hörbuch ist bei erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Dex-aholics avatar
    Dex-aholicvor 10 Monaten
    Alles ändert sich...

    Nach dem bösen Cliffhanger steigt man in Band 7 sofort wieder nahtlos in die Handlung ein. Ich hatte teils sogar das Gefühl, dass es noch spannender, aufregender und fesselnder war, als im Band davor! Die Hyperion ist ein vor sich hintreibendes Wrack und man klammert sich selbst als Leser wie die überlebende Crew an das letzte bisschen Hoffnung, das sich noch finden lässt. Es werden Geheimnisse offenbart, die mich immer wieder neu ins Staunen versetzt haben, obwohl einiges ja doch schon ein klitzeklitzekleines bisschen vorauszuahnen war, es dann aber zu hören, oder vielmehr zu lesen, da fiel einem doch schon mal die Kinnlade runter. Ich sag nur Lukas und Alpha 365. Halleluja. Da bin ich echt gespannt, was man da noch erfährt. Und Noriko? Wird sie es schaffen? Giulia an ihrem Bett sitzen zu sehen, das hat selbst mir Tränen in die Augen getrieben....schnief... Mehr will ich aber auch nicht zur Hyperion sagen, sonst spoiler ich noch ungewollt und das will ich nicht. :)
    Wir erfahren aber auch neues von Irina und ihrer neuen Lage. Was es wohl mit dieser Hangartür und diesen alten Projekten auf sich hat? Das macht neugierig und Lust auf mehr. Genauso aber auch die neuen Missionen, die Cpt. Cross und seiner Crew bevorstehen. Ich bin echt total gespannt, wie es weitergeht. Diese Serie macht wirklich süchtig und am liebsten würde ich mich auf der Hyperion verschanzen, um ja nichts zu verpassen! Ich kann Heliosphere 2265 nur immer wieder empfehlen, es ist ein atemberaubendes Abenteuer, das sich lohnt!
     

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Saphierras avatar
    Saphierravor 10 Monaten
    Die Opfer der Entscheidungen

    Inhalt

    Nachdem Anschlag auf den Parlidenplaneten, sind diese immer noch hinter der HYPERION her. Doch es droht nicht nur die Gefahr von außerhalb. Auch innerhalb der eigenen Reihen kommt es zu Machtkämpfen. Rebellen gegen die Loyalisten. Und Cross mit seiner Crew natürlich mittendrin. Jayden muss sich bald entscheiden auf wessen Seite er kämpfen will. Es steht dabei nicht nur das Leben seiner Crew auf dem Spiel. Wie wird er sich entscheiden?

    Meine Meinung

    **Achtung Spoiler**


    Auch in den anderen Bänden gab es immer wieder Szenen, die von Action dominiert wurden. Hier ist es aber das ganze Buch über. Die Situation eskaliert nun vollständig und ein Problem jagt das nächste. Dennoch wird es nie langweilig. Endlich erfährt man alle Geheimnisse der Crewmitglieder und bekommt eine Ahnung davon, warum ausgerechnet sie alle auf der HYPERION gelandet sind. Derweil macht auch Petrova auf Pearl eine interessante Entdeckung.

    So richtig spannend wird es dann, als die TORCH der HYPERION helfen möchte und das in einem, wie soll es auch anders sein, Chaos endet.

    Fazit

    Auch hier geht es heiß her und es scheint kein Ende in Sicht zu sein. Wir sind jetzt bei Band 7 und eine endgültige Auflösung scheint immer noch nicht in Sicht zu sein. Dafür ist aber die gesamte Entwicklung, vor allem die politische Seite, ist so spannend, dass ich nicht aufhören kann zu lesen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cornelia_Ruoffs avatar
    Cornelia_Ruoffvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Galaktisch gut!
    Rebell oder Loyalist?

    „Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung“ von Andreas Suchanek

    1. Klappentext


    Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen. An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird. Dies ist der siebte Roman aus der Serie „Heliosphere 2265“ Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dreher (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.heliosphere2265.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265

    2. Zur Rezension

    Am 31. Juli 2017 hatte ich Band 6 der Heliosphere-Reihe rezensiert. Ich habe bewusst drei Wochen gewartet und mehrere andere Bücher gelesen, bis ich zu Heliosphere Band 7 griff, um zu sehen, ob ich gleich wieder im Geschehen bin und, ob ich mich an die Personen und die Atmosphäre erinnere.
    Falls ihr die Rezensionen der Bände 1-6 zuerst lesen möchtet, geht es hier weiter.

    3. Zum Inhalt

    Im 7. Band geht es um Alles. Was ist das Schicksal der HYPERION? Kommt die TORCH in Frieden oder möchte General Pendergast– Captain Jayden Cross vernichten? Kann die Crew den Parliden entkommen?
    Unter der Crew herrscht der Kampf der Rebellen gegen die Loyalisten. Wir erfahren die Geheimnisse einiger Crewmitglieder. Jeder trägt nun einmal einen Koffer mit seiner Vergangenheit mit sich. Das Knäuel der Handlungsstränge wird langsam entwirrt.
    Der Spannungsbogen wird von Band zu Band weitergetragen und selbst nach drei Wochen Enthaltsamkeit ist der Suchtfaktor noch unverändert hoch. Ich kam sofort wieder in die Geschichte und auch die Protagonisten sind mir immer noch gegenwärtig.

    5/5 Punkten

    4. Protagonisten

    Welche Ziele verfolgt Santana Pendergast? Welche Entscheidungen muss Jayden Cross fällen? Welche Konsequenzen hat das für die HYPERION?
    Vom Assistenzarzt zum Chefarzt, der die medizinischen Räume nicht verriegelt.
    Wird Noriko Ishida überleben? und Tara Kensington?
    Wer ist Lukas Akoskin?

    5/5 Punkten

    5. Sprachliche Gestaltung

    Ich bleibe dabei: Andreas Suchanek’s Schreibstil bleibt angenehm flüssig, was sicherlich auch an dem hervorragenden Lektorat liegt.

    5/5 Punkten

    6. Cover und äußere Erscheinung

    „Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung“ von Andreas Suchanek ist als E-Book-Text (105 Seiten) am 16.05.2013 unter der ISBN 9783944652177 bei Greenlight Press im Genre Science-Fiction erschienen und kostet 2,49 €.
    Das Cover ist ein Schattenspiel in Türkis- und Lindgrün und wie bisher bei allen Bänden, gut gelungen und macht neugierig.

    5/5 Punkten

    7. Fazit

    Die Frage, wie man gegen die Sucht angehen kann, ist nicht zu beantworten. Auch über die Langzeitnebenwirkungen ist bislang nichts bekannt.

    Und wie jedes mal an dieser Stelle, lautet die Frage, wie geht’s weiter?

    Kann Admiral Sjöberg weiter operieren, ohne gestoppt zu werden? Obwohl dieser Band weniger Action fährt, erfährt der Leser wichtige Hintergründe, und es ist keineswegs weniger spannend.

    Auf zum nächsten Band!

    @Andreas Suchanek
    Vielen Dank für die Rezensionsexemplare! Die Leserunde bei lovelybooks macht großen Spaß.

    Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.


    Meine Rezensionen zu den vorigen Bänden findet ihr hier:

    Kommentare: 1
    43
    Teilen
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein weiterer Band mit viel Action und Gefahren!
    Ein weiterer Band mit viel Action und Gefahren!

    "Es war ein Rennen gegen die Zeit - und sie mussten es gewinnen." - Zitat aus dem Buch

    Es handelt sich hier um den 7. Band der Serie "Heliosphere 2265" von Andreas Suchanek.

    ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen!

    Inhalt:
    Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen. An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird.


    Zum Cover:
    Die Gestaltung gefällt mir hier ebenso wie bei den anderen Bänden. Am liebsten mag ich die Farbgestaltung und die damit einhergehenden Lichtverhältnisse. Zusammen mit den Motiven wurden diese super kombiniert.

    Zum Inhalt:
    Das große Gefecht geht weiter und es entscheidet sich wer überleben wird. Für Jayden Cross und seine Crew wird dies kein einfaches Unterfangen. Unterdessen machen die Parliden Jagd auf die schwer beschädigte Hyperion und wollen sich für den Anschlag rächen. Dann kommt Hilfe von einer unerwarteten Seite, die aber auch den Tod aller bedeuten könnte. Dem nicht genug, gibt es auf der Hyperion immer noch Kämpfe zwischen den treuen Anhängern Sjöbergs und der übrigen Crew.

    Auch dieser Band ist voller Action und Spannung. Man kommt aus dem Mitfiebern gar nicht mehr heraus. Innerhalb 1 Stunde habe ich diesen Band gelesen. Ich konnte meinen E-Reader einfach nicht mehr aus der Hand legen, es war wunderbar.

    Der Schreibstil des Autors hat mich mittlerweile derartig gefangen genommen, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Mit jedem Band wird die Geschichte komplexer und man erfährt mehr von den Hintergründen. Es werden Fehler begangen die große Konsequenzen haben. Es geht ständig um Leben und Tod, trotzdem gibt es immer wieder neue Überraschungen, mit denen man nicht rechnet. Gerade noch denkt man, es ist aus mit der Hyperion, dann verändert sich wieder alles. Mal positiv, mal negativ.

    Gut finde ich, dass in diesem Band einige Geheimnisse der Crew-Mitglieder offenbart werden, die so manch Mitglied mehr als nur ein bisschen schocken.

    Es freut mich immer wieder, dass sich die parallel verlaufenden Handlungsstränge am Ende des Bandes perfekt vereinen.

    Mein Fazit:
    Ich kann es nur wieder betonen, die Serie hat eindeutig Suchtpotenzial. Derzeit kann ich nicht genug davon bekommen. Der Schreibstil ist flüssig, es gibt viel Spannung und genügend Action!

    Kommentieren0
    63
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es erscheint alles ausweglos. Doch jede Finsternis hat einen hellen Fleck. Ich verachte den Admiral und mein Herz bangt um Cross und Crew.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Darum geht es (Klappentext):

    Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen. An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird.

    Meine Meinung:

    Mir tut es im Herzen wie, was gerade Cross und Crew passiert. Einst so eine starke und fähige Mannschaft und jetzt Rebellen. Was hat sich Sjöberg nur dabei gedacht? Einst war er doch so freundlich und lässt sich jetzt so leicht von seiner "Vaterfigur" lenken.

    Pendergast ist keine Verräterin wie alle denken und hilft Cross aus der Misere.

    Sarah Mc Call wollte nur helfen und hält eine schützende Hand über Cross. Manchmal wundert es mich echt wie viel Glück die Hyperion hat.

    Die Charaktere sind einfach nur wundervoll und es gibt kein besseres oder schlechteres Buch. Bisher hat sich das Niveau erstaunlicherweise gehalten und ich freue mich schon auf Band 8.

    Kommentare: 1
    49
    Teilen
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor 2 Jahren
    Rezension zu "Heliosphere 2265 - 7 - Die Opfer der Entscheidung"

    Das Chaos herrscht über die Hyperion. Schwer angeschlagen versucht die Crew mit dem Schiff aus dem Hautsystem der Parliden zu flüchten. Doch nicht nur die Parliden wollen den Tod der Besatzung sehen. Leute aus seinen eigenen Reihen trachten Captain Jayden Cross und seiner Crew nach dem Leben. So muss der Captain und seine Gefolgsleute an allen Fronten kämpfen und ums Überleben fürchten. Dann taucht der Dreadnought Torch aus unter der Führung von Admiral Pendergast. Doch ist die Besatzung Freund oder Feind? Kommt die Hyperion noch einmal davon oder reißt sie alle mit sich in ihr Schicksal?

    „Heliosphere 2265 7 – Die Opfer der Entscheidung“ ist der siebte Band der Heliosphere Saga. Wie die Vorbände schon, konnte mich auch der siebte Teil absolut überzeugen. Der Autor Andreas Suchanek hat es wieder geschafft, mich total in den Bann zu ziehen. Den siebten Teil musste ich einfach am Stück verschlingen. Ich konnte Abends nicht aufhören, bis ich geendet hatte.

    Die Figuren sind sympathisch bis boshaft. Man kann sich kaum jemanden sicher sein. Freund oder hinterhältiger Feind. Alles wird nur nach und nach aufgedeckt. Die Heliosphere Reihe ist für mich einfach nur spannend. Hat das ganze vielleicht etwas langsam angefangen, hat die Fahrt verdammt an Geschwindigkeit aufgenommen. Von der Art her erinnert mich die Serie an meine Lieblings-Science Fiction Serie „Babylon 5“. Die fing auch etwas gediegen an und steigerte sich in absolute Spannung!

    Ich brauch einfach mehr davon! Band 8 liegt schon in den Startlöchern um von mir verschlungen zu werden. Von der tollen Aufmachung der Printbücher fange ich erst gar nicht an, sonst komme ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus.

    Ich sage es wie in „Sie leben!“ : „Kaufe!“ „Konsumiere!“ „Lese!“ „Werde süchtig danach!“

    Kommentare: 1
    25
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 3 Jahren
    Heliosphere 2265 - Band 7: Die Opfer der Entscheidung

    Klappentext:

    Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen. An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird.

    Dies ist der siebte Roman aus der Serie "Heliosphere 2265"

    Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.


    Meine Meinung:

    Band 7 ist einfach grandios. Es ist zwar nicht ganz so viel Aktion in diesem Teil aber die Spannung bleibt. Und endlich erfährt man noch mehr wer die einzelnen Personen wirklich sind. Ich selber fand es schon mal ganz super das alle meine Helden überlebten. Zwar sind einige ziemlich lädiert und ich hoffe das ihnen bald geholfen wird, die Körperlichen Schäden zu überwinden. Auf alle Fälle konnten sie sich aus einer komplizierten Lage gut befreien.

    Und trotzdem bleiben wieder viele Fragen offen und wie es es ausschaut, geht man wieder ein neues interessantes Abenteuer entgegen. Ich muß mal bemerken das dem Autoren wirklich eine sehr gute Science-Fiction hier mit dieser Serie gelungen ist.

    Ich bedanke mich auch für dieses Buch bei dem Autoren, das ich es lesen durfte!

    Kommentare: 1
    13
    Teilen
    Kiwi_93s avatar
    Kiwi_93vor 3 Jahren
    Rezension zu "Die Opfer der Entscheidung" von Andreas Suchanek

    Inhalt
    Nachdem Johnston sein wahres Ich gezeigt hat, eine Bombe auf den Planeten der Parliden losgelassen hat und Ishida schwerst verletzt hat, bricht nun die völlige Anarchie auf dem Schiff aus. Die Anhänger Sjödbergs versuchen alle zu vernichten die nicht auf ihrer Seite sind und das obwohl es führ das Überleben des kompletten Schiffes nicht sehr gut aussieht, denn die Hyperion ist schwer beschädigt und die Parliden sind ihnen auf den Fersen. Nur das Schiff von Pendergast kann sie nun noch retten, falls sie nicht beim Versuch umkommen.

    Meine Meinung
    Bei diesem Teil der Reihe bleibt einem wirklich die Spucke weg. Kontinuierlich schweben die Charaktere in Lebensgefahr und werden von allen seiten bedroht. Auch werden einige Grausamkeiten verübt die einem mit einem Klos im Hals zurücklassen und trotzdem schafft es der Autor ein wenig Menschlichkeit und am Rand sogar ein kleines bisschen Galgenhumor einzubauen. Außerdem lernt man wieder einige Charaktere besser kennen und einige Geheimnisse werden gelüftet.

    Fazit
    Ein bedrückender, bewegender und wie immer spannender Teil der Reihe.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    S
    Splashbooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: An Bord der HYPERION kommt es zur Rebellion. Unter der Führung von Captain Jayden Cross kämpfen Teile der Besatzung gegen die treuen ...
    Heliosphere 2265 Band 7: Die Opfer der Entscheidung, rezensiert von Götz Piesbergen

    Mit "Die Bürde Captains" beendete Andreas Suchanek den sechsten Band seiner "Heliosphere 2265"-Reihe mit einem Cliffhanger. Uns gefiel es und man war gespannt darauf, wie er das Ende auflösen würde. Jetzt, mit "Die Opfer der Entscheidung", erfährt man, wie es weitergeht.

    An Bord der HYPERION ist das Chaos ausgebrochen. Die Anhänger von Captain Jayden Cross kämpfen gegen die von Präsident Sjöberg. Und dabei gibt es diverse Überraschungen und Opfer, auf beiden Seiten.

    Doch gleichzeitig läuft ihnen die Zeit davon. Der Antrieb der HYPERION wurde bei den Gefechten beschädigt. Im Prinzip müssten sich die Ingenieure des Schiffs darum kümmern. Doch leider sind sie Geiseln von fanatischen Anhängern Sjöbergs. Und jeder Versuch, die Situation glimpflich zu lösen, scheint schon in den Anfängen zum Scheitern verurteilt zu sein.

    Wenn man in den letzten Ausgaben eins gelernt hat, dann das Andreas Suchanek zu schreiben weiß. Nie geschieht etwas einfach so. Nie macht er es sich einfach, und schreibt 08/15-Schurken. Selbst jemand wie E.C. Johnston hat Seiten an sich, die deutlich machen, dass er gefährlich intelligent ist.

    Und so hat man, soviel sei jetzt schon verraten, eine spannende Geschichte vor sich. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich und es kommt kaum Ruhe auf. Dabei zieht er dem Leser wiederholt den Teppich unter den Füßen weg. Selten hat es so viel Spaß gemacht, nie zu wissen, was als nächstes passiert.

    Geschickt baut er dabei eine Story auf, die sich um bekannte und unbekannte Gefahren dreht. Einerseits kämpfen die verschiedenen Anhänger gegeneinander. Aber andererseits ist da eben auch der Maschinenraum, der der Geschichte durch seine drohende Explosion einen gewissen Zeitdruck verleiht. Dies ist wahrlich kein Heft für Leute, die an ihren Fingernägeln kauen. Denn vor lauter Spannung, ob es der Besatzung gelingt, sich und das Schiff zu retten, wird man sie sich blutig nagen.

    Gleichzeitig ist die Geschichte auch voller Enthüllungen. Sollte es noch ein Crewmitglied geben, das ein Geheimnis hat, das noch nicht enthüllt wurde, so hat der Autor dieses gut versteckt. Es scheint so, als ob Sjöberg aus Versehen eine Waffe erschaffen hat, die sich gegen ihn selbst richten kann. Es ist unklar, ob und wie viel der Präsident auch über diese Geheimnisse wusste. Bzw. ob nicht jemand anders seine Finger im Spiel hatte. Das herauszufinden, wird noch interessant werden.

    Rest lesen unter:
    http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21861/heliosphere_2265_band_7_die_opfer_der_entscheidung

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Talliannas avatar
    Talliannavor 3 Jahren
    Die Lage scheint aussichtslos

    Schwer beschädigt versucht die HYPERION aus dem Hauptsystem der Parliden zu entkommen. Doch nicht nur die näher rückende Heimatflotte des Gegners, sondern auch eine Meuterei der Anhänger Sjöbergs bedrohen Captain Cross und die, die treu zu ihm stehen. Da taucht plötzlich Admiral Pendergast auf und schleppt das schwer angeschlagene Schiff gen Sicherheit…

    Die Handlung dieses Bandes löst sofort den Cliffhanger aus dem vorigen auf. Zum Glück für meine vor Spannung strapazierten Nerven! Trotz der eher ernsten Handlung schafft es der Autor, eine humorvolle Note hineinzubringen, denn die Charaktere entwickeln eine gehörige Portion an Galgenhumor. Trotzdem ist das meiner Meinung nach bis jetzt der bedrückenste Roman der Reihe, an dessen Ende nicht nur die Figuren am Ende ihrer Kräfte sind, so sehr habe ich mitgefiebert.
    Zudem stehen weitere Enthüllungen an und – wie immer – werden neue Fragen aufgeworfen. Geschickt wird hierbei zwischen den unterschiedlichen Handlungssträngen hin und her geblendet. Trotz der kurzen Atempause am Ende des Bandes bleibt die Spannung doch bestehen, denn die Kernfragen sind noch nicht einmal annähernd beleuchtet worden.

    Ich mochte den Roman fast nicht aus der Hand legen und so hat sich ein Kapitel nach dem anderen wie von selbst gelesen. Gleichzeitig fiebere ich dem nächsten Band entgegen!

    Kommentare: 1
    17
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar
    Jede Entscheidung hat ihren Preis ...

    Zum Inhalt
    Noch nie zuvor war die Situation so aussichtslos. Die Parliden machen weiterhin Jagd auf die HYPERION, um sich für den Anschlag auf ihre Heimatwelt zu rächen und das Schiff kann nicht entkommen.
    An Bord herrscht unterdessen Chaos: Loyalisten des neuen Regimes kämpfen gegen die Rebellen. Captain Cross muss akzeptieren, dass seine Entscheidung weitreichende Konsequenzen hat und Opfer kosten wird ...


    Meine Serie "Heliosphere 2265" geht in die siebte Runde und ich würde mich freuen, euch in der Leserunde begrüßen zu dürfen. Seit November 2012 erscheint die SciFi-Serie monatlich als E-Book (alle zwei Monate als Taschenbuch) und wurde in den Jahren 2013 und 2014 für den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Mit der Leserunde richte ich mich an alle Neuleser, die in die Welt von "Heliosphere 2265" hereinschnuppern wollen. Willkommen an Bord, ich freue mich über einen vollen Lostopf.

    Für die Leserunde stelle ich 20 Exemplare des siebten Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi, ePub und pdf vor, es ist also für jeden etwas dabei.

    Mittlerweile erscheint Heliosphere 2265 auch als Hörspiel.

    Hier gehts zur Leseprobe

    Weitere Informationen zur Serie
    Heliosphere 2265 auf Facebook
    Heliosphere 2265 auf Google+
    Heliosphere 2265 auf Twitter
    Heliosphere 2265 im Netz

    Informationen über mich und meine schriftstellerischen Projekte findet ihr auch ab sofort unter www.andreassuchanek.de
    AmberStClairs avatar
    Letzter Beitrag von  AmberStClairvor 3 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks