Heliosphere 2265 - Vergeltung

von Andreas Suchanek 
4,9 Sterne bei21 Bewertungen
Heliosphere 2265 - Vergeltung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Saphierras avatar

Jede Menge Informationen und Spannung, die einen in Atem hält.

Cornelia_Ruoffs avatar

Ein Muss für alle Star Trek oder Star Wars Fans!

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heliosphere 2265 - Vergeltung"

Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als "Projekt Vergeltung" im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden? Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet. In Vorbereitung: Band 12: Omega - Der Jahrhundertplan (Oktober 2013) Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dyck (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.heliosphere2265.de http://www.greenlight-press.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265 Informationen zu weiteren Projekten des Autors: http://www.andreassuchanek.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944652344
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:121 Seiten
Verlag:Greenlight Press
Erscheinungsdatum:23.09.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Saphierras avatar
    Saphierravor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Jede Menge Informationen und Spannung, die einen in Atem hält.
    Die Vergeltung lässt nicht lange auf sich warten

    ## Inhalt

    Die Rebellen wurden gerettet. Doch die Verschnaufpause währt nur kurz und Sjöberg führt seinen Plan immer weiter voran. Nicht nur Pendergast hat alle Hände voll zu tun, sondern auch Cross und seine Crew. Sie sind wieder auf Mission unterwegs, doch auch diese erscheint sich nicht als so einfach wie gedacht, bringt aber auch jede Menge neue Erkenntnisse.

    ## Meine Meinung


    **Achtung SPOILER**


    Dieser Band war wirklich genial. Man hat zwar im 10. schon einiges über die Rätsel und Umstände erfahren, aber hier wird man ja geradezu erschlagen von Informationen und es sind immer noch nicht alle. Allein das ist schon bewundernswert, dass nach so vielen Strängen, immer noch keine 100% Auflösung herrscht.

    Da hatte ich nach dem 10. kurzen aufgeatmet, da es mehr oder weniger gut ausging und schon kam die nächste Katastrophe um die Ecke. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn es mal anders gewesen wäre...

    Hier haben mir die Familienzusammenführungen besonders gut gefallen. Man lernt Ishidas und Cross' Familien kennen und unterschiedlicher können sie nicht sein. Aber auch hier zeigt sich wieder die Rafinesse vom Autor und dass er kein großer Fan von perfekter Harmonie ist. Aber deswegen mag ich seine Bücher. Es kommt immer irgendwas und freut sich dann umso mehr, wenn mal was gut läuft, auch wenn man hinterher immer wieder mal Mordgedanken bekommt ^^' Auch die Crew der HYPERION macht eine tolle Entwicklung durch und wächst immer mehr zusammen. Stück für Stück vertrauen sie sich an und vetrauen einander immer mehr. Wirklich schön.

    Ebenso faszinierend sind die ganzen Puzzleteile. Es kommen immer wieder neue hinzu, obwohl schon einiges aufgeklärt wurde. Aber natürlich ist nichts so wie es scheint. Zwischenzeitlich rauchte mir ganz schön der Kopf durch die ganzen Informationen, aber da muss ich wohl durch. Aber immerhin kommen, zumindest teilweise, immer mehr Geheimnisse ans Licht.

    ## Fazit


    Ein Band mit vielen neuen Informationen, Entwicklungen und neuen Fäden. Mir rauchte der Kopf am Ende des Bandes, aber dennoch hat er mir gut gefallen, da er wieder mal gezeigt hat, wie vielschichtig die Geschichte um die HYPERION ist und dass nichts so ist, wie es scheint.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Dex-aholics avatar
    Dex-aholicvor 10 Monaten
    Atemraubend, spannend ohne Ende und herzzerreißend

    Allein das Cover gab mir schon ein mulmiges Gefühl. Kennt man die Story dahinter noch nicht, hat es noch zwei Seiten, wie man es sehen könnte. Hat man "Vergeltung" aber gelesen...Ich habe doch ein wenig wehmütig das Cover danach noch eine Weile betrachtet.
    Der Auftrag der Hyperion auf CORE I gibt endlich ein paar weitere Antworten preis, und zwar was für welche!! Meine Herren, ich hatte so meine Theorien, was Stark und Sarah angeht, aber DAS! Wahnsinn! Und dann auch noch Ishidas Entdeckung in der Taverne auf Pearl! Alles macht plötzlich mehr Sinn und man ahnt schon übles. Aber dann.. Der Vergeltungsschlag von Imperator Sjöberg, der glaube ich auch schon am Ende des letzten Bandes leicht angedeutet war, hat nicht nur das Azir-System kalt erwischt. Mir lief ein ums andere Mal ein kalter Schauer über den Rücken oder mit standen ein paar Tränen in den Augen. Dieser Band hat es wirklich in sich. Wir müssen uns hier leider von einigen Charakteren verabschieden, die ich doch recht lieb gewonnen hatte. Umso mehr bin ich jetzt gespannt, was das Finale das 1. Zyklus bereithalten wird...auch wenn mir ein wenig mulmig ist, weiterzulesen. Wenn ich da nur an Pendergast, Sarah oder Jayden denke... Wer weiß, was der "böse" Autor hier nun wieder ausgeheckt hat!
    Dieser Band hat aber wieder einmal mehr bewiesen, dass Andreas Suchanek die Mischung zwischen Humor, Angst, Trauer, Verzweiflung, Liebe aber auch Wut und beginnendem Hass zwischen seinen Protas perfekt hinbekommt. Man rauscht von einer wohlausgearbeiteten Situation in die nächste und stolpert darauf auch gleich weiter ins nächste Gefühlschaos. Und dabei hab ich noch nicht einmal von der klasse strukturierten und geplanten Handlung an sich gesprochen! Ich bin einfach begeistert von dieser Serie und kann sie immer nur wieder empfehlen!


    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Cornelia_Ruoffs avatar
    Cornelia_Ruoffvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Muss für alle Star Trek oder Star Wars Fans!
    Geniales Szenario!

    „Heliosphere 2265 - Vergeltung“ von Andreas Suchanek

    1. Klappentext

     „Heliosphere 2265 - Vergeltung“ von Andreas Suchanek
    Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als „Projekt Vergeltung“ im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden? Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet. In Vorbereitung: Band 12: Omega - Der Jahrhundertplan (Oktober 2013) Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dyck (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.heliosphere2265.de http://www.greenlight-press.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265 Informationen zu weiteren Projekten des Autors: http://www.andreassuchanek.de

    2. Zum Inhalt


    Was für ein Plot! Mit einer reißenden Stromschnelle führt uns der Autor zur Klippe und kurz, bevor unser Boot herabstürzt. Ja, genau auf der Kippe kommt - ENDE - CLIFFHANGER. 
    Wir erfahren viel. Das Buch ist dicht mit Informationen gefüllt. Der Leser kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. 
    Jayden Cross und seine Crew wissen nicht, mit welcher Art von Wesen, sie es zu tun haben.
    Santana Pendergast ist es gelungen, neue Verbündete für die Rebellen zu finden. Wird die Wahrheit ans Licht kommen?
    Sjöberg führt seinen 3. Angriff auf die Rebellen aus. Nach Angriff des Systems, Zündung der implantierten Bomben, hat er diesmal eine bakterielle Waffe in Form eines Trojaners auf sie gerichtet. Eine tödliche Waffe!
    5/5 Punkten

    3. Protagonisten


    Noriko Ishida entdeckt neue Fähigkeiten. Ist sie stark genug?
    Santana Pendergast ist eine starke Persönlichkeit mit besonderen Führungsqualitäten. Wir Lernen sie hier noch ein besser kennen. 
    Der Leser erlebt im elften Band eine emotionale Achterbahnfahrt. Die Charaktere hat man im elften Buch gut kennengelernt und man leidet und bangt mit ihnen.
    Auch über Sarah McCall usw. erfahren wir ein wenig mehr. Alles spitzt sich auf das Finale des zwölften Bandes zu.
    5/5 Punkten

    4. Sprachliche Gestaltung


    In allen elf Bänden ist der Schreibstil flott, lässt sich gut lesen und macht Lust auf mehr! Gutes Lektorat!
    5/5 Punkten

    5. Cover und äußere Erscheinung


    „Heliosphere 2265 - Vergeltung“ von Andreas Suchanek ist als E-Book-Text (121 Seiten) am 23.09.2013 unter der ISBN 9783944652344 bei Greenlight Press im Genre Science-Fiction erschienen und kostet 2,49 €.
    Auf dem Cover sehen wir Admiral Santana Pendergast. Ja, das passt.

    Wer Mitglied der Onlinebibliothek Scoobe ist, liest Andreas Suchanek’s Reihen kostenlos. 

    5/5 Punkten

    6. Fazit

    LESEEMPFEHLUNG für alle, die Star Trek und Star Wars oder Perry Rhodan lieben. Greift zu und lest! Ihr werdet nicht enttäuscht.

    @Andreas SuchanekVielen Dank für die Rezensionsexemplare! Die Leserunde bei lovelybooks macht großen Spaß.

    Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

    Meine Rezensionen zu den vorigen Bänden findet ihr hier: 
    1.  „Heliosphere 2265 – Das dunkle Fragment“ von Andreas Suchanek 
    2.  „Heliosphere 2265 – Zwischen den Welten“ von Andreas Suchanek 
    3.  „Heliosphere 2265 - Enthüllungen“ von Andreas Suchanek 
    4.  „Heliosphere 2265 – Das Gesicht des Verrats“ von Andreas Suchanek 
    5.  „Heliosphere 2265 – Im Zentrum der Gewalten“ von Andreas Suchanek 
    .„Heliosphere 2265 - Die Bürde des Captains“ von Andreas Suchanek 
    . „Heliosphere 2265 - Die Opfer der Entscheidung“ von Andreas Suchanek 
    8.  „Heliosphere 2265 - Getrennte Wege“ von Andreas Suchanek 
    9.  „Heliosphere 2265 - Entscheidung bei Nova“ von Andreas Suchanek
    10.  „Heliosphere 2265 – Zwischen Himmel und Hölle“ von Andreas Suchanek


    Kommentieren0
    53
    Teilen
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einer der emotionalsten Bände überhaupt!!
    Einer der emotionalsten Bände überhaupt

    „Er brach neben ihr in die Knie und wimmerte haltlos. Es war niemand da, der es bemerkte.“ – Zitat aus dem Buch

    Es handelt sich hier um den 11. Band der Serie „Heliosphere 2265“ von Andreas Suchanek.

    ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen!

    Fakten zum Buch:

    Titel: Heliosphere 2265 – Vergeltung
    Autor/in: Andreas Suchanek
    Verlag: Greenlight Press
    Erscheinungsjahr: 2013
    Erhältliche Formate: Ebook (In einem Sammelband als Hardcover)

    Inhalt:
    Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als „Projekt Vergeltung“ im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden? Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet.


    Zum Cover:

    Auf dem Cover befindet sich niemand geringerer als Santana Pendergast. Die Idee, sie auf das Cover zu setzen ist wirklich gut, die sie ja eine zentrale Rolle spielt. Das Farbspiel mit den Motiven ist wieder stimmig gestaltet worden.

    Zum Inhalt:

    Das Alzir-System ist endlich vollständig befreit, die Freude darüber ist groß! Allerdings hält diese nicht lange an. Mysteriöse Krankheitsanfälle plagen die Menschen. Niemand ahnt, dass Sjöberg schon lange eine weitere Waffe auf die Station geschmuggelt hat. Sie wird erst bemerkt, als es schon zu spät ist. Jayden Cross und seine Crew bekommen von alledem nichts mit, da sie auf dem Weg nach Core I sind. Dort erhoffen sie sich, Antworten zu den verworrenen Ereignissen zu bekommen. Sie ahnen nicht, dass man sie schon lange erwartet hat und auf eine gezielte Spur führt.

    Ich habe diesen Band gleich im Anschluss an Band 10 gelesen, da ich nicht mehr aus der Geschichte auftauchen wollte. Dieser Band hat mich noch mehr gefesselt wie alle Bände davor.

    Der Band ist durch „Projekt Vergeltung“ wahnsinnig emotional. So sehr, wie ich dieses Mal mit den Protagonisten mitgelitten habe, litt ich bei keinem Band. Die Erlebnisse auf der Station waren unglaublich realitätsnah beschrieben, die Emotionen waren so stark! Ich war so tief in der Geschichte drin, dass es sich anfühlte als wäre ich live dabei.

    Positiv ist bei diesem Band auch, dass wir langsam Antworten bekommen. Captain Cross und seine Crew machen interessante Entdeckungen und lernen eine sehr faszinierende Frau kennen. Über sie hätte ich gerne noch mehr erfahren. Hoffentlich kommt sie irgendwann wieder vor. Aber auch auf Terra bekommen wir Informationen, die mich ziemlich geschockt haben. Ich habe ja mit vielem gerechnet, aber nicht damit!! Hier hatte der Autor wirklich grandiose Ideen! Diesmal gab es drei parallellaufende Handlungsstränge.

    Da wir dem Zyklusfinale nun sehr nah sind, steigt die Spannung ins Extreme. Das Ende des Bandes hat einen sehr gemeinen und schrecklichen Cliffhanger. Ich empfehle dringend, den nächsten Band sofort zu kaufen.

    Mein Fazit:
    Dieser Band hält viele Offenbarungen und Informationen bereit. Allerdings ist er auch einer der emotionalsten Bände überhaupt! Für mich ist dies einer der besten Bände, bei dem ich am meisten mitgefiebert und gelitten habe!


    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

    Kommentare: 1
    11
    Teilen
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor einem Jahr
    Rezension zu "Heliosphere 2265 - 11 - Vergeltung"

    Die Rebellen sammeln sich und versuchen sich neu zu ordnen. Admiral Santana Pendergast befindet sich auf der NOVA Station, während die HYPERION auf dem Weg zu CORE I ist.

    Und dann tritt der perfide Plan von Imperator Sjöberg in Kraft und das „Projekt Vergeltung“ nimmt seinen Lauf.

    Obwohl Pendergast sofort Maßnahmen einleitet, kostet die Vergeltung unzähligen Menschen das Leben. Die Zeit rennt ihnen davon.

    Auch die Besatzung der HYPERION wird bereits erwartet und erfährt unglaubliches.

    „Heliosphere 2265 – 11 – Vergeltung“ ist der elfte Band der Heliosphere Saga aus der Feder des Autors Andreas Suchanek. Der elfte Band setzt die Spannung des vorangegangenen Bände ohne Luft zu holen fort.

    In diesem Band bekommt man langsam Einblicke in die Hintergrundstory der Serie. Es wird schon einiges aufgeklärt. Jedoch bleibt noch vieles im Dunkeln.

    Admiral Santana Pendergast ist immer noch meine Favoritin. Ich finde ihre Figur einfach absolut gelungen. Auch die anderen Charaktere um Pendergast und Cross sind mir mittlerweile ans Herz gewachsen. Es ist einfach eine gelungene Truppe.

    Die Story selbst ist natürlich wieder rasant und spannend. Zum Luftholen bleibt hier kaum Zeit.

    Ich kann nur sagen, es gibt bislang keine Serie, bei der ich bereits beim elften Band und immer noch so begeistert bin.

    Natürlich hört der Band wieder so auf, dass man den nächsten gleich dahinter schieben muss um weiter zu lesen.

    Wie gehabt, ich kann die Serie nur weiter empfehlen. 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine tolle Fortsetzung und echter Genuss für Science Fiction Fans und ein MUSS!!!
    Science Fiction für Kenner und Genießer!!!

    Darum geht es (Klappentext):

    Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als "Projekt Vergeltung" im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden? Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet.

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen.

    Die Charaktere fand ich wie immer sehr gut gestaltet, sehr facettenreich und natürlich sehr sympathisch. Die Antagonisten sind in diesem Band ein bisschen Kürzer getreten, aber ihre Überraschung hat das wieder gut ausgeglichen.

    Die Thematik und das Setting finde ich unglaublich gut gestaltet. Sehr viele Details, Facetten und sehr gut ausgearbeitet!

    Ein MUSS für alle Star Trek und Star Wars Fans!!!


    Kommentieren0
    14
    Teilen
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 3 Jahren
    Schaffen sie es?

    Band 11 der Serie Heliosphere 2265 Vergeltung von Andreas Suchanek hat mich sehr bewegt. Sjöberg hat einen perfiden Plan um die Rebellen zu vernichten, ich habe die ganze Zeit über mitgefiebert wie es der Autor schaffen wird diesen Plan Sjöbergs zu zerstören. Es sind viele Opfer zu beklagen und ich hatte schon befürchtet mich von einigen lieb gewonnenen Charakteren verabschieden zu müssen. Ob der Autor wirklich so grausam ist? Wer weiß, lest es selber. Eine spannende Folge der Serie, die zum Schluss mit der Verbreitung der Omega Datei endet, was diese wohl beinhaltet? Ein gerissener Plan von Andreas Suchanek, so entfacht er die Neugierde der Leser auf Band 12, dem ersten Zyklusende der Serie Heliosphere. Schreibtechnisch bleibt die Serie lesenswert und gekonnt inszeniert. Auch bei diesem Band gilt, er ist nicht alleine lesbar, der Leser sollte die Vorbände kennen um Zusammenhänge zu verstehen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Talathiels avatar
    Talathielvor 3 Jahren
    Der Krieg fordert seine Opfer

    Die Befreiungsaktion der Rebellen im Sol-System ist geglückt und verlief fast schon zu einfach. Denn was die Rebellen nicht wissen, dass sie sich einen tödlichen Virus in das Alzir-System geholt haben, dessen erstes Opfer der ahnungslose Bruce Walker sein wird. Sollte sich der Virus ungehindert ausbreiten, wird er fast das ganze Leben im Alzir-System auslöschen. Die HYPERION reist währenddessen nach CORE I um dort nach Antworten zu suchen, den tödlichen Erreger bereits im Gepäck…

    Sehr emotional und erst geht es in „Vergeltung“ zu. Denn wovon wir bisher in Heliosphere 2265 beinahe regelrecht verschont geblieben sind, hört hier aus. Der Kampf zwischen den Rebellen und dem Imperium fordert seine ersten namentlichen Opfer, und wir müssen Abschied nehmen. Sind wir in den vorangegangenen Bänden noch auf einen besonderen Humor gestoßen, der die Situation auflockerte, so nimmt Andreas Suchanek diesen in „Vergeltung“ fast völlig raus. Somit wird die ernste Lage noch mehr deutlich und mit Angst und Schrecken, den merklich Sjöberg säte, lesen wir Zeile um Zeile. Werden wir die ein oder andere geliebte Figur an diesem unsäglichen Virus verlieren? Gekonnt werden wir vom Autor einmal mehr auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt, doch diese Achterbahnfahrt scheint auch mit dem 11. Band noch nicht zu Ende zu sein. Denn am Ende gibt es noch einen Hinweis auf die Enthüllung, auf die wir schon so lange gewartet haben, doch deren Lösung es aber erst in Band 12 geben wird.

    Mit großen Schritten und viel Emotionen bewegen wir uns auf das Zyklusfinale zu. Der durch und durch überzeugende Band 11 „Vergeltung“ konnte uns wunderbar den Weg dahin ebnen und macht sehr viel Lust auf Band 12 „Omega – Der Jahrhundertplan“.

    Kommentare: 1
    43
    Teilen
    S
    Splashbooksvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tödliche Seuche bricht im Alzir-System, Heimat der Rebellen, aus. Eine Heilung scheint unmöglich. Derweil forschen Jayden Cross ...
    Heliosphere 2265: Band 11 - Vergeltung, rezensiert von Götz Piesbergen

    Die erste Staffel von "Heliosphre 2265" geht zu Ende. Zeit, dass endlich einige Handlungsfäden zu Ende geführt werden und gleichzeitig das große Finale eingeleitet wird. Was mit Band 11 der Reihe, "Vergeltung" auch tatsächlich geschieht. Geschrieben wird es wie üblich von Andreas Suchanek.

    Im letzten Band war es den Rebellen gelungen, wichtige Personen quasi vor Sjöbergs Nase von der Erde zu retten. Doch in Wahrheit hat der Präsident einen perfiden Plan, der damit umgesetzt werden konnte. Denn schon bald bricht im Alzir-System eine tödliche Krankheit aus. Und die einzige Hoffnung ist leider unterwegs mit der HYPERION.

    Denn diese sind unterwegs zu einer wichtigen Mission. Sie wollen zu den Kybernetikern, um mehr über Sjöbergs Pläne herauszufinden und wer ihm im Hintergrund hilft. Doch am Ende erfahren sie mehr, als sie ursprünglich wollten.

    Derweil zieht es Noriko Ishida runter auf die Oberfläche von Pearl. In der Kaverne, die einst von Doktor Petrova entdeckt wurde, vermutet sie Hinweise, die den Rebellen im Kampf gegen Sjöberg helfen könnten. Doch auch sie stößt am Ende auf mehr, als ihr eigentlich lieb sein könnte.

    Wie bereits eingangs erwähnt: Das Finale naht. Doch für Andreas Suchanek ist das jetzt kein Anlass, um auf die Tube zu drücken. Im Gegenteil: Er nimmt sich Zeit, streckt die Handlung sozusagen etwas, um gleich mehrere Enthüllungen einzubauen.

    Es gab schließlich von Beginn an mehrere Subplots und Rätsel, wie zum Beispiel die Herkunft von Sarah McCall oder was sie und Stark miteinander verbindet. Wird dies jetzt in diesem Roman geklärt? Nein. Aber man erhält sehr viele Hinweise darauf, dass diese beiden nicht normal sind und auch nicht die einzigen sind. Sie haben etwas Enormes erlebt. Doch was genau? Erfährt man nicht. Aber die Hinweise sorgen mit dafür, dass man es kaum erwarten kann, den nächsten Roman der Reihe zu lesen.

    Rest lesen unter:
    http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22434/heliosphere_2265_band_11___vergeltung

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    thora01s avatar
    thora01vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung Emotion und Intrigen
    Wird der Vergeltungsschlag gelingen?

    Inhalt/Klappentext: ES ist  ein Riesenschock, als "Projekt Vergeltung" im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden? Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich Antworten auf die vielen offenen Fragen finden.

    Dieser Band hat mir sehr gut gefallen. Sehr interessant fand ich die 3. verschiedenen Handlungsstränge. Wie die Thematik aus den Sichtweisen von 3. verschiedenen Persönlichkeiten bzw. Gruppierungen an  3. verschiedenen Handlungsschauplätzen gestaltet wurden hat mich sehr beeindruckt. Die Persönlichkeiten gewinnen immer mehr an Tiefe. Dabei kommen immer neuere Facetten der Protagonisten zu Tage. Die Geschichte ist sehr spannend und emotional sehr aufgeladen geschrieben. Ich konnte nur noch mit den Protagonisten mitfiebern und hoffen das es doch noch positiv ausgehen wird. Der Cliffhänger am Schluss lässt noch einigen Spielraum und dem Leser sehr viel Raum zum spekulieren. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band dieser atemberaubenden SF-Serie

    Kommentare: 1
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Andreas_Suchaneks avatar
    Die Rache des Imperators - R.I.P.

    Zum Inhalt
    Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als "Projekt Vergeltung" im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden?
    Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet.

    "Heliosphere 2265" geht in die elfte Runde und ich würde mich freuen, euch in der Leserunde begrüßen zu dürfen. Seit November 2012 erscheint die SciFi-Serie monatlich als E-Book (alle zwei Monate als Taschenbuch) und wurde in den Jahren 2013, 2014 und 2015 für den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Mit der Leserunde richte ich mich an alle Neuleser, die in die Welt von "Heliosphere 2265" hereinschnuppern wollen. Willkommen an Bord, ich freue mich über einen vollen Lostopf.

    Für die Leserunde stelle ich 25 Exemplare des elften Romans als E-Book zur Verfügung. Es liegen die Formate mobi, ePub und pdf vor, es ist also für jeden etwas dabei.

    Hier gehts zur Leseprobe

    Weitere Informationen zur Serie
    Heliosphere 2265 auf Facebook
    Heliosphere 2265 auf Google+
    Heliosphere 2265 auf Twitter
    Heliosphere 2265 im Netz

    Informationen über mich und meine schriftstellerischen Projekte findet ihr auch ab sofort unter www.andreassuchanek.de
    C
    Letzter Beitrag von  Caliaravor 3 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks