Andreas Uhlenbrock

 4,9 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorenbild von Andreas Uhlenbrock (©Andreas Uhlenbrock)

Lebenslauf von Andreas Uhlenbrock

Andreas Uhlenbrock jagte schon als kleiner Junge seine Freunde mit der Macht der Worte durch ausgeklügelte Mafia- und Gruselgeschichten. Nachts auf dem Pfadfinderlager schlüpften seine Zuhörer dabei in die Figuren der Abenteuer. Als Piraten, Gangster oder Detektive konnten sie aktiv mitentscheiden, wie die Reise weitergeht. Andreas wurde 1984 in Würzburg geboren, ist dort aufgewachsen und lebt heute mit seiner Familie in München. Als Autor und Leser begeistert er sich für Geschichten, die kreative Herausforderungen und Illustrationen mit einer spannenden Handlung verbinden. In seinem Escape-Game-Abenteuer "Die Jagd auf den letzten Passagier" erzählt er eine interaktive Rätselgeschichte. Abseits vom Schreiben unterstützt er Unternehmen bei der Entwicklung digitaler Produkte und begleitet dabei alle Entwicklungsphasen: von der ersten Idee, über Strategie, Konzept und Marktforschung bis zur Umsetzung. Zudem studierte er Medienmanagement und Wirtschaftspsychologie. Mehr auf www.uhlenblog.de

Quelle: Verlag / vlb

Botschaft an meine Leser

Ehrlich gesagt bin ich kein berühmter, großer Schriftsteller. Kein Wort-Genie und kein Buchstaben-Zauberer.
Mein Deutschlehrer nannte mich "Der Nachtwächter". Aber trotzdem. Ein Buch hab ich schonmal geschrieben. Pah! 

Wer sich trotzdem traut und rein liest, dem sei gesagt:
Ich freue mich auf jedes Feedback, Ideen und Austausch. Einfach mal melden: www.uhlenblog.de

Auf zu neuen Abenteuern - Schiff ahoi!
Andreas

Alle Bücher von Andreas Uhlenbrock

Neue Rezensionen zu Andreas Uhlenbrock

Cover des Buches Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier (ISBN: 9783755713258)L

Rezension zu "Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier" von Andreas Uhlenbrock

Toller interaktiver Polit-/ Spionage-Thriller für Escape-Game-Fans
LaCalaveraCatrinavor 14 Tagen

Ein Geschäftsreisender erwacht in einem abgestürzten Flugzeug, in den verschneiten finnischen Wäldern, und nur langsam kommen die Erinnerungen zurück. Ein mysteriöser, rätselliebender Mitreisender stellt dem Reisenden eine wichtige Frage: „Wie sehen Sie das - muss die Wahrheit immer ans Licht?“

Das Wieso und Warum nun herauszufinden, ist die Aufgabe der Leser:innen, die durch das Lösen von Rätseln und treffen von Entscheidungen immer weiter durch die Geschichte geführt werden. Nach und nach merkt man, dass man in einem politischen Thriller ein wichtiges Rädchen geworden ist.

Andreas Uhlenbrock hat mit diesem Buch in Eigenregie ein tollen interaktiven Polit-/ Spionage-Thriller erdacht und geschrieben, das die Bezeichnung Escape-Game verdient hat. Die Geschichte ist spannend und mitreißend gestaltet. Die Rätsel sind eine tolle Mischung aus logischen und kreativen Aufgaben und steigern den Schwierigkeitsgrad im Fortschreiten der Handlung. Die Story, die Rätsel und ein Punktesystem ist so durchdacht, dass man immer motiviert dran bleibt. Scheitern ist hier keine Schande - wer nicht weiterkommt, verliert zwar Punkte, aber muss nicht frustriert aufgeben, sondern kommt trotzdem über andere Wege weiter. Der Aufbau des Buches ist so gestaltet, dass man durch nummerierte Abschnitte, immer wieder von einer Seite zu einer ganz anderen Seite springen muss, was auch die Versuchung des Schummelns verringert. Die Aufmachung ist nachhaltig und zeitlos gestaltet: es ist nicht nötig ins Buch zu schreiben. Ein Schmierzettel ist aber sehr hilfreich.

Fazit:

Der flüßige Schreibstil, die toll gelungene Einbindung der Rätsel und Illustrationen, die spannende und packende Story, die mit mysteriösen Figuren und Twists überzeugt, und das motivierende Punktesystem, machen dieses Buch zu einem gelungenen und empfehlenswerten Choose-Your-Own-Adventure. Eine Hauptfigur mit der man mitfiebert und leidet, gut ausgewogene Mischung von Lese- und Rätselanteil, ein cleverer Mix der Rätselarten und die gut erdachte Buchstruktur, garantiert ein tolles Lesevergnügen, bei dem der Kopf ordentlich mitdenken darf. Es treibt einen immer wieder an, bis zum Ende weiter zu machen.

Ein toller Geheimtipp für Jugendliche und Erwachsene, die spannende Thriller und Escape-Games mögen.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier (ISBN: 9783755713258)S

Rezension zu "Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier" von Andreas Uhlenbrock

Genial ausgetüftelt
SiWelvor 17 Tagen

Jagd auf den letzten Passagier, ein interaktives Rätselbuch, bei dem man selbst entscheidet wie es weitergeht. Hier sind nicht nur Köpchen und Kreativität gefragt, hier geht es auch um Wagemut. Eine spannende Reise durch die rauhe Wildnis Finnlands beginnt.

Anfangs finden sich Informationen zu den Regeln. Es gibt einen Plan am Ende, wo man seinen Spielpunktestand vermerken kann und auch für den absoluten Notfall die Lösungen. Der Start gestaltet sich dann auch einfach, aber letztendlich war der Punkt zum Spiken schneller erreicht als gedacht. Die einzelnen Rätsel sind sehr abwechslungsreich gehalten und die Abschnitte, wo man selbst entscheiden kann was man nun machen will, sind genial ausgetüftelt. Man merkt ziemlich schnell, ob die Entscheidung gut oder schlecht war, denn man läuft auch schonmal in die Irre. Einige der Rätsel sind total einfach lösbar, denn entweder konnte man in den Notizbüchern, Beweisen oder emails nachschlagen. Andere der Rätsel wiederrum sind richtig harte Nüsse gewesen, aber es macht total Spaß.

Das Abenteuer selbst ist aufgebaut wie ein Agententhriller. Es bietet immens viel Spannung, ist schlüssig, interessant gestaltet und mega abwechslungsreich. Andreas Uhlenbrock hat hier ein perfektes Beschäftigungsbuch geschaffen mit dem wir von 14 - 65 Jahren viel Spaß hatten.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier (ISBN: 9783755713258)S

Rezension zu "Das Escape-Game-Abenteuer - Jagd auf den letzten Passagier" von Andreas Uhlenbrock

Der Flugzeugabsturz
SaintGermainvor 18 Tagen

W ist mit einem Flugzeug nach Murmansk (Russland) unterwegs, Sein Sitznachbar fragt ihn, ob die Wahrheit immer ans Licht kommen soll. Nur wenige Minuten später stürzt das Flugzeug in Finnland ab. W hat überlebt und dabei die Notizen von Ian, seinem Sitznachbar. Kann er herausfinden, warum das Flugzeug abgestürzt ist? Und wie soll er überleben?

Das Cover des Buches ist passend und gut gemacht, auch wenn es natürlich sehr einfach und comichaft gemacht ist.

Ich liebe Escape-Bücher und ich mag auch Spielbücher hin und wieder gerne. Dieses Buch bietet beides in einem, ohne dabei zu überladen oder umständlich zu sein. Das Level ist für Fortgeschrittene festgesetzt.

Die Story ist durchgehend gut und hat einen angenehmen Schreibstil. Die meisten Escape-Bücher sind in der direkten Anrede geschrieben, deshalb fiel es mir etwas schwer, dass ich hier W war und nie direkt angesprochen wurde. Das sollte man für ein weiteres Buch eventuell ändern.

Die Entscheidungen fallen einem manchmal schwer, ebenso wie manche Rätsel, die man lösen sollte. Es gibt dazu jeweils 1 Tipp und natürlich auch eine Auflösung. Der Lösungsweg ist immer eindeutig und kann durch die Nummer die das nächste Kapitel angibt, auch einfach und leicht überprüft werden. 

Man bekommt Punkte, die man aber auch für Tipps oder falsche Entscheidungen verlieren kann. Sterben, also er Neustart des Buches, ist aber nicht möglich.

Insgesamt hat mir das Buch schöne und spannende Rätselstunden bereitet und hat mir  ausgezeichnet gefallen.

Fazit: Tolle Mischung aus Escape- und Spielbuch. Bitte mehr davon. 5 von 5 Sternen

Kommentare: 4
Teilen

Gespräche aus der Community

Fans von Escape-Games und knackigen Rätseln aufgepasst!

Im interaktiven Spielbuch "Jagd auf den letzten Passagier" beginnt deine Flucht in der Wildnis nach einem mysteriösen Flugzeugabsturz. Deine Kombinationsgabe und Kreativität werden durch zahlreiche Rätsel und ein ausgetüfteltes Spielsystem gefordert.

Bewirb dich bis zum 15.12.2021 für eines von 10 kostenlosen Taschenbüchern zur Leserunde.

Willkommen zur Leserunde,

ich freue mich auf den Austausch mit Euch! Fragen, Ideen und Feedback sind herzlich willkommen. Bitte nehmt kein Blatt vor den Mund und schießt einfach los, was euch gut und weniger gut gefällt. 

Meine einzige Bitte:
Das Buch enthält Rätsel und überraschende Momente in der Geschichte. Bitte postet keine Details zu den Lösungen und spoilert keine Wendungen aus dem späteren Verlauf.

Wer Lust hat mehr über mich und das Buch zu erfahren, kann mich auf uhlenblog.de besuchen.

Bereit für das Abenteuer? Na dann, Schiff ahoij!
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Knobeln...

Andreas

181 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  LaCalaveraCatrinavor 14 Tagen

Vielen Dank an die Leserunde und das spannende Buch. Wir hatten viel Spaß beim Rätsel und Lesen, wie es euch dabei so ergangen ist.

Vielen herzlichen Dank an dich, lieber Andreas. Du hast uns bereits beim Auspacken des Buches und dem Lesen der schönen Karte eine Freude gemacht und wir freuen uns wirklich auf eine Fortsetzung. Wir wünschen dir, dass du noch viele Rätselfreude damit begeistern kannst und behalten deine Veröffentlichungen im Auge.

Unsere Rezension findet man u.a. auf Amazon und auf weiteren Buchportalen, wo das Buch zu finden war (Bücher, Bücher Pustet, Hugendubel)

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R37UX6DQH0YEXD/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=375571325X

https://wasliestdu.de/rezension/toller-interaktiver-polit-spionage-thriller-fuer-escape-game-fans


Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Andreas Uhlenbrock?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks