Andreas Venzke

 4.1 Sterne bei 60 Bewertungen

Lebenslauf von Andreas Venzke

Andreas Venzke wurde 1961 in Berlin geboren und lebt heute in Freiburg im Breisgau. Seit seinem Studienabschluss arbeitet er als freiberuflicher Schriftsteller, Übersetzer und Journalist. Venzke übersetzt Bücher, schreibt für Zeitschriften und Rundfunk und verfasst Geschichten für Literaturmagazine. Er hat sich besonders mit seinen kindgerechten Biografien über Personen der Zeitgeschichte wie zum Beispiel Alexander von Humboldt, Friedrich Schiller oder Johann Wolfgang von Goethe einen Namen gemacht. Seine Kinder- und Jugendbücher wurden mehrfach ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Humboldt und die wahre Entdeckung Amerikas

Erscheint am 10.08.2020 als Hardcover bei Impian.

Schiller und die Freiheit des Geistes

Erscheint am 10.08.2020 als Hardcover bei Impian.

Ötzi und die Offenbarungen einer Gletschermumie

Erscheint am 10.08.2020 als Hardcover bei Impian.

Leben für den Frieden

Erscheint am 10.08.2020 als Hardcover bei Impian.

Alle Bücher von Andreas Venzke

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Goethe und des Pudels Kern9783401059945

Goethe und des Pudels Kern

 (7)
Erschienen am 01.01.2006
Cover des Buches Unter Räubern9783414823809

Unter Räubern

 (9)
Erschienen am 14.02.2014
Cover des Buches Luther und die Macht des Wortes9783401060415

Luther und die Macht des Wortes

 (5)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Kleist und die zerbrochene Klassik9783401066462

Kleist und die zerbrochene Klassik

 (2)
Erschienen am 01.06.2011

Neue Rezensionen zu Andreas Venzke

Neu

Rezension zu "Unter Räubern" von Andreas Venzke

Stuttgart 1780 – wunderbares, spannendes, historisches Jugendbuch durch welches ich mehr über die Zeit lernen konnte
ban-aislingeachvor 5 Monaten

Der Jugendbuch Roman „Unter Räubern“, welches zum historischen Genre gehört, wurde von Andreas Venzke geschrieben. Das Buch ist am 14.02.2014 im Boje Verlag erschienen und umfasst 320 Seiten sowie 5 Kapitel. Das Buch ist in der dritten Person Singular geschrieben und zwar aus der Sicht von Sebastian.


Im Jahr 1780 träumt Sebastian in der Nähe von Stuttgart davon aus der Carlsschule, einer Elite-Anstalt, zu fliehen. Als ihm dies eines Tages zusammen mit seinem besten Freund Johann gelingt wussten sie nicht wohin mit sich, aber dass sie bei Räubern unterkommen würden und dortbleiben würden, damit hatten sie wohl nicht gerechnet. Doch dann passiert etwas was Sebastians Ansichten verändert.


Ich mochte Sebastian von der ersten Seite an, er hat eine weiche Seite und erst bei den Räubern kommt seine Stärke durch. In der damaligen Zeit war er wohl ein Schwächling in der Carlsschule und deshalb fand ich seine Veränderung im Buch sehr spannend.

Johann war zwar eher jemand den ich mochte, aber spätestens ab den Räubern, wusste ich nicht mehr so genau ob ich ihn nun mochte oder nicht.

Mein Lieblingscharakter ist jedoch die Diebin Dennele, welche ich schon nach den ersten Seiten mit ihr ins Herz schloss.

Insgesamt hat mir die Mischung aus den verschiedenen Charakteren sehr gut gefallen und gab für mich einen guten Einblick in die damalige Zeit.


Da ich aus der Nähe von Stuttgart komme, interessierte mich das Buch noch mehr, als wenn es zum Beispiel im hohen Norden gespielt hätte. Doch auch mit einem anderen Schauplatz hätte mich der Autor begeistert. Das Buch ist in einem angenehmen Schreibstil geschrieben, welcher sich flüssig lesen lässt und die Beschreibungen fand ich einfach klasse. Die Zeit in der Carlsschule war übel und mir war bis zu diesem Buch nicht klar wie schlimm es damals gewesen sein muss. Den Autor ist es gelungen diese Zeit vor meinen Augen wieder auferstehen zu lassen und mich somit tief in die Geschichte hinein zu ziehen. Es war wirklich spannend ab dem Beginn der Flucht bis zum Ende. Ich fand auch sehr gut, dass er die Räuber nicht als die Bösen, aber auch nicht als die Guten dargestellt hat. In meinen Augen ist dem Autor da eine sehr gute schwarzweiß Mischung gelungen, welche einem die Zeit nochmal näherbrachte. Die Liebesgeschichte im Buch fand ich ganz gut, auch wenn ich es mir anders gewünscht hätte. Bei so einem wunderbaren, faszinierenden, historischen Jugendbuch fällt es mir sehr schwer einen Stern abzuziehen, aber für mich blieben am Ende einfach zu viele Fragen offen und das kann ich einfach nicht leiden, deswegen musste ich den Stern abziehen.


Natürlich empfehle ich dieses Buch sehr gerne weiter.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Brüder Grimm und das Rätsel des Froschkönigs" von Andreas Venzke

Interessant
Die-Glimmerfeenvor 10 Monaten

Früher oder später macht jedes Kind in Deutschland Bekanntschaft mit den Brüdern Grimm. Ob Schneewittchen, Rapunzel oder der Froschkönig, die Brüder Grimm haben all diese Märchen gesammelt, bearbeitet und aufgeschrieben.

Wer waren diese Brüder, die wie Pech und Schwefel zusammenhielten und sich aufmachten nicht nur Märchen zu sammeln, sondern auch ein erstes deutsches Wörterbuch zu verfassen? Andreas Venzke hat es verstanden, eine unterhaltsame Biographie über die Brüder Grimm zu schreiben, die alles andere als trocken und langweilig daher kommt. Dem Leser wird vielleicht erst beim Lesen bewusst, welche Arbeit und unermüdliche Leidenschaft die Brüder angetrieben hat.

Das Buch wird aus der Sicht Jacobs oder seines Bruders Wilhelm erzählt, gespickt mit Anekdoten und Zeitwissen, wird so Geschichte lebendig und für junge und ältere Leser interessant. Im Buch finden sich auch immer wieder Seiten mit Fachwissen z.B. über die französische Herrschaft in Europa oder dem Siegeszug der Märchen. Fachbegriffe oder schwierige Wörter werden im Glossar erklärt und eine schnelle Übersicht ermöglicht die Zeittafel mit allen wichtigen Lebensstationen und politischen Ereignissen. Aufgelockert wird das Buch durch zahlreiche Abbildungen und zum Teil humorvollen Illustrationen.

Ein absolut empfehlenswertes Sachbuch für Kinder und ein leichter Einstieg für Erwachsene, die wissen möchten, wie die bekanntesten Brüder Deutschlands lebten.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Goethe und des Pudels Kern" von Andreas Venzke

Goethe und des Pudels Kern
Klusivor 3 Jahren

Das relativ schmale Büchlein ist in der Arena Bibliothek des Wissens erschienen und gehört zur Reihe "Lebendige Biographien". Hier werden berühmte Personen ihrer Zeit vorgestellt, in diesem Fall ist es Johann Wolfgang von Goethe.
Das Buch bietet einen relativ knapp gefassten Abriss zum Leben des großen Dichters. Das Besondere an den Büchern dieser Reihe ist, dass sie in der ersten Person geschrieben sind, was hier den Eindruck entstehen lässt, Goethe würde höchst persönlich über sein Leben erzählen. Humorvolle Illustrationen von Klaus Puth lockern das Geschriebene zusätzlich auf. Die Bücher dieser Reihe sind in erster Linie für Jugendliche gedacht, aber ich finde, auch als Erwachsener und "Einsteiger" kann man hier viel Neues über historische Persönlichkeiten erfahren.
Die wichtigsten Ereignisse bekommt man hier auf jeden Fall geboten. Zwischen den Ich-Erzählungen, die eher im lockeren Plauderton geschrieben sind, finden sich immer wieder Abschnitte mit den historischen Eckdaten und Tatsachen zur Person, stets auch ergänzt durch Fotos von alten Gemälden, die in irgend einer Weise etwas mit dem Dichter, seinem Umfeld und seinen Werken zu tun haben.
So hat man am Ende einen guten Überblick. Ein Glossar und eine Zeittafel runden das Wissen zu Goethe ab. Von der Geburt bis zum Tod findet man dort die wichtigsten Lebensdaten auf einen Blick.
Das Büchlein kann wirklich nur einen Überblick geben und nicht in die Tiefe gehen. Wer sich ausführlicher mit Goethe auseinandersetzen möchte, der wird sicher zu umfangreicheren Werken greifen, aber für einen ersten Eindruck sind diese knappen und kurzweiligen Biographien wirklich gut geeignet. Die lockere und amüsante Gestaltung wirkt sicher gerade auf ältere Kinder und Jugendliche besonders einladend, und wenn es dieses Büchlein schafft, einigen jungen Menschen den großen Dichter Goethe ein wenig näher zu bringen, dann hat es seine Aufgabe schon bestens erfüllt. Auch ich konnte hier noch so manches an Neuem zu Goethe und seiner Zeit erfahren, obwohl ich der eigentlichen Zielgruppe schon sehr lange entwachsen bin. Ich bin durch dieses Buch auf den Geschmack gekommen, denn mir gefällt die unkomplizierte Art der Wissensvermittlung, und sicher werde ich mir noch weitere dieser kleinen Biographien ansehen.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks