Andreas Wagner Hochzeitswein

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hochzeitswein“ von Andreas Wagner

Eine Hochzeit auf dem Land ganz im traditionellen Stil mit Hochzeitszug und Hochzeitswein und allem Drum und Dran. Unter den Gästen sind auch Paul Kendzierski, der Bezirkspolizist aus Nieder-Olm, zusammen mit Klara, denn sie ist seit Kindertagen die beste Freundin der Braut Simone. Als aber die Braut entführt wird, verschwindet ein weiterer Hochzeitsgast und bleibt auch in den Tagen darauf unauffindbar. Kendzierski, der Selztal-Schimanski, wird um seine Hilfe gebeten und ermittelt schnell wieder auf eigene Faust, statt der Kripo in Mainz zu vertrauen. Erst in letzter Minute erkennt er, wie all die losen Fäden seiner Ermittlungen zusammenhängen … Dabei hätte Kendzierski beinahe total übersehen, dass es auf dieser Hochzeit zwei Sorten Hochzeitswein gab: zweimal Riesling feinherb – warum?

Fazit: Ein Krimi, nicht nur für Wein-Fans, unterhaltsam und spannend erzählt.

— Bellexr
Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

Death Call - Er bringt den Tod

Wie schafft er es nur immer wieder, noch eins drauf zu setzen. Er wird einfach immer besser!

Ladyoftherings

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre. Der Dialekt hat mich leider beim Lesen sehr gestört

Fleur91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsamer Wein-Krimi aus dem Selztal

    Hochzeitswein
    Bellexr

    Bellexr

    04. November 2013 um 18:27

    Bezirkspolizist Paul Kendzierski aus Nieder-Olm kann sich an diesen Samstag wirklich etwas Besseres vorstellen, als zusammen mit seiner Freundin Klara an der Hochzeit von deren Jugendfreundin Simone teilzunehmen. Mit reichlich Hochzeitswein lässt sich aber auch dieser Tag meistern. Als die Braut entführt wird, verschwindet ebenfalls ein Hochzeitsgast und bleibt auch in den nächsten Tagen spurlos verschwunden. Da die völlig aufgelöste Braut Kendzierski um Hilfe bittet, bleibt dem Selztal-Schimanski nichts anderes übrig, als selbst ein wenig zu ermitteln, ohne dabei zu Beginn die Mainzer Kripo um Amtshilfe zu bitten. Doch plötzlich nimmt der Vermisstenfall eine ganz neue Wendung an und die Kripo Mainz taucht mit einer Hunderschaft im Selztal auf.   Eines vorneweg: Auch wenn es sich mittlerweile um den fünften Fall des Bezirkspolizisten Paul Kendzierski aus Nieder-Olm handelt, kann man diesen auch problemlos lesen, wenn man die vorherigen Bände nicht kennt.   Eine junge Frau wacht auf, gefangen in einem Erdloch, ohne Chance, aus diesem zu entkommen. Nach diesem kurzen, wie beklemmenden Prolog erlebt man zusammen mit Paul Kendzierski die Hochzeit von Klaras alten Bekannten Simone, welche den Winzer Jörg heiratet. Mit einigen Peinlichkeiten versehen, übersteht Kendzierski die Feier einigermaßen unbeschadet, allerdings wacht er am nächsten Tag mit einem ordentlichen Brummschädel auf. Dennoch rafft er sich auf und kommt dem Hilferuf von Simone nach. Von der jungen Braut erfährt Kendzierski, dass ein Hochzeitsgast nach einem heftigen Streit die Feier vorzeitig verlassen hat und seitdem spurlos verschwunden ist. Auch wenn alles darauf hindeutet, dass der Gast zurück nach Berlin gereist ist, kann es der Bezirkspolizist dennoch nicht lassen, selbst ein wenig nachzuforschen. Und ehe er es sich versieht, steckt er mitten in einem Fall, der immer undurchsichtiger wird.   Mit viel Lokalkolorit aus dem Selztal, einigen rheinhessischen Dialogen und mit interessanten Informationen rund um den Weinbau versehen, erzählt Andreas Wagner seinen Krimi locker, spritzig und sehr unterhaltsam. Sein etwas ungestümer, äußerst sympathischer Bezirkspolizist Paul Kendzierski ermittelt mehr oder weniger auf eigene Faust und geht dabei ziemlich hartnäckig vor. Aber auch sein Privatleben kommt nicht zu kurz. Klara, durch die Hochzeit ihrer Freundin auf den Geschmack gekommen, träumt auch schon ein wenig von ihrer eigenen Hochzeit, worüber Kendzierski aber nicht ganz so viel Begeisterung zeigt wie seine Klara.   Die Krimihandlung entwickelt sich recht komplex. Man weiß zwar von Anfang an, dass der verschwundene Hochzeitsgast wohl die junge Frau sein muss, die man im Prolog kennengelernt hat. Warum sie jedoch gefangen gehalten wird, wer der Täter ist, welches Motiv hinter seiner Tat steckt und vor allem, was er mit der jungen Frau vorhat, das bleibt lange ein Rätsel. So nach und nach verbinden sich die losen Fäden und die Auflösung ist schlüssig umgesetzt. Anfangs lässt die Spannung zwar noch ein wenig auf sich warten, doch im Verlauf der Story steigt diese kontinuierlich an und die letzten Seiten werden von Andreas Wagner äußerst fesselnd erzählt.   Fazit: Ein Krimi, nicht nur für Wein-Fans, unterhaltsam und spannend erzählt.

    Mehr