Andreas Wagner Schlachtfest: Ein Krimi

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlachtfest: Ein Krimi“ von Andreas Wagner

Andreas Wagner inszeniert in "Schlachtfest" einen mörderischen Reigen auf engstem Raum. An einem herbstlichen Samstag kommt im rheinhessischen Essenheim alles zusammen: ein derbes Schlachtfest auf dem Dorf, ein Opfer und allzu viele mögliche Täter. Rasant und spannend wechseln die Perspektiven und Akteure im ländlichen Treiben. Unter ihnen sind auch der Bezirkspolizist Paul Kendzierski und seine Freundin Klara, die sich eigentlich mit ganz anderen Problemen plagen. Wagners sechster Krimi ist auch ein amüsantes Wiedersehen mit guten alten Bekannten und natürlich gibt's neue skurrile Typen. Dazu serviert der Autor reichlich Rot- und Weißwein.

Stöbern in Krimi & Thriller

Heartware

Ein schwarzes Cover erblickte mich, als ich vor erst wenigen Tag mein langersehntes Paket öffnete und das Büchlein „Heartware“ zum Vorschein

Himmelsblume

Death Call - Er bringt den Tod

MEGA! Carter in Höchstform!

Nudi2906

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schlachtfest auf dem Land

    Schlachtfest: Ein Krimi
    Serenity482

    Serenity482

    27. February 2015 um 19:27

    Es ist schlachtfest im kleinen rheinhessischen Dorf und nicht nur das Dorf sondern auch alle von ausserhalb und drumherum streifen durch die Gassen um etwas von dem köstlichen Schwein abzubekommen. Mit Töpfen bewaffnet stehen die alten Hausfrauen in der Schlagen, in der Hoffnung das zarteste Stück zu erhaschen. Doch abseits des Festes gelten ganz andere Regeln und beim Kampf um Wertvolle äcker und Weinhänge geschehen Morde..   Dieses Buch war von der Thematik nicht sehr ansprechend. Der Mord selber war nicht sehr überzeugend geschrieben und es wurde viel zu viel über andere Themen geschrieben. die den eigentlichen Handlungsstrang standing unterbrochen haben. Das einzige was ich wirklich sehr amüsant fand, war die Tatsache der Vermieter, die wirklich den Müll durchsuchen und dann auch noch sortieren und für sich selber sammeln... ich wette von so Vermietern gibt es wirklich mehr als genug :D

    Mehr