Andreas Weber

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(7)
(2)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

Natur tut gut

Bei diesen Partnern bestellen:

1989

Bei diesen Partnern bestellen:

Lebendigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr Weber in Bretagne

Bei diesen Partnern bestellen:

Achte gut auf diesen Tag

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr Weber auf Safari

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Quatsch-Matsch-Buch

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Übers Loslassen

    Lasst die Kinder los

    Kellerbandewordpresscom

    Rezension zu "Lasst die Kinder los" von Margrit Stamm

    Perfekte Eltern, unglückliche Kinder Verunsicherte Kinder mit vollen Terminkalendern, gestresste Eltern, die nur alles richtig machen wollen und dabei trotzdem das Gefühl haben, dass irgendetwas falsch läuft: Bei der Erziehung und der Entwicklung ihrer Kinder stehen Väter und Mütter heute mächtig unter Druck – das führt zur Überforderung aller und selten zu wirklich glücklichen Kindern. Die renommierte Erziehunsgwissenschaftlerin Margrit Stamm kann anhand von zahlreichen empirischen Studien nachweisen, warum Eltern gut daran tun, ...

    Mehr
    • 2
  • Ein Plädoyer an alle Eltern, Großeltern und Erzieher!

    Mehr Matsch!

    Floh

    Rezension zu "Mehr Matsch!" von Andreas Weber

    In einer TV-Sendung bin ich über eine Thematik und damit gekoppelter Buchvorstellung des Familienvaters und Autors Andreas Weber zu seinem Titel „Mehr Matsch!: Kinder brauchen Natur“ gestoßen und war in hellster Aufmerksamkeit. Dieser Autor spricht mir mit seinem Buch und seiner wahren Thematik und Gesichtspunkten aus der Seele, und genau dieser Buchvorstellung zu "Mehr Matsch!: Kinder brauchen Natur" bin ich prompt gefolgt und durfte erstaunliches, wissenswertes, fragwürdiges, kontroverses und beklemmendes Lesen. Aber ich durfte ...

    Mehr
    • 5

    NiWa

    05. June 2015 um 17:55
    parden schreibt Ein Plädoyer, dem ich mich vorbehaltlos anschließen kann!

    Ich mich auch.

  • Plädoyer für eine Haltung der verbindenden Liebe

    Lebendigkeit

    michael_lehmann-pape

    20. November 2014 um 11:18 Rezension zu "Lebendigkeit" von Andreas Weber

    Plädoyer für eine Haltung der verbindenden Liebe Wenn Weber sein Buch mit „Eine erotische Ökologie“ untertitelt, dann verweist er damit nicht auf ein eng verstandenes Verständnis der Erotik rein im Sinne sexueller Leidenschaft, sondern nutzt den Begriff im Verweis auf die „unbändige Kraft der Fülle und schöpferischer Energie“, welche in der umfassend verstandenen Erotik freigesetzt werden. „Ohne Bindung kein Leben“, diesen Grundsatz des Lebens stellt er seinen Ausführungen voraus. Alle Vorgänge in der Biosphäre sind Vorgänge in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rotes Sofa" von Andreas Weber

    Rotes Sofa

    Lese_sucht

    03. April 2012 um 16:29 Rezension zu "Rotes Sofa" von Andreas Weber

    „Rotes Sofa – Inklusive Taxigeschichten“ von Andreas Weber ist eine Sammlung lustiger und anekdotischer Kurzgeschichten und Erzählungen, von der verschwundenen WG-Mitbewohnerin Annegret, von den Gedanken vieler, unbewusst in Korrelation stehender Personen – morgens um acht in Deutschland, von der Natur und natürlich inklusive humorvoller Taxigeschichten, so wie das Leben sie schreibt. Das Buch ist so vielfältig wie schlicht geschrieben und gibt alltägliche Geschichten auf skurrilste Weise wieder. Fazit: Setzt euch entspannt auf’s ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mehr Matsch!" von Andreas Weber

    Mehr Matsch!

    Kiwi-Lena

    27. March 2012 um 18:09 Rezension zu "Mehr Matsch!" von Andreas Weber

    … macht das Leben bunter. Kinder müssen Kind sein dürfen, Kinder brauchen die Natur. Dazu gehört das ausgelassene Spielen und Toben im Freien, das Budenbauen und Bäumeklettern, das Kreativsein und Schmutzigmachen. Durch diese emotionale Bindung wird ihr Erfahrungsschatz immens bereichert; erst dann entwickelt sich der Blick für Schönheit, Vielfalt und Nutzen der Natur in vollem Maße. Andreas Weber betont, dass Kinder die eigene natürliche Umwelt – also Wald und Feld – eigenhändig entdecken und erleben müssen, um rundum glücklich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schuldschein" von Andreas Weber

    Der Schuldschein

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. January 2010 um 16:14 Rezension zu "Der Schuldschein" von Andreas Weber

    Dies ist ein Roman über die Abgründe der menschlichen Seele. Daß er in der mittelalterlichen Hanse spielt, ist eher ein Nebeneffekt und für die zugrundeliegende Geschichte nur ein Rahmen, der auch anders sein könnte. Der Roman schildert Bösartigkeit als Charakterzug, aber auch verabscheuungswürdiges Verhalten, das aus Verzweiflung und Unsicherheit geboren wurde.Hinzu kommt das alte Thema des Konfliktes zwischen Liebe auf der einen und Vernunftheirat auf der anderen Seite, in dem sich schon so manche Familie aufgerieben hat. Das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Alles fühlt" von Andreas Weber

    Alles fühlt

    Kaivai

    23. March 2007 um 20:59 Rezension zu "Alles fühlt" von Andreas Weber

    "In der schöpferischen Ökologie finden wir das Seelische überall.Jedes Ereignis hat eine Bedeutung für den lebenden Zusammenhalt des Körpers.Jeder Kontakt zur Welt errfolgt im Gefühl." Alles was lebt fühlt.Die Welt des Lebendigen wird im Inneren vom Fühlen bestimmt.Von außen betrachtet sehen wir unzählige Subjekte die ihrem Fühlen folgen.Das ist das warme Bild der Welt,das Andreas Weber in seinem Buch entwirft und er setzt es dem kalten Bild entgegen,das speziell in der neo-darwinistischen Biologie vorherrscht.Dort geht es um ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks