Andreas Wilhelm Projekt - Sakkara

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(20)
(25)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Projekt - Sakkara“ von Andreas Wilhelm

Das "Projekt: Babylon" und die Höhle mit dem rätselhaften Leuchten sind Peter Lavell und Patrick Nevreux noch lebhaft in Erinnerung. Da wartet bereits ein neues Abenteuer auf das ungleiche Forscherpaar: Sie sollen die sagenumwobene Quelle der Weisheit des mysteriösen Ketzerpharaos Echnaton finden. Erster Anhaltspunkt: ein aus dem Grab Tutanchamons gestohlener Papyros. Schon bald weckt ihre Expedition, die sie über Kairo nach Rhodos bis tief unter die Nekropole von Sakkara führt, das Interesse zwielichtiger Konkurrenten: etwa eine skurpellose Geheimgesellschaft und die hinreißende Melissa, die einer dubiosen Sekte angehört ... Bücher "Eine spannende Geschichte, die einfach alles an mysteriösem Beiwerk aufbringt, das hierfür greifbar ist!" Wiener Journal

Hat mich nicht überzeugt. Handlung in den Ansätzen gut, Charaktere u. Dialoge waren mir zu flach. Geschmackssache!

— BerniGunther
BerniGunther

Gelungene Verknüpfung von Thriller-Elementen mit ein wenig Fantasy und Geschichtsunterricht. Spannende Fortsetzung von "Projekt: Babylon"

— darkchylde
darkchylde

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    Manfred_SH

    Manfred_SH

    04. March 2012 um 17:29

    Das erste Buch von Andreas Wilhelm, das ich lese und macht gleich Lust auf mehr, so habe ich mir jetzt auch noch Projekt Babylon und Projekt Atlantis bestellt und die ganze Geschichte zu lesen. Es ist aber nicht schlimm, wenn man Projekt Sakkara allein liest. Der Leser erfährt neben der Spannung und Fantasie auch viel über die Geschichte der Pharaonen Ägyptens und deresn Götter. So maches schlug ich im Internet nach und vertiefte mein Wissen. Bin aus die anderen Bücher gespannt.

    Mehr
  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. December 2010 um 15:13

    Die Macht des Wissens Peter Lavell und Patrick Nevreux haben es sich zur Aufgabe gemacht, versteckte Archive des Wissens zu finden, Orte, an denen das Wissen über versunkene Kulturen, Religionen und den Ursprung des Wissens und Glaubens gespeichert ist. Lavell und Nevreux werden von einem in Ägypten lebenden Engländer angeheuert, eines dieser Archive zu finden – in der ägyptischen Totenstadt. Dabei kommen sie einer Kultur auf die Spur, die den Ägyptern ihre Kultur gaben. Die beiden Wissenschaftler tauchen in die mystische Geschichte der ägyptischen Kulte ein und müssen schon bald merken, dass sie nicht alleine auf der Suche nach dem Archiv des Wissens sind! Die ägyptische Regierung und ein geheimnisvoller Orden verfolgen jeden Schritt der beiden Wissenschaftler und sie sind fest entschlossen, die beiden umzubringen. Und dann kommt es zum Showdown unter der Totenstadt, bei dem es viele Tote gibt... Nachdem ich völlig begeistert die erste Geschichte um Peter Lavell und Patrick Nevreux verfolgt und verschlungen habe, lud ich mir diese Geschichte ebenfalls auf meinen E-Book-Reader und verlor keine Zeit! Wie schon im ersten Teil der Trilogie schreibt Wilhelm eine spannungsgeladene Geschichte, die mich mitgerissen hat und bei der ich mich am Ende fragte, warum es nicht mehr solcher Autoren auf dem Markt gibt? Nicht nur, dass die Handlung verdammt gut und interessant aufgebaut ist, nein, auch der historische Rahmen ist wundervoll wiedergegeben und durch die zahlreichen Beschreibungen der Bauwerke fühlt sich der Leser an den Handlungsort versetzt – große Kunst! Außerdem bekommt der Leser einen wenn auch sehr kleinen Einblick in die Geschichte der ägyptischen Kultur, sodass der Leser nicht nur unterhalten wird, sondern auch gebildet – absolut Top! Darüber hinaus ist das Ende dieses Teils der Trilogie viel besser als der erste Teil: nicht abgehackt und noch einmal richtig spannungsgeladen! Vielleicht ist es etwas hochgegriffen, aber Andreas Wilhelm wird vielleicht zum deutschen Dan Brown – weiter so! Erstveröffentlichung: http://literaturecosmos.wordpress.com/

    Mehr
  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    HelgaR

    HelgaR

    11. November 2010 um 13:21

    2.Teil der Trilogie um Prof.Peter Lavell und Patrick Nevreux. Gleich vorweg haben mich das fantastische Cover und auch die Innendeckel des Buches total beeindruckt. Einfach wunderschön und es gibt den Kern des Buches wieder. Prof. Peter Lavell und Patrick Nevreux, die schon im ersten Teil wunderbar zusammengearbeitet haben, werden von Sir Oliver Guardner nach Kairo eingeladen, um die Suche nach dem "Wissen der Welt", die sein Vater nicht mehr beenden konnte, da er vor Jahren ganz plötzlich verstarb, abzuschließen. Die Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt, der eine Teil findet zwischen 1939 und 1941 statt und der andere 2006 und irgendwann finden diese zwei Stränge zusammen. Bis dahin gilt es aber wieder sehr viele Hindernisse und Gefahren zu überwinden und nicht jeder ist mit der Suche der beiden Forscher einverstanden und es werden ihnen einige Steine in den Weg gelegt. Es wird einem ganz viel Wissen und Information über Ägypten vermittelt, was äußerst interessant ist. Der Autor hat hier wirklich eine enorme Leistung vollbracht, in dem er Reales mit Fiktivem wunderbar vereint hat. Mir persönlich war es anfangs stellenweise etwas zu langatmig, aber das ging schnell vorbei. Die beiden Protagonisten Peter und Patrick, die mir ja schon im ersten Teil ans Herz gewachsen sind, waren mir sofort wieder vertraut und ich konnte mich auch wunderbar ihrer Suche anschließen, da alles sehr plastisch beschrieben ist. Es ist spannend und sehr flüssig geschrieben und hat wieder ein fantastisches Ende. Ich freue mich schon auf den dritten Teil, der ja schon im Buch angekündigt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    cicero

    cicero

    09. June 2010 um 19:08

    Der Autor weiß wovon er schreibt und präsentiert es meisterlich: Dieser zweite Teil der Projekt-Trilogie ist erneut eine gelungene Überraschung: Denn anders als bei anderen Autoren flacht Andreas Wilhelm in seinem zweiten Band keineswegs ab. Im Gegenteil: Er dreht so richtig auf und liefert eine Komplettverarbeitung der ägyptischen Kultur und all ihrer Geheimnisse, sowie ihrer Entdeckungsgeschichte, die das Herz jeden Kenners höher schlagen lassen muss. Erneut beweist Andreas Wilhelm auch, dass er die Gratwanderung zwischen Wissenschaft, Pseudowissenschaft und Esoterik meisterlich beherrscht. Plumpe Geschmacklosigkeiten unterbleiben konsequent, statt dessen souveräne Raffinesse und Ironie ohne Ende - da kommt man auch als Skeptiker voll auf seine Kosten. Überhaupt bemerkt man, dass der Autor ein Themengebiet nicht nur "verarbeitet", sondern sich selbst bestens darin auskennt.

    Mehr
  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    cvcoconut

    cvcoconut

    25. May 2010 um 20:02

    Wie auch der erste Teil sehr genial geschrieben und dargestellt. Ich liebe ärchaologische Bücher und hier wurde das Wissen über Ägypten und die Pyramiden mal wieder aufgefrischt.

  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    Jens65

    Jens65

    10. August 2008 um 22:16

    Ich lese gerne Wissenschaftsthriller, z.B. von Preston/Child und bin der Meinung, das Andreas Wilhelm sich hier nicht hinter international renommierten Schriftstellern verstecken muss. In dem Buch ist alles vorhanden was einen spannenden Roman ausmacht. Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Insbesondere der immer wiederkehrende Wechsel vom Naziregime in die heutige Zeit und wie dann am Ende doch alles wieder zusammen passt hat mir sehr gefallen. Es ist jedoch hilfreich wenn man vorher Projekt Babylon gelesen hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    Joern

    Joern

    10. July 2008 um 10:27

    Großartig, steht dem ersten Teil in fast nichts nach. Bin gespannt wohn der nächste Teil führt? Süd Amerika?

  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    Zenzi

    Zenzi

    02. July 2008 um 20:28

    Viel Faktenwissen verpackt in einer guten Story. War gute Unterhaltungsliteratur, verlangt aber Wahrheitsbewusstsein und damit die Gabe, Realität von Fiktion zu trennen.

  • Rezension zu "Projekt: Sakkara" von Andreas Wilhelm

    Projekt - Sakkara
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. June 2008 um 13:34

    Dieses Buch war mindestens so gut wie sein Vorgänge "Projekt Babylon". Ich bin so froh, dass ich es gleich danach gelesen habe. Ich mag die beiden Hauptfiguren total gerne, sie sind so unterschiedlich und doch ein Superteam. Die Geschichte war wieder sehr spannend und ich hoffe, noch mehr von den beiden zu lesen!