Andreas Winkelmann Blinder Instinkt

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(11)
(5)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blinder Instinkt“ von Andreas Winkelmann

Es ist ein heißer Sommertag. In einem verwilderten Garten sitzt ein kleines Mädchen auf einer Schaukel. Es ist blind. Doch es spürt ganz deutlich, dass sich ihm jemand nähert, jemand, von dem etwas zutiefst Böses ausgeht. Es versucht wegzulaufen – vergeblich … Jahre später wird Kommissarin Franziska Gottlob in ein Kinderwohnheim gerufen. Wieder ist ein Mädchen verschwunden. Auch dieses Kind ist blind. Und vom Täter fehlt jede Spur.

Spannend und konstriert: Ein feiner Gänsehaut-Thriller!

— Rebekka_NP

Sehr spannend und genial gelesen!

— 4angel

Stöbern in Krimi & Thriller

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Thriller, unbefriedigendes Ende

    Blinder Instinkt

    sChiLdKroEte

    20. September 2017 um 11:53

    Polizeikommissarin Franziska Gottlob wird zu einem Wohnheim für Kinder gerufen. Ein kleines Mädchen ist verschwunden. Die Kleine ist blind. Vom Täter fehlt jede Spur. Jahre zuvor verschwand schon einmal ein blindes Mädchen. Das nun verschwundene Kind sieht dem von damals zum Verwechseln ähnlich. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Der Leser erhält Einblicke in die Sicht der Kommissarin Franziska Gottlob, dem Boxer Max Ungemach, dessen jüngere Schwester vor Jahren verschwand und auch in die des Täters. Durch die Perspektivwechsel wird die Handlung lebendig und spannend. Der Hörer erhält ein umfassendes Gesamtbild. Franziska Gottlob ist eine sympathische Ermittlerin, die ich gerne bei den Ermittlungen begleitet habe. Max Ungemach hat das Verschwinden seiner Schwester nie verwunden. Seine Handlungen sind häufig ein wenig vorschnell. Der Einstieg in das Hörbuch war etwas schwierig. Zu Beginn treten viele verschiedene Personen auf, deren Zuordnung zunächst schwer fiel. Dies besserte sich zum Glück recht bald. Die Geschichte wurde dann schnell spannend. Die Spannung blieb über den gesamten Handlungsverlauf erhalten und hatte ihren Höhepunkt kurz vor dem Ende. Die Handlung war logisch aufgebaut. Die Auflösung am Ende war irgendwo schlüssig, doch aus meiner Sicht ein wenig unbefriedigend. Der Fall wurde zwar aufgeklärt, ich hätte mir jedoch mehr Informationen über den Täter, seinen Hintergrund und vor allem seine Motive gewünscht. Diese blieben völlig im Unklaren. Simon Jäger macht seine Sache als Sprecher sehr gut. Ich habe seiner angenehmen Stimme gern zugehört. Seine ansprechende Vortragsweise haucht den einzelnen Charakteren Leben ein und reißt den Hörer mit, sodass man gut in die Handlung abtauchen und mitfiebern kann. Bei dem Hörbuch „Blinder Instinkt“ von Andreas Winkelmann handelt es sich um spannenden Thriller, dessen Handlung mich gefesselt hat. Die Geschichte hat mir zunächst wirklich gut gefallen und hätte eine bessere Bewertung bekommen, wenn das Ende für mich weniger unbefriedigend gewesen wäre. Schade…

    Mehr
  • Plot geht an die Substanz

    Blinder Instinkt

    santina

    16. October 2016 um 12:04

    Inhalt Ein kleines Mädchen sitzt auf einer Schaukel, weil sie blind ist, kann sie die Umgebung nicht sehen, aber sie spürt genau, dass sich ihr jemand nähert. Kurz darauf ist sie verschwunden. Jahre später verschwindet wieder ein blindes Mädchen. Die Kommissarin Franziska Gottlob sieht einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen und nimmt Verbindung auf mit Max Ungemach, dem Bruder des ersten verschwundenen Kindes. Der ist über das Verschwinden der Schwester nie hinweg gekommen und beginnt mit eigenen Nachforschungen, die ihn und sein ganzes Umfeld in Gefahr bringen und Opfer fordern. Meine Meinung zum Buch Der Schreibstil des Autors ist absolut fesselnd und hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Während meines Arbeitsweges habe ich das Hörbuch gehört, um dann nachts „nur noch ein Kapitel“ im Buch zu lesen. Er hat es geschafft, bereits zu Beginn zahlreiche Personen in die Geschichte einzuführen, ohne den Leser zu verwirren. So kannte ich bereits nach kurzer Zeit nicht nur Franziska Gottlob, ihre Eltern und die Familiengeschichte, sondern auch den Boxprofi Max Ungemach und sein komplettes Leben von der Kindheit bis zur Gegenwart. Andreas Winkelmann führt seine Leser immer wieder auf Fährten, die sich dann wieder zerschlagen, um für einen neuen Verdächtigen Platz zu machen. Paul Adamek, der Partner von Franziska Gottlob ist für mich eher blass geblieben und wenn ich die Kommissarin und den Boxer Max Ungemach nebeneinander stelle, muss ich sagen, dass Max für mich der wesentlich stärkere Protagonist war. Der Plot selbst geht durchaus an die Substanz, denn das Handeln des Täters hat starke negative Gefühle in mir ausgelöst, was aber zu erwarten war, wenn es sich bei dem Opfer um ein Kind und dazu noch ein blindes Kind handelt. Dass der Autor auch noch allerlei Getier mit einfließen lässt, dass ich nicht um mich haben möchte, hat sein Übriges dazu beigetragen. Was mir gut gefallen hat, ist, dass die Blindheit des Kindes nicht zur Verstärkung der Opferrolle beigetragen hat. Der Autor hat es geschafft, aufzuzeigen, dass Blinde mit anderen Instinkten reagieren als Sehende und dass sie, auch wenn sie durch das fehlende Augenlicht im Nachteil sind, Vorteile haben, mit denen Sehende eben nicht aufwarten können.

    Mehr
  • Rezension zu "Blinder Instinkt" von Andreas Winkelmann

    Blinder Instinkt

    Roxy Malon

    Ein blindes 8-jähriges Mädchen wird aus einem Behindertenheim entführt. Kommissarin Franziska Gottlob ermittelt und stößt dabei auf ein Verbrechen das 10 Jahre vorher begangen wurde und nie aufgelärt werden konnte. Ebenfalls ein blindes 8-jähriges Mädchen wurde aus dem heimischen Garten entführt. Franziska und der Bruder des Mädchen machen sich auf die Suche nach dem Täter. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Was auch daran liegt, das einer meiner Lieblingsleser Rufus Beck, die Geschichte so lebendig gemacht hat. Aber auch die Protagonisten haben mir gut gefallen. Der Täter ist gut beschrieben und seine Methoden lassen einen gruseln. Max Ungemach, Bruder des Mädchens das 10 Jahre vorher verschwand, hat eine vielseitige Persönlichkeit, und ist nicht nur eine nach Schema F gezeichnete Figur. Auch Franziska Gottlob sollte wohl etwas Tiefgang bekommen, was aber nicht so richtig gelang.  Das Ende war bis auf eine Sache genau richtig. Mir war eine Sache zu viel des Guten. Es gab keine wirklichen Hinweise darauf, sodass man damit schon abgeschlossen hatte. Das hat mir nicht so gut gefallen. Das Hörbuch ist aber auf jeden Fall hörenswert, aber nichts für schwache Nerven.

    Mehr
    • 2

    Arun

    09. April 2014 um 09:14
  • Das Zimmer der Tausend Beinchen

    Blinder Instinkt

    Reneesemee

    25. May 2013 um 16:03

    In diesem HB geht es um ein entführtes Mädchen, einen trauernden Bruder und ein eiskalter Psychopath. Inhalt: Ein heißer Sommertag. In einem verwilderten Garten sitzt ein junges Mädchen auf einer Schaukel. Alles um es herum leuchtet in strahlenden Blütenfarben, doch das Mädchen nimmt nichts davon wahr, es ist blind. Dafür spürt es ganz deutlich, dass sich ihm jemand nähert, jemand, von dem etwas zutiefst Böses ausgeht. Es versucht noch wegzulaufen - vergeblich ... Jahre später wird Kommissarin Franziska Gottlob zu einem Wohnheim für Kinder gerufen. Wieder ist ein junges Mädchen verschwunden. Das Kind ist blind. Und vom Täter fehlt jede Spur.   Ein blindes Mädchen wird nachts aus einem Heim entführt, aber bei den Ermittlungen stoßen Franziska Gottlob und Paul Adamek auf einen Fall der 10 Jahre zurück liegt. In dem auch ein blindes Mädchen entführt wurde. Franziska Gottlob nimmt kontakt zu dem Bruder des damaligem Mädchen auf und stellt Gemeinsamkeiten zum aktuellem Fall fest. Das Buch oder HB hat es in sich und ich hat mir eine Gänsehaut beim hören versetzt. Ganz besonders als das Zimmer der Tausend Beinchen zur Sprache kam. Es ist eine spannende Geschichte mit Grusel und Gänsehaut Faktor.

    Mehr
  • Rezension zu "Blinder Instinkt" von Andreas Winkelmann

    Blinder Instinkt

    LEXI

    24. December 2012 um 01:42

    Ich muss zugeben, dass Andreas Winkelmann mich bereits mit dem ersten Thriller, den ich von ihm in Händen hielt, vollständig für sich eingenommen hat. „Wassermanns Zorn“ ist mir als Lesehighlight nachhaltig in Erinnerung geblieben. Was dieser Autor jedoch mit „Blinder Instinkt“ geliefert hat, ließ mich den Atem anhalten. Höchstspannung von der ersten bis zur buchstäblich allerletzten Sekunde dieses Hörbuchs, permanentes Magenflattern und Herzklopfen bei der letzten CD und beinahe unerträgliche Spannung am Ende. Die ausdrucksvolle Vertonung durch die Stimme Simon Jägers verlieh dem an sich schon brandheißen Plot die Würze, die das Hörbuch zu einem absoluten Bestseller für mich macht. Bereits der Einstieg lässt erahnen, welches Spannungsniveau Winkelmann das ganze Hörbuch hindurch zu halten verspricht – und ich kann nach einigen Stunden fasziniertem Zuhörens bestätigen, dass dieses meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat. Nie zuvor schaffte es ein Autor, mich durch ein Hörbuch dermaßen in die Handlung mit einzubeziehen. Die lebhaften und detaillierten Beschreibungen von Figuren und Handlung katapultierten mich bereits im Prolog in den Garten der Familie Ungemach, in der das kleine, blinde Mädchen Sina auf der Schaukel sitzend einen Fremden um sich herum bemerkte. Sie sah ihn nicht, aber all ihre Sinne alarmierten sie und wiesen auf seine Anwesenheit hin. Die Entführung Sinas schaffte eine tiefe Kluft in der Familie Ungemach, die beiden alkoholabhängigen Eltern wiesen die Schuld am Verschwinden des Mädchens deren 16jährigen Bruder Max zu, der seine Aufsichtspflicht zugunsten eines Fußballspiels mit seinen Freunden vernachlässigt hatte. Max verließ die Familie und ging nach Hamburg, wo er als Profiboxer Karriere machte. Als plötzlich nach 10 Jahren wieder ein Mädchen verschwindet und viele Parallelen zu dem damaligen Entführungsfall augenscheinlich werden, wendet sich die Ermittlerin der Kripo Hannover, Franziska Gottlob, an Max und bittet ihn um Hilfe bei ihren Recherchen. Gemeinsam beginnt die Jagd nach dem Entführer von damals … Der fesselnde Schreibstil Andreas Winkelmanns und der raffiniert aufgebaute Plot widmen sich in Folge der Aufspürung des Psychopathen, der mit unvorstellbaren Absonderlichkeiten aufwartet. Was in seinem Versteck verborgen ist, lehrt dem Zuhörer das Grauen. Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, der Spannungsbogen beinahe unerträglich hoch gehalten. Der Autor legt in seiner detaillierten Personenbeschreibung das Hauptaugenmerk auf seine Protagonisten Franziska Gottlob und Max Ungemach. Franziska und ihr Kollege von der Kripo Hannover, Paul Adamek, verfolgen viele Fährten, die direkt zum Mörder zu führen scheinen. Die aus einem Heim für behinderte Mädchen entführte Sarah wird gefangen gehalten, doch nur allzu oft erweist sich ein Hinweis auf ihren Aufenthaltsort als Irrweg. Ich muss gestehen, dass ich mit Ausnahme der Ermittler zuletzt bereits alle handelnden Personen in Verdacht hatte und meine brennende Neugier auf die Identität des Bösewichts noch zusätzlich gesteigert wurde. Die finale Verfolgungsjagd auf der letzten CD verspricht „pures Adrenalin“ und wartet mit völlig unerwarteten Überraschungen auf. Ein „heißer Plot“, eine exzellente Umsetzung – und für mich das absolute Lesehighlight des Jahres 2012 im Genre Thriller.

    Mehr
  • Rezension zu "Blinder Instinkt" von Andreas Winkelmann

    Blinder Instinkt

    JuliaO

    07. February 2012 um 23:08

    Gute Lesung - passt zum Buch! Wow - ist das eine üble Idee! Nicht nur dass es hier um Kinder geht, die gejagt werden - nein es gent sogar um blinde Mädchen... Es gibt zwar keine fünf sterne von mir, da mir (wie meist) bei Thrillern der gewisse "Grusel-Effekt" fehlt - aber die Geschichte ist wirklich gut - an das Thema würde sich nicht jeder herantrauen und ich musste unbedingt wissen wer es denn nun ist! Auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Blinder Instinkt" von Andreas Winkelmann

    Blinder Instinkt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. October 2011 um 21:37

    Wer vergreift sich an den hilflosen Mädchen? * Vor vielen Jahren verschwindet ein blindes Mädchen aus dem elterlichen Garten und taucht nicht mehr auf. Jahre später verschwindet wieder ein blindes Mädchen aus einem Kinderwohnheim - Franziska Gottlob bekommt den Fall zugeteilt. Sie rollt den alten Fall wieder auf und versucht mit Hilfe von Max Ungemach, Sinas Bruder, den Fall zu lösen, doch die Zeit steht nicht still... * Das Hörbuch "Blinder Instinkt" von Andreas Winkelmann wird von Simon Jäger gelesen. Simon Jäger macht seine Arbeit mehr als gut, er intoniert die verschiedenen Charaktere gekonnt und liest in einem angebrachten Tempo, so dass der Hörer der Geschichte gut folgen kann. Simon Jäger leiht unter anderem Stars wie Josh Hartnett und Matt Damon seine Stimme. * Die Geschichte sorgt für Gänsehaut: ein Mann, der kleine blinde Mädchen entführt, die sich nicht wehren können - und die sich in unbekannter Umgebung noch hilfloser fühlen. Als Hörer leidet man mit Max mit, der seine kleine Schwester vor vielen Jahren verloren hat. Verloren, weil seine Eltern betrunken ein Mittagsschläfchen gehalten haben und er selbst heimlich zum Fußball spielen ging . Er hat immernoch Schuldgefühle, aber mittlerweile ist er erwachsen und hat gelernt zu kämpfen - um sich am Entführer seiner Schwester zu rächen. Doch nun geht es nicht nur um Rache, nein, es geht um ein weiteres unschuldiges Menschenleben - und um eine zarte aufkeimende Liebe, die Stärke verspricht. Können Franz6iska Gottlob, ihre Kollegen und Max das Mädchen früh genug finden? * Ein spannendes und ergreifendes Hörbuch, toll umgesetzt und glaubhaft intoniert! Für Thriller Fans ein MUSS!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks