Andreas Winkelmann Der Gesang des Scherenschleifers

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Gesang des Scherenschleifers“ von Andreas Winkelmann

Eine junge Familie erfüllt sich einen Lebenstraum und zieht in eine wunderschöne alte Villa aufs Land. Doch schon bei der Renovierung bemerkt Kristin, die junge Mutter, dass mit dem vermeintlichen Traumhaus etwas nicht stimmt. Trotz des beträchtlichen Alters des Gebäudes scheint niemand etwas über die Geschichte des Hauses zu wissen. Als Mike, der Vater der kleinen Familie, von einem Bankräuber erschossen wird, bricht für Kristin eine Welt zusammen. Ihre Mutter Ilse zieht mit in das Haus am Waldesrand, in dem es zu spuken scheint. Kristin wird von Träumen geplagt, die vom grausamen Schicksal eines Scherenschleifers handeln. Als auch Ilse fast zu Tode kommt, brechen die Bewohner des Dorfes ihr Schweigen... Zwei zunächst unabhängig scheinende Handlungsstränge werden auf geschickte Weise verwoben und erzeugen Gruselspannung von der ersten bis zur letzten Seite.

Ich bin schon ewig auf der Suche nach diesem Buch. Wo kann man es erwerben (neu)?

— katrin_lehmann
katrin_lehmann

Hat irgendjemand eine Idee, wo man dieses Buch noch erstehen kann? Ausser sich die Finger auf dem Flohmarkt wund zu suchen?!

— suki22
suki22

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Spannend und mit vielen überraschenden Wendungen.

leserattebremen

SOG

Wenn die Justiz versagt und der Wunsch nach Vergeltung die Jahre überdauert - spannender Krimi mit plausiblen Wendungen.

jenvo82

Balearenblut

Ein Krimi, der spannend ist und bei einem das Reisefieber weckt

Annabeth_Book

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frage zu "Der Gesang des Scherenschleifers" von Andreas Winkelmann

    Der Gesang des Scherenschleifers
    Carmen

    Carmen

    Auch ich suche dieses Buch schon ewig... hat jemand einen Tipp , wo ich es noch bekommen könnte??? Danke!!!

    • 10
  • Bloody-Christmas-Scherenschleifer-Gewinnspiel

    Der Gesang des Scherenschleifers
    AndreasWinkelmann

    AndreasWinkelmann

    Bloody-Christmas-Scherenschleifer-Gewinnspiel Die Adventszeit beginnt, Weihnachten steht vor der Tür, die beste Zeit des Jahres, Geschenke zu verteilen. Für euch, meine lieben Leserinnen und Leser, habe ich ein ganz besonderes Geschenk. Beim Stöbern in meinem Knochenkeller habe ich doch tatsächlich ein verschollen geglaubtes Exemplar meines ersten Buches “Der Gesang des Scherenschleifers” entdeckt. Original verpackt. Eine echte Rarität. Und da ich weiß, das viele von euch auf der Suche nach diesem Buch sind, möchte ich es verlosen. Klar werde ich es persönlich signieren, aber um an dieses Buch zu kommen, müsst ihr ein wenig kreativ werden. Und hier kommen die Spielregeln für das Gewinnspiel: Beginnend mit dem ersten Dezember werde ich jeden Tag ein Türchen im Scherenschleifer-Adventskalender öffnen. Aber nicht Schokolade, Innereien oder Blut befindet sich dahinter, sondern Worte. Eines für jeden Tag, aber an den Advents-Sonntagen werde ich, damit die Bücher die Gewinner noch rechtzeitig zum Fest erreichen, jeweils drei Worte freigeben, sodass am 18. Dezember die letzten Worte das Kerzenlicht der Weihnachtszeit erblicken. Sammelt diese Worte und fügt sie nach Veröffentlichung der letzten zu einer Geschichte zusammen. Zwei Bedingungen gibt es für die Geschichte. Erstens: Jedes der vierundzwanzig Worte muss darin vorkommen, wie oft, spielt keine Rolle, und ihr dürft selbst andere Worte hinzufügen, die Geschichte darf aber nicht mehr als einhundert Worte haben. Zweitens: Es muss eine horrormäßige Weihnachtsgeschichte dabei herauskommen. Alle Wörter, auch die bereits veröffentlichten, findet ihr auf meiner Homepage www.andreaswinkelmann.com unter Aktuelles. Sendet die Geschichten an meine Email-Adresse an-den-autor@email.de. Ich werde sie lesen, und die nach meiner Meinung beste Geschichte gewinnt den handsignierten Scherenschleifer. Platz zwei und drei erhalten je eines meiner anderen Bücher ( freie Auswahl ) ebenfalls von mir signiert. Außerdem werden die Geschichten auf meiner Homepage veröffentlicht. Vergesst bei euren Einsendungen bitte nicht Name und Adresse und Telefonnummer. Einsendeschluss ist der 20.12.2011, 22:00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ach so, eines hätte ich fast vergessen. Den Hauptgewinn bringe ich persönlich vorbei ( innerhalb Deutschlands ), sozusagen als Weihnachtsmann. Wer sich also traut, mich mitsamt Filmteam – denn natürlich wird das gefilmt – in sein Haus zu lassen, der sollte sich anstrengen. Ich wünsche euch viel Spaß und eine wunderschöne Adventszeit. Bei Rudolf dem Rentier, was freue mich auf diese “Bloody Christmas”. psychopathische Grüße, euer Andreas

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der Gesang des Scherenschleifers" von Andreas Winkelmann

    Der Gesang des Scherenschleifers
    Federchen

    Federchen

    27. October 2009 um 10:36

    Althausen, ein kleines Dorf in der Nähe von Hamburg. Die dreiköpfige Familie Merbold, bestehend aus Tom, Kristin und der vierjährigen Lisa, kaufen und beziehen 2004 ein ca. 100 Jahre altes Haus. Kristin liebt das Haus, renoviert es liebevoll mit ihrem Mann Tom. Nur einen Raum meidet Kristin. Den Keller. Dieser Keller ist ihr unheimlich, was Tom allerdings nicht nachvollziehen kann. Als Tom von einem Bankräuber getötet wird, Kristin allein mit ihrer Tochter ist, verstärkt sich ihr Gefühl, irgendetwas stimme nicht mit diesem Haus. Hanna, eine freundliche Nachbarin, erzählt ihr die Geschichte vom Scherenschleifer. Er soll 1911, die Frau des damaligen Besitzers Heinrich Sasslinger, kaltblütig in der Diele umgebracht haben. Plötzlich fängt Kristin an, Stimmen zu hören. Robert, der Bruder des erschossenen Bankräubers, macht sich mit seinem Kumpel Sven daran, dem noch flüchtigen zweiten Bankräuber Radduk die Beute abzunehmen. Robert ist ein Dieb, der wenig Risiko eingeht und seine Opfer mit Giftpfeilen außer Gefecht setzt, sie aber nicht tötet. Er unterschätzt Radduk gewaltig und hat mit ihm einen brutalen Verfolger an den Fersen. Robert entschließt sich, das Geld aus dem Bankraub Kristin zu schenken. Dabei bringt er sie und die kleine Lisa unbeabsichtigt in Lebensgefahr. Doch nicht nur Radduk ist eine Gefahr für Kristin, tief unten im Keller lauert noch etwas viel schlimmeres…. Andreas Winkelmann hat mit dem Gesang des Scherenschleifers einen wirklich tollen Thriller geschrieben, der den Leser das Fürchten lehrt. Geschickt führt er zwei zu Beginn getrennte Handlungsstränge zusammen. Mit seinem ganz eignem Schreibstil, den ich gleich mochte, erzeugt er Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Dieser Roman zog mich sofort in seinen Bann. Es war schwer, aus der Welt der Kristin Merbold wieder aufzutauchen. Ein richtig guter deutscher Gruselroman!!!

    Mehr