Andreas Winkelmann Die Zucht

(87)

Lovelybooks Bewertung

  • 99 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(46)
(29)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Zucht“ von Andreas Winkelmann

Nur fünf Minuten … … hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Einen unaufmerksamen Moment lang. Und in diesem Moment ist er verschwunden. Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech, selbstbewusst – das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher. Und bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem einsamen, verfallenen Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden.

Geht so!

— PettiP

tolles und spannendes buch, wie jedes buch diesen autors - sehr zu empfehlen :-)

— romanasylvia

Schleppender Anfang, spannendes Ende

— Chrissie007

Superpackend, einfach sensationell!

— trollchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thriller mit mittelmäßiger Spannung!

    Die Zucht

    PettiP

    12. September 2017 um 16:10

    Erster Strang: Der kleine Oleg Schwabe wird aus dem elterlichen Garten entführt. Kommissar Henry Conroy muss sich nicht nur mit dem Fall, sondern auch mit seiner neuen Kollegin Manuela Sperling auseinander setzen. Diese ist frech, vorlaut und hat ihre eigene Meinung. Dadurch kommen aber verschiedene Ansatzpunkte zum Vorliegenden Fall auf. Zweiter Strang: Tierschützerin Rieke arbeitet in einer Tierhandlung. Eines Tages kommt ein Kunde, der nach einem Stachelhalsband für Hund fragt, sie ist entsetzt und folgt ihm heimlich bis zu einem Gehöft in der Nähe der tschechischen Grenze. Beim Betreten des Grundstücks wird sie erwischt.Dieses Buch wird von Simon Jäger gelesen. Er hat eine angenehme Stimme, die sehr gut zur Geschichte passt. Er kann die Höhen und Tiefen im Geschehen spannend wiedergeben. Nur die Stimmlage von Manuela Sperling erschien mir oft zu aggressiv. In die Story des Thrillers, kam ich zunächst etwas schwer rein. Durch mehrere doch sehr unterschiedliche Stränge in der Handlung, wurde mir nicht klar, wo dass hinführen sollte. Ca. bei der Hälfte des Hörbuches wurde der Zusammenhang dann eindeutiger. Das Ende konnte ich dann wieder nur teilweise nachvollziehen, zumal eine Frage offen blieb.Die Charaktere haben mir wiederum sehr gut gefallen. Conroy, der Mürrische mit dem weichen Herz, Sperling, die Taffe die zu Conroy vordringen kann, in dem sie keine Ruhe gibt und auch die restlichen Figuren sind sehr gut herüber gebracht worden.Fazit: Ein guter, etwas verwirrender Thriller, der aber nicht immer die Spannung halten kann. 

    Mehr
  • Gewinne einen Buch-Gutschein von arvelle.de

    Marina_Nordbreze

    Mach dein Bücherregal UND deinen Geldbeutel glücklich! Wächst deine Wunschliste für neue Bücher auch immer weiter? Und dein schlechtes Gewissen gleich mit, wenn du an deinen Geldbeutel denkst? Unser Tipp für dich: Bei  Arvelle   gibt es über 10.000 reduzierte Bücherschnäppchen, mit denen du bis zu 90 % sparen kannst.  Damit du ausgiebig stöbern und reichlich Bücher in deinen Einkaufskorb packen kannst, verlosen wir gemeinsam mit  Arvelle insgesamt  25 Gutscheine  im Wert von  10 Euro ! Was du dafür tun musst? Verrate uns, welches Buch du dir am liebsten bei  Arvelle   kaufen würdest, indem du den Link dazu hier postest.  Deine Gewinnchance kannst du noch erhöhen, wenn du den Link zu deinem Wunschbuch bei Twitter oder Facebook mit folgendem Satz postest: Mit #Arvelle neuen Stoff fürs Bücherregal gewinnen. Mein Buchschnäppchen: [hier Link zu deinem Wunschbuch einfügen] Bitte füge den Link zu deinem Beitrag bei Twitter oder Facebook in deinen Bewerbungsbeitrag mit ein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Bücher ihr bei  Arvelle entdeckt!  Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16.11.2016 – am 17.11.2016 werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Blogger aufgepasst! Du bist Blogger? Dann haben wir noch ein ganz besonderes Angebot für dich! Bewirb dich als Arvelle-Tester, denn unter allen Bloggern verlosen wir noch einmal Buchgutscheine im Wert von 20 Euro! Für mehr Infos schreibe mir einfach eine Nachricht mit der Adresse deines Blogs!  Das Gewinnspiel ist beendet! Danke für eure Teilnahme! Blogbeiträge zu Arvelle: https://dierabenmutti.de/2016/12/23/arvelle-de-ist-ein-buechershop-den-ich-mir-genauer-ansehen-durfte/ https://kitsunebooks.de/2016/11/27/arvelle-testbestellung/ http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2016/12/testbericht-arvelle-eine.html http://emis-buecher-universum.blogspot.co.at/2016/12/shop-test-arvellede.html http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/2016/12/bloggeraktion-lb-arvelle-im-test-mein.html http://www.angeltearz-liest.de/2016/11/getestet-shoppen-bei-arvelle.html http://missbooklicious.blogspot.de/2016/12/empfehlung-arvelle-gute-bucher-zu_6.html http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/2017/01/arvelle-mein-erster-einkauf-und-meine.html https://youtu.be/djh0tuMR5o8 http://lasszeilensprechen.blogspot.com/2016/11/mein-arvelle-testbericht-lob-und-kritik.html http://bibilotta.de/buecherkauf-bei-arvelle-so-macht-schenken-spass/ http://buchzeit.blogspot.de/2016/11/shoptest-arvelle.html#more http://buecherfuechschen.blogspot.de/2016/11/arvelle-paket-ist-da-ich-bin-wirklich.html http://itsbooklove.blogspot.com/2017/01/meine-arvelle-neuzugange.html https://www.youtube.com/watch?v=rBiEPfMBE_Q http://buechersindfreunde.blogspot.de/2016/12/ich-habe-getestet-arvelle.html http://calliewonderwood.blogspot.de/2016/11/arvelle-testbericht.html http://sometimeswonderland.blogspot.de/2017/01/getestet-arvelle-getestet-mit-20-euro.html https://stellabloggtfuereuch.wordpress.com/2016/11/28/stella-testet-arvelle-de-onlineshop-fuer-buecher-schnaeppchen/ http://love-books-life-books.blogspot.de/2016/11/vorstellung-arvelle.html http://kejas-blogbuch.de/testbericht-arvelle-de/ http://donatasbuecher.blogspot.de/2016/11/lesen-arvelle-tester.html http://charliesbuecher.blogspot.de/2016/11/arvelle-von-buchern-die-durch-ihre.html https://eulenmatz-liest.com/2016/12/02/arvelle-bestellung-2/" https://room-of-faancy.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle_2.html http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2016/11/shopvorstellung-arvelle.html http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/12/aktion-testkauf-bei-arvelle.html http://glitzerfees.blogspot.de/2016/11/neuzugange-neues-lesefutter-im.html http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/11/arvelle-test-ich-durfte-den-onlineshop.html http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/12/arvelle-was.html http://janine2610.blogspot.co.at/2016/12/meine-erste-bestellung-bei-arvelle-ein-erfahrungsbericht.html https://zeilenliebe.wordpress.com/2017/01/09/arvelle-zeilenprobiert/ http://johannisbeerchens-buecher.blogspot.de/2016/11/neuzugange-november-2-arvelle-bestellung.html http://josettatestetprodukte.blogspot.de/2016/12/shoptest-arvelle-bucherschnappchen.html https://michaelaweber58.wordpress.com/2016/11/28/buecherversand-arvelle/ https://buchversum.wordpress.com/2016/12/09/proukttestung-arvelle/ http://krimines-buecherblog.blogspot.de/2016/12/bucherschnappchen-auf-arvelle.html http://tausendbuecher.blogspot.com/2017/01/plauerecke-mein-liebster-online.html http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2016/11/testaktion-arvelle.html http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2016/12/meine-erfahrungen-mit-arvelle.html http://lavendelknowsbest.blogspot.de/2016/12/buchshoppen-auf-arvellede.html http://deineweltmeinewelt.blogspot.de/2016/12/mein-allererste-arvelle-bestellung-und.html https://sue-buechertraum.blogspot.de/p/arvelle.html https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/11/30/arvelle-und-ich-eine-shopvorstellung/ http://lesen-ist-leben.blogspot.lu/2016/12/vorstellung-und-erfahrung-mit-dem.html https://www.youtube.com/watch?v=6bKbwZ_GkL0 http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/und-schon-wieder-arvelle.html http://blogvonmiri.blogspot.de/2016/11/meine-bestellung-auf-arvellede.html http://goldblatt-blog.de/weihnachtsshopping-fuer-buecherfans/ http://prowling-books.blogspot.de/2016/12/bucherplausch-mangelexemplare-bei.html http://runars-welt.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle.html http://romanticbookfan.blogspot.de/2016/12/bericht-neuzugange-arvelle-unpacking.html http://plentylife.blogspot.de/2016/11/arvelle-meine-bucherbestellung.html http://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2016/12/die-arvelle-erfahrung-oder-ich-als.html http://erdbeersekt-testet.blogspot.de/2016/12/shopvorstellung-arvelle.html https://www.youtube.com/watch?v=O1EXBs2BuU0 http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/01/bericht-mangelexemplare-gerne-bei.html http://ta-und-ta.blogspot.de/2016/12/arvelle-onlineshop-auf-dem-prufstand.html http://theujulala.tumblr.com/post/153639792159/testshopping-bei-arvelle http://2nerds1book.blogspot.de/2016/11/arvelle-tester.html https://diebuchstabenstadt.wordpress.com/2016/12/06/arvelle-testbericht/ http://zsadista.blogspot.de/p/aktionen-und-besonderes.html

    Mehr
    • 586
  • Tolles buch

    Die Zucht

    romanasylvia

    20. October 2016 um 01:54

    tolles und spannendes buch, wie jedes buch diesen autors - sehr zu empfehlen :-)

  • Tolles Thema=tolles Buch

    Die Zucht

    trollchen

    28. July 2016 um 08:15

    Die ZuchtHerausgeber ist Rowohlt Taschenbuch Verlag (18. Dezember 2015) und hat 528 spannende Seiten. Kurzinhalt: Nur fünf Minuten … … hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Einen unaufmerksamen Moment lang. Und in diesem Moment ist er verschwunden.Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech, selbstbewusst – das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher. Und bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem einsamen, verfallenen Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden ...Meine Meinung: Ich habe schon alle Bücher von Andreas Winkelmann gelesen und werde immer ein Fan bleiben. Die Story spielt im deutsch-tschechischen Grenzgebiet und der kleine Oleg ist verschwunden. Das große Leid von Eltern, aber nicht von langer Dauer. Aber durch die Ermittlungen der netten, sympathischen Manuela Sperling finden sie nicht nur den jungen, sondern auch eine illegale Hundezucht und die Hunde haben es in sich. Samojeden sind eigentlich ganz tolle Hunde, aber was der Züchter daraus gemacht hat, schlimm! Aber das hat dem Buch keinen Abbruch getan, er war von den ersten Seiten an total fesselnd und dies hielt auch bis zur letzten Seite. Kurze Kapitel und die verschieden Handlungsstränge laden zum länger Lesen ein. Mein Fazit: Das Lächeln der Samojeden! Die Hunde, das Thema und das Buch haben mir perfekt gefallen, ich würd gern mehr von dem Autor lesen! 5 packende Sterne.

    Mehr
  • Ein spannungsgeladener Thriller

    Die Zucht

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    30. May 2016 um 13:23

    Manchmal sind 5 Minuten einfach zu viel, in denen man sein Kind aus den Augen lässt. In diesen 5 Minuten verschwand der 6-jährige Oleg Schwabe spurlos.Der mürrische Hauptkommissar Henry Conroy bekommt diesen Fall auf den Tisch. Als dann auch noch die Tierschützerin Rieke Schneider spurlos verschwindet, hat er sich nicht nur mit den beiden Fällen zu befassen, sondern hat zudem auch noch die nervige Manuela Sperling an der Backe, die ihm als Kollegin zugeteilt wurde.Sie gehört zu den Menschen, die sagen, was sie denken und das laut und offen. Ihre Art geht Conroy auf die Nerven, aber er muss zugeben, dass ihre Ansätze und Ideen oft ins Schwarze treffen.Manuela Sperling sieht zwischen dem Verschwinden des Jungen und der Tierschützerin nämlich einen Zusammenhang, auch wenn das anfangs mehr als abwegig ist. Und dann sind da noch die Hunde, die immer wieder auftauchen...Das ist jetzt der 2. Thriller, den ich von Andreas Winkelmann gelesen habe. "Killgame" hatte mir schon gut gefallen, aber das wird durch diesen Thriller definitiv getoppt.Der Autor arbeitet mit mehreren Handlungssträngen, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Zum einen geht es um den Fall der Entführung von Oleg, dann dem Verschwinden der Tierschützerin Rieke, die von ihren Freunden Lea und Ralf gesucht wird und dem Kennenlernen des Täters.Hunde spielen in diesem Thriller ebenfalls eine entscheidende Rolle. Es handelt sich um die russische Hunderasse Samojeden, die hier recht blutrünstig dargestellt werden. Eigentlich sehen diese Hunde fluffig und lieb aus, was ich mir erst einmal ergoogeln musste.Das Ermittlerteam Conroy - Sperling passt auf den ersten Blick nicht zusammen, er mürrisch und sein eigenes Päckchen tragend, sie vorlaut, frech und sie lässt sich von ihren männlichen Kollegen nicht unterbuttern. Aber sie ergänzen sich und bilden letztendlich eine Einheit, auf die man zählen kann. Beide wissen, wie der andere tickt und was man von ihm / ihr zu halten hat.Sie gehen effizient zu Werke, das auch noch unter Zeitdruck, denn die Hoffnung, Oleg lebend wiederzufinden, sinkt von Stunde zu Stunde.Die Ermittlungen laufen auf volle Power, bis sie für Conroy privat werden.Dem Autor gelingt es mühelos, den Leser in Schach zu halten. Die Fährte legte er mit dem Verschwinden des Jungen und von da an hat er den Leser in seinen Bann gezogen. Mich zumindest hatte er an der Nadel, ich kam nicht mehr los. Ich wollte wissen, was es mit den Hunden auf sich hatte und wie die einzelnen Stränge eine Einheit werden sollten. Damit hat er sich wirklich Zeit gelassen, Zeit der Spannung und Hoffnung für alle Beteiligten und auch für mich. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und das, obwohl es auch ein paar wirklich unappetitliche Szenen zu lesen gab. Wenn ich ein Buch lese, lasse ich den Inhalt wie einen Film an mir vorbeiziehen und bei den gewissen Stellen fiel es mir echt nicht leicht, sie mal eben so locker wegzustecken.Es war ein mitreißender Thriller, der den Leser nicht ruhen lässt, bis das Buch die letzte Seite erreicht hat. Der Spannungsbogen fand seinen Ursprung in der Entführung des Jungen und stieg stetig an, bis zur aufklärenden Auflösung.Andreas Winkelmann - für mich ein Name, den ich mir merken werde.Ein Thriller, den ich sehr gern weiterempfehle. 

    Mehr
  • Manuela Sperling ermittelt wieder

    Die Zucht

    Isar-12

    In "Die Zucht" lässt Andreas Winkelmann seine Protagonistin Manuela Sperling ihren zweiten Fall ermitteln. Und die läuft mit ihrem neuen Kollegen zu Höchstform auf. In zwei Erzählsträngen führt Winkelmann den Leser durch das Buch, das man fast nicht zur Seite legen kann. Mit diesem Buch ist dem Autor wieder ein Thriller gelungen, der Spannung auf höchstem Niveau bietet und einen direkt zwingt einfach Kapitel für Kapitel weiterzulesen. Das Buch habe ich innerhalb von drei Tagen gelesen, für mich seit längerem wieder mal ein Thriller-Highlight. Sicherlich ist dieses Buch nicht für zarte Gemüter aufgrund einiger blutiger Szenen, aber aufgrund der Thematik für mich absolut passend. "Die Zucht" zähle ich zu Winkelmann's bisher besten Büchern und ich bin gespannt ob sein neues Ermittlerduo Sperling und Conroy gemeinsame weitere Fälle lösen dürfen.

    Mehr
    • 4
  • ein packender Thriller

    Die Zucht

    felicitas26

    Es ist ein packender Thriller der aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist was aber auf keinen Fall verwirrend ist ! Ich kannte auch die Vorgeschichte nicht und konnte des Buch ohne Probleme lesen Wirklich gut geschrieben mit einigen, nennen wir es " Horrorelementen" zwischendurch.   Ein wirklich guter Thriller den ich empfehlen würde, er bekommt deshalb nur 4 Sterne von mir weil am Ende einige Fragen offen bleiben und ein großes Lob an den Autor, nicht jeder hätte es hinbekommen dass das Buch wirklich gut ist mit sovielen Zufällen !!

    Mehr
    • 2
  • Ein spannender Thriller made in Germany

    Die Zucht

    marion_gallus

    14. September 2015 um 21:01

    Der kleine Oleg wird vom abgelegenen Hof seiner Eltern entführt. Er spielte – wie jeden Tag – im Sandkasten des Gartens, der direkt an ein großes Maisfeld grenzt, und verschwand spurlos. Die Mutter war nur einige Minuten in der Küche, um Kartoffeln zu schälen. Henry Conroy übernimmt den Fall und hat es nicht leicht, denn nichts scheint zusammenzupassen. Was hat ein entführter Junge, der friedlich mit seinen Eltern auf einem Hof lebt und bei denen es nichts zu holen gibt, mit einem ermordeten Hund an der Grundstücksgrenze zu tun? Manuela Sperling, Conroys neue Kollegin, geht ihm mit ihrer vorlauten Klappe gehörig auf die Nerven. Immer dreist und geradeheraus, damit kommt er überhaupt nicht klar. Hat er sich doch die letzten Jahre so sorgfältig eine Mauer errichtet, über die er niemanden blicken lassen will. Manuela Sperling hat allerdings auch einen verdammt guten Riecher, denn sie findet eine Spur, die zu illegal gezüchteten und billig verkauften Rassehunden führt. Sperling ist bissig, stur und hartnäckig und so kommt sie dahinter, dass der Fall um die illegalen Züchtungen und den entführten Oleg irgendwie zusammenhängen …. *** Die Zucht ist ein Buch, dass mir der Wunderlich (Rowohlt) Verlag ungefragt einfach mal so zugeschickt hat, mit freundlicher Leseempfehlung des Autors Andreas Winkelmann. Ich hatte dann gelesen, dass Winkelmann bereits eine Reihe von Thrillern um seinen Ermittler Henry Conroy geschrieben hatte. Da dachte ich mir dann natürlich, es sei nicht so sinnig, dann einfach mittendrin einen Teil zu lesen. Aber ich griff dann trotzdem zu und bin begeistert. Der Hauptprotagonist wird gut beschrieben und erklärt, im Laufe der Handlung habe ich Einiges aus der Vergangenheit mitbekommen und weiß nun auch, wo dessen Macken herrühren. Ab und an wird durch die Figur der Manuela Sperling auf einen kürzlich abgeschlossenen „Wassermann-Fall“ hingewiesen, womit ich nun nichts anfangen konnte. Dass hatte jedoch auf das Verständnis dieser Handlung überhaupt keine Auswirkung. Winkelmann schreibt spannend und gut, er wirft immer wieder neue Leinen aus, die er aber zuletzt gut und sinnvoll miteinander verknüpft. Ich hatte angenehme Lesestunden mit Conroy und Sperling und habe mitgefiebert und gerätselt. Das erwartet der Leser von einem guten Thriller. Winkelmann scheut nicht vor krassen und blutigen Szenen, etwas zart besaitete Leser sollten somit ein bisschen vorgewarnt werden. Mein Fazit: Das Lächeln der Samojeden, nein, die Zucht ;-) hat mir sehr gut gefallen, ich war absolut positiv überrascht und danke dem Verlag für die Vorstellung eines – für mich – neuen Autors. Ich werde sicherlich weiteres von ihm lesen. © Buchwelten 2015

    Mehr
  • Die Hauptkommissare wechseln - die Sperling bleibt ;)

    Die Zucht

    FantasyWarrior

    26. August 2015 um 10:28

    Die Zucht war mein drittes Winkelmann Buch. Deathbook fand ich etwas besser, aber über Geschmack lässt sich ja nicht streiten. Mir war das Gebilde Tochter - Freundeskreis - Bruder der Sperling zu konstruiert. Sonst war der Spannungsbogen wie immer sehr schön und die Hintergrundgeschichte (illegaler Welpenhandel) gut gewählt - ich denke aber das der Hintergund noch mehr hergegeben hätte. 

  • Wahnsinnig spannend

    Die Zucht

    Antonella

    05. August 2015 um 22:36

    Auf einem abgelegenen Hof spielt der sechsjährige Oleg in der Sandkiste, als seine Mutter nur kurz ins Haus geht. Als sie zurückkommt, ist Oleg verschwunden. Sein Vater entdeckt bei der Suche nach seinem Sohn im Maisfeld eine Blutspur. Der nicht sehr umgängliche Hauptkommissar Henry Conroy übernimmt die Ermittlungen, bekommt gegen seinen Willen aber Manuela Sperling, eine neue Kollegin, an die Seite gestellt. Die lässt sich jedoch von seiner ablehnenden Art nicht abschrecken und knackt dann auch seine harte Schale. Aber sie entdeckt auch, dass es ganz ähnliche Fälle über viele Jahre in verschiedenen Orten gegeben hat, die aber nie aufgeklärt und vor allem nicht miteinander in Verbindung gebracht wurden. Rieke ist eine Tierschützerin, die sich besonders für Hunde einsetzt und auch schon mal nachts auf die Grundstücke von Züchtern eindringt, dort fotografiert und wohl auch schon Hunde befreit hat. Nach ihrer letzten Aktion, von der sie nicht einmal ihre beste Freundin Lea in Kenntnis gesetzt hat, ist sie spurlos verschwunden. Lea und deren Freund orten ihr Handy und machen sich auf die Suche in das trostlose Grenzgebiet zwischen Deutschland und Tschechien. Die verschiedenen Handlungsstränge sind clever miteinander verknüpft, die Wechsel steigern die Spannung wirklich grandios. Auch wenn die schon erwähnte Annäherung der beiden Kommissare nicht neu ist und durchaus auch nerven könnte, ist es hier nicht der Fall. Im Gegenteil, der Autor beschreibt das Geplänkel zwischen Conroy und Sperling so geschickt, dass die Charaktere der Beiden dadurch viel besser vorstellbar sind. Das gilt auch für die Landschaft und die Orte, an denen dieser Roman spielt. Es ist fast unmöglich, dabei nicht sehr präzise Bilder vor dem inneren Auge zu entwickeln. Das gilt aber leider auch für die teilweise unglaublich brutalen Szenen, an denen ich doch kurz das Buch zur Seite legen musste. Trotz dieser Härte wirken diese Szenen aber nicht brutal um der Brutalität willen, sondern gehören realistischer Weise wohl auch so dorthin. Einziges Manko ist für mich die doch arg unwahrscheinliche Verknüpfung der einzelnen Personen miteinander, die im Laufe des Romans deutlich wird. Trotz dieser geringen Einschränkung ein wirklich gut geschriebener, sehr spannender Thriller, den ich unbedingt empfehlen kann! Die anderen Bücher von Andreas Winkelmann werde ich auf jeden Fall auch lesen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. August 2015 um 18:03
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Spannender Thriller - nichts für sensible Gemüter

    Die Zucht

    Thommy28

    Einen kurzen Einblick in das Geschehen gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung: Wieder einmal gelingt es dem Autor einen Thriller abzuliefern, dessen Plot eben nicht in jedem dritten Buch in gleicher oder ähnlicher Form vorzufinden ist. Wie aber bereits in der Überschrift angedeutet ist das Buch nichts für sehr sensible Personen; stellenweise geht es schon recht heftig zur Sache. Trotzdem verlässt der Autor aus meiner Sicht nicht dem Rahmen des Genres "Thriller" sondern bewegt sich noch deutlich vor der Grenze zum Horror.  Die Schreibweise hat mir wieder sehr gefallen, nichts anderes bin ich auch von diesem Autor gewöhnt. Ein paar Andeutungen zu einem vergangenen Fall stören den Lesefluss kaum - auch dann nicht, wenn dem Leser der Vorgängerband unbekannt ist. Die Geschichte wird auf diversen Perspektiven erzählt und dazu noch auf zwei Zeitebenen. Das erhöht die Spannung und das Lesevergnügen erheblich. Überhaupt kann der Spannungsbogen fast durchgängig hochgehalten werden. Dabei gelingt es dem Autor immer wieder den Leser zu überraschen - bis hin zum gelungenen Finale. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich denn aber doch: Leider werden nicht alle offenen Fragen am Ende abschließend beantwortet; es bleiben "lose Enden" zurück.  Trotzdem für mich ein sehr guter Thriller, der Vorfreude zu weiteren Romanen des Autors macht.

    Mehr
    • 2
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • eBook Kommentar zu Die Zucht von Andreas Winkelmann

    Die Zucht

    Tommy Kniesello

    via eBook 'Die Zucht'

    Die Zucht. Wie gewohnt, ein Top Thriller von Andreas Winkelmann. Die Zucht, bannt den Leser von der ersten Minute an, man möchte die Geschichte zu Ende lesen..muss jedoch pausieren, da es die Zeit verlangt. Fernsehen wird niemand, der dieses Buch anfängt zu lesen.

    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks