Andreas Winter

 4.2 Sterne bei 12 Bewertungen

Neue Bücher

Artgerechte Partnerhaltung. Das Geheimnis glücklicher und beständiger Liebe

Erscheint am 11.03.2019 als Taschenbuch bei Mankau Verlag.

Zielen - loslassen - erreichen!

Neu erschienen am 28.01.2019 als Taschenbuch bei Mankau Verlag.

Artgerechte Partnerhaltung. Das Geheimnis glücklicher und beständiger Liebe

Erscheint am 11.03.2019 als Hörbuch bei Mankau Verlag.

Zielen - loslassen - erreichen!

Neu erschienen am 28.01.2019 als Hörbuch bei Mankau Verlag.

Alle Bücher von Andreas Winter

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Andreas Winter

Neu

Rezension zu "Artgerechte Partnerhaltung. Lieben ohne Stress" von Andreas Winter

Vielseitig und hilfreich!
angi_stumpfvor 10 Monaten

Wenn man so sieht, über welche Themen Andreas Winter bereits Ratgeber verfasst hat, könnte man fast denken, er wäre so eine Art Universalgelehrter! :D Egal, ob es ums Abnehmen, um Suchtprobleme, um Krankheiten, Kindererziehung, Anti-Aging, Vergangenheitsbewältigung, Motivation oder Angststörungen geht: er bietet seinen Lesern umfassende Hilfe an.

Auch im Buch „Artgerechte Partnerhaltung“ schneidet er viele dieser Bereiche an, denn im Endeffekt hängt ja wirklich immer alles irgendwie zusammen.
Für mich war diese Lektüre sehr hilfreich, denn es hat unter anderem vieles noch einmal bestätigt und wiederholt, was ich in letzter Zeit anderweitig gelesen hatte. Dass Selbstliebe essentiell ist, dass wir unsere (unbewussten) negativen Prägungen aus der Kindheit umkehren müssen, wie wir unsere Partner auswählen oder welche Rolle Sex in unserem Leben spielen kann … dies ist nur ein ganz kleiner Teil dessen, was der Autor hier gut verständlich erklärt. Seine Art, manche Dinge nur kurz anzuschneiden oder Themen scheinbar sprunghaft zu wechseln, erklärte sich mir in der beigefügten CD, auf der er die Eigenschaften der verschiedenen Sternzeichen erläutert. Er ist Wassermann und das passte einfach perfekt: ich fühlte gleich einen guten Draht zu ihm und seiner Ausdrucksweise und seine Stimme war für mich erst etwas gewöhnungsbedürftig, was mir mit allen männlichen Vertretern dieses Tierkreiszeichens komischerweise passiert.

Dass manche Leser die vielen Hinweise auf seine übrigen Bücher und Kurse irgendwie als „Werbung“ empfinden, kann ich teilweise schon nachvollziehen, aber wenn man so viel geschafft hat, dann kann man auch mit Recht mal etwas stolz auf sich sein. Ich bin mir sicher, dass Andreas Winter schon sehr vielen Menschen geholfen hat, ihr Leben zum Guten zu verändern. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
2
Teilen

Ein Kind bis zu 3 Jahren erlebt Ereignisse mit dem Gefühl der ewigen Gegenwart. Passiert in dieser Zeit etwas Dramatisches, was für das Kind subjektiv als Existenz bedrohend wahrgenommen wird, so merkt sich das Kind so etwas für ein Leben lang, weil die Wahrnehmungsöffnung für Stress viel größer ist als für entspannende Momente voller Zufriedenheit. Passiert so etwas öfter, zum Beispiel in Form von Vernachlässigung, Verlassenwerden oder gar Gewalt, dann bildet das Kind Schutzmechanismen in Form von Abwehrstrategien, um den körperlichen und/oder seelischen Schmerz nicht mehr spüren zu müssen: Das Symptom ist geboren.

 Da meistens die Eltern die Quelle des Stresses für das Kind darstellen, entwickelt das Kind in späteren Jahren eine generalisierte Negativübertragung auf alles, was irgendwie autoritär erscheint. Vorgesetzte, Lehrer, Beamte, Polizisten etc, kurz jede Autoritätsperson entwickelt sich per Übertragung zur Stressquelle, weil die frühere Bevormundung der Eltern auf die Autoritätspersonen projiziert werden. Auf diesem Mechanismus der Konditionierung und der daraus entwickelten Glaubenssätze und Vermeidungsstrategien fußt der therapeutische Ansatz von Diplom-Pädagoge Andreas Winter. Er behauptet, dass die meisten (eigentlich alle) chronischen Krankheiten wie Asthma, Nägelkauen, Allergien, Depressionen, Krebs, Neurodermitis, Psychosen, Borderline, Migräne, ASHS und Klaustrophobie gar keine Krankheiten sind, sondern nur Symptome, die irgendwann erlernt worden sind aufgrund von Konditionierungen und durch Erinnern und Erkennen wieder verschwinden.

Andreas Winter hat dazu eine Mischmethode aus Hypnosetherapie, NLP und kognitiver Verhaltenstherapie entwickelt, mit Hilfe eines Selbstcoachings von zehn Fragen kann man die auslösende Situation des Symptoms ausfindig machen und das Symptom zum Verschwinden bringen. Was ich an dem Ansatz von Andreas Winter gut finde:

-         Symptome können (im Gegensatz zu Krankheiten)  nicht mit Medikamenten bekämpft werden

-         Symptome können innerhalb von 1 bis 2 Sitzungen (Kurzzeittherapie) verschwinden

-         die Aufdeckung des Zusammenhangs von körperlichem Symptom und seelischer/psychischer Ursache

 

Was ich an dem Ansatz von Andreas Winter nicht so gut finde: Den Absolutheitsanspruch, das praktisch alle chronischen Symptome mit seiner Methode geheilt werden können, sofern der Verursacher des Stresses gefunden wird.

Sehr hilfreich halte ich Andreas Winters Unterscheidung von Krankheit und Symptom: „Eine echte Krankheit führt in ihrem Verlauf entweder zur Genesung oder zum totalen Organversagen, psychisch motivierte Leiden hingegen können dauerhaft über Jahre bestehen, ohne einem kontinuierlichen Verlauf zu folgen, denn sie sind vom Empfinden des Menschen abhängig und nicht von seiner organischen Beschaffenheit.“ Im Buch erhält man einen Link zu einem gut gemachten Video, wo der 10-Schritte-Selbstcoaching-Prozess von Andreas Winter einfühlsam und gefühlsvertiefend begleitet wird.

Ohne Therapeuten oder Gruppenarbeit wird man bei den meisten chronischen Symptomen (wie etwa chronischem Übergewicht) nicht auskommen (wie ich aus eigener leidvoller Erfahrung weiß), dafür sind die meisten Schutzmechanismen zu unbewusst und eingeschliffen, doch gebührt Andreas Winter für seinen selbstbestimmten, medikamentenunabhängigen Ansatz großer Respekt.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Abnehmen ist leichter als Zunehmen. Das Live-Event" von Andreas Winter

Die verborgenen Gründe des Zunehmens
olli2308vor 5 Jahren

Die Doppel-DVD „Abnehmen ist leichter als zunehmen“ ist ein Live-Mitschnitt eines Gruppencoachings vom 15. März 2012 im Züricher Kongresshaus, wo der Diplom-Pädagoge und Psychocoach Andreas Winter vor 250 Menschen seine Methode der Stressreduktion demonstriert hat, mit deren Hilfe es Menschen gelingen soll, dauerhaft an Gewicht abzunehmen ohne Diät und Bewegungsprogramme.

Kann man allein durch das Zuschauen bei einem Gruppencoaching schon abnehmen? So verrückt es klingt, meine Antwort lautet: ja. Folgt man den Thesen von Andreas Winter, dann genügt ein Klick im Kopf, nämlich die Antwort auf die Frage: „Warum esse ich?“ Und für diesen „Klick“ im Kopf nimmt der erfolgreiche Buchautor und Leiter eines Coaching Instituts in Iserlohn sich auf zwei DVD’s über 209 Minuten Zeit und lädt sein Publikum dazu ein, mittels der Bewusstmachung unterbewusster Stressfaktoren den Prozess des Abnehmens einzuleiten. Seine These lautet, dass Übergewicht gar nichts mit Essen zu tun habe, sondern vielmehr mit falschen Glaubenssätzen, frühkindlichen Konditionierungen und falscher Erziehung, und all das lässt sich durch Erkenntnis auflösen.

Im ersten Teil des Coachings beschäftigt sich Andreas Winter kenntnisreich und mit anschaulichen Beispielen mit den theoretischen Grundlagen der Psychologie und der Psychosomatik. Er erläutert, weshalb ein Mensch überhaupt zunimmt und warum dies weder mit Kalorien noch mit Bewegungsmangel zu tun hat. Seine provokante und bei vielen Menschen schon erfolgreich angewandte These lautet: Entkopple das Essen von dem Gefühl, dass es für dich hat – beispielsweise dich besser nach dem Essen zu fühlen – und betrachte das Essen als das, wozu es ursprünglich mal gedacht war: als Nahrungsaufnahme, um deinen Körper mit Nährstoffen zu versorgen. Dann wird auch kein Stresshormon Cortisol gebildet, dass für die Fettbildung zuständig ist und dich zunehmen lässt. Da wir jedoch fast alle durch vorgeburtliche Einflüsse, Glaubenssätze, Denkmuster und unreife Schlussfolgerungen falsch konditioniert sind, ist eine Auflösung der Glaubenssätze in Form einer geführten Traumreise notwendig, die am Ende der 2. DVD durchgeführt wird.

Ganz nebenbei verspricht Andreas Winter auch, dass nicht nur Übergewicht, sondern auch Rauchen, ADHS oder Partnerschaftskonflikte aufgelöst werden können. Es sei noch mal betont, dass diese zwei DVD’s kein Spielfilm und kein Vortrag sind, sondern ein Coaching. Um eine Wirkung zu erzielen, sollte man sich genug Zeit nehmen und nach der ersten DVD eine Pause von 45 Minuten einlegen. Im zweiten Teil werden dann blockierende Glaubenssätze untersucht und mit einfachen Mitteln aufgelöst. Schritt für Schritt werden die Teilnehmer zu den Stressfaktoren geleitet, die das Übergewicht verursacht haben, um deren Auslöser im Alltag zu erkennen. Bei mir war das Essen hauptsächlich Ersatzbefriedigung für emotionale Nähe. In der 20-minütigen geführten Traumreise, auf der die stressauslösenden Muster emotional umgedeutet werden, konnte ich mich gut entspannen. Jetzt hat sich mein Stoffwechsel hoffentlich auf das Abnehmen eingestellt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

Worüber schreibt Andreas Winter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks