Andreas Wirthensohn

 3 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Okzidentalismus, Wieder alles weich und weiß und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Andreas Wirthensohn

Andreas Wirthensohn, geboren 1967, lebt als Übersetzer, Lektor, Literaturkritiker und Hörfunkautor in München. Er hat u.a. Werke von Michael Hardt/Antonio Negri, Eva Illouz, Neil MacGregor, Timothy Snyder und Yuval Harari ins Deutsche übertragen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Andreas Wirthensohn

Cover des Buches Okzidentalismus (ISBN: 9783446206144)

Okzidentalismus

 (3)
Erschienen am 31.01.2005
Cover des Buches Gedichte für Frauen (ISBN: 9783423142151)

Gedichte für Frauen

 (0)
Erschienen am 01.05.2013
Cover des Buches Wieder alles weich und weiß (ISBN: 9783423281942)

Wieder alles weich und weiß

 (0)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Gedichte für Männer (ISBN: 9783423142168)

Gedichte für Männer

 (0)
Erschienen am 01.05.2013
Cover des Buches Keine Zeit zum Älterwerden (ISBN: 9783868730357)

Keine Zeit zum Älterwerden

 (0)
Erschienen am 20.02.2009

Neue Rezensionen zu Andreas Wirthensohn

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks