Andreas Zwengel

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(0)
Andreas Zwengel

Lebenslauf von Andreas Zwengel

Andreas Zwengel wurde 1969 in der Nähe von Luxemburg geboren. Bei der Geburt wurde er zweimal vertauscht und wuchs deshalb bei seinen leiblichen Eltern auf. Schon früh wurde er als Pseudologia-Phantastica–Patient diagnostiziert und mit Schundliteratur und B-Filmen therapiert. Der Heilungsprozess dauert noch an und wird voraussichtlich im Jahr 2069 abgeschlossen sein. Nach einer ausgedehnten Schulzeit verfasste er einen Motivationstrainer für Schüler mit dem Titel »Mit dem, was du alles nicht weißt, könnten noch zwei andere sitzenbleiben«, der sich überraschend schlecht verkaufte. Sein erstes Einkommen bezog er als Medikamententester in der Pharmaindustrie und arbeitete einen Sommer lang auf einer Blutegelfarm in der Nähe von Fulda als Tierfutter. Nach einer abgebrochenen Lehre als Jedi-Padawan verdingte er sich als Skript-Doktor in der Hardcore-Branche, als Sänger auf Mafia-Hochzeiten und als Ghostwriter für absurde Lebensläufe. Er gewann zweimal in Folge den Thomas-Pynchon-Ähnlichkeitswettbewerb, bekam mehrere Auszeichnungen für seine Hanf-Häkelarbeiten, und sein Gastauftritt bei der US-Serie The Simpsons hätte es beinahe in die Deleted Scenes der 17. Staffel geschafft. Zwengel lebt heute abwechselnd bei einer Alternative-Country-Sekte auf Korfu und mit seinen Alter Egos in einer WG in der Nähe von Darmstadt. Neben dem Schreiben widmet er seine Zeit vorwiegend dem Archivieren von Ablehnungsschreiben, dem Jojo-Effekt von Diäten, dem Auswendiglernen von Filmabspannen und der Zusammenstellung der ultimativen mp3-Mix-CD.

Bekannteste Bücher

Sieben Städte aus Gold

Bei diesen Partnern bestellen:

Böser Clown

Bei diesen Partnern bestellen:

Wespennest

Bei diesen Partnern bestellen:

Schattenchronik 05 - HELL-GO-LAND

Bei diesen Partnern bestellen:

Böser Clown

Bei diesen Partnern bestellen:

Ren Dhark Unitall 30

Bei diesen Partnern bestellen:

Ren Dhark Unitall 29

Bei diesen Partnern bestellen:

Wespennest

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Andreas Zwengel
  • BioPunk'd

    Phantastische Storys 06: Bio Punke'd: Erzählungen
    Elmar Huber

    Elmar Huber

    23. June 2017 um 15:21 Rezension zu "Phantastische Storys 06: Bio Punke'd: Erzählungen" von Andreas Zwengel

    „In den ersten Stunden waren sie ziemlich bedrückt von den Ereignissen, aber den Fluch wollte natürlich niemand ernst nehmen. Polaski machte schließlich den ersten Scherz darüber und brach damit den Damm. Sie begannen zu scherzen, erfanden eigene Flüche und belegten sich gegenseitig damit. Die Anspannung fiel von ihnen ab und nach zwei Tagen war das Thema schon fast vergessen. Dann begann das Sterben.“ (Bedrohte Art) So gut wie tot Nach dem Bankraub gelingt es den Outlaws, sich auf ihrer Flucht nach und nach ihrer Verfolger ...

    Mehr
  • Für Haudegen und echte Abenteurer

    Sieben Städte aus Gold
    daniel_bauerfeld

    daniel_bauerfeld

    09. December 2014 um 08:09 Rezension zu "Sieben Städte aus Gold" von Andreas Zwengel

    Bereits mit seinem Romandebüt Die Welt am Abgrund konnte Andreas Zwengel durchweg überzeugen. Der Autor lieferte eine Steampunk-Geschichte, die nicht im viktorianischen England sondern im Deutschen Reich angesiedelt ist. Zudem konnte er mit einer temporeichen Handlung, überraschenden Wendungen und einem schier unglaublichen Genremix punkten. Sieben Städte aus Gold ist sein zweiter Roman. Auch dieses erscheint als schickes Hardcover. Das von Karsten Weyershausen gestaltete Cover wird dem Inhalt vollkommen gerecht. Wirklich ...

    Mehr
  • Spannung ? Abwechslung? Hier sind Sie richtig

    Panoptikum
    BonnieParker

    BonnieParker

    09. November 2014 um 12:26 Rezension zu "Panoptikum" von Andreas Zwengel

    Andreas Zwengel war mir vor diesem Buch keinerlei Begriff. Und jetzt wo ich einen Teil seiner Werke kennenlernen durfte, frage ich mich, wie mir dieser wunderbare Autor entgehen konnte.  Panoptikum ist eine Sammlung von 12 Kurzgeschichten, darunter auch eine Erstveröffentlichung von der gleichnamigen Kurzgeschichte "Panoptikum".  Dieses Buch zieht einen aufgrund des Covers direkt in seinen Bann.   Auf dem Cover ist ein Glasschrank zu sehen, dessen Inhalt aus einem Sammelsurium der unterschiedlichsten Gegenstände besteht. Genauso ...

    Mehr
  • Steampunk made in Germany

    Die Welt am Abgrund
    daniel_bauerfeld

    daniel_bauerfeld

    16. July 2013 um 14:36 Rezension zu "Die Welt am Abgrund" von Andreas Zwengel

    Das Onlineportal Geisterspiegel.de schrieb 2008 in Zusammenarbeit mit dem Wismarer Persimplex Buchverlag einen Romanwettbewerb aus. Den Sieg errang Andreas Zwengel mit seinem vorliegenden Debüt Die Welt am Abgrund. Dabei handelt es sich um astreinen Steampunk, der jedoch nicht – wie gewohnt – im viktorianischen London angesiedelt ist, sondern mit einem überraschend neuem Setting aufwaten kann. Ausgangspunkt der Erzählung ist das chinesische Kaiserreich um 1900, welches zusehend unter den Einfluss europäischer Kolonialmächte ...

    Mehr
  • Der Muccon 2013 greift nach den Sternen

    WortKuss

    WortKuss

    06. May 2013 um 09:11

    Garching/München (ed) – Phantastik ist zwar immer noch ein Nischengenre in der deutschsprachigen Leselandschaft, zählt aber längst nicht mehr zu den verpönten Literaturgattungen. Um die Phantastik zu feiern und über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen der phantastischen Literatur, Kunst und Musik zu informieren, lädt der 2011 gegründete Verein »Die Phantasten« vom 25. bis zum 26. Oktober 2013 zum dritten Muccon ins Bürgerhaus Garching.   Der Muccon ist Bayerns jährliche Convention speziell für phantastische Literatur und ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Die Welt am Abgrund" von Andreas Zwengel

    Die Welt am Abgrund
    Leserrezension_2009

    Leserrezension_2009

    20. August 2009 um 15:30 Rezension zu "Die Welt am Abgrund" von Andreas Zwengel

    Andreas Z. hat folgende Rezension eingereicht: Wenn heißblütige Helden sich mit dem rasenden Herz des chinesischen Boxeraufstandes mörderische Schlachten liefern und anderenorts bei Ausgrabungen überdimensionale Raupenbohrer sich zu Zeiten des Kaiserreiches mit schier unfassbarem Getöse durch dunkle, widerspenstige Gesteinsschichten quälen und seltsame Symbole undefinierbaren Ursprungs an voneinander unabhängigen Plätzen in Europa auftauchen, wenn bleiche Gestalten in dunklen unterirdischen Gängen wandeln und Buffalo Bills ...

    Mehr