Andreas von Rétyi Bilderberger

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bilderberger“ von Andreas von Rétyi

Der Fahrplan zur Neuen Weltordnung§Unsere Weltgeschichte ist nicht das Ergebnis von Zufällen, sondern vielmehr von präziser Planung. Vor mehr als einem halben Jahrhundert formierte sich im Geheimen eine machtvolle Gruppe, um die Geschicke dieses Planeten in die Hand zu nehmen und die Welt im Interesse der Superreichen zu lenken.§Zahlreiche entscheidende Ereignisse in Politik und Wirtschaft gehen auf subtile Manipulation zurück. Ziel: Globale Kontrolle als totale Kontrolle. 1954 versammelten sich die "Hohepriester der Macht und Globalisierung" unter strengster Geheimhaltung erstmals im niederländischen Hotel de Bilderberg. Seitdem treffen sich die "Bilderberger" einmal im Jahr in den vornehmsten Hotels der Welt. Was dort hinter verschlossenen Türen beraten wird, bleibt unter Verschluss.§Doch was die Bilderberger entscheiden, geht uns alle an denn sie legen unser aller Zukunft fest. Sie zählen zu den zentralen Organen einer weltweit agierenden Schattenregierung.§"Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, §und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren."§Bilderberger David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

Stöbern in Sachbuch

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel Spekulation, wenig Information

    Bilderberger

    R_Manthey

    26. June 2015 um 11:41

    Was soll man machen, wenn man über eine Organisation oder eine Gemeinschaft oder was auch immer berichten will und diese Leute einfach niemanden an sich heran lassen? Dann kann man aufgeben oder die Nachteile des Schweigens in einen Vorteil umwandeln, indem man immer wieder in anderen Worten auf dasselbe unaufgedeckte Geheimnis hinweist und es mit zahlreichen Spekulationen umwirbt. Das macht uns der Autor dieses Films in geradezu lehrbuchhafter Form vor. Wir sollen hier über die Gruppe der so genannten "Bilderberger" informiert werden. Diese Leute treffen sich jährlich zu einer geheimen Tagung. Die erste fand kurz nach dem 2. Weltkrieg im namensgebenden Hotel "Bilderberger" in den Niederlanden statt. Der Autor vermutet sicher nicht zu Unrecht hinter dieser hochrangigen Vereinigung aus Politikern und Wirtschaftsleuten eine mehr oder weniger geheime Organisation, die Leitlinien für zukünftige Entscheidungen in der westlichen Welt vorgibt. Ob man sie nun Weltregierung nennen sollte, sei einmal dahingestellt. Zu den jährlichen Treffen werden immer wieder auch außenstehende Politiker eingeladen, die dann - so der Autor - plötzlich kurz danach wichtige Posten einnehmen. Doch nicht alles ist so offensichtlich, wie uns das der Autor glauben machen will. Wenn man sich diesen Film ansieht, dann könnte man zu dem Schluss kommen, dass die Bundestagswahl, nach der Frau Merkel erstmals zur Kanzlerin gewählt wurde, von den Bilderbergern manipuliert wurde, damit genau dieser Fall eintritt. Das damalige komplizierte Wahlergebnis verbietet aber einen solchen Schluss. Um es kurz zu machen: Was die Bilderberger wirklich sind, erfahren wir auf dieser DVD letztlich nicht, weil es der Autor einfach nicht genau weiß. Wir kriegen dafür eine Mischung aus den wenigen vorhanden Informationen und vielen Spekulationen vorgesetzt. Eigentlich schade, denn was hier im Geheimen abläuft, scheint tatsächlich von nicht unerheblicher Auswirkung auf spätere Ereignisse zu sein. Fazit. Dieser Film hat mich wegen seines eher geringen tatsächlichen Informationsgehaltes nicht besonders überzeugt. Seine manchmal arg dramatisierende Aufmachung gefiel mir noch weniger. Als Einstieg in das Thema ist die DVD vielleicht geeignet. Das Internet bietet aber nach meiner Erfahrung mehr Informationen, die man dann allerdings für sich sortieren muss.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks