Andrei Makine

 3.1 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Andrei Makine

Sortieren:
Buchformat:
Bekenntnisse eines Fahnenträgers

Bekenntnisse eines Fahnenträgers

 (3)
Erschienen am 01.08.2005
Das Verbrechen der Olga Arbelina

Das Verbrechen der Olga Arbelina

 (3)
Erschienen am 01.02.2000
Musik eines Lebens

Musik eines Lebens

 (2)
Erschienen am 11.08.2003
The Earth and Sky of Jacques Dorme

The Earth and Sky of Jacques Dorme

 (0)
Erschienen am 18.04.2011
Requiem Pour L'Est

Requiem Pour L'Est

 (0)
Erschienen am 01.03.2002
Once upon the River Love

Once upon the River Love

 (0)
Erschienen am 18.04.2011
Brief Loves That Live Forever

Brief Loves That Live Forever

 (0)
Erschienen am 04.08.2015

Neue Rezensionen zu Andrei Makine

Neu

Rezension zu "Tochter eines Helden." von Andrei Makine

Rezension zu "Tochter eines Helden." von Andrei Makine
fredgoetzisvor 10 Jahren

wer kennt das klappentext-phänomen? wenn beschriebener inhalt und wirklicher inhalt eines buches nur am rande miteinander zu tun haben? da ich meine lektüre doch viele male nach diesem text richte, passiert mir dies auch dementsprechend oft.

so auch hier: der klappentext spricht davon, daß es den kriegshelden iwan hart trifft, als sich seine tochter beim kgb als luxusprostituierte verdingt...klingt ja interessant - nur erfährt er davon erst auf den letzten 20 seiten des buches! vorher werden der lebensweg von iwan und seiner frau geschildert, wie sie sich mitten im chaos des 2. weltkriegs finden, weil sie ihm das leben rettet - und wie sie sich, trotz beiderseitigem vorhaben, sich zu trennen - wiederfinden und heiraten. im zweiten handlungsstrang wird das leben ihrer tochter erzählt, die in moskau die übersetzerschule macht, während der weltmeisterschaften übersetzt und ihre unschuld an eine französischen sportler verliert - und infolgedessen vom kgb als edelprostituierte und spionin angeheuert wird. die beiden geschichten verlaufen parallel und berühren sich fast nie - erst zum schluss, als iwan, seit dem tode seiner frau zum trinker geworden, von seiner tochter zwecks beschleunigung ihrer heiratsabsichten nach moskau geholt wird.

makine erzählt sehr lakonisch - die figuren schwanken zwischen melancholie und dem, was ich als sowjetisches realismusdenken bezeichnen würde. ein leicht zu lesendes büchlein, das einem aber durchaus einen abwechslungsreichen nachmittag verleben lässt!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks