Andrej Angrick , Peter Klein Die "Endlösung" in Riga

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die "Endlösung" in Riga“ von Andrej Angrick

Riga war eines der großen Ghettos, in das ab 1941 Juden aus ganz Zentraleuropa deportiert wurden. Durch den systematischen Ausbau als Deportationsziel gewinnt Riga eine große Bedeutung für die Geschichte der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik weit über den regionalen Rahmen hinaus und lässt die gesamteuropäische Dimension des Holocaust deutlich werden. Angrick und Klein widmen sich der Gesamtgeschichte des Rigaer Ghettos und des Schicksals seiner Insassen. Darüber hinaus jedoch schildern sie – auf Grundlage sämtlicher erreichbarer Quellen – gleichermaßen die großen Linien der Vernichtungspolitik wie ihre mörderische lokale Ausprägung. Dies schließt die Darstellung der Geschehnisse nach der Evakuierung Rigas vor der anrückenden Roten Armee mit ein: Der Abtransport der Häftlinge in das K.L. Stutthof, das dortige Massensterben und auch die letzten Todesmärsche. Der Band schließt mit einem Kapitel zum Leben der Täter und Opfer in der Nachkriegszeit sowie zur strafrechtlichen Verfolgung der begangenen Gewaltverbrechen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die "Endlösung" in Riga" von Andrej Angrick

    Die "Endlösung" in Riga
    DrGordon

    DrGordon

    01. September 2011 um 19:19

    Ein Buch von Wissenschaftlern geschrieben, das den wissenschaftlichen Anspruch auch gerecht wird. Eine Gesamtdarstellung von der Einnahme der Stadt, die Errichtung und Vernichtung des Ghettos und des Konzentrationslagers Kaiserwald, Deportation, Lageralltag in Salaspils, lettische Kollaborateure und Todesmärsche Richtung Westen. Die beiden Autoren schreiben sehr detailliert die Geschehnisse anhand von Fakten und Quellangaben, gehen mit Exkursen zum Thema Wannseekonferenz, Konzentrationslager und den beiden SS-Sturmbannführern Rudolf Lange und Friz Scherwitz ein. Das Buch ist sehr gut geeignet für Personen mit Bezug zu den damaligen Geschehnissen bzw. der Stadt Riga. Vorwissen zum Thema Holocaust ist sehr hilfreich. Kein Buch für Einsteiger. Wenn man dieses hat ein sehr gutes Buch um sein Wissen über nationalsozialistische Vernichtungspolitik zu vervollständigen. Etwas abschreckend sind die Kosten von knapp EUR 100. Es ist es aber wert.

    Mehr