Andrej Platonow

 4 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Die Baugrube, The Foundation Pit und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andrej Platonow

Sortieren:
Buchformat:
Andrej PlatonowDie Baugrube
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Baugrube
Die Baugrube
 (3)
Erschienen am 12.12.2016
Andrej PlatonowTschewengur - Die Wanderung mit offenem Herzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tschewengur - Die Wanderung mit offenem Herzen
Andrej PlatonowTschewengur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tschewengur
Tschewengur
 (0)
Erschienen am 16.04.2018
Andrej PlatonowDie Baugrube
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Baugrube
Die Baugrube
 (0)
Erschienen am 12.08.2019
Andrej PlatonowDie Tragödie der 14 Hütten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tragödie der 14 Hütten
Andrej PlatonowStarik i starucha
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Starik i starucha
Andrej PlatonowDshan oder Die erste sozialistische Tragödie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dshan oder Die erste sozialistische Tragödie
Andrej PlatonowThe Foundation Pit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Foundation Pit
The Foundation Pit
 (1)
Erschienen am 15.10.2009

Neue Rezensionen zu Andrej Platonow

Neu
S

Rezension zu "Die Baugrube" von Andrej Platonow

Der Untergang durch die Utopie
sKnaerzlevor 5 Monaten

Sowjetunion, 1929/30. Eine kleine Baubrigade soll die Baugrube für das gemeinproletarische Haus für die lichte Zukunft bauen. Sie alle können die Formeln nachbeten, mit denen in der stalinistischen Bürokratensprache die lichte kommunistische Zukunft beschrieben wird, aber sie alle sind bedrückt und traurig, weil sie ahnen, dass sie diese Zukunft nie erreichen werden. Allerdings merkt man beim Lesen, dass sie einfach brutal ausgebeutet werden, sie erhalten weder eine gute Unterkunft noch ausreichend zu essen. 


Die Szene wechselt aufs Dorf, wo in apokalyptischen Bildern die Kollektivierung derLandwirtschaft vorgeführt wird. 

Das Buch schildert die Sowjetunion in den Anfangsjahren der Stalinära, aber der historische Hintergrund wird in symbolische Bilder umgesetzt, die man nur versteht, wenn man die Ereignisse kennt.

Die Sprache mischt Versatzstücke aus kommunistischen Utopien und Bürokratensprache, die von den Protagonisten nur schlecht und falsch verwendet wird. Daran vor allem wird ihre Unterdrückung deutlich.

Die Lektüre ist nicht einfach. Manchmal wird es zu wuchtig, manchmal zu verzweifelt und immer muss man sich beim Lesen sehr konzentrieren, weil jeder Satz voller Bedeutung steckt.

Worterklärungen, eine Kurzbiographie und ein Nachwort helfen aber, den Roman zu verstehen.

Kommentieren0
16
Teilen
Heldentenors avatar

Rezension zu "The Foundation Pit" von Andrej Platonow

Sind Hoffnungen und Träume umsonst?
Heldentenorvor 2 Jahren

Die Zeit der Kollektivierung in der Sowjetunion. Wenig positives scheint den Handelnden geblieben. Sie hungern und heben die namensgebende gewaltige Grube aus. Dort soll ein Gebäude entstehen, in dem sich die Hoffnungen auf eine lichte Zukunft verwirklichen. Einstweilen sind sie aber doch nur phrasendreschende Marionetten. 

Eine bedrückende, oft anstrengende Lektüre ohne wirkliche Helden. Empfehlenswert ist die Ausgabe bei VINTAGE FUTURE wegen des umfassenden Anmerkungsapparats.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks