Andrej Usatschow Es lebte einmal eine Igelfamilie in einem nicht besonders dunklen Wald

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es lebte einmal eine Igelfamilie in einem nicht besonders dunklen Wald“ von Andrej Usatschow

Joscha Igel liebt die Abenteuer mit seinen Freunden im Wald. Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht seine kleine Schwester, die sich ihm fest an die Fersen heftet und nur Unfug im Kopf hat. So isst sie ein ganzes Geleeglas auf einmal auf und schafft es, sich in dem Gefäß einzusperren. Und als sie Tinte trinkt, die sie für Blaubeersaft hält, fängt sie auch noch an zu dichten. Meisterlich und witzig erzählt Andrej Usatschow von Familie Igel und all den großen und kleinen Geschichten aus einem nicht besonders dunklen Wald.

Unterhaltsam, abwecshlungsreich, schön illustriert!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Igeljunge Joschka und seine Abenteuer

    Es lebte einmal eine Igelfamilie in einem nicht besonders dunklen Wald
    mabuerele

    mabuerele

    23. December 2014 um 14:04

    Igeljunge Joschka lebt mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Veronika im Wald. In der Nachbarschaft wohnen die Hasen, eine Eichhörnchenfamilie und die Waschbären.  In den leeren Dachsbau ziehen die Hamster. Hasenjunge Senka ist Joschkas Freund. Gemeinsam planen sie manchen Streich. Das Buch impliziert das Verhalten der Menschen in kindgerechter Form auf die Tiere. Die Geschichten sind schön erzählt und haben zum Vorlesen gerade die richtige Länge. Besonders gefallen hat mir die humorvolle Art der Darstellung. Die farbenfrohen Illustrationen unterstützen die Handlung.Sie sind zum Beschreiben und Nacherzählen gut geeignet. Dadurch wird auch die Phantasie der Kinder angeregt. Das Buch ist meiner Meinung nach für Kinder ab 3 Jahre geeignet. Sehr empfehlenswert!

    Mehr