Andrew Clover

 3.6 Sterne bei 21 Bewertungen

Alle Bücher von Andrew Clover

Andrew CloverDas große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
Andrew CloverDie Liebe ist eine heimtückische Herausforderung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Liebe ist eine heimtückische Herausforderung
Andrew CloverLearn Love in a Week
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Learn Love in a Week
Learn Love in a Week
 (0)
Erschienen am 23.05.2013
Andrew CloverThe Things I'd Miss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Things I'd Miss
The Things I'd Miss
 (0)
Erschienen am 17.07.2014
Andrew CloverUn amore a Notting Hill
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Un amore a Notting Hill
Un amore a Notting Hill
 (0)
Erschienen am 01.08.2014

Neue Rezensionen zu Andrew Clover

Neu
S

Rezension zu "Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen" von Andrew Clover

Enttäuschung
StephanieBroecklvor einem Jahr

Das Buch hat mir überhaupt nicht gefallen. Weder der Schreibstil, die Geschichte noch die Charaktere konnten mich überzeugen. Wirklich nicht empfehlenswert 

Kommentieren0
1
Teilen
Kleine8310s avatar

Rezension zu "Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen" von Andrew Clover

Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
Kleine8310vor 2 Jahren

"Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen" ist ein Roman des Autors Andrew Clover. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Lucy. Lucy ist dreiundvierzig Jahre alt und sie befindet sich in ihrer persönlichen Krise. Sie ist Mutter von zwei gesunden, süßen Kindern und sie hat einen warmherzigen Mann, der sie aufrichtig liebt. Und trotzdem fehlt Lucy irgendetwas und sie hat das Gefühl, dass ihre eigenen Wünsche und Träume auf der Strecke geblieben sind. 

 

Dabei verliert sie aus den Augen, wie gesegnet sie eigentlich in ihrer derzeitige Lebenssituation ist und was sie alles hat. Als eines Tages ein dramatisches Geschehen alles zu zerstören droht, was ihr am Herzen liegt, erkennt sie plötzlich, dass ihr Leben, wie es ist, sehr erfüllt ist. Aber zu diesem Zeitpunkt muss sich Lucy der Frage stellen, ob ihre Erkenntnis vielleicht zu spät kommt ...

Auf dieses Buch bin ich durch den tollen Titel aufmerksam geworden, und er hat direkt meine Neugier geweckt. Da auch der Inhalt interessant klang war die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Buch lesen möchte. 

 

Der Einstieg in die Geschichte rund um Lucy ist mir gut gelungen. Andrew Clover's Schreibstil hat mir recht gut gefallen und das Buch lässt sich ohne Probleme flüssig lesen. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir ebenfalls zugesagt, auch wenn ich gerne über den einen oder anderen noch ein bisschen mehr erfahren hätte. 

 

Die Handlung konnte mich leider nicht so richtig mitreissen. Mir hat bei den erwähnten Themen oftmals der Tiefgang gefehlt, den ich mir einfach in manchen Situationen erwartet hätte. Das fand ich ein bisschen schade, denn dadurch fehlte mir auch der richtige Zugang zur Protagonistin und ihre Emotionen konnten mich nicht komplett überzeugen. Letzteres lag wahrscheinlich daran, dass die Emotionen bei mir nicht so ankamen, wie ich es mir gewünscht hätte - die Inhalte haben mich häufig nicht richtig berühren können und das hat mich schon enttäuscht. Der Grund dafür ist leicht, denn ich hatte mir eine emotionale, berührende Geschichte erhofft!

Positiv: 

* angenehmer Schreibstil

* interessantes Thema


Negativ:

* zu wenig Emotionen

* die Handlung konnte mich leider nicht fesseln


"Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen" ist eine nette Geschichte, die kurzweilige Unterhaltung bietet, mich aber leider nicht komplett überzeugen konnte!

Kommentieren0
3
Teilen
Caterinas avatar

Rezension zu "Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen" von Andrew Clover

Ein wunderbarer Roman, der zum Nachdenken anregt
Caterinavor 2 Jahren

Meine Meinung zum Buch

Gestaltung: Eher schlicht und unscheinbar ist dieses Buch gestaltet und wäre mir in der Menge gar nicht wirklich aufgefallen. Die hellen Farben harmonieren sehr gut miteinander. Und trotz der schlichten Gestaltung gefiel mir die Aufmachung, wobei der schöne Titel bestimmt auch einen Teil dazu beigetragen hat. Der doch recht kurze Klappentext machte mich sogleich neugierig und ich wollte das Buch unbedingt beginnen.

Einstieg: Ohne ein paar einleitende Worte beginnt der Autor seine Geschichte rund um Lucy, so dass ich förmlich hineinkatapultiert wurde. Die angenehme Erzählweise von Andrew Clover bekam ich gleich zu spüren und es dauerte nicht lange und ich befand mich in der Handlung wieder. Auch wenn dem Leser die harmonische Familie von Lucy vorgestellt wurde, spürt man gleich die Anspannung. Und diese Mischung aus Harmonie und Anspannung gefiel mir wirklich gut!

Charaktere: Für seine Geschichte wählte der Autor den personalen Ich-Erzähler. So konnte ich in die Gedanken von Lucy wunderbar eintauchen. Recht früh entwickelte ich eine starke Verbundenheit zu Lucy und ich schloss sie schon nach wenigen Seiten in mein Herz ein. Hin und wieder legte sie ein recht naives Verhalten an dem Tag, was der Figur aber irgendwie einen noch interessanteren Touch verlieh. Auch von Hugh sowie Simon war ich schnell angetan. Der Autor verlieh jedem seiner Protagonisten einen ganz eigenen Charakter, so dass jeder auf seine Art ein Platz in meinem Herzen fand.

Handlung: Die Handlung beginnt zunächst recht ruhig, aber das ändert sich schon nach wenigen Seiten und der Autor baut die erste emotionale sowie spannende Passage ein, die das Level direkt anhob. Während ich auf der einen Seite ein Teil von Lucys zahlreichen Momenten wurde, bangte ich auf der anderen Seite um sie. Der stetige Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart gefiel mir sehr gut, auch wenn ich hin und wieder manchmal den Faden verlor.

Schreibstil: Andrew Clover
hat eine sehr angenehme Erzählweise, das bekam ich recht schnell zu spüren. Durch seine lockere und leichte Art des Erzählens tauchte ich rasch in den Seiten und in der Geschichte selber ein. Ich wurde ein Teil der einzelnen Figuren, die der Autor so wunderbar ausgearbeitet hat, dass ich sie einfach lieben musste, und konnte in ihre Gedanken eintauchen, wodurch gleich ein noch engeres Band zwischen mir und den Figuren entstand.
 

Mein Urteil

Andrew Clover schuf mit diesem Buch einen wirklich wunderbaren Roman, der mich oft zum Nachdenken brachte. Die Grundidee, die nicht sofort erkennbar ist, sondern erst nach und nach vorkommt, gefiel mir sehr schnell und wurde durch den Autor gut umgesetzt. Auch wenn mir die Tatsache gefiel, dass die Geschichte zum einen in der Vergangenheit aber auch in der Gegenwart spielt, war es für mich manchmal etwas schwierig dem Faden Folge zu leisten. Hin und wieder gab es ein paar Ungenauigkeiten, die das Gesamtbild ein wenig trübten. Dennoch bescherte mir der Autor sehr schöne Lesestunden. Für mich hat es nicht ganz für die volle Punktzahl gereicht, daher bekommt es sehr gute 4 von 5 Welten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks