Andrew Grey

 3.9 Sterne bei 150 Bewertungen
Autor von Liebe gegen jede Regel, Liebe besteht jeden Tag und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Feuer und Eis (Carlisle Cops 2)
Neu erschienen am 02.10.2018 als E-Book bei Dreamspinner Press.
Alles nur für Dich
 (1)
Neu erschienen am 11.09.2018 als E-Book bei Dreamspinner Press.

Alle Bücher von Andrew Grey

Sortieren:
Buchformat:
Andrew GreyLiebe gegen jede Regel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe gegen jede Regel
Liebe gegen jede Regel
 (22)
Erschienen am 15.03.2012
Andrew GreyLiebe besteht jeden Tag
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe besteht jeden Tag
Liebe besteht jeden Tag
 (13)
Erschienen am 15.04.2013
Andrew GreyLiebe kennt keine Grenzen (Liebe-Reihe 3)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe kennt keine Grenzen (Liebe-Reihe 3)
Liebe kennt keine Grenzen (Liebe-Reihe 3)
 (11)
Erschienen am 27.08.2014
Andrew GreyTaste of Love: 1. Gang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Taste of Love: 1. Gang
Taste of Love: 1. Gang
 (6)
Erschienen am 15.02.2016
Andrew GreyTouchdown zum Glück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Touchdown zum Glück
Touchdown zum Glück
 (7)
Erschienen am 15.10.2016
Andrew GreyLiebe sucht ein Zuhause
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe sucht ein Zuhause
Liebe sucht ein Zuhause
 (5)
Erschienen am 29.05.2015
Andrew GreyTaste of Love: 2. Gang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Taste of Love: 2. Gang
Taste of Love: 2. Gang
 (4)
Erschienen am 12.07.2016
Andrew GreyEin weites Land - Miteinander (Geschichten aus der Ferne)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein weites Land - Miteinander (Geschichten aus der Ferne)

Neue Rezensionen zu Andrew Grey

Neu
weinlachgummis avatar

Rezension zu "Liebe kennt keine Grenzen (Liebe-Reihe 3)" von Andrew Grey

Liebe kennt keine Grenzen
weinlachgummivor 7 Tagen

*Kurzmeinung*

Ich wollte schon länger mal ein Buch aus dem Cursed Verlag lesen und habe mich dann für dieses hier entschieden. Zum einen, weil ich auch mal etwas von Andrew Grey lesen wollte und so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen konnte.

Außerdem klang die Geschichte echt süß und das war sie dann auch. Mit gerade mal 200 Seiten ist der Roman etwas kurz, aber trotzdem rund. Besonders hat mir gefallen, wie der blinde Violinist Robbie dargestellt wurde. Es gab zwar ein paar Dinge, die ich etwas na ja nicht ganz so glaubwürdig fand. Aber man darf es hier mit dem Realismus nicht so ernst nehmen. Ich meine wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass so viele homosexuelle oder bisexuelle Männer zufällig auf einer Farm zusammenkommen. Aber ich finde, das stört kaum, weil die Geschichte von Robbie und Joey so liebevoll und süß erzählt wird. Durch den lockeren Stil habe ich das Buch schnell gelesen gehabt und danach gleich einen weiteren Teil bestellt.

Fazit:
Eine süße Geschichte über Joey,
der seit einem Unfall mit seinem Aussehen kämpft und Robbie, der als Kind erblindet ist.
Beide kommen sich auf einer Farm näher und ja, die Farm war eine tolle Kulisse.
4,5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Turning the Page" von Andrew Grey

Wunderschön
Gaylesenvor 16 Tagen

4.5 von 5 *

Probleme mit der Steuer bringen den Schriftsteller Hans zu Malcom Webber. Dieser nimmt sich dieses Problems an, ist er doch Steueranwalt und weiß Rat. Neben seiner Arbeit gibt es für Malcom jedoch nicht viel. Vor über einem Jahr hat er seinen langjährigen Partner und Ehemann verloren. Der Verlust war eine Zäsur für Malcom, der sich immer mehr von seiner Umwelt zurückzieht. Sein Bruder, wie auch seine Assistentin sind besorgt. Doch Malcom scheint den Verlust des geliebten Mannes nicht verkraften zu können.

Hans jedoch ist der erste Mann seit dem Tod von David Malcoms Interesse weckt. Doch erst muss er für Hans die Steuerangelegenheit bereinigen. Geschäftliche Angelegenheiten und private Interesse zu vermengen ist nicht Malcoms Sache. Doch es bedarf am Ende erst seinen Bruder Peter, der Malcom dann doch über seinen Schatten springen lässt und Hans eine Chance gibt.

Turning the Page hat mich sehr überrascht. Andrew Greys Schreibstil ist hinlänglich bekannt. Doch hier geht er viel mehr in die Tiefe und die Liebesgeschichte zwischen Hans und Malcom entwickelt sich nur langsam. Malcom muss erst lernen wieder zu leben. Und dem Leben und der Liebe eine weitere Chance zu geben. Einfühlsam beschreibt Grey die Trauer, die Zweifel, aber auch die Sehnsüchte und Bedürfnisse dieses Mannes, der seine große Liebe verloren hat.

Auch Hans hatte schon Verluste unterschiedlicher Art zu bewältigen. Er ist sehr geduldig und stark für Malcom, der sich aber gelegentlich wie ein stures Muli präsentiert. Doch Hans ist sehr zielstrebig und ausdauernd. Das muss er auch sein, denn die aufkeimende Beziehung wird immer wieder auf die Probe gestellt und das Leben und das Schicksal scheinen unbarmherzig auch in diese Liebe einzugreifen.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Das Alter der Protagonisten war für mich kein Problem. Sie sind Männer mittleren Alters, lebenserfahren und erfolgreich. Sie kennen ihren Platz im Leben, suchen jedoch mehr oder weniger wieder die Liebe und die Zweisamkeit. Ihr gemeinsamer Weg gestaltet sich nicht immer einfach und es gibt so manches Problem und Gefühlsverwirrung zu klären. Dennoch eine klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen
Buchbahnhofs avatar

Rezension zu "Sein größter Fang" von Andrew Grey

Wunderschöner Liebesroman
Buchbahnhofvor 4 Monaten

Den Schreibstil von Andrew Grey kannte ich ja schon von “Das Licht der Liebe” und er hat mich wieder einmal berührt. Andrew Grey schreibt wahnsinnig einfühlsam und authenthisch. Ich denke ja manchmal, dass er das als Mann in diesem Genre einfach auch ein bisschen besser kann, als weibliche Autoren. Wobei ich auch sehr viele Autorinnen im Gay-Romance-Bereich lese und sehr mag. Nun gut… auf jeden Fall schafft der Autor es, mir seine Figuren, deren Gefühle und Befürchtungen sehr nahe zu bringen.

Mike ist ein wundervoller Mann und Vater. Seine innere Zerrissenheit, bezüglich der Ängste, was es in der Kleinstadt in der er lebt, für Auswirkungen hätte, wenn er zu seinen Gefühlen steht, wird sehr gut deutlich. Ich konnte seine Bedenken sehr gut nachvollziehen, auch wenn diese heute nicht mehr bestehen müssen sollten. Letzten Endes ist es doch total egal, wen man liebt, Hauptsache, man liebt und wird geliebt. Einen Tick schwieriger war es für ihn sicher dadurch, dass er für seine Tochter Carrie verantwortlich ist.

Carrie ist ein ganz süßer Spatz. 10 Jahre alt, sehr aufgeweckt und unglaublich herzlich und den Menschen zugewandt. Letzten Endes liegt das sicher auch in dem sehr stabilen Umfeld, welches Mike und Carries Großmutter ihr bieten. Carrie wächst mit unheimlich viel Liebe und Fürsorge auf und das merkt man ihr auch an.

William war mir ebenso sympathisch. Auch er ist unheimlich offen und den Menschen zugewandt. Macht trotz seines hohen Standes, als Sohn eines erfolgreichen Unternehmers, der die Firma einmal übernehmen soll, keine Standesunterschiede. Mir hat seine sympathische Art unheimlich gut gefallen und ich konnte durchaus sehr gut nachvollziehen, was Mike an William so anziehend findet. Williams Leben ist eigentlich von vorn bis hinten durch seine Eltern vorgegeben. Nie ist er aus der ihm zugedachten Rolle ausgebrochen. Erst für seine große Liebe fängt er an, sein Leben zu überdenken, aber selbstverständlich ist es nicht so leicht, aus den gewohnten Rollen auszubrechen. Andrew Grey geht hier sehr behutsam mit seinen Figuren um, lässt sie keine überstürzten Entscheidungen treffen.

Auch die Nebenfiguren, wie Mikes Mutter oder Williams Eltern sind wirklich toll gezeichnet. Sie alle haben ihre Eigenarten, die sie unverwechselbar machen. Vor allem Williams Vater hat mir wirklich imponiert in seiner Entwicklung.

Die Geschichte an sich entwickelt sich stetig vorwärts und hat mich in ihren Bann gezogen. Man spürt förmlich den Wind auf der Haut, wenn die Männer mit dem Boot oder später der Yacht unterwegs sind. Recht schnell schafft der Autor es, dem Leser die beiden Männer so nah ans Herz zu schreiben, dass man sich nur das Beste für sie wünscht und direkt mit leidet, wenn sie sich lange Zeit nicht sehen können.

Von mir gibt es 4 Sterne für diese Gay-Romance, die mit sehr gefühlvollen Charakteren und einer schönen Geschichte punktet.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks