Andrew H. Vachss

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(38)
(18)
(9)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Blossom

Bei diesen Partnern bestellen:

Hard Candy

Bei diesen Partnern bestellen:

Bluebelle

Bei diesen Partnern bestellen:

Strega

Bei diesen Partnern bestellen:

Verrat

Bei diesen Partnern bestellen:

Kata

Bei diesen Partnern bestellen:

Tief im Abgrund

Bei diesen Partnern bestellen:

Safe House

Bei diesen Partnern bestellen:

Kult

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schritte des Falken

Bei diesen Partnern bestellen:

Heart Transplant

Bei diesen Partnern bestellen:

The Weight

Bei diesen Partnern bestellen:

Hard Candy

Bei diesen Partnern bestellen:

Flood

Bei diesen Partnern bestellen:

Haiku

Bei diesen Partnern bestellen:

Blossom

Bei diesen Partnern bestellen:

Shella

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Geschäft des Bösen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kata. Strega

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Privatdetektiv auf der Suche nach Kinderschändern - hart und realistisch

    Kata
    Joachim_Tiele

    Joachim_Tiele

    Rezension zu "Kata" von Andrew H. Vachss

    In den 80ern und 90ern waren die Krimis von Andrew Vachss legendär, insbesondere die um den Privatdetektiv Burke, schon damals für viele Leser zu hart, weil zu realistisch, aber gelesen wurden sie. Inzwischen will wohl keiner seiner ehemaligen deutschen Verlage mehr etwas von ihm wissen, denn alle Titel sind hoffnungslos vergriffen (und auch als Ebooks nicht erhältlich)... Die Romane der Serie waren von Anfang an verstörend, aber sie zeigen auch, dass sich seit dem Ende des letzten Jahrhunderts, was die vom Publikum akzeptierten ...

    Mehr
    • 6
  • Rezension zu "Bluebelle" von Andrew H. Vachss

    Bluebelle
    thursdaynext

    thursdaynext

    29. January 2012 um 18:01 Rezension zu "Bluebelle" von Andrew H. Vachss

    Tough , cool, knallhart, knasterfahrenes Strassenkind mit weichem Keks (ne sorry , Innenleben latürnich !) und von Pansy und anderen netten Mädels um den Finger zu wickeln bekämpft der Outlaw Burke das Böse , immer aus der Illegalität herausoperierend aber mit loyalen Kumpels wie dem Prof. , Max , dem Maulwurf, Michelle, Mama "Die meisten Asiaten sind Fatalisten - Mama war fatal " und besten Undergroundverbindungen. Burke zu erreichen ist nicht einfach, er selektiert seine Aufträge. Manchmal stolpert er aber auch einfach hinein. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Born Bad" von Andrew H. Vachss

    Born Bad
    JimmySalaryman

    JimmySalaryman

    02. January 2012 um 12:29 Rezension zu "Born Bad" von Andrew H. Vachss

    Ja, bei dem Namen Vachss schreien ja viele: Vigilant! und Ewiggestriger! Dabei sehen die wenigsten, das er besser schreibt als die meisten Gutmenschen, die einfach nur eleganten Unsinn produzieren, und das er weiß, wovon er schreibt (er ist Anwalt und war jahrelang Strafverteidiger. Außerdem vertritt er heute nur noch Kinder) Natürlich bleiben die Romane um Burke eine Klasse für sich, keine Frage, doch auch in dieser Kompilation zeigt uns Vachss die andere Seite der Münze, und das in aller Deutlichkeit. Schonungslos und präzise ...

    Mehr
  • Rezension zu "Bluebelle" von Andrew H. Vachss

    Bluebelle
    Thomas_Kastura

    Thomas_Kastura

    02. September 2010 um 18:18 Rezension zu "Bluebelle" von Andrew H. Vachss

    Der dritte und beste Band der Burke-Reihe. Cool, cooler, Vachss.

  • Rezension zu "Blossom" von Andrew H. Vachss

    Blossom
    dyke

    dyke

    28. June 2010 um 09:50 Rezension zu "Blossom" von Andrew H. Vachss

    Burke wird von einem Knastbruder Virgil um Hilfe gebeten. Dessen Neffe soll Teenager-Liebespaare kaltblütige abgeknallt haben. Das einzige Problem: Virgil wohnt in Merrillville, Indiana. Das findet der Prof gar nicht gut, denn in der Pampa muss Burke nicht richtig ticken. Ist nicht sein Gebiet. Außerdem ist Virgil jetzt ein Vollbürger, hat ein Zuhause. Da hält man sich raus. Und wie will er denn an eine Wumme kommen, wenn er sie denn bräuchte? Burke: Muss ich halt mit Hirn vorgehen. Prof: Nennt man so etwas nicht unkalkulierbares ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kata" von Andrew H. Vachss

    Kata
    dyke

    dyke

    26. January 2010 um 17:27 Rezension zu "Kata" von Andrew H. Vachss

    Mit Kata führt ins Andrew Vachss in ein New York, dass aus John Carpenters „Die Klapperschlange“ stammen könnte. Nur ist es keine Fiktion, sondern Realität. Wie dem Nachwort von Oliver Huxly zu entnehmen ist, sind Vachss Romane seinen Fallakten entnommen. Als ANwalr vertritt er ausschließlich Kinder und Jugendliche. In diesem Sumpf, in dem der Schmerz die einzige Wahrheit ist, sofern man ihn jemand anderem zufügt, lebt Burke, Ex-Heimkind, Ex-Söldner, Ex-Sträfling, Berufsverbrecher, Privatdetektiv ohne Lizenz „unter dem Radar“. ...

    Mehr