Andrew Holland

 4.3 Sterne bei 135 Bewertungen
Autor von Wie sehr willst du leben?, Wovon träumst du? und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Du warst ganz allein: Thriller

 (1)
Neu erschienen am 29.04.2020 als E-Book bei .

Alle Bücher von Andrew Holland

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wie sehr willst du leben?9781537525938

Wie sehr willst du leben?

 (49)
Erschienen am 06.09.2016
Cover des Buches Wovon träumst du?9781541251212

Wovon träumst du?

 (18)
Erschienen am 21.12.2016
Cover des Buches Lass uns spielen9781544813431

Lass uns spielen

 (9)
Erschienen am 20.03.2017

Neue Rezensionen zu Andrew Holland

Neu

Rezension zu "Wie sehr willst du leben?" von Andrew Holland

Spannend, kurzweilig - klare Empfehlung
Claudia_Volbersvor einem Monat

In einer anderen Rezension steht: Holland ist kein Fitzek.
Richtig, muss er auch nicht, denn Andrew Holland hat seinen eigenen Stil. Meiner Meinung nach muss nicht jeder Thriller unvorhersehbar sein. Und dieses Buch ist der beste Beweis dafür, daß der Täter schon früh bekannt ist und die Handlung trotzdem spannend bleibt.

Nach vielen vergeblichen Versuchen und abgebrochenen Büchern (auch Fitzek war dabei) war es nach langer Zeit endlich wieder eine Geschichte, die mich von der ersten bis zu letzten Seite mitgenommen hat.

Ich freue mich auf weitere kurzweilige Lesestunden in dieser Reihe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wie sehr willst du leben?" von Andrew Holland

Nichts für schwache Nerven!
Jasminh86vor 3 Monaten

Andrew Hollands Thriller "Wie sehr willst du leben?" ist ein Thriller,der rasant und richtig spannend ist.

Seine Story ist schon richtig hart geworden,da hier Gewalt an Kindern verübt wird.Wem sowas an die Nieren geht,der sollte lieber einen Bogen um das knapp 300 Seiten Buch machen.

 Hier hat der Autor einen extrem grausamen,eiskalten und zutiefst gestörten Psychophaten erschaffen,der Zwillinge entführt und sie grausamen Tortouren aussetzt,um zu schauen,wie sehr jedes Kind an seinem Leben hängt. 

Ob es bereit ist,das Leben für seine Schwester/Bruder zu opfern. 

Die Entscheidung, die die Kinder treffen müssen, sind schwere Folgen für ihr weiteres Leben,was der Täter aber mit anderen Augen sieht.

Die gestörte Seele Christopher Darkins ist einfach widerlich,der Protagonist ist hier sehr gut beschrieben worden.

Die Perspektiven wechseln zwischen der Gegenwart und der Ich-Erzählung vom Psychophaten .

Hier erzählt er von seiner Kindheit,nach und nach erfährt man warum dieser Mensch zum Monster geworden ist,seine "Gründe "der Taten.

Aus Opfer werden Täter,wie es so oft der Fall ist. 

Special Agent Howard Caspar vom FBI und seinem Team gehen die "Missing Twins" Fälle sehr nahe.

Als ein weiteres Zwillingspärchen in der Gewalt von Darkins ist,rennt ihnen die Zeit davon und sie setzten alles in Bewegung,um diese Bestie zu finden. 

Darkins Lebensgeschichte wird hier sehr gut und detailliert beschrieben,auf der einen Seite fühlt man irgendwann etwas Mitleid,aber hauptsächlich Abscheu und Wut. 

Der Schreibstil ist flüssig,locker und der Thriller lässt sich wunderbar lesen. 

Seine Protagonisten werden alle gut vorgestellt,sodass klare Bilder im Kopf entstehen. 

Wer auf die "SAW-Reihe "steht und starke Nerven hat,dem kann ich diesen Thriller wärmstens empfehlen!

Kommentare: 2
3
Teilen

Rezension zu "Wie sehr willst du leben?" von Andrew Holland

....und wieder ist die Mutter schuld
ulrikerabevor 4 Monaten

„Ich habe sie getötet. Ich habe meine Schwester getötet. Der, nach dem Sie suchen bin ich.“ So wird der 10-jährige David, allein, nur in Unterwäsche, auf einer einsamen Straße aufgefunden.

Ein Serienmörder hält die USA in Atem. Zwillingskinder werden entführt, gefoltert, nur ein Kind überlebt. Der suspendierte FBI Ermittler Howard Caspar wird wieder in den Dienst gestellt, um dem Mörder endgültig das Handwerk zu legen.

Es ist ein grausames Spiel, dass der Mörder mit seinen kindlichen Opfern treibt. „Wie sehr willst du leben“ fragt er seine Gefangenen. Doch grausam allein reicht nicht für einen Thriller. Gut durchdacht, Ecken, Kanten, Wendungen,  all das würde ich in einem spannenden Thriller gerne lesen. Aber der Autor Andrew Holland greift ganz tief in die Klischeekiste. 

Eine schlimme Kindheit, die Mutter ein Schlampe, tote Tiere und ein körperliche Missbildung, so sieht der All-Inclusive Bausatz für den Psychopathenkiller aus. Nicht nur, dass er verspätete Rache an Kindern nimmt, vergewaltigt und tötet er auch gerne Frauen. Und weil der Täter aus der Ich-Perspektive erzählt, sind wir live dabei, wie er sich ergötzt als er eine Frau mit einem Messer penetriert. Ich weiß nicht was das Publikum an solchen Büchern reizt, mich reizt jedenfalls nur Übelkeit.

Howard Caspar, der FBI Agent ist ein fader Typ, ohne markante Züge, sein Partner selbstverständlich, schwarz, selbstverständlich ein Schrank von Mann mit weichem Kern. Die Psychologin hat wohl selbst ein Trauma zu verarbeiten und heißt Kathlyn Turner (so hatte Howard alsbald in meiner Fantasie das Gesicht von Michael Douglas, sorry).

Es kommt zu keinem einzigen spannenden Plottwist, Zufälligkeiten bei der Präsentation eines Verdächtigen laufen allesamt ins Leere. Die Ermittlungen gestalten sich auch nicht als besonders kniffelig, denn der Mörder streut genug Brotkrumen aus, denen die Ermittler nur zu folgen brauchen. Was sich der Autor bei dem Schluss gedacht hat ist für mich nicht mehr nachvollziehbar. Vielleicht ging ihm das Papier aus. 

Wie sehr willst du lesen? Ich eigentlich immer jederzeit, überall. Wären allerdings Bücher alle so wie dieses, ich würd m ir ein anderes Hobby suchen.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wie sehr willst du leben?undefined
Liebe Leserinnen und Leser, 

zum Start meines Debütthrillers "Wie sehr willst du leben?" starte ich eine Leserunde, zu der ich Sie gerne herzlich einladen möchte. Sie können sich für 15 ebooks (mobi/epub) bewerben und gemeinsam mit anderen Lesern herausfinden, wen das FBI Team um Howard Caspar finden muss, um unschuldige Kinder zu retten. 
Darum geht es in dem Buch: 


»Ich habe sie getötet. Ich habe meine Schwester getötet. Der, nach dem Sie suchen bin ich.« 

Mitten auf einer verlassenen Landstraße greift ein Farmer einen kleinen Jungen auf. Nur in Unterwäsche bekleidet, kann das Kind von nichts anderem reden, als davon, dass es seine Zwillingsschwester ermordet hat. Was steckt dahinter? 

Es ist die größte Suche nach vermissten Kindern, die Amerika je erlebt hat. Bisher konnte immer nur einer der vermissten Zwillinge lebendig gefunden werden, während der andere tot war. Special Agent Howard Caspar vom FBI wird mit seinem Team auf den Fall »Missing Twins« angesetzt. Können Sie den Psychopathen rechtzeitig stoppen oder hat er bereits die nächsten Zwillinge in seiner Gewalt? 

»Wenn du überleben willst, muss deine Schwester sterben. Wie sehr willst du leben?« 


Ob das Buch das richtige für Sie ist, können Sie mit Blick ins Buch bei Amazon feststellen: 


https://www.amazon.de/dp/B01LNWXKFA


Ich freue mich schon jetzt auf einige spannende Lesestunden mit Ihnen. 

Grüße,
A. Holland

PS: Bitte bewerten Sie das Buch abschließend auf der Lovelybooks Buchseite, sowie auf Amazon. Natürlich freue ich mich auch über eine zusätzliche Besprechung auf Ihrem Blog, wenn Sie einen haben. 


156 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks