Andrew Howick Frank Sinatra: Bilder seines Lebens

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frank Sinatra: Bilder seines Lebens“ von Andrew Howick

Wenige Künstler haben die Kultur der Nachkriegszeit bis in die 1970er-Jahre derart geprägt wie Frank Sinatra. Unvergessen sind Hits wie »My Way« oder »Moon River« und seine Auftritte mit dem Rat Pack. Am 12. Dezember 2015 wäre er 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass versammelt dieser Band wenig bekannte und zahlreiche seltene Fotos von Sinatra bei Plattenaufnahmen, Konzerten oder an Filmsets. Die teilweise sehr privaten Aufnahmen stammen von professionellen Fotografen, die das öffentliche Image Sinatras mit geformt haben. Mit einem Vorwort von Barbara Sinatra und Kommentaren seiner Freunde und Wegbegleiter ist dieses Werk eine Hommage an den großen Künstler, die die ganze Bandbreite seines Schaffens zeigt.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Was Sinatras Gesang mit Frauen macht, ist unmoralisch."

    Frank Sinatra: Bilder seines Lebens
    R_Manthey

    R_Manthey

    07. January 2016 um 15:52

    Am 12. Dezember 2015 wäre Frank Sinatra 100 Jahre alt geworden. Dieser Bildband ist so etwas wie eine Hommage an diesen einmaligen Künstler. "Bilder seines Lebens" heißt es im Untertitel. Ganz stimmt das nicht, denn fast alle hier gezeigten Fotografien stammen aus Sinatras Berufsleben und zeigen ihn bei seinen Konzerten und Ton-Aufnahmen oder bei Filmdrehs. Mit Texten gehen die Autoren zwar nicht sparsam um, aber sie lassen dem Buch den Charkter eines Bildbandes, in dem die einzelnen Fotografien ausführlich, aber immer noch kurz genug, erklärt werden. Dazu gesellen sich ab und zu weitergehende Erläuterungen, die aus wohlmeindenen Anekdoten, Geschichten und Erklärungen bestehen. Worin Sinatras Attraktivität insbesondere für Frauen besteht, mag für manchen Mann ein Rätsel bleiben. Allerdings lässt es sich leicht lösen. Im Buch findet man zum Beispiel folgende Erklärungen: Er war "eine unwiderstehliche Kombination männlicher Eigenschaften", "verschwenderisch und spendabel, rätselhaft und unverblümt, hitzig und ausgesprochen höflich, ein Playboy und ein Tölpel, verletzt und verletzend." Ein Typ "angespannt wie ein Tier mit einer Neigung zur Gewalt" und mit einem "überraschendem, entwaffnenden Grinsen". Wahrscheinlich wäre er auch ohnen seine Gesangsstimme und nur mit seinen Filmrollen ein Star besonders bei Frauen geworden. Doch gekrönt wird das natürlich alles mit seiner unvergleichlichen Stimme, die man auch heute noch sofort erkennt und die besonders zu seinen Lebzeiten die Damenwelt in eine gewisse Stimmung versetzen konnte. Ein sehr schöner Bildband über eine unvergleichliche Karriere, der Privates fast durchgehend ausschließt.

    Mehr