Andrew Kaufman Alle meine Freunde sind Superhelden

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(16)
(15)
(6)
(4)

Inhaltsangabe zu „Alle meine Freunde sind Superhelden“ von Andrew Kaufman

Die superlustigste und allertraurigste Liebesgeschichte der Welt Alle Leute, die Tom mag, sind Superhelden. Da ist zum Beispiel „Die Kopistin“, die jeden Gesichtsausdruck problemlos imitieren kann, oder „Die Froschküsserin“, die aus jedem Deppen einen strahlenden Sieger macht – und noch 40 weitere. Tom ist sogar mit einer Superheldin verheiratet. Leider haben die Feinde von Tom, der ein ganz normaler, liebenswerter Typ ist, auch Superheldenkräfte. Und so hat der Hypnotiseur Toms Frau am Hochzeitstag hypnotisiert. Seit sechs Monaten ist sie nun nicht mehr in der Lage, Tom zu sehen, er ist einfach unsichtbar für sie ...

Skurril und Wunderbar!

— Mika_Schulze
Mika_Schulze

skurril und schnell gelesen. manchmal zum Schmunzeln, teils aber auch absurd.

— giulianna
giulianna

Ich hab nur gelacht!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Auch ich habe dieses Büchlein nicht verstanden, den Witz vergeblich gesucht und es kopfschüttelnd zurückgestellt. Ideen sind nette drin, aber es liest sich für meinen Geschmack zu unfertig.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Irgendwie nett und auch tragisch, aber um das Buch schätzen zu können fehlt mir wahrscheinlich die (typisch nordamerikanische) Affinität zum Mythos Superheld.

— perry_ravenna
perry_ravenna

Dieses Buch wird glaube ich maßlos überschätzt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einer dieser Bestseller wird, den alle gelesen haben, aber keiner verstanden hat. Du hast es auch nicht verstanden? Keine Sorge, du bist nicht blöd - es gibt eben doch blöde Bücher...

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Sklaverei, eines der grausamsten Kapitel der amerikanischren Geschichte, großartig erzählt

ulrikerabe

Die Verschwörung von Shanghai

Keine leichte Lektüre für zwischendurch......

voeglein

Und morgen das Glück

Bewegende Geschichte über neue Anfang, großartig geschrieben !!!

marpije

Das Mädchen aus Brooklyn

Mein vierter und letzter Musso – Enttäuschung pur! (**)

Insider2199

Der Frauenchor von Chilbury

Vielleicht weniger an Männer gerichtet, aber ein tolles Buch für Frauen!

Sigismund

Das Ministerium des äußersten Glücks

Meins war's nicht.

BiancaBerlin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut liebenswert

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    Mika_Schulze

    Mika_Schulze

    29. June 2017 um 11:10

    Inhalt:Alle Leute, die Tom mag, sind Superhelden. Da ist zum Beispiel „Die Kopistin“, die jeden Gesichtsausdruck problemlos imitieren kann, oder „Die Froschküsserin“, die aus jedem Deppen einen strahlenden Sieger macht – und noch 40 weitere. Tom ist sogar mit einer Superheldin verheiratet. Leider haben die Feinde von Tom, der ein ganz normaler, liebenswerter Typ ist, auch Superheldenkräfte. Und so hat der Hypnotiseur Toms Frau am Hochzeitstag hypnotisiert. Seit sechs Monaten ist sie nun nicht mehr in der Lage, Tom zu sehen, er ist einfach unsichtbar für sie.Meine Meinung:Alle meine Freunde sind Superhelden ist wahrscheinlich das witzigste, absurdeste und gleichzeitig traurigste Buch, das ich je gelesen habe. Es ist eine Kurzgeschichte auf gerade einmal knapp über 100 Seiten und dementsprechend lässt es sich auch sehr schnell in einem Rutsch durchlesen.Es hat mich total begeistert, dass Kaufmann auf so wenig Seiten so viele skurrile Charaktere, Wendungen und Tiefgang unterbringen konnte.In diesem Buch steckt sehr viel Kreativität und es gehört zu meinen Favoriten. Vielleicht ist es nicht unbedingt für jeden was, aber mir gefiel, dass dieses Buch einfach mal ganz anders war, als alles was ich bisher gelesen habe. Einfach Einzigartig!Ich habe direkt im Anschluss noch ein anderes Buch vom Autor gekauft.

    Mehr
  • unbedingt lesen!

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    Erdbeer_Torte

    Erdbeer_Torte

    19. November 2013 um 21:20

    Mir wurde das Buch auszugsweise vorgelesen in einer Leserunde und bei den kurzen Episoden musste ich schon sehr lachen. Die Geschichte ist toll! Es ist witzig und als ich am Ende angekommen war, wollte ich direkt wieder von vorne anfangen. Als unbedingt lesen!

  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    butterblume74

    butterblume74

    26. June 2009 um 16:16

    ein kleines, feines und wunderbar skurriles Buch. Beim lesen konnte ich feststellen: "ja tatsächlich - auch meine Freunde sind wohl alle Superhelden". Da gibt es z.B. "Irgendwann"-die ihre Träume später verwirklichen will, den "Couchsurfer"-der sich ohne Job und Freundin auf den Sitzmöbeln seiner Freunde durchs Leben hangelt oder "Treuherz"-der gleich sein ganzes Herz an seine Auserwählte verschenkt. Das ist nicht zum brüllen komisch - jedoch zauberte mir dieses Buch bei der Lektüre immerwieder ein kleines Lächeln auf das Gesicht. Und das war ganz wunderbar.

    Mehr
  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    20. December 2008 um 10:32

    Ein super schönes Buch, wenn man sich auf die Absurdendinge einläßt. Allein die Szene mit den Kartons "Freund" und "Geliebter" war einfach herrlich schön und am Ende hatte ich ein Tränchen im Auge. übrigens bin ich fest davon überzeugt, daß ich Irgendwann bin. Ich verschieb auch immer alles und klein bin ich auch, das wäre die Erklärung! Kurz ein wirklich famoses Büchlein, ein absolutes Highlight noch kurz vor Jahresende...

    Mehr
  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    MisterWoo

    MisterWoo

    24. September 2008 um 20:18

    Ich fand diese Geschichte weder "superlustig" noch "allertraurigst". Aber Spaß hat das Lesen trotzdem gemacht. Hauptfiguren sind Tom und seine Frau, Die Perfektionistin. Irgendetwas stimmt zwischen den beiden nicht mehr, und Tom will herausfinden, was. Diese kleine, nette und extrem schnell zu lesende Geschichte wimmelt vor Superhelden der besonderen Art. Sie haben Superfähigkeiten, aber nicht so wie Spiderman & Co. Die Impferin beispielsweise kann ihr Gegenüber von allem überzeugen, woran sie glaubt. Die Fähigkeit des Faultiers ist es, von Herzen "Scheiß drauf!" zu sagen. Und die Perfektionisten ist eben genau das: Sie hat die Fähigkeit, alles perfekt zu machen. Tom hat keine Superfähigkeit. Aber eigentlich ist das nicht so wichtig, ist ja auch eigentlich keine Geschichte über Superhelden, sondern über die Liebe und das Verliebtsein. Sehr süß, sehr leicht, mit einer interessanten Struktur, die ständig hin und herspringt, und dennoch irgendwie funktioniert. Leider ein wenig arm an Details.

    Mehr
  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    Binea_Literatwo

    Binea_Literatwo

    16. August 2008 um 20:02

    Die superlustigste und allertraurigste Liebesgeschichte der Welt Alle Leute, die Tom mag, sind Superhelden. Da ist zum Beispiel "Die Kopistin", die jeden Gesichtsausdruck problemlos imitieren kann, oder "Die Froschküsserin", die aus jedem Deppen einen strahlenden Sieger macht - und noch 40 weitere. Tom ist sogar mit einer Superheldin verheiratet. Leider haben die Feinde von Tom, der ein ganz normaler, liebenswerter Typ ist, auch Superheldenkräfte. Und so hat der Hypnotiseur Toms Frau am Hochzeitstag hypnotisiert. Seit sechs Monaten ist sie nun nicht mehr in der Lage, Tom zu sehen, er ist einfach unsichtbar für sie ...

    Mehr
  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2008 um 20:20

    Tom verliebt sich in die Perfektionistin. Sie und Er haben geheiratet. Auf ihrer Hochzeit eskalierte ein Streit zwischen Tom und Hypno. Darauf hypnotisierte Hypno die Perfektionistin so das Tom für sie unsichtbar wurde. Jeder kann Tom sehen, nur seine eigene Frau -die Perfektionistin- eben nicht. Und seit einem halben Jahr nun versucht Tom sich für seine Frau wieder bemerkbar zu machen, aber ohne Erfolg. Eine letzte Chance gibt er sich noch. Auf einem Flug nach Vancouver versucht er es ein letztes mal für seine Geliebte in Erscheinung zu treten. So zwiespältig die Meinungen über dieses Büchlein auch sein mögen, eines muss man Andrew Kaufman dann doch lassen. [b]Alle meine Freunde sind Superhelden[/b] ist wohl eine der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten der letzten Jahre die man zu lesen bekommt. Einige Leser haben bekrittelt dass das Buch mit gerade mal 107 Seiten und sehr großzügiger Seiteneinteilung doch recht mager ist und auch die etwas blassen Charaktere scheinen nicht gerade auf viel Gegenliebe gestoßen zu sein. Dem kann ich mich hier (leider) nur anschließen. Auch die groß, auf dem Umschlag, angekündigten Gefühlsbäder sind ausgeblieben. Ab und an ein schmunzeln und auch mal ein oder zwei “Oh´s” aber ansonst fliegt man nur so durch dieses Büchlein. ABER! Die Charaktere sowie manch ungewöhnliche Idee lernt man schnell lieb zu gewinnen und man ist am Ende des Buches wirklich enttäuscht darüber das es schon zu Ende ist und man wünscht sich unbedingt noch mehr über diese absolut abgefahrene und wundersame Welt von Zeitreisenden, unsichtbaren Liebespaaren, Menschen mit überirdisch guten Gehör oder Herzmechanikern zu lesen. Nicht zuletzt da ich ein großer Fan von [i]Die fabelhafte Welt der Amélie[/i] bin und so manch Parallele sich in dieses Büchlein schleicht schneidet das Werk als solches doch positiv bei mir ab. Und wenn man zwischen den Zeilen liest sieht man das es nicht immer die “Superkräfte” sind die einen Menschen besonders oder auch wertvoll machen, meist genügt auch nur schon (im wahrsten Wortsinn) ins Innere eines Menschen zu blicken, obwohl ja auch das schon wieder Superkräfte erfordern würde… Unterm Strich ein Büchlein das zwar nicht für jeden zu empfehlen ist, aber für so manchen durchaus ein kleines erbauliches Fundstück sein dürfte.

    Mehr
  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    Lesebienchen

    Lesebienchen

    10. August 2008 um 21:45

    Die superlustigste, allertraurigste Liebesgeschichte der Welt". So lautet die Überschrift des Paratextes auf der Rückseite des Schutzumschlages. Der Debütroman Kaufmans wird dieser euphorischen Aussage jedoch nur bedingt gerecht. Tom, der Protagonist des Romans, lebt in einer Stadt voller Superhelden. Doch diese Helden zeichnen sich nicht durch übermenschliche Kräfte aus, sondern sie besitzen herausragende körperliche oder charakterliche Eigenschaften, die sie aus Toms Perspektive zu Superhelden machen. So zeichnet sich seine Frau, die Perfektionistin, darin aus, alles perfekt machen zu können und zu wollen. Toms Leben erscheint am Tag seiner Hochzeit ebenfalls perfekt. Doch seine Frau wird von ihrem Exfreund Hypno aus Rache dahingehend hypnotisiert, dass von nun an Tom für sie unsichtbar ist. Ein halbes Jahr wartet die Perfektionistin auf Tom, der alles versucht, um sich ihr bemerkbar zu machen, bis sie beschließt, die Stadt zu verlassen. Tom bleiben nur noch wenige Flugstunden, um für seine Frau wieder sichtbar zu werden. Die Idee des Romans ist skurril und über viele Passagen hinweg unterhaltsam und witzig.Kaufman parodiert gekonnt die persönlichen Schwächen und kleinen Eigenheiten des Menschen, indem er diese gerade als ausschlaggebend für einen Superhelden ansieht. So trifft Tom u.a. auf das Stresshäschen, welches in der Lage ist, sämtlichen Stress im Umkreis von 50 Metern aufzusaugen, oder auf den Couchsurfer, der ohne festen Wohnsitz oder Einkommen überlebt, indem er abwechselnd bei Freudnen wohnt. Selbst die Ehefrau Toms, die Perfektionistin, erscheint als eine zynische Parodie auf den Wahn nachabsoluter Vollkommenheit. Inhaltlich ist der Roman unterhaltsam, aber auch nicht überragend, denn die eigentliche Liebesgeschichte wird nur oberflächlich behandelt. Die Beziehung zwischen beiden wird oftmals nur angedeutet und gerade die Frage, warum Tom für seine Frau unsichtbar wird, wird nur vage erklärt. Der Roman stellt nicht die Entwicklung der Beziehung dar, sondern ilustriert lediglich bestimmte wichtige Situationen. Das plötzliche Zweifeln erscheint daher nicht plausibel. Diese inhaltlichen Schwächen werden durch eine bisweilen anstrengende und langweilige Erzählweise verstärkt.In längeren Passagen werden die einzelnen Superhelden nacheinander aufgezählt und beschrieben. Diese Listen zerreißen einerseits den Erzählfluss und sind zum anderen ab einem gewissen Punkt auch ermüdend, da sie nichts Neues bieten, sondern eine fortlaufende Parodie menschlicher Eigenschaften. Der Roman ist eine nette, kurzweilige Unterhaltung. Doch leider wird die originelle Idee zu sehr ausgereizt und die eigentliche Liebesgeschichte nur angedeutet.

    Mehr
  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    ju_theTrue

    ju_theTrue

    04. August 2008 um 08:51

    sehr süß, aber viel zu kurz.

  • Rezension zu "Alle meine Freunde sind Superhelden" von Andrew Kaufman

    Alle meine Freunde sind Superhelden
    asita

    asita

    21. June 2008 um 18:38

    umbedingt lesen!!!

    DIE SUPERLUSTIGSTE, ALLERTRAURIGSTE LIEBESGESCHICHTE DER WELT