Andrew Klavan Die Augen der Nacht.

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Augen der Nacht.“ von Andrew Klavan

Thriller. 448 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.03.1997')

Ein spannender Thriller,der schon als Film(Sag kein Wort) unter die Haut geht.Das Buch ist viel besser.

— Angelinchen
Angelinchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildeule

Ein Friedhof als Hintergrund und eine Friedhofsgärtnerin und verwaiste Mutter als Ermittlerin - schon eine außergewöhnliche Idee!

elmidi

Die Brut - Sie sind da

tolles Buch.. macht Lust auf die Fortsetzung, freue mich schon darauf :)

Daniela34

Die Moortochter

Entsprach leider nicht meinen Erwartungen...

Antika18

Tot überm Zaun

Cosma Pongs ist (zu) aktiv und (über-)motiviert - und bringt damit ihre Tochter Paula zur Verzeiflung. Dem Leser gefällt's!

MissStrawberry

Der Mann zwischen den Wänden

Düsterer Thriller aus Schweden mit einem Ende, das kein Ende ist.

AmyJBrown

Mörderisches Ufer

Genau meinen Lesegeschmack getroffen

Laberladen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Augen der Nacht." von Andrew Klavan

    Die Augen der Nacht.
    abuelita

    abuelita

    22. February 2013 um 19:36

    Die schöne, faszinierende Elizabeth Burrows ist des Mordes angeklagt. Der Psychiater Dr. Conrad soll entscheiden, ob die Patientin verhandlungsfähig ist. Er diagnostiziert in nur einer Sitzung paranoide Schizophrenie und kehrt danach, zufrieden mit seiner Arbeit, heim zu seiner Familie. Am nächsten Tag aber ist Conrads kleine Tochter verschwunden. Ein Fremder meldet sich und erteilt ihm einen Auftrag: "Wenn Sie ihr Kind lebend sehen wollen, dann gehen Sie zu Elizabeth und stellen ihr eine ganz einfache Frage..." Oh je, warum lese ich sowas abends? Und kann dann nicht schlafen…selber schuld ! Die Brutalität und psychische Gestörtheit der Entführer schockiert und ist in meinen Augen auch extrem. Gestört hat mich, dass es keine – in meinen Augen- richtige „Auflösung“ gab, was Elisabeth Burrows betraf.

    Mehr