Andrew Lane

 4 Sterne bei 624 Bewertungen

Lebenslauf von Andrew Lane

Neue Umsetzung eines Klassikers: Mit seiner „Young Sherlock Holmes“-Reihe machte sich der 1963 geborene britische Autor Andrew Lane einen Namen. In Zusammenarbeit mit dem Nachlass von Sir Arthur Conan Doyle erarbeitete er eine Neuinterpretation des Klassikers, die von der Vorgeschichte der weltbekannten Romanfigur erzählt. Für Lane, der selbst ein lebenslanger Sherlock Holmes-Fan ist, geht mit der Reihe ein persönlicher Traum in Erfüllung. Bislang wurde die Serie, die acht Bände umfasst, in über 40 Länder verkauft, Tendenz steigend. Bevor er zur Schriftstellerei kam, studierte Lane Physik an der Warwick Universität und arbeitete bis 2013 für das britische Verteidigungsministerium. Bei seiner Arbeit hatte Lane Zugang zu den Büros von verschiedenen Geheimdienstbehörden wie MI6, CIA oder NSA. Sein Insiderwissen setzt er in weiteren Jugendbüchern um, wie beispielsweise „Agent Impossible – Operation Mumbai“. Das Buch, das den Auftakt zur „Agent Impossible“-Reihe darstellt, erzählt von dem Teenager Kieron, der Augenzeuge einer Entführung wird. Als er eine Brille und ein Headset aufhebt, die der Entführte verloren hat, kommt er in Kontakt mit der MI6-Agentin Bex und wird in eine gefährliche Geheimmission mit ungeahnten Wendungen hineingezogen. Doch nicht nur im Bereich der Jugendliteratur ist Andrew Lane inzwischen eine konstante Größe, auch seine anderen Werke, teils unter Pseudonym veröffentlicht, erfreuen sich großer Beliebtheit. Darunter auch einige Romane zu bekannten Fernsehserien wie beispielsweise „Doctor Who“. Der Autor und Journalist lebt heute gemeinsam mit seiner Frau, seinem Sohn und einer großen Sammlung Sherlock Holmes Bücher in Dorset, im Süden Englands.

Alle Bücher von Andrew Lane

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Andrew Lane

Neu
youBibianss avatar

Rezension zu "AGENT IMPOSSIBLE - Operation Mumbai" von Andrew Lane

Teilweise unrealistisch, aber cool
youBibiansvor 2 Monaten

Während Kieron und Sam einfach nur in einem Fastfoodladen sitzen, wird vollkommen öffentlich ein Mann entführt. Ein Headset und eine Brille bleiben übrig. Da es niemanden außer Kieron und Sam zu interessieren scheint, nehmen sie beides an sich und stürzen sich damit unwissend in ein großes Abenteuer voller Gefahren.

Meiner Meinung nach ein großartiges Buch. Es ist spannend und hat mich gefesselt. Allerdings ist es überhaupt nicht realistisch. (Aber das trifft ja auch auf die meisten anderen Bücher zu.)
Trotzdem hat es mir gut gefallen, auch wenn ich an vielen Stellen da saß und mir "Ist klar. Genauso würde das passieren." gedacht habe. Der Schreibstil ist großartig. Da muss ich dir Übersetzerin loben. Gut gelungen. Und es scheint, als würde es eine Fortsetzung geben, die ich mir sehr gerne auch durchlesen würde, denn die Hauptcharaktere fand ich schon ziemlich cool und die würde ich gerne wieder "treffen".

Marilena

Kommentieren0
0
Teilen
Lales avatar

Rezension zu "AGENT IMPOSSIBLE - Operation Mumbai" von Andrew Lane

Spannend, teilweise kühl
Lalevor 3 Monaten

Inhalt:

Kieron und sein bester Freund Sam sind ganz normal. Sie gehen zur Schule, sind dort Außenseiter und hängen in ihrer Freizeit gerne ab. 
Als sie zufällig bemerken, wie in der Öffentlichkeit in einem Fastfoodladen ein Mann entführt wird, werden sie neugierig und beschließen zu helfen. Kieron findet dabei eine Brille und ein Headset, welches der Mann fallen gelassen hatte und als er sie aufsetzt, befindet er sich plötzlich auf der anderen Seite der Welt und soll eine M16-Agentin auf geheimer Mission helfen. 
Plötzlich befinden Sam und er sich in großer Gefahr...



Meine Meinung:

Ein gefährliches Abenteuer, das Schwung und Spannung in das alltägliche Leben bringt.

Während des gemeinsamen Abhängens in einem Einkaufscenter, beratschlagen Kieron und Sam, wie sie am besten (und billigsten) auf ein Konzert kommen. Doch als kurz darauf am Nebentisch ein Mann, vor aller Augen, entführt wird beschließen die Freunde zu helfen. Am Tisch des Mannes findet Kieron eine Brille und ein Headset, welches das Entführungsopfer fallen gelassen hatte. 

Als er die Brille aufsetzt, befindet er sich plötzlich an einem anderen Ort und ist mit einer M16-Agentin verbunden, die sich auf einer gefährlichen Mission befindet. Doch ohne ihren Partner - der entführte Mann - kommt sie nicht weiter und so beginnt für Kieron und Sam ein mehr als gefährliches Abenteuer ...

Der Jugendthriller  Agent Impossible ist der Auftakt zu einer Agententhrillerreihe voll Spannung und Abenteuer, vom berühmten  Young-Sherlock-Holmes-Autor.

Allein der Name hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht, da ich bekennender Young-Sherlock-Fan bin. Das geheimnisvoller Cover und die interessante Inhaltsangabe - die für meinen Geschmack fast etwas zu viel verrät - taten ihr übriges, um meine Neugier für das Buch zu steigern. 

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Kieron und Bex, die Geheimagentin, erzählt. Das gefällt mir sehr gut, da man die zwei Seiten des Headsets und der Ereignisse kennen lernt. Die Charaktere selbst sind ausführlich gestaltet, an einigen Stellen kommen sie mir jedoch etwas zu "roboterhaft" rüber, weshalb ich nicht ganz warm mit ihnen geworden bin. Aber die Vielseitigkeit der Personen und die Darstellung ihrer Gedanken, sind sehr gelungen.

Der Schreibstil ist flüssig und durch die vielen Dialoge sowie die jugendhafte Sprache, verständlich und glaubwürdig. Der Autor schafft es, mit seinen Worten Bilder vor meinem inneren Augen entstehen zu lassen, sodass ich mich gut in die Situationen hineinversetzen konnte. 

Die Kapitel sind eher lang und enden meist mit einem offenen, sodass der Leser voller Fragen zurückgelassen wird und darauf brennt, weiter zu lesen. 

Insgesamt gefällt mir die Idee der Handlung gut, auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, zufällig tatsächlich der Partner von einem Agent zu werden. Jedoch ist die Umsetzung der Geschichte im wesentlichen gut gelungen - sie stellt Bezüge zur heutigen Zeit und ist unterhaltsam.


Fazit:

Ein guter Jugendthriller, mit frischen Protagonisten, die teilweise aber auch etwas kühl wirken. Die Spannung und Gefahr hat mich gebannt an die Seiten gefesselt.
Ich empfehle es allen, die Spannung und  Young-Sherlock-Holmes mögen und würde es ab dem Alter von etwa 14 Jahren empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "AGENT IMPOSSIBLE - Operation Mumbai" von Andrew Lane

Spannend und mitreißend
Buecheraktevor 3 Monaten

Cover: das Cover passt perfekt zur Story. Gefällt mir richtig gut. Geheimnisvoll.
Inhalt: Durch Zufall geraten Kieron und sein Kumpel Sam an eine Brille, mit der Mumbai vor Augen hat (eine VR - Brille). Es stellt sich heraus, dass ein Agent diese bei einer Entführung verloren hatte. Bex, eine Agentin, sitzt derweil in Mumbai fest und wartet auf weitere Anweisungen ihres Partners Bradley, der jedoch entführt worden ist.
Fazit: Kieron und sein Freund Sam waren mir auf Anhieb sympathisch. Beide sind nicht auf den Kopf gefallen und denken quer, sodass sie schnell analytisch Dinge erfassen. Sie kooperieren mit Bex, einer Agentin in Mumbai, und helfen ihr durch ihre schwere Lage. Ich möchte nicht zu viel von der Storyline selbst verraten, aber das Buch ist spannend und mit Action geladen. Der Cliffhanger am Ende des Buches hat es in sich und ich hoffe es wird bald einen zweiten Teil geben :). Es ist mein erstes Buch von Andrew Lane und der Schreibstil hat mir ziemlich gut gefallen. Eine Geschichte für Jung und alt! Vier Akten für Mission Impossible Operation Mumbai. ~ Steph

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ich verlose das Buch young Sherlock Holmes 1 der Tod liegt in der Luft von Andrew Lane. Ich hab das Buch doppelt Geschenkt Bekommen also ist es unnötig das Buch doppelt zu Hause zu haben. Wer sich interessiert schreibt mir sein Name und Die Adresse. Ich würde mich freuen wenn das Buch weg ist. Ich habe das Buch schon gelesen und bin begeistert und hab die ganze reihe verschlungen😬😝😱 Viel glück und dann viel Spaß beim Lesen😬😁
Zur Buchverlosung
Klappentext:
Der junge Sherlock Holmes soll seine Sommerferien auf dem Land verbringen - bei Tante Anna in Farnham. Stundenlang dauert die Reise und nichts als Gerstenfelder weit und breit. Noch öder geht es ja wohl kaum, Sherlock ist stocksauer. Doch dann kommt alles ganz anders, und plötzlich ist er mittendrin in seinem ersten Fall. Mysteriöse Todesfälle, prügelnde Muskelprotze und ein böser Baron - das erste Abenteuer des jungen Meisterdetektivs beginnt.




Es gibt auch ein paar Regeln, aber das kennt ihr ja sicher schon:

* Jeder geht bitte mit dem Buch um als wäre es das eigene. Natürlich sollt ihr es nicht mit weißen Handschuhen lesen und Gebrauchsspuren sind bei so vielen Lesern ja gar nicht zu vermeiden. Nur einfach ein bisschen darauf achten, dass keine Knicke reinkommen, nichts drüberschütten, nichts reinschreiben, keine Seiten rausreißen oder sowas.

* Bitte schreibt hier einen Kommentar, wenn das Buch bei euch angekommen ist und wenn ihr es weitergeschickt habt. Ihr kümmert euch selbstständig um die Weitergabe der Adressen.

* Geht das Buch verloren, teilen sich Versender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Passiert einem ein Missgeschick und das Buch wird irgendwie schwerer beschädigt, bitte direkt an mich wenden. Es gibt für alles eine Lösung und ich reiße keinem den Kopf ab.

* Portokosten trägt natürlich ebenfalls jeder selber. Bitte denkt daran, Büchersendungen nicht zuzukleben. Es wäre doch schade, wenn der Nächste Porto nachzahlen müsste.

* Der Versand ins Ausland kann nur erfolgen, wenn sich der Vorgänger dazu bereit erklärt die höheren Portokosten zu tragen. Bitte klärt das vorher ab, damit es im Nachhinein nicht zu Unmut kommt.

* Der letzte Leser schickt das Buch an mich zurück.

* Jeder hat 2 Wochen Zeit um das Buch zu lesen. Falls jemand nicht in der Zeit fertig wird, schreibt er bitte eine kurze Nachricht, damit der Nächste Bescheid weiß.

*Es wäre schön, wenn ihr eine Rezension schreibt. Ist aber keine Pflicht.

Bei Interesse einfach melden, am besten per Kommentar hier. Dann trage ich euch ein. Die Leserzahl ist nicht begrenzt.

Und hier ist die Liste:

verschickt am 02.04.
1. Lilasan
2. nirak03
3.
Tatsu
4.
Nicecat
5.
Tru1307
6.
SharonBaker
7. Xige

8. sleepingbeauty
9. flaschengeist1962
10. Lantasch
11. Jessi2011
12. buechermaus25
13. Sommerleser
14. Lizzy1984w <-- Buch ist hier
15. DieBerta
16. melanie_reichert
17. Anendien
-> danach zurück zu mir

Warteliste:
chatty68
leseelfe

Ich wünsche schon mal allen viel Spaß beim Lesen. =)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Andrew Lane wurde am 17. April 1963 in Großbritannien geboren.

Andrew Lane im Netz:

Community-Statistik

in 633 Bibliotheken

auf 201 Wunschlisten

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks