Andrew Mayne

 3,5 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Andrew Mayne

Cover des Buches Auf falschen Fährten (ISBN: 9782919801329)

Auf falschen Fährten

 (4)
Erschienen am 09.10.2018

Neue Rezensionen zu Andrew Mayne

Neu
Cover des Buches Auf falschen Fährten: The Naturalist (ISBN: 9782919801336)M

Rezension zu "Auf falschen Fährten: The Naturalist" von Andrew Mayne

Ein ungewöhnlicher Thriller, der sich von der Masse abhebt
misspidervor 2 Jahren

Professor Theo Cray ist Biologe und Informatiker. Nachdem eine seiner ehemaligen Studentinnen tot aufgefunden wird, beginnt er nachzuforschen. Handelte es sich wirklich um einen Bärenangriff, wie alle glauben? Vieles weist darauf hin, doch Theo findet Hinweise, die in eine ganz andere Richtung deuten. Aber die Polizei will ihm nicht glauben, und so Theo gräbt Theo immer tiefer (im wahrsten Sinne des Wortes...), um die Wahrheit herauszufinden. Dabei kommt ihm seine wissenschaftliche Forschung zugute und er kommt einem Killer auf die Spur, der weitaus gefährlicher ist als ein Bär...

Dieser Thriller war...anders. Skurril, bizarr, unglaublich - gleichzeitig faszinierend und fesselnd. Manches Mal habe ich allerdings auch an der Glaubwürdigkeit des Geschehens gezweifelt, zu absurd waren die Ereignisse. Theos Recherchen, die ihn wiederholt über die Grenzen der Legalität hinaus führten, hätten ihn eigentlich geradewegs hinter Gitter führen müssen, aber dann hätte das Buch wohl ein vorschnelles Ende gefunden. Die oberflächlichen Ermittlungen der im Gegensatz zu Theo als völlig unfähig dargestellten Polizei wirkten zudem sehr eindimensional.

So begleitet der Leser Theo auf einer wahnwitzigen Spurensuche, die im ständigen Wechsel zwischen Tragik und Komik steht. Theos trockene, gleichzeitig tollpatschige Art erinnern dabei an das klischeehafte Bild des Professors, der auf seinem Gebiet ein Genie sein mag, aber im wahren Leben und im Umgang mit echten Menschen sehr unbeholfen daherkommt. Diese Eigenschaft macht Theo sympathisch und verleiht der Geschichte zugleich einen Hauch von Humor. Am Ende zeigt sich einmal mehr, dass die einzig wahre Bestie der Mensch ist.

Fazit: ein ungewöhnlicher Thriller, der sich wohltuend von der Masse abhebt, dabei aber auf einem sehr schmalen Grat zwischen Glaubwürdigkeit und Absurdität wandelt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Auf falschen Fährten (ISBN: 9782919801329)birgitfacciolis avatar

Rezension zu "Auf falschen Fährten" von Andrew Mayne

Bärenangriff
birgitfacciolivor 2 Jahren

Dr.Theo Cray ist Wissenschaftler und arbeitet an einer Uni als Lektor.Auf einer seiner wissenschaftlichen Reisen wird er plötzlich Verdächtiger in einem Mordfall.Ausgerechnet eine ehemalige Studentin von ihm , Juniper wird ermordet aufgefunden und Theo ist die einzige Verbindung zu ihr.Nach der Obduktion aber geht man von einem Bärenangriff aus.Trotz seiner Entlastung glaubt Theo die Theorie nicht und macht sich mit Hilfe seines selbst entwickeltem Computerprogramms Maat selbst auf die Suche und den Behörden gehörig auf die Nerven.


Eine ausgefuchste Story ,wenn auch etwas arg unrealistisch ,mit Spannung und einer Portion Humor.

Theo ist sympatisch und gleichermaßen nervig und hat wohl im Laufe des Buches mehr Leben als eine Katze.Ich könnte mir den Thriller gut als Auftakt einer Reihe vorstellen ,da der Autor Theo am Anfang recht lang beschrieben hat.Einen Stern hat den Autor auf jedenfalls die vielen wissenschaftlichen Begriffe gekostet,mir haben sie Zeit zum recherchieren gekostet.So dauerte es etwas bis ich im Buch drin war.Dann aber fand ich es super

Kommentieren0
5
Teilen
Cover des Buches Auf falschen Fährten (ISBN: 9782919801329)yellowdogs avatar

Rezension zu "Auf falschen Fährten" von Andrew Mayne

unterhaltsam, aber leicht überzogen
yellowdogvor 2 Jahren

Auf falschen Fährten ist ein ganz guter Thriller, den ich gerne gelesen habe, auch wenn er nicht unbedingt neue Maßstäbe setzt. Ein mal mehr ist es die Jagd nach einem Serienkiller.

Das besondere ist die Hauptfigur, aus dessen Sicht auch erzählt wird. Der introvertierte Professor Theo Cray ist Bioinformatiker, er hat stets einen wissenschaftlichen, unvoreingenommenen und kühlen Blick. Dazu kommt aber, dass er einen sanften Charakter hat. Dadurch entsteht ein Erzählton, der ein wenig anders ist.


Theo Cray gerät für kurze Zeit in Verdacht, eine junge Frau getötet zu haben, doch dann vermutet die Polizei doch, dass es ein Grizzley-Bär war. Sie erschießen sogar einen Bären. Doch Cray glaubt nicht daran und untersucht Blut/DNA des Opfer. Er findet auch eine Verbindung zu weiteren Opfern. Er glaubt an einen Serienkiller, der seit Jahrzehnten tötet, doch die Polizei und das FBI schätzen keine Einmischung von einem Amateur. So muss theo alleine weitermachen und es wird immer gefährlicher.

Ich schätze an dem Roman neben der außergewöhnlichen Hauptfigur, dass die Handlung nie langweilig wird. Trotz fehlender Glaubwürdigkeit ist es unterhaltend. Warum aber die Polizei und FBI so verbohrt und unfähig sein soll, leuchtet mir nicht ein. Ich meine, beim Lesen über ein paar Plotlöcher gestolpert zu sein, aber mich persönlich hat das nicht gestört. Kritischere Leser könnten die fehlende Logik jedoch bemängeln. Das Finale ist spektakulär, aber vollkommen überzogen.


Band 2 der The Naturalist-Reihe wird auch noch kommen und ich werde bei Gelegenheit die Serie weiterlesen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Andrew Mayne?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks